Gruppen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Paranormales Horror Survival RPG

595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mystery, Paranormal, Horror ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 18:31
Erzähler:

Johan hatte gerade Gabriel beißen wollen, als Miras Einkaufstüte ihm an den Kopf flog und somit verhinderte das er es tat. Nun knurrte er und fixierte Mira.
"Als ob ihr eine Chance hättet.." Hörten sie alle in ihrem Kopf. Es war die Werwolf Telepathie. Alisha nahm die Kette die sie gekauft hatte und wollte damit Johan fesseln, doch das war keine Gute Idee. Johan schleuderte sie lässig weg, und die Kette zerriss unter seiner Kraft. Er verspottete sie mit seinem Blick und ging dann erneut zum angriff über.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 20:10
@Villainess
@Asparta
Jetzt da wo die Situation sowiso Eskalierte stürmte Stacks nach vorn er wahr schohn immer ein Berserker der keine rücksicht auf sich nahm.

Für Sentinel kamm es überraschend, er nahm eine Defensive Position ein. Er hatte keine ahnung wie Werwölfe Kämpfen aber seine Militärische Ausbildung ist für alle gefärlich.
"He Stacks rückzug sage ich."

Stacks hörte nicht auf ihn er wollte Johan seitlich an den Nieren treten was oft tödlich ist. Aber da er besoffen ist, ist er weniger Efektiv.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 20:46
@Division

Mira sagte zu Sentinel:" Scheiß auf Rückzug, alle zusammen. Wir sind in der Überzahl" damit warf sie sich auf Johans rücken und versuchte irgendwo einen schmerzhaften Treffer zu verpassen.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 21:07
@Asparta
@Villainess
Sentinel schaute zu Gabriel.
"Captain?"


melden

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 21:29
Ben brauchte etwas um die Situation zu verstehen. Er sah, wie auf einmal alle los stürmten.
*Nun gut* dachte er und visierte Gabriels Beine an.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 21:41
@Ayden

(Gabriel ist auf eurer Seite O.O )

Johan wich Stacks aus, der nicht gerade zielsicher war in dem betrunkenen zustand. Jedoch musste Johan feststellen das er unterlegen war solange er allein kämpfte. Wenn sie alle auf einmal angriffen hatte er keine Chance gegen sie. Fluchend rannte er davon. So schnell er konnte haute er ab und war schon bald außer Sichtweite. "Wir sehen uns wieder.. Bald." Sagte er ihnen allen telepathisch.
"Feigling!" Brüllte Gabriel ihm hinterher. Doch Johan war bereits weg. "Wir sollten machen das wir voon hier wegkommen bevor er wirklich mit Verstärkung zurückkommt. Ich traue diesen Verrückten langsam wirklich alles zu. Hoffentlich hat das hier keiner Gesehen. Gut das ihr euch nicht verwandelt habt. Das wäre Gefährlich gewesen."


melden

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 21:48
@Villainess
@Ayden
@Asparta
Stacks rannte Johan hinterher und lallte komische Zeug über bedinungslose Liebe und so.

Sentinel wahr abgelenkt weil Gabriel rumgeschrien hatte.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 22:14
@Villainess
Mira saß auf dem Boden und schaute ebenfalls Johan hinterher. Rappelte sich aber gleich wieder auf und sammelte ihre Tüten zusammen.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 22:15
@Villainess

(meinte ich doch :D )

Ben klopfte sich ab, dann zog er seinen Rucksack über die Schulter und nickte Gabriel zu.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 22:23
@Villainess
@Ayden
@Asparta
Sentinel schaute jeden an.
"So und jetzt? Warte mal wo ist den Stacks hin?"
Er schaute überall hin doch STacks wahr nicht mehr zu sehen!
Sentinel raufte sich die Haare und stöhnte erstmal laut auf.
"Er bringt sich um der IDIOT!"


melden

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 22:43
Erzähler:

Gabriel viel auf das Stacks weg war. "Verdammt." Murmelte er. Er überlegter fieberhaft was er tun sollte und rief Stacks telepathisch: "Stacks wo bist du?" Und sah dabei die anderen an. Sollten sie jetzt alle gemeinsam hinter Stacks her rennen, oder sollte er sie alle erst in sicherheit bringen und dann allein hinter her? Er beschloss ihnen die Entscheidung zu überlassen, Stacks war schließlich ihr Kamerad.
"Was machen wir jetzt? Wollt ihr Stacks hinterher?" Fragte er sie.

