weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aktuelle Gerichtsprozesse

5.317 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Gesetz, Gericht, Urteil, Verdächtiger, Angeklagter
funnyfee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 10:48
@Nina1
auf jeden Fall ist es gut für ihn, dass er nicht dort bleiben muss.


melden
Anzeige
GilesCorey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 12:10
@Nina1
Nina1 schrieb:das ist meiner Meinung nach eine gute Entscheidung für OP....
Ob es eine gute Entscheidung war oder ist, wird sich in den 30 Tagen erweisen. Das hängt letztlich von ihm selbst ab. Ob er bereit ist sich zu öffnen. Tut er das, wird es gut für ihn sein, tut er es nicht, wird man ihm dieses Verhalten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit als Verschleierungstaktik auslegen und gegen ihn entscheiden.

Man kann nur den begutachten, der die Bereitwilligkeit mitbringt sich begutachten zu lassen. Arbeitet er nicht mit wird, wie in Deutschland auch, nach Aktenlage entschieden. Was dann wiederum keine Schlüsse zulässt.

Jeder kann sich in diesem Fall alles so hindrehen, wie es ihm/ihr/es in den Kram passt.
Weil niemand dabei war. Das ist nun mal die Crux bei Indizienprozessen.


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 12:55
@schokoleckerli
@funnyfee
vielen lieben dank euch beiden für die infos.. dann ist also erstmal pause - wie passend bei dem herrlichen wetter..

wir sehen uns heute abend.. bis dahin einen schönen sonnigen tag euch allen :D


melden
funnyfee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 14:02
BoEm54OIUAAgt7L.jpg large
Barry Bateman ‏@barrybateman
Weskoppies personnel say they've been instructed not to allow pics or video outside the facility


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 14:58
@funnyfee
Sehr gut, dass keine Fotografen und der ganze Presserummel vor dem Krankenhaus nicht erlaubt werden!


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 15:14
@GilesCorey
ja, da hast Du Recht :D


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 15:20
@CosmicQueen
@funnyfee
das begrüße ich auch.


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 15:23
Ich hab hier noch was gefunden, recht einfach erklärt:

http://www.neuro24.de/psychdat.htm
nhaltsverzeichnis:
1. Was ist Psychiatrie?
2. Probleme der Klassifikation
3. Psychischer Befund
3.1 Beispiel
4. Leitlinien
5. Weitere Links

... Ein Diplom- Psychologe hat Psychologie studiert. Ein Psychiater hat Medizin studiert und anschließend eine mehrjährige Facharztausbildung gemacht....


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 15:31
Eigentlich war die Entscheidung ja keine wirkliche Überraschung, da mylady sich ja bereits letzte Woche für den "Freigänger" aussprach. Überraschend war es wohl nur für diejenigen, die der Ansicht waren, daß Nel das nicht zulassen wird.

Ich finds gut, wie es ist... die Tage werden garantiert nicht einfach für OP, und da ich den Psychologen und Psychiatern dort zutraue, daß sie fähig und kompetent sind, wird die Zeit wohl auch ausreichen, um eine wirkliche Begutachtung vorzunehmen. Daß es jemand schafft, all diese Leute hinter's Licht zu führen, schließe ich aus. Von daher wird das Gutachten richtungsweisend, und ich bin immer noch der Ansicht, daß Roux und die Verteidigung genau dorthin wollten, wo sie nun stehen.


melden
funnyfee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 15:37
@Photographer73
Photographer73 schrieb:Eigentlich war die Entscheidung ja keine wirkliche Überraschung, da mylady sich ja bereits letzte Woche für den "Freigänger" aussprach. Überraschend war es wohl nur für diejenigen, die der Ansicht waren, daß Nel das nicht zulassen wird
der hebt sich die Asse für andere Gelegenheiten auf.
Photographer73 schrieb: Daß es jemand schafft, all diese Leute hinter's Licht zu führen, schließe ich aus.
vielleicht will/wird er sich ja gar nicht verstellen?
Photographer73 schrieb:Ich finds gut, wie es ist... die Tage werden garantiert nicht einfach für OP, und da ich den Psychologen und Psychiatern dort zutraue, daß sie fähig und kompetent sind, wird die Zeit wohl auch ausreichen, um eine wirkliche Begutachtung vorzunehmen.
sehe ich auch so.


