Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

3.810 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Jesus, Wahrheit, Christ, Interpretation, Inspiration, Blasphemie
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 16:50
@Tommy57
Tommy57 schrieb:Wenn in der Bibel gelehrt werden würde, dass wir auch eine "unsterbliche Seele" haben, dann müsste man im Bibelbericht Schriftstellen finden, wo das Wort für "Seele" steht (nephesch,psyche ) und dann im Kontext von Unsterblichkeit gesprochen wird.

Mir ist keine einzige bekannt!
Könnt ihr etwas finden?
Was heißt denn gelehrt? Gibt es eine biblische Lehre, dass die Seele mit dem Körper stirbt? Wohl gemerkt, nicht irgend eine Passage aus der das irgendwie interpretatorisch hervorgehen könnte, sondern wo dies eine echte Lehre ist, entweder von Jesus selbst oder von einem göttlichen Propheten ganz klipp und klar so gelehrt wird!

Eine solche Stelle kenne ich nicht!
Ich kenne aber auch keine anderen Bibelstellen, wo gelehrt wird, dass die Seele unsterblich sei. Aber es gibt wohl gemerkt, Bibelstellen, aus denen man das entnehmen kann. Die hatten wir ja alle schon. Der Reiche und der arme Lazarus, der Schächer am Kreuz, die Begegnung mit Moses und Elia auf dem Berg der Verklärung, die Warnung keine Toten zu beschwören usw...


melden
Anzeige
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 17:06
@Tommy57
domitian schrieb:Eine solche Stelle kenne ich nicht!
Ich kenne aber auch keine anderen Bibelstellen, wo gelehrt wird, dass die Seele unsterblich sei. Aber es gibt wohl gemerkt, Bibelstellen, aus denen man das entnehmen kann. Die hatten wir ja alle schon. Der Reiche und der arme Lazarus, der Schächer am Kreuz, die Begegnung mit Moses und Elia auf dem Berg der Verklärung, die Warnung keine Toten zu beschwören usw...
Diese Stellen nützen nicht viel, wenn sie argumentativ weggewischt werden können (indem man z.B. sagt, Gleichnis usw) - jetzt mal unabhängig davon ob die Argumente stichhaltig sind oder nicht.

Wir brauchen Stellen, die das zweifels-FREI belegen :)

Bin dann mal für einige Zeit weg.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 17:22
@Optimist

Soso, diese Stellen nützen nicht viel, weil sie argumentativ weggewischt werden können? Im Prinzip kannst du das mit allen Bibelstellen machen, die dir lieb sind, wenn du das willst :D

Dann können wir die ganze Diskussion auch gleich fahren lassen. Du könntest auch die ganze Bibel als Gleichnis betrachten, so ähnlich wie "snafu" das ja sieht :D

Von daher... Es gibt keine Stellen, die so etwas zweifelsfrei belegen!
Weder für eine unsterbliche Seele noch für eine sterbliche Seele - Solche Lehren kommen in der Bibel gar nicht vor.


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 18:45
@Optimist
Optimist schrieb:Mir geht es jetzt NUR um DIE Menschen, welche Jesus und das Evangelium kannten, Jesus aber nicht nachfolgen wollten und in ihren Sünden gestorben waren. Diese bekommen keine Zweite Chance.
Deiner Meinung nach werden AUCH solche Menschen eigens dazu wiederhergestellt um gleich nach dem Gericht wieder vernichtet zu werden. Wo liegt da der Sinn?
Nein, das habe ich nirgendwo so gesagt. Die Bibel sagt, das Menschen auferweckt werden, die in Gottes Gedächtnis, sprich "Buch des Lebens" stehen.

Jesus sprach aber auch davon, dass es Personen gibt, die nicht auferstehen werden.
Es gibt eine Verurteilung, die keine Vergebung möglich macht. Solche Personen werden auch nicht wieder auferstehen.

