Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

2.577 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Auto, Wald, Paar, Göhrde, Lüneburg

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

20.05.2014 um 22:51
Gern geschehen.


melden
Anzeige

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

20.05.2014 um 22:54
@LuckyLuciano
Mir ist aufgefallen, dass die Ermittler! bei ihrer Spurensuche einem "aufälligen" Mann
(ca. 30 - 40 J.) begegnet sind.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

20.05.2014 um 22:56
@spookytooth

Das ist nun leider eine unglückliche Fehldarstellung des Ablaufes.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

20.05.2014 um 23:06
@LuckyLuciano

Ja, ich fand, dass es heute am " BESTEN " passte..!
................
@spookytooth

Wenn er " Leukoplast - 5 cm breit " ( ich weiß ja ,welche Apotheke , es damals verkaufte ) eingepackt
hätte, dann wäre ich " SOFORT ",wieder nach Hause gefahren.
.................
@Laurentien

""" Habe ich auch gedacht """ ( " Lach " .... smileys ...)


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

20.05.2014 um 23:10
Ich verabschiede mich für heute. Gute Nacht an alle.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 06:29
@Laurentien
@LuckyLuciano
@Boccer
@all


Guten Morgen alle zusammen!

Das ist sehr schade, ich hatte so etwas schon befürchtet und leider habe ich hier nur NDR HH. Liebe Boccer, kannst Du Deine Aufnahme versenden???

Ich habe mir jedoch die Presseberichte durchgelesen und bin wirklich sehr gespannt, ob und was nun passiert. Letztlich ist die Kripo nun schon ein wenig mehr in Zugzwang, auch dank der Recherchearbeit von Dir @LuckyLuciano! Ist schon bemerkenswert, was Du da auf die Beine stellst, Chapeau!

Sonnige Grüße,
MaggieO


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 06:48
Hallo an alle

Nachdem im alten Thread die Fetzen flogen und uns die Moderatoren den Strom abgestellt hatten, habe ich eine Schreibpause eingelegt Die beiden neu eröffneten Gruppendiskussionen habe ich tagesaktuell natürlich immer gelesen.

Gestern habe ich einen Beitrag im " Alten Thread " eingestellt. Ich habe aber die Situation offensichtlich falsch eingeschätzt. Es besteht wohl im Moment kein großes Interesse mehr, sich im alten Thread einzubringen.

In einer PN wurde ich außerdem gebeten meinen Artikel hier noch einmal zu posten und zur Diskussion zu stellen.


Per Copy+Paste stelle ich ihn also nochmals hier ein.



Strukturen bestimmen einen Großteil unseres Lebens. Wir brauchen sie, um nicht im Chaos des Alltags zu versinken.

Familie, Arbeitsleben, Organisation des Haushaltes, Freizeitaktivitäten mit dem Freundeskreis, müssen zeitlich strukturiert werden um zu funktionieren.

Diese Grundüberlegung und der Gedankenanstoß eines Mitschreibers, brachten mich vor wenigen Wochen auf einen ganz neuen Ansatz.

Ausführlich habe ich diesen Ansatz auf Seite 197 des Alten Threads ausgearbeitet. Da in letzter Zeit - wie auch heute wieder in der Gruppendiskussion - darüber diskutiert wird, dass die Mordserie des Göhrde - Mörders weitere, bis heute ungeklärte und im Tatverlauf ähnlich gelagerte Fälle umfassen könnte, entschloss ich mich in der letzten Woche, jene Fälle mit einzubeziehen, bei denen ein Zusammenhang zu den Göhrde-Morden im Raum steht.

Ich habe abgezählt, gerechnet und hatte am Ende 4 beschriebene DinA4 Seiten mit Zahlenkolonnen vor mir liegen. Ich arbeitete diese nochmals durch, verwarf einiges was mir dann doch zu stark an den Haaren herbeigezogen erschien.

Allerdings gelang es mir auch diesmal wieder einiges zutage zu fördern was meiner Meinung nach eine genauere Betrachtung verdient. Hat in den von mir herausgearbeiteten zahlenmäßigen Auffälligkeiten der Zufall gewaltet, oder bin ich eventuell auf eine Struktur, ein Zahlenraster gestoßen, dass der Göhrdemörder der Auswahl seiner Tattage zugrunde legte ?


Ich beziehe jetzt also die folgenden Taten in meine Berechnungen mit ein.


Irma Busch 23 August 1984

Ehepaar
im Wohnmobil 16 August 1991

Klara Kuhrt 16 Juni 1993

In diesem Fall setze ich wegen eines bis heute nicht erfolgten Leichenfundes, einen
Überfall und die Tötung am Tag des Verschwindens voraus.

Jutta Hebel 30.Mai 1999





Ich fasse noch einmal das Ergebnis meiner ersten Betrachtung zusammen um dann den Bogen zu meinen aktuellen Recherchen zu spannen.

Ankerpunkt meiner Betrachtung sind die beiden Doppelmorde in der Göhrde. Sollte der Göhrdemörder für weitere Morde verantwortlich sein, würden trotzdem die zeitlich nah beieinander liegenden Doppelmorde, den Höhepunkt dieser Serie markieren.

Auf den ersten Blick scheint die Auswahl der Tattage 21. Mai, sowie 12.Juli willkürlich. Schaut man aber genau hin können diese 2 Tage einen tiefen Einblick in Strukturen gewähren, die für den Täter eine Rolle spielen könnten.

Die einfachste Erkenntnis bezüglich der beiden Daten besteht darin, das man durch einfaches Umdrehen der jeweiligen Zahl automatisch die andere erhält.

Die 21 ist eine immens wichtige Zahl unseres Kalendersytems. Am 21 Tag in 4 Monaten des Jahres, wechseln unsere Jahreszeiten. Als markanteste Punkte gelten dabei die Sommersonnenwende und die Wintersonnenwende. Der 21 Tag markiert ebenso den Wechsel zwischen unseren Tierkreiszeichen.

Damit gelangen wir ohne Umweg zum 2 Tattag. Es gibt 12 Tierkreiszeichen. Unser Jahr hat 12 Monate.

Und das Jahr wird durch einen weiteren Zusammenhang zwischen beiden Tattagen symbolisiert. Die 2. Tat wurde 52 Tage nach der ersten begangen. Unser Jahr hat 52 Wochen.

Wenn man sich die Nummerierung der Jagen auf der von Lucky Luciano eingestellten Jagenkarte anschaut zählt man insgesamt 17 Jagen. Nur zwei dieser Jagen, bilden in der Addition ihrer Einzelzahlen die Quersumme 12. Und die Leichenfundorte befinden sich exakt in diesen 2 Jagen.


In der Gesamtschau auf alle Daten habe ich am Anfang ein Kalendertableau erstellt. Dieses Tableau berücksichtigt nicht die Jahresdaten der einzelnen Taten, sondern ist ausschließlich auf die einzelnen Tage fokussiert. Obwohl die Tattage Jahre auseinander liegen, betrachte ich sie derart als würden sie alle in einem Jahr liegen.

Schaue ich nun auf den Kalender,fällt auf das sich die Taten auf einen engen Kernbereich des Jahres um den Jahresmittelpunkt der Sommersonnenwende herum gruppieren. Die früheste Tat fand am 21.Mai(Ehepaar R.) statt, die letzte am 23.August ( Irma B.) Der Zeitraum vom 21.Mai bis zum 23. August umfasst 94 Tage.





Mordfall Irma Busch

Rechnet man vom Tattag (23 . August ) zurück zum 12. Juli (Mord an W. und K.) erhält man 42. Hier sehe ich eine Auffälligkeit aufgrund der Tatsache, dass 42 eine Verdoppelung von 21 ist.


Rechnet man vom Tattag (23. August ) zum Tag der Sommersonnenwende zurück erhält man 63.
Auch hier wieder ein Rückschluss auf die Zahl 21 in Form einer Verdreifachung. Per Zahlendreher erhalten wir 36 und damit eine Verdreifachung der 12.


Zum Tattag des Wohnmobilüberfalles in Gartow (16.August) haben wir einen Abstand von 7 Tagen.

Dies würde erneut einen Kalenderzyklus ( 7 Tage = 1 Woche) in das Tableau einführen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Überfall auf das campierende Ehepaar im Wohnmobil


Der Tattag ( 16.August ) liegt mittig zwischen dem Tattag des 2. Doppelmordes in der Göhrde und dem Jahreszeitenwechsel in den Herbst am 21.September. Vom 16. August bis zum 21. September zählen wir 36 Tage. Vom 16.August rückwärts gezählt, erhalten wir 35, was aber vernachlässigbar ist, da mit dem Verstreichen des 35.Tages, der 36 beginnt.

Auch hier besteht die Auffälligkeit, dass wir wieder auf die 21 und die 12 stoßen. 36 ist die Verdreifachung der 12. Bilden wir einen Zahlendreher und erhalten die 63, haben wir erneut die.Verdreifachung der 21.

Wenn ich vom Tattag ( 16. August ) zum 21.Mai zurückzähle bricht der 87.Tag an. Nun wird es unheimlich.

Hätte der Göhrdemörder auch Irma Busch auf dem Gewissen hätten wir drei vollendete Tattage zu dem Zeitpunkt als er das Ehepaar im Wohnmobil überfällt.

Als da wären: Irma Busch 23. August

Ehepaar R. 21.Mai

Paar W. und K. 12.Juli

Diese 3 Tage ergeben in der Addition die Zahl 56.

Wenn ich nun die oben durch Abzählung erzielte Zahl 87 in ihre Einzelzahlen 8 und 7 zerlege und miteinander multipliziere erhalte ich ebenfalls die Zahl 56.



Erkennt ihr auch das Zahlenraster, dass ich versuche herauszuarbeiten ? Durch einfaches Aufzählen auf den nächsten Jahreszeitenwechsel, der auch gleichzeitig einen Tierkreiswechsel bedeutet , oder einen anderen Tattag habe ich jetzt bereits zweimal Zahlen erhalten, die ein Vielfaches der beiden Tattage in der Göhrde spiegeln.



Fall Klara Kuhrt

Vermisstenfall, mit starkem Verdacht auf ein Tötungsdelikt. Bis heute kein Leichenfund.

Der angenommene Tattag ( 16. Juni ) liegt punktgenau mittig,. zwischen den beiden Tattagen in der Göhrde. Wir zählen jeweils rückwärts zum 21.Mai, sowie vorwärts zum 12. Juli exakt 26 Tage.
Damit landen wir ebenfalls wieder in der Addition ( 26 + 26 ) folgerichtig bei unserer 52, welche die Wochenanzahl des Jahres symbolisiert.

Doch damit nicht genug. Auch bei der Rückwärtszählung vom Tattag auf den Jahreszeitenwechsel am 21.März erhalten wir wieder die ominöse Zahl 87. Deren Bedeutung habe ich ja bereits im letzten Abschnitt erklärt.


Mordfall Jutta Hebel

Zählen wir vom Tattag ( 30.Mai ) zum Tattag 21.Mai in der Göhrde erhalten wir die Zahl 9.

9 wäre die Gesamtzahl der Opfer die der Täter in seiner Serie angegangen wäre. 3 Paare=6 plus
3 einzelne Frauen =9.

Zählen wir vom Tattag ( 30.Mai ) zur Sommersonnenwende sind 21 Tage vergangen.

Zählen wir vom Tattag zum Tag des 2.Mordes in der Göhrde ( 12 Juli ) sind 42 Tage vergangen. Also wieder die schon bekannte Verdoppelung der 21.

Zählen wir vom Tattag ( 30. Mai ) zum Tag des Überfalles auf das Ehepaar im Wohnmobil erhalten wir die Zahl 78, aus der wir dieselbe Einzelmultiplikation erstellen können wie aus der 87.

Am Anfang hatte ich ja den Gesamtzeitraum errechnet ( 21. Mai bis 23. August = 94 Tage)

Auch die Multiplikation der Einzelzahlen von 94 ( 9 mal 4 = 36) fördert noch einmal eine vertraute Zahl unseres Zyklus zutage.



Folgende Zahlen erscheinen immer wieder: 12---21---36---42---52--- 63--87

Diese Zahlen habe ich mir ja nicht aus dem Ärmel geschüttelt, sondern nachvollziehbar aufgezählt indem ich die einzelnen Tattage in Beziehung zueinander und in Beziehung zu den Jahreszeitenwechseln im Frühjahr und Herbst und der Sommersonnenwende gesetzt habe.

Auch die Jahreszeitenwechsel habe ich nicht willkürlich aus der Luft gegriffen, sondern versucht aus den Zahlenwerten des ersten und zweiten Tattages in der Göhrde logisch abzuleiten.

Nachdem die Jahreszahlen überhaupt keine Rolle in meinen Überlegungen spielten, muss ich sie jetzt noch einmal ansprechen.

Eine mögliche Serie des Göhrde-Mörders würde also 15 Jahre umfassen (1984 - 1999)

Man braucht nicht lange nachzudenken, wieviel Jahre die Serie umfassen müsste, um der Logik meiner Überlegungen zu entsprechen.

Es fehlt also noch eine, oder sogar 2 Taten, damit sich der Kreis schließt und der Mörder für einen Gesamtzeitraum von 21 jahren aktiv war.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 08:35
@MaggieO
da ich gestern abend nicht da war, hat mein Mann mir dankenswerterweise die Sendung aufgenommen...


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 09:13
Maggie, ich habe jetzt nochmals auf einem meiner Fernseher nachgeschaut. Wenn ich dann NDR HH anwähle kommt auf dem TV-Guide um 11 Uhr Hallo Niedersachsen. Also müßte es doch dann bei Dir auch so sein. Schau doch mal.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 09:31
@MaggieO

Über ". WhatsApp" könnte ich Dir den Bericht schicken..!


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 09:54
Ich finde den im Hauptthread zititerten Artikel im Weserkurier sehr interessant. Lucky hat ja schon darauf hingewiesen, dass die ersten Opfer in der Göhrde am Mordtag gesehen wurden. Hier stehen die näheren Umstände dieser Sichtung, und auch, dass der flüchtende Täter im Honda von den selben Leuten gesehen wurde. Er scheint by the way doch recht nervös gewesen zu sein, aber lest selbst:

http://www.weser-kurier.de/region/niedersachsen_artikel,-Fuehren-Haare-zur-Aufklaerung-der-vier-Morde-_arid,855753.html


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 10:12
@evoluzzer

Interessant wäre : " WO " raste der Honda , auf die Reiterinnen zu ??? Die sind ja bestimmt nicht
über die " K -13 " geritten..!!!


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 11:00
Das mit den Reiterinnen ist in der Tat interessant und auch neu für mich. Hab ich das überlesen, oder sind das wirklich neue Infos?


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 11:15
@EDGARallanPOE

bin leider in Zeitdruck , aber ..... Am 11.4.1968 ( Gründonnerstag ) wurde die. " HAUSFRAU "
" ILSE. GERKENS "
Im Landkreis Lüneburg , durch " 4 Kugeln " erschossen ..! Ihre Tochter versucht immer noch, den Mord
an ihrer Mutter aufzuklären..! Eine sehr hohe Belohnung hat sie ausgesetzt ..!

Viell. passt das " Datum " auch noch in Deine Berechnung ???


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 11:16
@Boccer
@EDGARallanPOE

Danke für den Hinweis, boccer.

Ich kann zu dem Fall Ilse Gerkens nachher noch zwei Artikel der LZ zur Verfügung stellen, aus denen nähere Informationen hervorgehen.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 12:03
@Lady_Amalthea

meine Tochter und ich , waren ja im Juli 1989 , dort in der Göhrde auf einem Reiterhof ( Pussade )..!
Deswegen bin ich ja damals im " Haupthread " eingestiegen .Wir ritten jeden Tag durch die Göhrde u.meine
Tochter bekam ja mit , wie die Polizei, den Tatort sicherte ..! Viele Reiter aus NRW , brachten ihre Pferde jedes
Jahr mit in die Görde . ( unsere blieben Zuhause )..!

Ich könnte es mir gut vorstellen , dass bestimmt einige Reiter aus meinem" Bundesland NRW ", ( auch aus anderen Bundesl.) - event. - viell. " WICHTIGE "
"Beobachtungen " gemacht haben ..!!! ( Nur hier , - in "NRW "wird ja NICHT darüber berichtet, selbst die "BILDZEITUNG" Redaktion Düsseldorf , erteilte mir einen unverschä. " ABSAGE "...!!!
...........................

Deswegen rief ich ja damals bei der Kripo Lüneburg an , mit der BITTE , dass event. der " Fall " über die
" Göhrde - Morde ". event. " BUNDESWEIT " in den Medien , berichtet / ausgestrahlt wird..!
...........................
N.S
Eine " ERNEUTE " BITTE " , an den Pressesprecher..! ( er liest ja angeblich hier mit..! )


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 12:08
@LuckyLuciano
Wird der Bericht heute noch mal gesendet (ARD Brisant 17.15 h)?


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 12:10
@MaggieO

Da es nicht in der Mediathek stehen darf, kann ich Dir nur noch einmal den heutigen Beitrag in der Sendung Brisant bei der ARD empfehlen, der ab 17.15 Uhr ausgestrahlt wird. Er wird allerdings etwas anders aufgebaut sein, aber inhaltlich natürlich das gleiche aussagen. Möglicherweise mit anderen Fotos und Filmsequenzen oder O-Tönen.

Sofern ich eine Kopie des gestrigen Beitrags vom NDR zur Verfügung gestellt bekomme, darf ich diesen zwar hier nicht öffentlich posten, aber ggf. zum Privatgebrauch auch mal dem/der ein oder anderen zur Verfügung stellen.

Vielen Dank für Dein Kompliment hinsichtlich meiner Arbeit.

Ich sehe die Polizei offen gestanden weniger unter Zugzwang. Meine Recherchen werden für die Ermittlungsbehörden erst dann wirklich interessant, wenn ich Informationen erlange, die auch für sie von besonderer Bedeutung sind. In jedem Fall besteht mit den Ermittlungsbehörden ein guter und offener Kontakt im Rahmen der Möglichkeiten. Für mich ist es entscheidend, die Polizei im richtigen Moment zu informieren, wenn ein Hinweis werthaltig erscheint und zu möglichen neuen Ermittlungsansätzen führen könnte.

@EDGARallanPOE

Vielen Dank für Deinen interessanten Beitrag. Ich fürchte, er ist im Rahmen der Medienberichterstattung etwas an die Seite gerückt. Ich nehme aber später gerne noch einmal Bezug dazu. Es erinnert mich an den ZODIAC-Killer.

@evoluzzer

Vielen Dank für die Verlinkung zum Artikel des Weser-Kuriers. Somit ist auch belegt, dass das erste Opferpaar lebend in der Göhrde am Tattag gesehen wurde, wie ich bereits früher im öffentlichen thread schon einmal schrieb.

Daraus wird zudem deutlich, dass der Täter die Opfer auch nicht vorher traf und mit ihnen gemeinsam in die Göhrde kam. Täter und Opfer begegneten sich im Wald! Ich habe darauf schon häufiger hingewiesen.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

21.05.2014 um 12:19
@EDGARallanPOE
Habe Deinen Bericht gestern schon gelesen, wirklich sehr interessant.
Mir ist damals bereits die Quersumme der Jagen ins Auge gestochen!


melden
Anzeige
melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden