Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

13.538 Beiträge, Schlüsselwörter: Prozess, Steenkamp, Pistorius, Trial

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 15:59
Danke @BaroninVonPorz
bin immer wieder höchst erfreut, wenn Du alles fachlich untermauerst!

Und ich muss nochmal klarstellen, dass diese Munition absolut tödlich (nicht tötlich ;))
ist - und vom aussagenden Forensiker im Prozess ausgesagt wurde, dass JEDER Schuss
damit für Reeva tödlich war.....nur mal so!! :)
Man will doch bei den Tatsachen bleiben.....


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 16:17
@BaroninVonPorz

Vielen Dank für die ausführliche und fachlich begründete Stellungnahme!

Besonders gut ist das hier zu wissen:
BaroninVonPorz schrieb:Der lebensgefährliche Einsatz einer Schusswaffe kann nur das letzte Mittel der Verteidigung sein. Vor Abgabe gezielter Schüsse auf den Körper des Angreifers muss - wenn eine bloß verbale Androhung von vornherein aussichtslos erscheint - der Einsatz der Waffe grundsätzlich zunächst angedroht werden, insbesondere etwa durch einen Warnschuss.
Da ist was ganz konkretes, nicht abstreitbares - Warnschuss fehlt. Hoffentlich gilt Warnschusspflicht auch in SA.

Er hatte Angst vor Rikoschetten ... hinten waren ja harmlosen Kleidungsschränke! Er hatte Wahl zwischen harmlosen Kleiderschränke und das Töten. Er hat das Töten gewählt:-(

"If you can escape ..."

CAN er doch nicht, wie die Zeugen einer nach den Anderen zu "beweisen" versuchen:-) Mal tragen die Beine nicht, mal Gehirn. Kein "Expert" spricht von der unbösen Möglichkeit - die Pistole bereit gestellt, Prothesen in 5-10 Sekunden anziehen. RS in der Zeit auch schon raus aus dem Schlafzimmer...

Spielraum für den Andersdenkenden/wollenden ist leider da, in wie weit davon Gebrauch genommen wird ... wer weiss das schon vorwärts.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 16:25
KlaraFall schrieb:Wetten, dass am Montag die "Intention" mehr Gewicht hat, als dieser lächerliche "Fight/Flight" Aspekt???
Für meine Begriffe, hat Nel das gestern bereits an Derman schön ausgearbeitet, als die Frage kam, ob als Ozzy mit Waffe durch den Flur, schussbereit, seine Gesinnung in Richtung, auf das Geräusch schießen ging...Und Derman bejahte :D

Das meinte ich. Der Schwurbler hat soviel geschwurbelt, dass er bei aller Selbstverliebtheit, sich selbst schwurbeln zu hören, von den Inhalten abgelenkt war :D


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 17:14
Vielen Dank von mir auch nochmal an @BaroninVonPorz

die Beiträge machen die gesamte Diskussion noch sinnvoller und lehrreicher
Die Auslegungen und bisherigen ähnlichen Urteile; die den roten Faden darstellen; sind für Laien größtenteils gar nicht zugänglich. Inwiefern muss sich ein Gericht an solche Grundsatzurteile halten und inwiefern kann die Verteidigung sich ähnliche anders gelagerte suchen? Wobei Du ja schon angedeutet hattest, dass es etwas, das die Verteidigung gebrauchen könnte als Tertium Comparationis bisher wohl kaum gegeben haben dürfte...


http://www.sportal.de/oscar-pistorius-laut-gutachten-selbstmordgefaehrdet-1-2014070239788500000

Werden selbstmordgefährdete Täter von der Haft verschont?
Was passiert mit denen?
Und wieso läuft er dann bis dato frei herum, wenn das schon diagnostiziert ist?


Hier ein etwas älterer interessanter Artikel
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/serientaeter-gibt-es-den-geborenen-verbrecher-1381921-p6.html
Strafen, so die Auffassung der Gerichte, sollten sich nach der Schwere der Straftat richten, nicht nach der Neigung des Täters, weitere Verbrechen zu begehen.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 17:27
MIch wundert bei der vermeintlichen Suizidgefahr, dass sie als Nel sie zur bail Anhörung brachte, kein Gehör fand und er auf Kaution frei kam. Zu einem Zeitpunkt, wo aufgrund der Frische der Tat, dieser mehr im Raum gestanden hat, als jetzt - ein Jahr nach der Tat. Suizid ist hier ein Thema, weil lebenslanges Gefängnis droht.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 17:54
@Interested
Das kommt sicher nicht von ungefähr, nur was soll damit gewonnen sein, frage ich mich...
Hier ein Beispiel:
http://www.krone.at/Oesterreich/Josef_F._nach_Prozess_selbstmordgefaehrdet-Lebenslange_Haft-Story-137998


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 19:02
Ich muss kurz einfach ein grosses Danke an @BaroninVonPorz reinwerfen!


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 20:56
Ahnungslose schrieb:Spielraum für den Andersdenkenden/wollenden ist leider da, in wie weit davon Gebrauch genommen wird ... wer weiss das schon vorwärts.
Spielraum für den Richter ist immer da ,manchmal führt das bei zu Entscheidungen ,die niemand erwarten konnte .
Ahnungslose schrieb:Rikoschetten
Das entlastet in allerdings nicht . Auch das er durch Rufen seine Position verraten könnte ,ist da nicht zu werten. Es ist im Combat Shooting klar ,wer zuerst aus taktisch günstiger Position schiesst ,gewinnt meist. Hier geht es aber nicht um einen militärischen Einsatz ,sondern es stellt sich die Frage ,wie mit einem Einbrecher umzugehen ist. Um da Notwehr anwenden zu können ,muss nun mal ein Angriff unmittelbar bevorstehen.das können wir in diesem Fall sicher ausschliessen ,da es ja keinen Intruder gab.Insofern stellt sich die Frage ,ob er irrtümlich davon ausgehen konnte ,dass ein Angeiff unmittelbar bevorsteht. Auch das erscheint sehr fraglich. Pistorius hat ja selbst nie ausgesagt ,dass die Tür sich gerade öffnete. Konnte er ja gar nicht ,weil er dann seinen Irrtum direkt spätestens nach dem ersten Schuss bemerkt hätte ,er jedoch viermal offensichtlich nich mit Pause losballerte. So gibt er an ,auf ein unbestimmtes Geräusch viermal in sie Toilette geschossen zu haben. Ein Geräusch alleine ist aber kein unmittelbar bevorstehender Angriff. Hier wäre sicherlich zumutbar gewesen ,abzuwarten und die Situation weiter aufzuklären bzw sich entwickeln zu lassen ,zumal er ja schon in günstiger Posituon mit gezückter Waffe stand.
Anders wäre es gewesen ,wenn er ausgesagt hätte ,er hätte e i n d e u t ig das Entsichern einer Pistole gehört. So etwas hat er aber nie ausgesagt. Auf irgendein Geräusch ,was er gar nicht genau definieren konnte ,hat er geschossen. Ein Geräusch impliziert aber nicht automatisch eine Bedrohung. Zumal er eine Ausbildung an der Waffe hatte und nicht wie die Oma in den Hollywood Filmen mit der Waffe sinnfrei rumfuchtelte.
So hat er p r ä v e n t i v gehandelt und wollte der Person in der Toilette keine Chance lassen. Es gibt zwar den Begriff der Präventivnotwehr ,diese befreit jedoch nicht von einer Strafe. Beispiel: Ich weiss ,dass ein stattbekannter Verbrecher hinter mir her ist. Der Mann betritt die Kneipe ,in der ich bin , und ich ziehe meine Waffe und lege ihn präventiv um. Werde ich voll eingeknastet. So ist es auch mit Pistorius.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 21:03
@Luminarah

Aber auch nur, wenn wir seine verlogene wööörschnnn einfach mitspinnen. Vielmehr stellt es sich ja so dar, dass gar keine Geräusche ihn zu der Tat veranlassten, sondern Reeva.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 21:11
Ich denke das sieht spätestens nach seinem Kreuzverhör die Verteidigung auch so. Zumal er darauf abstellte ,nicht bewusst geschosden zu haben . Diesen Lapsus konnte Roux auch nicht mehr geradebügeln.
Ich glaube ,deshalb wurde auch die Strategie umgestellt. Jetzt kommt es darauf an ,es irgendwie plausibel zu machen ,dass er nicht bewusst gehandelt hat . Das ist jetzt noch viel schwieriger. Deshalb das ganze Theater mit den sich aneinanderreihenden Reflexen,wo er praktisch nur durch "auslösende Reize " reflexhaft handelte unter Umgehung des Grosshirns ,also nie bewusst. Wie plausibel das ist , muss die Richterin entscheiden ,bisher gibt es für diese sehr ungewöhnliche Annahme jedoch keinen Beweis. Auch Leistungsportler handeln als Vertreter der Gattung Homo sapiens nicht rein reflexhaft wie Pawlowsche Hunde :D.
Beweisen muss Pistorius ,dass das bei ihm der Fall ist. Mir zeigt es nur ,dass die Verteidigung auf der letzten Schlachtreihe steht . Ob die Richterin allerdings nicht doch ihre soziale Ader entdeckt ubd den jungen Nationalhelden nicht für Jahrzehnte einknasten lassen will ,d a s ist das Einzige ,was für mich nicht vorhersehbar ist. Denn wenn ein Richter das will ,dann greift er natürlich zu derartigen ihm präsentierten Argumenten. Das ist das Ermessen ,was es spannend bleiben lässt.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 21:13
Das ist ein Schmierentheater. Wo war das ausgeschaltete Großhirn, als er nicht in die Dusche schoss, um keinen Querschläger abzubekommen?

Nein, nein - ganz müder Versuch!


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 21:14
Interested schrieb:sondern Reeva.
Das sehe ich auch so . Ob die Richterin allerdings da unbedingt mitmacht ,bin ich nicht so sicher. Ich hätte ihn so bestraft. Aber ich habe es nicht zu entscheiden. Für mich hat er Reeva nach einem Streit ,sry für den Ausdruck, einfaxh abgemurkst.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 21:17
Interested schrieb:war das ausgeschaltete Großhirn, als er nicht in die Dusche schoss, um keinen Querschläger abzubekommen?
Das ist ein sehr gutes und wichtiges Argument . Deshalb versucht das Professorxhen auch ,mehrere Auslöser zu konstruieren ,wo er immer wieder in die Reflexe kam. Wissenschaftlich meiner Meinung nach gar nicht haltbar. Dazu werden wir noch die Psychologin hören,oder Nel regelt das alleine weg :)


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 21:19
@Luminarah

Nachdem sie angeschossen war, konnte er sie auf keinen Fall weiterleben lassen. Lass den ersten Schuss noch im Affekt geschehen sein - die folgenden waren Vorsatz.

Man versuchte per Soundexperten, die Schreie von Reeva wegzuschwurbeln - fruchtlos. Denn der gute Mann hätte in der Tat Hörtests machen müssen. Es blieb schwammig. Kann sein - ist nicht ausgeschlossen. Klarer Punkt an die Anklage. Und die Zeugen haben nicht umsonst in der Nacht die security gerufen.

Derman versucht hier Einflussnahme und wird damit Baden gehen. Wäre Derman ein neutraler Zeuge - der wissenschaftlich erklären möchte, so hätte er locker all die Fragen beantworten könne. Konnte er nicht, sobald es explizit wurde. Klar biased und wir werden sehen, wie diese Aussage des selbsternannten expert witness - verworfen wird!


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 21:42
Grosshirn eingeschaltet, Grosshirn ausgeschaltet, tschuldigung, aber hier hab ich die Oscarverteidigung gefunden, der nächste Zeuge...
https://www.youtube.com/watch?v=xbotLIlwHLo


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 21:43
Selbstmord wegen der grausamen Tat ... wenn, dann unmittelbar nach dem Moment, wo er RS 'in Armen' hatte oder ziemlich gleich danach. In der Zeit, wo dr Stipp darauf Aufmerksam gemacht hat. Er hat jedoch anstatt um schwarzen Plastikbeuteln damals gekümmert...

Die nächste Wahrscheinlichkeit - das erste Treffen mit Reevas Mutter. Er hat aber binnen 2 Wochen ihr KEINEN BLICK gewidmet!!!