Matthäus 12:31,32

"Darum sage ich euch: Alle Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben; aber die Lästerung wider den Geist wird den Menschen nicht vergeben. (Hebräer 6.4-6) (Hebräer 10.26) (1. Johannes 5.16) 32 Und wer etwas redet wider des Menschen Sohn, dem wird es vergeben; aber wer etwas redet wider den Heiligen Geist, dem wird's nicht vergeben, weder in dieser noch in jener Welt. "

Judas Iskariot gehört zum Beispiel auch zu diesen, die nicht wieder auferstehen, die bleiben tot.
Johannes 17:12:

"Dieweil ich bei ihnen war in der Welt, erhielt ich sie in deinem Namen. Die du mir gegeben hast, die habe ich bewahrt, und ist keiner von ihnen verloren, als das verlorene Kind, daß die Schrift erfüllet würde."

Das verlorene Kind ist Judas Iskariot!

Gruß, Tommy


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 19:05
@Optimist
@domitian
Wenn ein Gott aufgrund seiner Allmacht in der Lage wäre, einen Menschen durch den Tod vollkommen zu vernichten und dann irgendwann genauso wieder neu zu erschaffen um ihn dann zu richten und dann wieder auf Ewig zu vernichten, wegen seiner Sünden - dann frage ich mich: Wieso erschafft Gott denn dann den alten sündigen Menschen noch einmal?
Genau. Er wird ihn doch nicht in Vollkommenheit erschaffen. Denn wenn er vollkommen wäre, wäre es doch widersinnig, ihn nach dem Gericht zu vernichten.
Diese Schlussfolgerung ist richtig! Gott wird niemanden für das richten, was er vor seinem Tod getan hat, denn durch seinen Tod hat er für seine Sünden bezahlt.

"Der Sünde Sold ist der Tod!" Römer 6:23

Der sündige Mensch, der erlösbar ist, wird aber in dem Stand erschaffen, in dem er zum Zeitpunkt seines Todes war, unvollkommen.
Er wir aber keine körperliche Gebrechen haben oder uralt sein oder totkrank, wenn er in einen solchen Zustand gestorben wäre.
Gott gibt den Auferstandenen einen Körper den er will!
In 1. Korinther 15:35 - 38 beschreibt der Apostel Paulus dahingehend die himmlische Auferstehung.
Man kann darauf schließen, das er bei der irdischen Auferstehung ähnlich vorgehen wird, nur eben mit einem materiellen Körper!

Gruß, Tommy


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 19:42
@Tommy57
Tommy57 schrieb:"Der Sünde Sold ist der Tod!" Römer 6:23
In dem Kapitel geht es durchweg um geistige Dinge (z.B. dass wir nicht mehr unter dem Gesetz sondern unter der Gnade stehen).
Den Ausdruck "Der Sünde Lohn ist der Tod" kannte ich bis jetzt nur so, dass dies geistig gemeint ist - also der GEISTIGE Tod ist meines Erachtens gemeint. -> Die Sünde trennt uns von Gott, DESHALB sind wir geistig tot..
Und wenn dies wirklich SO gemeint ist, wäre diese Bibelstelle nicht relevant für die physisch Toten, welche im Hades sind.

Wo aus der Bibel geht das hier noch hervor: ?
Tommy57 schrieb:Gott wird niemanden für das richten, was er vor seinem Tod getan hat, denn durch seinen Tod hat er für seine Sünden bezahlt.
Aber bitte Stellen wo es zweifeslfrei NICHT um geistig Tote geht? :)
Jesus sprach aber auch davon, dass es Personen gibt, die nicht auferstehen werden.
Es gibt eine Verurteilung, die keine Vergebung möglich macht. Solche Personen werden auch nicht wieder auferstehen.

Matthäus 12:31,32
...
Judas Iskariot gehört zum Beispiel auch zu diesen, die nicht wieder auferstehen, die bleiben tot.
Johannes 17:12 ...
Woraus schließt Du, dass Menschen, welchen die Sünden NICHT vergeben werden, deswegen dann auch NICHT auferstehen könnten? Nur weil dies keinen Sinn machen würde?
Diese Schlussfolgerung ist ein Zirkelschluss. Es macht keinen Sinn, wenn man annimmt, die Toten sind wirklich mausetot.
Es würde jedoch DANN Sinn machen, wenn ihr Geist oder wie auch immer man das nennt, im Hades weiter existieren würde (Schlafzustand oder nicht jetzt mal egal). Also ist Deine Schlussfolgerung noch nicht beweiskräftig.

Meine Zweifel an der Beweiskräftigkeit nehme ich u.a. daher:
In der Bibel heißt es, dass ALLE Menschen auferstehen - entweder zum Gericht oder zum ewigen Leben. (oder so ähnlich).
Auf alle Fälle ist es doch so, dass manche Menschen am Gerichtstag NICHT das ewige Leben bekommen werden ...
... und auch nicht gefragt werden, ob sie doch lieber Jesus nachfolgen wollen.
Es gibt also (nach meinem Bibelverständnis) Menschen, für die sind "alle Messen gesungen", die bekommen am Gerichtstag nur noch ihr (Todes)Urteil.
Die werden dann entweder vernichtet (so wie Du es glaubst), oder landen in der Hölle, so wie Andere es glauben.

Was ich damit sagen will:
Lt. Bibel werden am Gerichtstag ALLE Toten vor Gott stehen (in auferstandener Form) - so dachte ich zumindest bist jetzt. Dein Vers oben konnte mir da keinen Gegenbeweis liefern.
Falls ich mich irre, dann brauche ich noch eindeutiger Verse :)

Falls es wirklich so ist, wie ich jetzt denke, beutet es immer noch DAS hier (WENN man annimmt, die Toten sind mausetot):
werden ... Menschen eigens dazu wiederhergestellt um gleich nach dem Gericht wieder vernichtet zu werden. Wo liegt da der Sinn?
@@domitian
domitian schrieb:Von daher... Es gibt keine Stellen, die so etwas zweifelsfrei belegen!
Weder für eine unsterbliche Seele noch für eine sterbliche Seele - Solche Lehren kommen in der Bibel gar nicht vor.
Darauf können wir uns einigen. :)


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 19:56
@Optimist
@domitian
domitian schrieb:Von daher... Es gibt keine Stellen, die so etwas zweifelsfrei belegen!
Weder für eine unsterbliche Seele noch für eine sterbliche Seele - Solche Lehren kommen in der Bibel gar nicht vor.
Das sehe ich nicht so, schaut euch doch bitte einmal einig der Texte an und was sie aussagen.
Braucht jetzt nicht alles lesen! :-)

Tiere sind Seelen

1Mo 1:20, 21, 24, 30; 2:19; 9:10, 12, 15, 16; 3Mo 11:10, 46, 46; 24:18; 4Mo 31:28; Hi 41:21; Hes 47:9.
Eine lebende Person ist eine Seele
1Mo 2:7; 12:5; 14:21; 36:6; 46:15, 18, 22, 25, 26, 26, 27, 27; 2Mo 1:5, 5; 12:4, 16; 16:16; 3Mo 2:1; 4:2, 27; 5:1, 2, 4, 15, 17; 6:2; 7:18, 20, 21, 25, 27; 17:10, 12, 15; 18:29; 20:6, 6; 22:6, 11; 23:29, 30; 27:2; 4Mo 5:6; 15:27, 28, 30; 19:18, 22; 31:35, 35, 40, 40, 46; 35:30; 5Mo 10:22; 24:6, 7; 1Sa 22:22; 2Sa 14:14; 2Kö 12:4; 1Ch 5:21; Ps 19:7; Spr 11:25, 30; 16:24; 19:2, 15; 25:25; 27:7, 7, 9; Jer 43:6; 52:29; Klg 3:25; Hes 27:13; Apg 2:41, 43; 7:14; 27:37; Rö 13:1; 1Ko 15:45; 1Pe 3:20; 2Pe 2:14.
Die Seele als Geschöpf ist sterblich, kann vernichtet werden
1Mo 12:13; 17:14; 19:19, 20; 37:21; 2Mo 12:15, 19; 31:14; 3Mo 7:20, 21, 27; 19:8; 22:3; 23:30; 24:17; 4Mo 9:13; 15:30, 31; 19:13, 20; 23:10; 31:19; 35:11, 15, 30; 5Mo 19:6, 11; 22:26; 27:25; Jos 2:13, 14; 10:28, 30, 32, 35, 37, 37, 39; 11:11; 20:3, 9; Ri 5:18; 16:16, 30; 1Kö 19:4; 20:31; Hi 7:15; 11:20; 18:4; 33:22; 36:14; Ps 7:2; 22:29; 66:9; 69:1; 78:50; 94:17; 106:15; 124:4; Spr 28:17; Jes 55:3; Jer 2:34; 4:10; 18:20; 38:17; 40:14; Hes 13:19; 17:17; 18:4; 22:25, 27; 33:6; Mat 2:20; 10:28, 28; 26:38; Mar 3:4; 14:34; Luk 6:9; 17:33; Joh 12:25; Apg 3:23; Rö 11:3; Heb 10:39; Jak 5:20; Off 8:9; 12:11; 16:3.
Das Leben einer Person
1Mo 35:18; 2Mo 4:19; 21:23; 30:12; Jos 9:24; Ri 9:17; 12:3; 18:25; 2Kö 7:7; 2Ch 1:11; Hi 2:4; 6:11; Spr 1:18; 7:23; 22:23; 25:13; Mat 6:25; 10:39; 16:25; Luk 12:20; Joh 10:15; 13:38; 15:13; Apg 20:10; Rö 16:4; Php 2:30; 1Th 2:8; Jak 1:21; 1Pe 1:22; 2:11, 25; 1Jo 3:16.
Seele aus dem Scheol oder Hades („Hölle“) befreit
Ps 16:10; 30:3; 49:15; 86:13; 89:48; Spr 23:14; Apg 2:27.
Tote Seele oder Leichnam
3Mo 19:28; 21:1, 11; 22:4; 4Mo 5:2; 6:6, 11; 9:6, 7, 10; 19:11, 13; Hag 2:13.
Seele von Geist unterschieden
Php 1:27; 1Th 5:23; Heb 4:12.

Nirgendwo steht, auch wenn sich das Wort in der Urprache nicht auf das ganze Geschöpf bezieht, sondern auch nur auf das "Leben", was das Geschöpf besitzt, das dieses Leben unsterblich ist!

Für mich ist das eindeutig, wenn die Bibel von SEELE spricht.

Gruß, Tommy


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 20:14
@Tommy57
@domitian
Ja, für mich ist es durch die Verse nun auch wieder erwiesen, dass die Seele sterben kann.

Aber ob der Geist sterben kann, das ist noch nicht erwiesen. :)

Immerhin sind die beiden voneinander unterschieden:
Tommy57 schrieb:Seele von Geist unterschieden
Php 1:27; 1Th 5:23; Heb 4:12.


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 20:19
@Optimist
Optimist schrieb:Den Ausdruck "Der Sünde Lohn ist der Tod" kannte ich bis jetzt nur so, dass dies geistig gemeint ist - also der GEISTIGE Tod ist meines Erachtens gemeint. -> Die Sünde trennt uns von Gott, DESHALB sind wir geistig tot..
Um deine Frage richtig beantworten zu können, muss ich dich erst noch um eine Definition bitten:

Was verstehst du genau unter dem geistigen Tod?

Gruß, Tommy


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 20:24
@Optimist
Optimist schrieb:Aber ob der Geist sterben kann, das ist noch nicht erwiesen. :)
Stimmt, das müssen wir jetzt als nächstes untersuchen!

Ich fange gleich damit an!
Bis gleich!

Gruß, Tommy


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 21:06
@Tommy57
Den Ausdruck "Der Sünde Lohn ist der Tod" kannte ich bis jetzt nur so, dass dies geistig gemeint ist - also der GEISTIGE Tod ist meines Erachtens gemeint. -> Die Sünde trennt uns von Gott, DESHALB sind wir geistig tot..

-->
Um deine Frage richtig beantworten zu können, muss ich dich erst noch um eine Definition bitten:

Was verstehst du genau unter dem geistigen Tod?
Ich weißt jetzt nicht ob ich es biblisch korrekt hinbekomme, aber ungefähr so:
Jeder der sich nicht zu Jesus (Evangelium usw.) bekehrt hat, wer Jesus nicht angenommen hat..
Also Ungläubige usw. und Diejenigen, welche zwar nach außen hin zu Jesus stehen, aber nicht wirklich dahinter stehen, ihm nicht nachfolgen und nach seinen Lehren handeln - also diejenigen, welche sagen "Herr, Herr, ich habe doch in Deinem Namen ... dies und jenes getan...".

Im Umkehrschluss sind alle diejenigen geistig lebend, auf die das eben genannte nicht zutrifft und welche den Leib und das Blut Jesu anehmen, welche sich in der Taufe mit ihm symbolisch begraben lassen haben und mit ihm symbolisch aus dem Wasser auferstanden sind ....

Die Sünde zieht grundsätzlich zunächst den Tod nach sich. Den physischen sowieso, aber den geistigen Tod in DEM Fall, wenn man nichts opfert (als Ausgleich) und somit nicht büßt.
Damals gab es deshalb die Tieropfer - das waren materielle Opfer.
Und wir haben das Gnadenopfer in Form von Jesu. Also keine materiellen Opfer mehr, sondern ein geistiges Opfer. Deshalb sind unsere Sünden vergeben. Wir müssen zwar noch physisch sterben, aber nicht mehr geistig gesehen. So ungefähr sehe ich das (kann es aber nicht so richtig ausdrücken, was ich meine :) ).

Es sind ja grundsätzlich erst mal alle Menschen Sünder, also sterben auch alle Menschen zunächst einmal.
Weil das - seit A.u.E - ganz normal ist, hätte es doch sicher keines Wortes bedurft, dass der Sünde Lohn der Tod ist. Seit A.u.E. war das ja schon ein bekannter Fakt.

Schon alleine deshalb denke ich, kann - dadurch dass das extra so herausgestrichen wurde - nur etwas anderes gemeint sein als der normale Tod, den ja sowieso jeder stirbt, egal wieviel er gesündigt hat.
Weißt was ich meine?


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 21:17
Jetzt fällt mir gerade ein, wie mir mal jemand den Satz "Der Sünde Lohn ist der Tod" erklärt hatte:

Wer sich schon mit allem drum und dran zu Jesus bekehrt hatte, dann aber wieder vom Glauben abfällt, so jemand hat ja keine Sündenvergebung mehr (da ja das Opfer von Jesus nicht mehr angenommen wird).
Und wenn jemand keine Sündenvergebung hat, dann wird er automatisch als geistig tot angesehen. Weil, wer Jesus nicht annimmt, steht automatisch unter dem Gesetz und muss sich danach beurteilen lassen.
Und hinzu kommt, dass dieser Glaubensabfall und die Lästerung des HG als große Sünde gesehen wird.
Unter diesen Bedingungen ist man also nicht nur physisch sondern auch geistig tot (PHYSISCH ist es ja sowieso jeder irgendwann - DAS hätte also nicht extra betont werden müssen).

So ungefähr, weiß nicht ob ich es alles richtig wieder gegeben habe. :)


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 22:56
@Tommy57

Deine ganzen angeführten Bibelstellen werde ich garantiert nicht alle nachschlagen! Man kann einen Menschen auch mit der Bibel erschlagen! Aber für solche Zwecke ist das Wort Gottes eigentlich nicht gedacht!

Aber trotzdem mal meine Stellungnahme dazu:

Hier wird alleine aus deinen Überschriften weitestgehend ersichtlich, dass Seele und Person in einen Topf geworfen werden, also zur damaligen Zeit gar nicht unterschieden wurden. Oder Seele wird einfach als das Leben bezeichnet. Stirbt also die Person, die gleichermaßen als Seele betrachtet wird, stirbt auch das Leben in ihr, ist sie eben tot, aber das sagt überhaupt nichts aus über die Seele als solches und eine Weiterexistenz des Lebens dieser Person.

Im weiteren behauptest du, dass es biblisch belegbar sei, dass nicht alle Menschen wieder auferweckt würden und zitierst dann eine Bibelstelle, die aber lediglich die Sünde wider den Hl. Geist behandelt, die nicht vergeben werden kann. - Das sind aber meiner Ansicht nach zwei paar Schuhe. Denn das eine schließt das andere gar nicht aus. Wenn eine Sünde nicht vergeben werden kann, dann muss sie eben selbst von der jewiligen Seele abgebüßt werden. Die Vergebung beruht ja nur darauf, dass die Sünde bereits von Jesus Christus am Kreuz abgebüßt worden ist. Wer das aber aus Hochmut und wider besseres Wissen ablehnt, der muss seine Sünden eben selber abbüßen. Das mag ein langer schwerer Weg sein, aber das bedeutet für mich noch lange nicht, dass diese Seelen nicht wieder auferweckt werden.

Und die andere Bibelstelle besagt etwas über ein verlorenes Kind. Das es Judas Iskariot war, ist deine Interpretation, das steht da aber gar nicht! Und verlorenes Kind kann vieles bedeuten, es steht da nicht, es ist für immer und ewig verloren. Jesus ging als 12jähriger seinen Eltern ja auch mal verloren, wurde aber wieder gefunden... Und dass so jemand, der verloren sei, nicht wieder auferweckt würde, ist ebenfalls deine Interpretation. Man kann Verlorenheit auch ganz anders interpretieren.


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 23:43
@domitian
domitian schrieb:Deine ganzen angeführten Bibelstellen werde ich garantiert nicht alle nachschlagen! Man kann einen Menschen auch mit der Bibel erschlagen! Aber für solche Zwecke ist das Wort Gottes eigentlich nicht gedacht!
"mit der Bibel erschlagen" empfinde ich als Ausflucht. :)
Wir sollen doch darin forschen usw....

Ansonsten stimme ich Dir zu.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

26.02.2014 um 23:48
@Optimist

Soso, aber wenn man einem gleich um die hunderte Bibelstellen angibt zum Nachschlagen, dann empfinde ich das schon als ein Erschlagen mit der Schrift und nicht als Ausflucht! Oder hast du sie alle nachgelesen?

Diese Mühe mache ich mir nicht, weil es sich gar nicht lohnt und doch nicht wirklich das dabei heraus kommt, was behauptet wird!

Diese Erfahrungen habe ich nämlich schon gemacht :D


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

27.02.2014 um 00:14
@Optimist
Optimist schrieb:Den Ausdruck "Der Sünde Lohn ist der Tod" kannte ich bis jetzt nur so, dass dies geistig gemeint ist - also der GEISTIGE Tod ist meines Erachtens gemeint. -> Die Sünde trennt uns von Gott, DESHALB sind wir geistig tot..
Hallo lieber Optimist!

Römer Kapitel 6 spricht tatsächlich sehr oft vom geistigen Tod! Doch nicht alle Verse sprechen vom geistigen Tod.

Die Gesamt - Aussage eines jeden Verses muss berücksichtigt werden um festzustellen, von welchem Tod Paulus gerade spricht.

Beispiel:

Römer 6:9:

"da wir wissen, daß Christus, aus den Toten auferweckt, nicht mehr stirbt; der Tod herrscht nicht mehr über ihn. "

Jesus von den Toten auferweckt = kann nicht bei geistig Toten gewesen sein, war immer frei von Sünde.

der Tod herrscht nicht mehr über ihn= ein geistiger Tod hat nie über Christus geherrscht!

Römer 6:13:
"stellet auch nicht eure Glieder der Sünde dar zu Werkzeugen der Ungerechtigkeit, sondern stellet euch selbst Gott dar als Lebende aus den Toten, und eure Glieder Gott zu Werkzeugen der Gerechtigkeit."

Lebende aus den Toten = eindeutig geistiger Tod gemeint!

Kommen wir nun zu Römer 6:23:
In diesem Vers wird der Tod dem Ewigen Leben gegenübergestellt! Dieses Gegenüberstellen zeigt, da vom buchstäblichen ewigen Leben gesprochen wird, dass dann auch vom buchstäblichen Tod die Rede ist.

Das nicht nur ich das so verstehe, sondern z. B. auch die Übersetzer der Elberfelder Bibel, kann man daran erkennen, welche Parallelstellen sie dem Text von Römer 6:23 zuordnen. Die unten angeführten sind dem Text der Online - Bibel Elberfelder Übersetzung schon beigefügt, die stammen nicht von mir.

Römer 6:23:

"Denn der Lohn der Sünde ist der Tod, die Gnadengabe Gottes aber ewiges Leben in Christo Jesu, unserem Herrn. (Römer 5.12) (Jakobus 1.15) "

Was steht in Römer 5:12:

"Darum, gleichwie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen, und durch die Sünde der Tod, und also der Tod zu allen Menschen durchgedrungen ist, weil sie alle gesündigt haben;"

Hier bezieht sich der Text auf jeden Fall auf den buchstäblichen Tod und nicht nur auf einen geistigen!

Jakobus 1:15 spricht auch vom buchstäblichen Tod und nicht nur von einem eventuellen geistigen!

Somit kann man nicht einfach alle Texte aus Römer K. 6 über einen Kamm scheren, so wie einige hier das gemacht haben, man muss immer auch die Aussage berücksichtigen, die in einem Vers gemacht wird.

Gruß, Tommy


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

27.02.2014 um 00:42
@domitian
domitian schrieb:Stirbt also die Person, die gleichermaßen als Seele betrachtet wird, stirbt auch das Leben in ihr, ist sie eben tot, aber das sagt überhaupt nichts aus über die Seele als solches und eine Weiterexistenz des Lebens dieser Person.
Ich kann mir vorstellen, dass du sehr an der Lehre einer "unsterblichen Seele" hängst! Du magst das schon von klein auf so gelernt haben.
Die Bibel lehrt das aber nicht! Sie lehrt das, was du in den angeführten Schriftstellen nachlesen könntest! Für mich ist das eindeutig! Die Bibel gebraucht die Worte "nephesch" und "Psyche" nie in einem Zusammenhang, wo diesen Begriffen in der Ursprache eine Unsterblichkeit zugesprochen wird.

Dieser Fakt zeigt uns, das die biblische Seele nicht etwas Unsterbliches ist,was in unserem Körper wohnt und den Körper beim Tod verlässt um in einem geistigen Reich weiter zu existieren.


Was wir natürlich noch klären müssen, ist wie es sich mit dem Geist/Odem (ruach ) verhält, den Gott bei der Schöpfung Adams in seinen Körper eingehaucht hat.

Ob dieser Geist mit einer bewussten Persönlichkeit verbunden ist, die nach dem Tod weiter existiert, dass sind wir jetzt noch am untersuchen!


Auch wenn es sich herausstellen sollte, dass die Bibel lehrt, das der Mensch im Todeszustand nicht existiert, sondern sozusagen schläft ( ohne Bewußtsein ist ), ist das nicht etwas furchtbares!
Warum nicht?

Weil Gott doch allen Menschen, die er am Leben haben möchte, eine Auferstehung zugesichert hat.

Entweder eine Auferstehung zu himmlischen Leben um mit Christus als König zu regieren oder eine Auferstehung zu irdischem Leben um für immer in einem Paradies zu Leben.

Das irdische Paradies, die Erde gefüllt mit einem vollkommenen Menschengeschlecht, war ja Gottes ursprüngliches Vorhaben mit der Erde und dem Menschen. ( Edenbericht! )

Die Verwirklichung dieses Vorhabens trotz des Sündenfalls und der Rebellion von Geistgeschöpfen und Menschen, zeigt, dass NIEMAND Gottes Willen durchkreuzen kann.

Er ist der rechtmäßige Herrscher im ganzen Universum.


Gruß, Tommy


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

27.02.2014 um 00:48
@domitian
domitian schrieb:Die Vergebung beruht ja nur darauf, dass die Sünde bereits von Jesus Christus am Kreuz abgebüßt worden ist. Wer das aber aus Hochmut und wider besseres Wissen ablehnt, der muss seine Sünden eben selber abbüßen.
Wie soll das denn jemand tun können? Die Sünden selber abbüßen?

Das würde mich aber jetzt einmal interessieren?

Überlege: wenn jemand seine Sünden selber abbüßen könnte, dann könnte ja jemand Rettng erlangen, ohne auf das Loskaufsopfer Jesu angewiesen zu sein!

Das widerspricht doch eindeutig der biblischen Lehre vom Lösegeld Jesu Christi,oder nicht?


Gruß, Tommy


melden

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

27.02.2014 um 00:54
@Optimist

Zum Thema Geist:

Hallo lieber Optimist, hast du schon etwas finden können, was belegen würde, dass der Geist "ruach" nach dem Tod bewusst weiter existieren kann?

Ach ja, da fällt mir gerade noch etwas ein, was du kürzlich gepostet hattest:

Du sagtest sinngemäß, das Gott bei der Erschaffung von Adam und Eva im Garten Eden schon im Voraus gewusst habe , das sie sündigen würden!

Woher entnimmst du diese Schlussfolgerung?

Gruß, Tommy


melden
Anzeige
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was steht in der Bibel - aus christlicher Sicht

27.02.2014 um 00:58
@Tommy57

Die Bibel lehrt uns weder etwas über eine sterbliche Seele, noch etwas über eine unsterbliche Seele, sie lehrt uns ja nicht einmal etwas über die Seele selbst! Eine Lehre ist etwas völlig anderes als eine Bibelstelle als solches. Eine echte Lehre ist zB. die Evolutionslehre - Das ist eine Lehre!

In so ausführlicher Form tritt in der Bibel hinsichtlich der Seele kein einziger Lehrer auf! Also wird darüber auch nichts gelehrt!

Ich werde bei Zeiten mal einigen deiner angeführten Bibelstellen nachgehen und wenn ich bei den ersten schon merke: Das ist einfach nur eine Aussage, aus der damaligen Zeit heraus so gesehen, aber keine Lehre und sagt daher auch in keinster Weise klipp und klar: Die Seele ist sterblich, dann brauche ich mir den Rest von deinen an die Hundert oder noch mehr Bibelstellen erst gar nicht mehr vorknöpfen!

Du sprichst im Zusammenhang von einer sterblichen Seele von einem Fakt? Ich habe bislang noch keine Beweise dafür! Allerdings hab ich auch keine Beweise für die unsterblichkeit einer Seele. Aber ich spreche hierbei auch nur von meinem Glauben und nicht von Fakten!

Was wir noch klären müssen ist nicht nur ob der Geist unsterblich ist, sondern genauso auch, ob die Seele unsterblich ist! du klammerst dies von vorne herein für dich natürlich aus, weil es für dich ein Fakt ist - nur beweisen kannst du es trotzdem nicht.

Aber wenn du mich fragst - Geist, der einem von Gott, der ja das Leben selbst ist, eingehaucht wird, wie soll der sterben? Dann würde ein Teil von Gott selbst sterben!

Und mal davon abgesehen, gilt das nicht für alles, was aus Gott kommt und durch Gott geschaffen wurde? Würde Gott auch nur einen Teil davon auf ewig vernichten, so würde er damit auch einen Teil von sich selbst vernichten! Dann würde in Gott selbst der Tod wohnen und nicht mehr das ewige Leben. Vielleicht könnte Gott so etwas tun, aber er würde es nicht!

Was den Seelenschlaf bis zum jüngsten Tage anbetrifft, an den ich nicht glaube, aber den ich noch für denkbar halte, so finde ich, wenn es so wäre, nichts furchtbares daran. Genausowenig wie ich es für etwas furchtbares halte, wenn der Körper müde wird und sich schlafen legt. Was soll also daran furchtbar sein? Es wäre eben nur nutzlos verstrichene Zeit, in der die Seele einfach nur so vor sich hin dümpelt... Und ich kann mir bei einem allerweisesten Gott keine Nutzlosigkeit seiner Geschöpfe vorstellen!

Der Rest deiner Gedanken ist reines ZJ´ler Gedankengut, das kenne ich zur übergenüge, darauf möchte ich nicht weiter eingehen. Wenn du das so glaubst, so glaube es halt.


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden