Gruppen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Paranormales Horror Survival RPG

595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mystery, Paranormal, Horror ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Paranormales Horror Survival RPG

25.11.2015 um 23:59
@Villainess
@Asparta
@Ayden
Sentinel
"Lass mich überlegen ich muss es vorbereiten. Es wird ein paar Stunden dauern." Damit verschwand er wortlos er wollte Zeit für sich selbst.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

26.11.2015 um 11:51
Ben wollte Sentinel beiseite stehen, der widerum hob die Hand. Er wollte alleine sein. Ben respektierte das voll und ganz.

Doch so fürsorglich er war konnte er nicht mit den Händen in der Tasche da stehen - nur ging es gerade nicht anders.
"Setzt euch" wies er den anderen an "ich mach uns Tee!"
Obwohl ich Scotch besser gebrauchen könnte, murmelte er vor sich her...


melden

Paranormales Horror Survival RPG

26.11.2015 um 22:25
Irgendwann kamm Sentinel mit ein paar Idden er wollte sie @Villainess Gabriel mitteilen.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

30.11.2015 um 18:25
Erzähler:

Die Küche war ein großer gemütlicher Raum in hellen freundlichen Farben. Es gab zwei Ofen und acht Herdplatten, was wohl auf die große Menge an Personen zurückzuführen war die hier versorgt werden mussten. Die Arbeitsflche war so groß das man locker zu viert seine vorbereitungen treffen konnte und sich dabei nur minimal in die quere kommen würde. Es gab auch zwei Toaster, Zwei Mixer, zwei Kaffeemaschinen, und überhaupt alles doppelt, als würden sich zwei Familien den Raum teilen. Es stand hier auch ein Tisch, doch der Reichte nur für sieben Personen, denn der eigentliche Esstisch war im Esszimmer und nicht hier.
Benjamin, der sich gerade in der Küche befand, sah auf als unsere Gruppe hereinkam. er wirkte zutiefst bekümmert, aber er schwieg.
Auf dem Tisch stand bereits Kakao für diejenigen die welchen mochten.

Gabriel und Jackery waren noch immer in der Unterirdischen Garage in der all ihre Autos standen. Sie berieten sich leise als Sentinel gabriel etwas mitteilen wolle.

In der Küche setzte Alisha sich auf einen Stuhl und starrte die weiße Tischdecke mit dem Lochmuster an. Sie Atmete tief durch und wusste das sie jetzt nicht durchdrehen und den verstand verlieren durfte. Sie waren nur vorübergehend außer Gefahr. Alisha musste sich jetzt zusammen reißen und eine Hilfe für die anderen sein, das wusste sie. Sie sammelte sich für diese Aufgabe. Doch es war verdammt schwer.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

30.11.2015 um 19:50
@Villainess
Sentinel erklärte was er vorhatte, ob Gabriel es verwirklichen konnte wird sich zeigen.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

30.11.2015 um 20:47
Mira trank schweigend Kaffee. Sie sah Alisha die auf die Tischdecke starrte und ging zu ihr:" Kommst du klar? Möchtest du reden?"


melden

Paranormales Horror Survival RPG

01.12.2015 um 18:56
Erzähler:

Gabriel nickte Sentinel zu. Dann sagte er: "Wir werden alles sehr bald vorbereiten. Stacks hat seine letzte Ruhe verdient." Kurz schwieg Gabriel. All diese Ereignisse waren mehr als Bizarr. Er begegnete dem Tod nicht zum ersten Mal, doch man gewöhnte sich nicht daran. Das Werwölfe ewig lebten und so alle anderen überdauerten machte es nicht besser.
In der Küche hob Alisha den Blick und sah Mira an.
Ihrem Gesicht war auch ohne Worte anzusehen das sie nicht klarkam, doch das wollte Alisha nicht sagen. Dann platze sie jedoch heraus: "Es ist so schrecklich das wir nur dastehen und nichts machen konnten.. Dieser Johan ist doch völlig verrückt geworden!"


melden

Paranormales Horror Survival RPG

01.12.2015 um 20:24
Chris stand immer noch bei Stacks Leiche und hielt Wache.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

01.12.2015 um 20:26
@Villainess

"Ja das ist er, genau das macht ihn so unberechenbar und gefährlich. Wir müssen etwas gegen ihn Unternehmen aber das hat jetzt keine Priorität. Mach dir keine Vorwürfe wir hätten nichts tun können."


melden

Paranormales Horror Survival RPG

02.12.2015 um 19:14
Erzähler:

Das Rudel bereitete einiges für Stacks Beerdigung vor. Weil Gabriel mit ihnen ging und ihnen half blieb unsere Gruppe fürs erste mit Benjamin alleine in der Küche. Alisha blickte Mira an. "Früher oder Später müssen wir was gegen ihn machen. Er scheint Geistig Krank zu sein, so wie er geredet hat."
Sie nahm sich einen Schluck Kakao.
Jackery war bei Chris geblieben und bewachte ebenfalls Stacks. All das was Johan tat ging Jackery zu weit. Er grübelte darüber nach wie man Johan aufhalten könnte ohne der Welt zu offenbaren das es Werwölfe gab. Sie mussten allein etwas unternehmen. Ganz allein..
Benjamin fragte derweil in der Küche: "Möchtet Ihr Pizza? Der Gefrierschrank ist voll von dem Zeug."


melden

Paranormales Horror Survival RPG

02.12.2015 um 19:32
@Villainess
Chris fragte Jackery plötzlich etwas.
"Wie wahr Stacks so?Wie ist Sentinel so?"
Er rieb sich müde die Augen er wahr schohn zu lange wach. Er Gähnte und schaute sich ständig zu Stacks.
"Ich habe da ein ganz mieses Gefühl." murmelte er zu sich selbst.

Sentinel kamm auch grade ihn die Küche.
"Hallo Leute gibs was neues?"
Er ging zu Kühlschrank und kukte nach was es zu essen gab er fand ne Pizza und machte sich eine udn belegte sie mit geilem Zeug.
"Soll ich wem noch was machen wenn ich hier schohn Pizza mache?"
Das wahr Sentinels Art zu vergessen er wohlte einfach nur Frustessen machen.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

02.12.2015 um 19:44
Ben

"Essen hält Leib und Seele zusammen!
Ich esse was mit!"


melden

Paranormales Horror Survival RPG

02.12.2015 um 20:04
Mira schüttelte den Kopf:" Nein danke. Ich bekomme nichts runter." Sie goss sich und den anderen Wasser ein ohne zu fragen dann setzte sie sich.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

03.12.2015 um 00:19
Sentinel machte für jeden Pizza der wollte und schob es ihn den Offen irgendwann waren sie halt fertig und nahm alles raus.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

03.12.2015 um 17:38
Erzähler:

Benjamin sah zu wie Sentinel die Pizzen backte. Nachdem die Pizzen gebacken waren schob er noch eine weitere in den Ofen. Das schien etwas Absurd weil für jeden bereits eine Pizza da war, aber vieleicht hatte er ja auch einfach doppelten Hunger. Alisha knurrte der Magen, und obwohl ihr speiübel war zwang sie sich zu essen, da sie wusste sie würde ihre Kräfte noch wieder brauchen. Als sie auf der Straße gelebt hatte da hatte sie auch immer gegessen selbst wenn sie keinen Hunger hatte. Falls es später nichts gab. Oder aus anderen Gründen.
Benjamin machte noch eine weitere Pizza. und als er die beiden scheinbar überflüssigen Pizzen fertig hatte ging er herunter zu Chris und Jackery. Er gab ihnen Wortlos die Pizzen, und verschwand wieder. In der Küchse setzte er sich an den Tisch und trank Kaffee.
Gabriel hatte inzwischen einen Sarg gekauft. Er hatte dies bei einem der Leute getan die über alles was sie sahen und hörten Schwiegen. noch nie wurde Gabriels Rudel von ihm verraten. Stacks musste jetzt wenigstens nicht mehr in dem Auto liegen. Es war dennoch ein beklemendes Gefühl ihn in dem Sarg zu sehen. Jackery weigerte sich neben dem toten Pizza zu essen. Er setzte sich auf den Boden.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

03.12.2015 um 19:36
Sentinel nahm sich die Pizzen und ass es auf dan ging er runter zu Stacks und stand wortlos neben den Sark.

Chriss ass die Pizza neben der Leiche er wollte auf keinen Fall seinen Posten verlassen nicht mal nene Milimeter. Er ass es Hungrig auf.

Chriss bekam keine antwort @Villainess er Seufze. Was solls. Er schaute andauernd zu den Eingängen als könnte jemand die Garage Stürmen.

Sentinel murmelte hingegen ein Gebet.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

06.12.2015 um 14:33
@Villainess

Mira schlief im sitzen ein. Den Kopf auf den armen abgestützt.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

06.12.2015 um 17:23
Erzähler:

Als Mira im sitzen einschlief wurde Benjamin klar wie viel sie wahrscheinlich durchgemacht hatten. "Ich denke ich zeige euch mal wo die Zimmer sind. Ihr müsst ja alle verdammt Müde sein." Sagte er, leise um Mira nicht aufzuwecken.
Alisha nickte nur und sagte nichts dazu. Sie blickte zu Mira.
Jackery fragte nun Chriss und Sentinel: "Wollt ihr euch nicht mal ausruhen?"
Er sah wie gabriel aufstand und wegging. Wahrscheinlich in die Küche wo wohl die anderen waren. Und wirklich ging Gabriel in die Küche. Als er Mira eingeschlafen sah schloss er kurz die Augen. Dann hob er sie vorsichtig hoch und trug sie in eins der Schlafzimmer. Er legte sie vorsichtig ins Bett und deckte sie zu.
Im ganzen Anwesen gab es genug Zimmer für sie alle, da es ein verdammt großes Gebäude war.
Außen war das Haus von einem großen garten umgeben, und hatte sogar einen Swimmingpool. Um den Garten war eine Hohe Mauer, wie um Einbrecher fernzuhalten.
Die Anwohner glaubten das irgendwelche reichen Schnösel hier lebten. Da das Haus etwas entfernt von all den anderen lag kamen sie auch selten her.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

06.12.2015 um 18:01
Sentinel und Chris nickten nur und gingen ins Schlafzimmer.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

07.12.2015 um 19:41
Erzähler:

Alisha wurden ebenfalls die Schlafzimmer gezeigt. Sie setzte sich ans Fenster und starrte noch lange nach draußen, ehe auch sie ins Bett ging.
Nachdem sie alle in ihren Betten waren setzten sich Jackery und Gabriel noch in die Küche. Sie aßen noch ein wenig Pizza und redeten dabei.
Beiden war klar das Johan immer weiter versuchen würde ihre neu gewonnen Familienmitglieder zur Strecke zu bringen. Er würde nicht aufhören.

"Sie verstehen es nicht Gabriel." Sagte Jackery. Er sprach von ein zwei Leuten aus ihrem Rudel. "Sie verstehen nicht warum du immer wieder Fremde aufnimmst.. warum du ständig versucht jeden zu beschützen. Sie halten dich für Gefühlsduselig. Oder Verrückt."
Gabriel lachte. "Die beiden haben noch nie verstanden was es heißt das richtige zu tun. Diese Fremden können nichts dafür das Johan sie Tod sehen will. Sie haben genauso das Recht zu leben wie wir und deswegen darf Johan sie nicht in die Finger bekommen."
Jackery trommelte mit den Fingern auf dem Tisch. "Also werden wir es tun." Stellte er fest. Und Gabriel nickte. "Wir stellen uns gegen Johans Rudel."
"Wie stellen wir es an?" Jackery blickte Gabriel fragend an. "Das werden wir nicht ohne unsere neuen Freunde entscheiden. Johan will sie, darum haben sie das Recht mitzubestimmen wie wir vorgehen werden. Aber morgen steht erst einmal etwas anderes an. Ein sehr trauriger Anlass."
Gabriel redete nun von Stacks Beerdigung.
"Wir haben seine Familie nicht erreichen können." Sagte Jackery. Gabriel seufzte. "Ich weiß.."


melden