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 15:38
@Photographer73
sehe ich genauso

man muss eigentlich nur das wissen:
Simon Zwane, Gauteng health department spokesman, said there was no difference between outpatient and inpatient assessment.
http://www.bdlive.co.za/national/2014/05/15/outpatient-psychiatric-evaluation-being-explored-for-pistorius


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 15:54
funnyfee schrieb:vielleicht will/wird er sich ja gar nicht verstellen?
Wenn er lügen sollte, was die Tat und die Umstände angeht, dann wird er es auch dort weiter versuchen, sonst wäre ja alles umsonst gewesen. Aber das würde in der Zeit auffallen, mMn, dann wäre alles vorbei. Innerhalb einer so langen Zeit die Ärzte so hinter's Licht zu führen, daß sie vorsätzliche Lügen glauben... ich kann es mir nicht vorstellen. Und das wußte auch Roux und wäre deshalb niemals das Risiko mit der Vorster eingegangen... weil ihm klar sein mußte, daß Nel das nicht einfach so schlucken wird, sondern seinerseits auf ein Gutachten drängen wird.

Wenn er die Wahrheit sagt, muß er sich sowieso nicht verstellen, dann wird das Gutachten auch dementsprechend ausfallen und kann eine Möglichkeit für ihn sein, Hilfe zu bekommen.


melden
funnyfee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 16:00
@Photographer73
ich weiß nicht, in wie weit die Tat dort zur Sprache kommt oder kommen soll.

Ich habe es so verstanden, dass die Angststörung ggf.(im besten Fall für ihn) bestätigt wird, oder auch nicht.
Vielleicht kommt das Eine oder Andere noch hin. Wichtig wäre zu wissen, ob diese Angststörung
der Wegbereiter für diese Tat war. (egal ob an Reeva oder einem intruder).


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 16:03
@Tussinelda

Den einzigen Unterschied sehe ich in der Übernachtung und dem evt. Kontakt nach draußen. Aber dem messe ich nicht wirklich viel Bedeutung bei, denn selbst wenn er noch so gut gebrieft wird, abends, wenn er wieder zu Hause ist... ich kann mir nicht vorstellen, daß er sich jeden Tag wieder neu so perfekt auf die Untersuchungen, Gespräche usw. einstellen kann, daß evt. Lügen deshalb nicht auffallen. Von daher hat outpatient oder inpatient in dem Fall für mich keine Relevanz, außer in der Bestrafung seiner Person. Und dagegen sprach sich die Richterin aus, was mal wieder für sie spricht.


melden
funnyfee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 16:16
@Photographer73
Photographer73 schrieb:Den einzigen Unterschied sehe ich in der Übernachtung und dem evt. Kontakt nach draußen
er hat noch den Vorteil der Wochenenden. Da lastet nicht der Druck der Hospitalumgebung und Beobachtung auf ihm. Da kann er wieder "auftanken".


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 16:19
@funnyfee
Ich denke, die Wochenenden können ihn sicherlich kurzfristig durchatmen lassen. Aber das wird keine langfristige Wirkung haben. Das ist jeweils am Montag morgen wieder vorbei - der Stress beginnt, wenn er weiss, dass er wieder dort hin muss, um die Untersuchungen fortzusetzen.


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 16:20
@funnyfee

Daß die Tat zur Sprache kommt, davon kann man wohl ausgehen. Aber auch das finde ich richtig, denn wenn er z.B. eine Angststörung haben sollte, wurde die Tat ja davon beeinflußt. Dann agierte er, wie er agierte unter den Symptomen.


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 16:28
Wie werden eigentlich die 30 Tage gezählt? Als die Tage, die er tatsächlich anwesend ist? Dann könnten es ja 6 Wochen werden, wenn er nur von Mo-Fr da ist. Ich denke, 5 Tage hintereinander, von 9-16 Uhr, über mehrere Wochen ist in jedem Fall ausreichend, um ein Gutachten zu erstellen. Und man kann eigentlich auch als Psychiater/Psychologe feststellen, ob sich jemand nur nicht öffnen kann, absichtlich blockt, gebrieft ist oder sonstwie vorbereitet. Warten wir es ab.


melden

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 16:49
@Photographer73
Photographer73 schrieb:Wenn er lügen sollte, was die Tat und die Umstände angeht, dann wird er es auch dort weiter versuchen, sonst wäre ja alles umsonst gewesen. Aber das würde in der Zeit auffallen, mMn, dann wäre alles vorbei. Innerhalb einer so langen Zeit die Ärzte so hinter's Licht zu führen, daß sie vorsätzliche Lügen glauben... ich kann es mir nicht vorstellen. Und das wußte auch Roux und wäre deshalb niemals das Risiko mit der Vorster eingegangen... weil ihm klar sein mußte, daß Nel das nicht einfach so schlucken wird, sondern seinerseits auf ein Gutachten drängen wird.

Wenn er die Wahrheit sagt, muß er sich sowieso nicht verstellen, dann wird das Gutachten auch dementsprechend ausfallen und kann eine Möglichkeit für ihn sein, Hilfe zu bekommen.
Eigentlich 100% Zustimmung.
Bloß kann ich immer noch nicht so recht an die Einbrechergeschichte glauben und deshalb könnte es mMn auch "der letzte Strohhalm" von Roux gewesen sein. Bin mir in dieser Angelegenheit sehr unsicher ob und was Roux sich mit der Zeugin Vorster gedacht hat. Wenn OP bzgl. der Einbrechergeschichte die Wahrheit erzählt hat, dann wäre es irgendwo "genial". Aber es sprechen einfach ein paar Sachen dermassen gegen die Einbrechergeschichte, dass ich es mir im Moment nicht vorstellen kann.

Die Frage ist jetzt wie hoch das Risiko für Roux und OP ist.
funnyfee schrieb:Ich habe es so verstanden, dass die Angststörung ggf.(im besten Fall für ihn) bestätigt wird, oder auch nicht.
Denn so habe ich das auch verstanden. Nämlich dass untersucht werden soll, ob OP eine GAD hat oder nicht. Inwieweit jetzt hierbei der Wahrheitsgehalt der Einbrechergeschichte untersucht wird und ob dieses dann auch bewertet und vor Gericht zur Sprache kommt, weiss ich nicht.

Falls dies der Fall ist, sind rein theoretisch für mich noch alle 4 Kombinationen denkbar.
1) GAD wahr, intruder story wahr - das wäre die Version der Verteidigung
2) GAD unwahr, intruder story wahr - sprich OP hatte jetzt nicht besondere Angst vor Einbrechern, wollte vor Reeva den starken Mann spielen, hat versehentlich sie erschossen, und die Angstgeschichte später ausgedacht
3) GAD wahr, intruder story unwahr - OP hat prinzipiell Angst vor Einbrechern, aber wusste genau wer im Klo war
4) GAD unwahr, intruder story unwahr - das wäre die Version der Anklage
"unwahr" kann in Bezug auf GAD sowohl "nicht feststellbar" als auch "gelogen" bedeuten
Ich persönlich tendiere im Moment stark zu Version 4, kann aber die 3 anderen noch nicht ausschliessen.


melden
Anzeige
funnyfee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aktuelle Gerichtsprozesse

20.05.2014 um 16:50
@Tussinelda
von Kalender- oder Wochentagen (5/7) wurde nicht gesprochen.
Also gehe ich von Kalendertagen (7)aus. Auch aus dem Grund, weil der nächste Verhandlungstag der 30.06.201 ist.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden