weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Haus, das nicht verkauft werden will

133 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Geisterhaus, Präsenz

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 15:20
Erinnert mich an die eine X Factor Folge
Ein Haus hat weder ein Beweusstsein, noch gibt es Beweise für die Existenz von Geistern
Von daher kann es nicht entscheiden, dass es nicht verkauft werden will ^^


melden
Anzeige

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 15:21
RobbyRobbe schrieb:Erinnert mich an die eine X Factor Folge
Oh ja, die Folge kenne ich auch. Ich fand die damals richtig schön romantisch :)


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 15:53
@Mazorca
Wenn Du Deine Bekannte, das Medium, vor dem Besuch darüber informierst, dass es da evtl. spukt oder so, dann wird sie auch 100% was spüren... -.-
Versetz Dich mal in ihre Lage - sie ist jetzt "befangen" (=informiert) und ausserdem steht ihr Ruf auf dem Spiel, wenn sie (ehrlich) sagen würde, "also, ich fühl nüscht".
Also, egal, was bei Eurer Begehung herauskommt, leg es nicht auf die Goldwaage, solche Tests (ich weiss, dass es keiner sein soll...) sind gegenüber dem Medium unfair.


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 16:13
RobbyRobbe schrieb:Ein Haus hat weder ein Beweusstsein, noch gibt es Beweise für die Existenz von Geistern
Von daher kann es nicht entscheiden, dass es nicht verkauft werden will ^^
Das ist Ansichtssache. Ein Haus hat schon so was, wie ein Bewusstsein, oder vielleicht besser ausgedrueckt, eine Art von lebendigem Charakter, der durch die Energien der Menschen, die in dem Haus gewohnt haben und immer noch aktiv sind, gepraegt wird.
Ich habe erstaunliche Erlebnisse gehabt waehrend dem halben Jahr, wo ich auf der Suche nach einem anderen Besitz war. Wenn man etwas sensitiv ist und seiner Intuition vertraut, erfaehrt man schnell, dass jedes Haus seine eigene Energie hat, teils extrem abstossend, teils extrem anziehend. So war es auch, dass wir einmal einen schoenen, grossen Besitz anschauen gingen, der fuer einen wirklich guten Preis offeriert war. Das Haus war in einem tadellosen Zustand etc. etc. . Aber schon beim ersten Schritt, den ich innerhalb des Hauses machte, spuerte ich ein Unbehagen, etwas "Nicht-Einladendes", nicht dass ich das auf die Gegenwart eines Geistes oder so zurueckgefuehrt haette. Es waren einfach Energien da, die mir zuwider waren.
In der Folge beobachtete ich das Haus ueber mehrere Jahre. Jedesmal, wenn ich die Verkaufs-Site aufstartete, war es immer noch da - scheinbar unverkaeuflich. Der Preis fiel und fiel, aber niemand wollte es kaufen. Es ist immer noch nicht verkauft.
Aber wie gesagt, ich denke, dass das in den allerwenigsten Faellen etwas mit Geistern zu tun hat, obwohl ich an solchige glaube. Ich denke eher, dass wir alle unsere Energien, Schwingungen und die damit verbundenen Gedanken und Absichten da wo wir mal waren, hinterlassen. Das kann zuweilen einen sehr unangenehmen "Cocktail" ergeben ;)


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 16:20
habiba schrieb:Das ist Ansichtssache. Ein Haus hat schon so was, wie ein Bewusstsein, oder vielleicht besser ausgedrueckt, eine Art von lebendigem Charakter, der durch die Energien der Menschen, die in dem Haus gewohnt haben und immer noch aktiv sind, gepraegt wird.
Nein, hat es nicht. Ein Haus bekommt erst dann diesen "Touch" wenn man die Hintergründe/Vorgeschichte eines Hauses kennt. Von alleine kann man so etwas nicht "erfühlen".


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 16:26
Aniara schrieb:Nein, hat es nicht. Ein Haus bekommt erst dann diesen "Touch" wenn man die Hintergründe/Vorgeschichte eines Hauses kennt. Von alleine kann man so etwas nicht "erfühlen".
Falsch. Natuerlich kann man sowas "von alleine" fuehlen. Ich kenne die Vorgeschichte "meines" Hauses nicht, habe mich auch nie fuer die Vorgeschichte irgendeines Hauses interessiert, dass ich angeschaut habe. Trotzdem habe ich fuer jedes Haus und jeden Besitz ein bestimmtes Gefuehl, von super gut, super sympatisch, ueber na ja bis zu igitt, da koennte ich NIE wohnen. Ohne dass diese Gefuehle durch aus Auessere des Hauses, seine Lage oder sein Umfeld gepraegt wurden.

Wir stecken in alles unsere Energien. Das beginnt schon mit dem Teddybaer im Kindesalter.


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 16:30
@LuciaFackel
Stimmt. Das werde ich ganz sicher nicht tun. Aber wie das Leben so spielt: Sie ist in Ihrem Brotberuf Dekorateurin und ich woill einfach ihre fachliche Meinung dazu haben, was man aus dem Haus machen kann.

Sobald ich die Adresse kenne, schieße ich ein Foto. Aber wie meinFreund mir erzählte, hat das Haus nichts gruseliges an sich. Es wird regelmäßig gepflegt und wirkt auch von außen nicht unbewohnt.
Nun, schau'n mer mal. Ansehen kostet nichts.;o)


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 16:32
@habiba
Die Vorgeschichte des Hauses kriege ich raus. Sobald ich die Adresse habe (ich wiederhole mich) werde ich dem zuständigen Grundbuchamt einen Besuch abstatten und recherchieren, wem das Haus alles gehört hat und ob irgendjemandem davon etwas zugestoßen ist.


melden
habiba
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 16:48
Mazorca schrieb:Die Vorgeschichte des Hauses kriege ich raus. Sobald ich die Adresse habe (ich wiederhole mich) werde ich dem zuständigen Grundbuchamt einen Besuch abstatten und recherchieren, wem das Haus alles gehört hat und ob irgendjemandem davon etwas zugestoßen ist.
Wenn die Geschichte stimmt, die dir dein Freund erzaehlt hat, dann wirst du 100 % auf eine ungewoehnliche Vorgeschichte stossen, ob mit oder ohne Geist. Die Intepretation der Frau, dass das Haus nicht verkauft werden will, seh ich allerdings nicht so. Es ist ihre persoenliche Art, die Gefuehle, die sie dem Haus gegenueber hat, zu intepretieren. Es ist nicht das Haus, das nicht verkauft werden will, warum auch ? Es ist einfach so, dass die Ausstrahlung des Hauses nicht besonders einladend ist und man deshalb einen Grund braucht, es nicht kaufen zu muessen.


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 17:29
@Mazorca
mysteriös find ich da eigentlich nur eines:
Mazorca schrieb:Es handelt sich um ein Einfamilienhaus in sehr guter Wohnlage.
EFH in hamburg in sehr guter lage für lächerliche 400.000 euro?
der preis ist ein witz. für dieses geld bekommst du hier in der kleinstadt schon was, aber in hamburg?
oder ist das eben doch ausserhalb der stadt?

ansonsten:
ich wohn selbst in 'nem 30er-jahre-haus. ist nicht jedermanns sache.
und rein ökologisch gesehen so 'ne sache für sich, da muss man dann schon mal schauen wie's da eigentlich mit der energetischen sanierung ausschaut, die kann da nämlich ruckzuck nochmal 100.000 euro kosten...


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 17:31
@wobel
Das Haus liegt in den Walddörfern. Das ist etwas außerhalb der City in ländlicher Lage, aber grade bei Familien sehr begehrt.
Wikipedia: Walddörfer


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 17:57
@Mazorca
hab mal kurz immoscout angeworfen und in hamburg-volksdorf gesucht.
das billigste was du dort an EFHs findest kostet 360.000 euro, und ist ziemlich mickrig für ein EFH...

wo hat denn dein makler-kumpel inseriert?
jetzt bin ich schon neugierig.


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 20:08
Ich schließe mich @wobel
an, das selbe habe ich mich heute auch schon gefragt.

Aus Erfahrung würde ich normalerweise davon ausgehen das irgendwas mit einem Haus recht mies sein muss wenn es - trotz guter Lage und immer mal wieder Preissenkung - nicht verkauft werden kann.
Beispielsweise: Wenn der Käufer feststellt das er nochmal mehrere zehntausend investieren müsste um das Gebäude auf den neuesten Stand zu bringen oder um es wenigstens einigermaßen zu sanieren (Dach undicht, Rohre erneuern, Heizungsanlage erneuern, Dämmung aufs Dach, es zieht durch das Mauerwerk, feuchter Keller.... usw.).


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 21:18
@Mazorca
hallo,ich weiss noch alls wir ein Haus zu kaufen suchten,gabs in der Nachbarschafft eins zu verkaufen.Mitlerweile wussten wir das in dem Hus wurde eine Frau getötet,sie wohnnte da alleine, eine älltere Dame sie hat früher alls Ärtztin gearbeitet und war schon in Rente,alls jemand klingellte spät Abends an die Tür und alls sie geöffnet hat stand ein junger Mann da und hat sie nach Geld gefragt,da wo sie nichts hatte schtoch er sie mit dem Messer nieder.Später wurde bekannt dass er drogenabhängig war und warscheinlich hatte gehofft was zu erbäuten.Wie uns der Makler gesagt hat,sie ( makler) sind verflichtet den potenziellen Käufern es zu sagen das da jemand gestorben sei.Allso wenn dein Makler was weiss über vorgeschichte müsste er es sagen..


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 22:51
@silvao
1.) du kannst doch auch hochdeutsch wenn ich mich recht erinnere?
2.) das ist blödsinn dass makler verpflichtet wären käufern überhaupt irgendwas zu sagen - ein makler weiss nämlich nur das, was der eigentümer weiss und keinen furz mehr.
3.) in eigentlich jedem haus das etwas älter ist, ist schon mal jemand gestorben. du wirst es nicht glauben (ich schätze dich eher jung ein), aber früher sind leute tatsächlich noch zuhause gestorben und nicht in krankenhäusern oder altenheimen.
4.) spirituell: wenn eine alte dame an der tür von einem bettelnden junkie (völlig unwahrscheinlich, aber egal) niedergestochen wird, dann wird mit hoher wahrscheinlichkeit das haus da keine schuld dran haben und deshalb davon auch keine schlechte ausstrahlung kriegen.


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 22:55
@wobel
Na soo jung auch nicht mehr.
Mein Gedanke war dass die Makler wenn sie es wissen müßen es sagen,das hat damaliger mackler uns gesagt das sie verpflichtet sind.Und die Geschichte mit der Frau war vielleicht paar Monate allt.Allso noch frisch.


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 23:03
@slobber
als eigentümerin und bewohnerin eines sehr hübschen hauses baujahr 1932 das eine ausgesprochen gute ausstrahlung hat (darauf gehe ich getrennt noch ein) kann ich das nur bestätigen.
das kostet blut, schweiss und tränen. jede menge.
und zusätzlich zu blut, schweiss und tränen die du bei der eigenarbeit vergossen hast noch mal nicht nur 10.000 euro sondern eher 100.000 euro.
hier für mein häusle haben wir's damals ausgerechnet als ich's übernommen hab. wir haben da ein bisserl erfahrung, mehrere altbauten, viel vermietet usw., ALLE von uns ständig auch selbst im einsatz für so kram wie tapeten abkratzen etc. (ja, bis vor garnicht allzulanger zeit auch meine olds, die lass ich mit ihren mittlerweile 80 und 76 aber nicht mehr auf die baustelle, obwohl sie gerne würdem). wir kamen auf rund 150.000 euro die reinzustecken sind - für neue elektrik, neue fenster, neue heizung, neues dach, neue bäder usw... und dabei ist das hier 'ne wirklich gute bausubstanz. aber strom, leitungen usw. halten eben nicht ungestreift über 80 jahre, und auch wenn zwischendurch da und dort erneuert wurde, man kann den alten scheiss nicht in den wänden lassen...

ich für meinen teil hab lange, lange, lange überlegt ob ich mir das antu.
und jetzt leb ich seit 2004 drin. die ersten jahre permanent auf baustelle - irgend ein teil des hauses war immer baustelle und ich hatte nie feierabend sondern kam heim um in den blaumann zu schlüpfen.
jetzt stehen noch so einige sachen an, aber die wichtigsten sachen sind durch.
es gab zwischendurch anderweitige prioritäten, aber irgendwann ist hier auch die grosse badezimmer-geschichte angesagt.
energetisch hab ich alles durch was mir wichtig war (und ich war jahrelang in der solarbranche tätig, man kann sich also denken was mir wichtig war).
meine wellness-oase krieg ich auch noch irgendwann. wird schon.

langer rede kurzer sinn:
ein 30er-jahre-haus ist auf jeden fall nichts was man unbesehen kaufen kann - die "innereien" können verdammt teuer sein. ich wusste auf was ich mich einlasse, und ich würde mit ähnlich "schlimmem" rechnen.


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 23:11
@wobel
Ich hab diese Problematik "äteres Haus findet keinen Käufer trotz Preissenkung" live miterlebt. Das Nachbarhaus sollte verkauft werden. Es gab viele Interessenten, aber immer wieder sprangen sie ab sobald sie den (zu hoch angesetzten) Preis hörten und nebenbei sahen was noch alles erledigt werden muss.
Jetzt, endlich nach vielen Monaten, gab es Käufer.
Sie arbeiten fast täglich vor oder nach der Arbeit am und im Haus ... vor allem an den Wochenenden.
Aber es wird :D

(wenn ich mir mal so vorstelle das wir auch auf einer Art Dauerbaustelle wohnen, das Treppenhaus muss endlich weiter renoviert werden... aber Männe mag sich nicht aufraffen)




Edit:
Ich mag nciht daran denken was auf uns Kinder zukommen wenn eines Tages das Reihenhaus meiner Mutter verkauft werden soll... ich denke mal das wir und entscheiden werden es zu verkaufen da meine Geschwister jeweils ein eigenes Haus haben und wir alle definitiv nicht modernisieren wollen vor Neuvermietung.


melden

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 23:15
@silvao
makler erzählen dir alles was du hören willst - genau das ist ihr job.
vergiss das.
in jedem alten haus ist jemand gestorben - und davon wissen makler normalerweise nichts.

oder umgekehrt:
wir haben hier letzten sommer einen selbstmord gehabt auf dem dachboden.
glaubst du ernsthaft ich würde das in ein wohnungs-inserat schreiben?
glaubst du ernsthaft ein makler würde das in ein wohnungs-inserat schreiben?
glaubst du ernsthaft ein makler würde das einem potentiellen mieter erzählen? wohl kaum. der makler will seine kohle verdienen, und die besteht in einem anteil an der miete bzw. am kaufpreis.

und wo ist eigentlich das problem?

nehmen wir ruhig den dachboden-selbstmord als beispiel her. da bin ich persönlich betroffen und auch wenn ich ziemlich hartgesotten und abgebrüht bin, das hat mich mitgenommen.
ICH hab dazu eine geschichte im kopf. ich kannte das mädel.
aber wen juckt das der eine schöne wohnung sucht?
und das ist 'ne super-wohnung, und auch noch recht günstig.


melden
Anzeige

Das Haus, das nicht verkauft werden will

19.02.2013 um 23:15
Ach, und das alte Ehepaar hat ganz ruhig und glücklich darin gewohnt?
Jeder hat mal Albträume und bekannterweuse verarbeitet man im Traum das am Tag erlebte. Also ganz natürlich, dass "aus Versehen" das Haus in dem Traum der Frau vorkam.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Macht der Liebe17 Beiträge
Anzeigen ausblenden