Johan bemerkte das er verfolgt wurde und blieb stehen. "Mit dir alleine nehme ich es locker auf!" Lachte er hämisch. Hinter ihm kam seine Verstärkung. Zwei Wölfe.. Inzwischen waren sie in eine Art Waldgebiet.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 22:58
Ben:

"Wir können Stacks nicht hier alleine rumlaufen lassen. Wir müssen ihn finden, bevor Johan ihn findet..."


melden

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 23:09
@Villainess
Staks sagte das er Johan verfolgt.


Stacks murmelte
"Gut noch mehr von euch! Wieso holst du nicht gleich alle und ich mache euch mit einen wisch fertig."


melden

Paranormales Horror Survival RPG

12.11.2015 um 23:17
Erzähler:

Gabriel nickte Ben zu. Er wartete noch was die anderen sagen würden. Alisha war derselben Meinung. "Wir sollten hinterher." Sagte sie.


Johan fletsche seine Wolfszähne und knurrte Stacks an.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

13.11.2015 um 15:24
@Villainess

Mira war ebenfalls der Meinung das man hinter Stacks herlaufen sollte. Er war zwar ein großer Kerl aber er gehörte zu ihnen und sie mussten ihn selbstverständlich unterstützen.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

13.11.2015 um 23:14
@Villainess
Sentinel Nickte nur.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

14.11.2015 um 00:06
Erzähler:

Sie hatten schon zu viel Zeit verschwendet. Stacks war in äußerster Gefahr. Ohne groß darüber nachzudenken verwandelte sich Gabriel in seine Wolfsgestalt weil er so schneller war, und folgte der Spur von Johan und Stacks.
Womit Stacks und Johan derweil nicht gerechnet hatten waren mehrere Einheiten die plötzlich auftauchten und die bewaffnet waren. Johan und seine Untergebenen knurrten. Die Einheiten zielten mit ihrem Waffen auf Johan, seine untergebenen und Stacks.
Es waren fünf Männer. Ohne großartig zu zögern stürmte Johan los und griff sie an. Für ihn waren alle Menschen nur Abschaum. Die Männer eröffneten das feuer auf ihn, doch einer seiner untergebenen warf sich zwischen Johan und die Kugel, und bekam den Schuss in die Seite. Ein Schrei hallte durch den Wald.

wald 2

Gabriel spitzte die Ohren. Er hörte das etwas nicht stimmte und rannte noch schneller..

Die Männer und die Wölfe lieferten sich jetzt einen erbitterten Kampf. Einer hatte sein Messer gezückt und erwischte Johan, und schnitt einen Teil seines linken Ohrs ab.. Sein untergebener war inzwischen tot, jedoch nicht ohne zwei von den Militäreinheiten zerfleischt zu haben. Der andere Kämpfte noch gegen drei auf einmal. Johan nutzte ihn herzlos als Ablenkung um die drei von hinten anzugreifen. einem brach er das Genick. Sein zweiter untergebener starb an Ort und stelle an den Schusswunden.
Eine dritte untergebene, eine Wölfin tauchte auf. Nun waren noch zwei Militäreinheiten, Stacks, und Johan und seine untergebene Wölfin da.
Während die Wölfin auf die Militärs losging hatte Johan etwas anderes vor, und Stürmte zu Stacks.

In diesem Moment brach Gabriel durch die Büsche. Er rannte um sein Leben, wollte um jeden Preis Stacks retten. Johan bemerkte ihn und grinste ein Wölfisches grinsen. Im Bruchteil einer Sekunde hatte er sich zurückverwandelt und ein Silbermesser gezückt was er sich mit einem Elastischen Gummi ans Bein gebunden hatte. Er stach es genau in Stacks Herz.
Die Wölfin und der eine Militärsoldat hatten sich in dieser Zeit gegenseitig erledigt. Johan begriff das er jetzt hoffnungslos in der Unterzahl war und verschwand. Diesmal konnte ihm wirklich niemand folgen.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

14.11.2015 um 00:08
Der letzte Soldat schaute jeden an ihn der einen Hand hatte er ein Blutiges Messer und ihn der anderen hatte er seine Dienstpistole, er machte einen Warnschuss und kuckte sich schnell um Johan wahr weg. Doch hier waren andere die es mitbekomen haben. "BSAA! Stehenbleiben. Kehren sie umgehend um!" sagte er nur und ziehlte dabei auf Sentinel der Neben Gabriel Stand.




Vorname/n: Chris

Nachname/n: Redfield

Alter: 30

Geschlecht: Männlich

Kleidung: B.S.A.A. (B.S.A.A. steht für Bioterrorism Security Assessment Alliance.) Uniform,

Aussehen: 1,80, braune Haare, 3 Tage Bart, graue Augen? Schau bei den Bildern nach!

Anderes:
Die frühen Jahre
Chris ist der ältere Bruder der TerraSave-Mitarbeiterin Claire Redfield. In seinem 17. Lebensjahr geht Chris zur US. Airforce als Pilot und Scharfschütze. Während seiner Ausbildung zum Pilot von Kampfflugzeugen ließ er ein Talent im Umgang mit allerlei Waffen und waffenlosen Kampftechniken erkennen. Er war ebenso herausragend im Umgang mit dem Messer und wurde bald schon auf Übersee-Missionen geschickt. Jedoch tat sich Chris schwer mit dem Befolgen von direkten Befehlen seiner Vorgesetzten und geriet immer und immer wieder in Konflikte. Schließlich wurde er "womöglich" unehrenhaft aus dem Dienst entlassen. Damals war er 23-24 Jahre alt. (eine noch ungelüftete Geschichte).

http://de.residentevil.wikia.com/wiki/Chris_Redfield

Bild:
AD11B10FC252B5A506B83C42EEA290EA8112B9C0

2015-11-06 00002Original anzeigen (0,4 MB)

2015-11-07 00002Original anzeigen (0,1 MB)


melden

Paranormales Horror Survival RPG

15.11.2015 um 12:57
@Villainess
@Division

Mira kam strauchelnd aus einem Busch und sah Stacks auf dem Boden, Gabriel der noch ein wo war, Sentinel und einen Menschlichen Soldaten.
Sie war irritiert von Johan keine Spur nur ein paar Leichen von Werwölfen und Menschen.
Sie lief zu Stacks.


melden

Paranormales Horror Survival RPG

15.11.2015 um 16:46
Erzähler:

Gabriel starrte den Soldaten an. Dann wanderte sein Blick zu Stacks. Ein großes Messer Steckte noch immer in seinem Herzen. Stacks Atmete nicht mehr, und sein Herz war stehen geblieben. Er war tot.
Johan hatte ihn kaltblütig ermordet. Gabriel dachte nicht daran einfach zu tun was der Fremde gesagt hatte und abzuhauen. Das hier war sein Revier. Und Stacks war ein Kamerad für sie alle gewesen. Auf seinen Wolfspfoten tapste er herüber zu Stacks. Als er ihn so liegen sah kamen tränen aus seinen Augen. Er hatte ihn nicht lange gekannt, doch STacks war teil seines Rudels gewesen.

Langsam spürten sie alle wie die Verbindung zu Stacks aus dem Rudel verschwand.. wie er aus dem Rudel verschwand. Werwölfe waren verbunden. Stacks war es nicht mehr.


melden