***

Also, wie kann so was in Gutachten erscheinen??? Das ist schon zum zweiten Mal, wo er mit seinem Schicksal in Händen der Staat war. Und Endergebnis ist 2:0 für ....... OP! Gut, etwas Asche auf meinen Glanzkopf - vielleicht 1,8:0,2.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 21:45
Interested schrieb:Nachdem sie angeschossen war, konnte er sie auf keinen Fall weiterleben lassen. Lass den ersten Schuss noch im Affekt geschehen sein - die folgenden waren Vorsatz.
Die schwarzen Plastikbeutel unterstützen deine Behauptung!


melden
KlaraFall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 22:59
@Interested
Interested schrieb:MIch wundert bei der vermeintlichen Suizidgefahr, dass sie als Nel sie zur bail Anhörung brachte, kein Gehör fand und er auf Kaution frei kam. Zu einem Zeitpunkt, wo aufgrund der Frische der Tat, dieser mehr im Raum gestanden hat, als jetzt - ein Jahr nach der Tat. Suizid ist hier ein Thema, weil lebenslanges Gefängnis droht.
Das hatte ich heute früh schon angesprochen.

Seit über einem Jahr und seit der Tat ist Oscar Pistorius in psychologischer und bester anwaltlicher Betreuung
, mit der er sogar eine Kaution erreicht hat. Ich möchte das nicht vergleichen mit Menschen/Tätern, die in der Hitze eines Moments nicht noch nebenbei von solch günstigen Faktoren begleitet werden.
Auch wenn ich jeden Menschen einzeln sehen möchte, tue ich es aber trotzdem, weil nicht jeder Unterstützung und Anwälte findet, die sich mit ihrem Wissen und vor allem ihren Gerechtigkeitssinn und Jurastudium für einen einsetzen.
Wenn ich ohne (Jura)Studium eine Ungerechtigkeit sehe, dann setze ich mich ein oder mit Jurastudium, aber ohne dreckige Taktiken, wie es z. B. die Verteidiger von Debra Milke tun. Ihnen gebührt Hochachtung, auch weil Gerechtigkeit ihr Ding ist und sie sich unentgeltlich einsetzen.
Mörderverteidiger arbeiten mit dreckigen Mitteln, besonders dann wenn sie um den Mord wissen und TROTZDEM wegen Kohle ihren Mandanten rausholen wollen.

Letztendlich geht es darum, dass ich einen Menschen/Täter nicht quälen sondern weggesperrt wissen will NUR um potentiell zukünftige Opfer zu schützen.
Menschlich würdig, AUCH wenn er es selbst daran hat missen lassen.
Man kann sich mal darüber unterhalten, wie HAFT aussehen soll. Für mich persönlich würde Freiheitsstrafe die grösste Strafe bedeuten und ich würde deshalb gerne Haftbedingungen erträglicher machen und es auch als ethisch wichtig sehen, dass Täter nicht Tätern oder primitiven Justizangestellten im Namen des Gesetzes in der Haft ausgesetzt sind.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 23:28
Da stellt sich die grundsätzliche Frage nach dem Sinn einer Freiheitsstrafe. Wem nutzt sie? Der Familie des Opfers, die dadurch eine Art Genugtuung empfindet? Letztendlich ist eine Freiheitsstrafe nur da angebracht, wo jemand für die Gesellschaft eine Gefahr darstellt.
Bei den anderen wäre es wesentlich sinnvoller, wenn sie sich über viele Jahre hinweg mit großem Einsatz und unter erheblichen persönlichen Entbehrungen sozial engagieren müssten. Unter strengen Auflagen, also keine Waffe mehr berühren, sich nicht öffentlich präsentieren, keine Werbeeinnahmen, keine Auslandsreisen usw. Genauso Uli Hoeneß. Der müsste seine Beziehungen, Fähigkeiten und auch finanziellen Reserven einsetzen und z.B. eine Schule sanieren. Jedenfalls wäre das nützlicher, als lediglich nur weggesperrt zu sein.
Aber das ist wohl etwas utopisch, revolutionär. Und obendrein kaum in die Tat umzusetzen.


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

04.07.2014 um 23:30
Zur Kaution gab es damals beredte Leserkommentare, wie..

"Sportstar unter Mordverdacht: Pistorius kommt gegen Korruption frei"

https://de-de.facebook.com/spiegelonline/posts/565332570144667?comment_id=6714039&offset=0&total_comments=57
@KlaraFall NUR um potentiell zukünftige Opfer zu schützen
Und um anderen Tätern deutlich zu machen, dass es Konsequenzen gibt...
ähm.. das dürfte hier dann wohl bis dato noch nicht so ganz geklappt haben..

Uli Hoeneß - finde ich - ist überhaupt nicht mit Pistorius zu vergleichen, aber das diskutieren wir
hier lieber nicht..


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden