Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Willkommen im Ursprung

veritatis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Willkommen im Ursprung

02.06.2012 um 06:17
@alle
- Frage:
Wie wichtig ist uns Liebe ?
Wenn ich mit Menschen- und mit Engelszungen redete, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönend Erz oder eine klingende Schelle.
Und wenn ich weissagen könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, so dass ich Berge versetzte, und hätte der Liebe nicht, so wär ich nichts.
Und wenn ich alle meine Habe den Armen gäbe und ließe meinen Leib brennen und hätte der Liebe nicht, so wäre mir´s nichts nütze.

Lebe ich in Liebe?
Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mut-willen, sie bläht sich nicht, sie stellt sich nicht ungebärdig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht Erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu.
Sie freut sich nicht der Ungerechtigkeit, sie freut sich aber der Wahrheit.
Sie verträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles.
Die Liebe hört nimmer auf, so doch die Weissagungen aufhören werden, und das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird.
Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
Ich habe dich je und je geliebt, darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte.
Jer. 31,3.

Habe ich das Liebegefühl in mir?
Die Liebe reinigt und befreit. Die Liebe wird durch die Liebe erkannt und erfahren. Da Gott Liebe ist, geht der Weg zu Gott durch die Liebe.

Bin ich mir der Kraft der Liebe bewusst?
Die Liebe ist eine grosse Kraft im Menschenherzen, welche die menschlichen Begrenzungen aufheben und die Seele des Menschen eins werden lassen kann mit GOTT in UR.
Mehr als durch das Gebet wird die Seele des Menschen durch die Liebe mit Gott vereinigt. Ohne
Liebe ist das Gebet nutzlos und hat keine Wirkung. Die Liebe ist alles.

Ja die Liebe ist ALLES !!! ohne Liebe könnte nichts bestehen, denn Liebe ist GOTT ist Liebe!!!
Nur die Liebe kann uns glücklich machen, also müssen wir diese Liebe leben, unser ganzes Tun müssen wir in Liebe einbetten, sogar unsere Kommentare hier im Forum, bevor wir unsere Kommentare veröffentlichen sollten wir sie noch einmal genau durchlesen und uns die Frage stellen: HABE ICH LIEBE EINGEBETTET IN MEINEN KOMMENTAR?, oder schreibe ich ihn nur um mich zu rechtfertigen und um zu zeigen was für ein toller Kerl ich bin?
In Allem was wir tun sollten wir uns diese Frage stellen: ist mein Handeln in Liebe eingebettet oder handle ich aus Egoismus um schnelle Befriedigung zu erreichen.

Lebe in Liebe und du wirst dich wieder mit GOTT vereinen, liebe GOTT über alles und deinen nächsten wie dich selbst

Veritatis


melden
Anzeige

Willkommen im Ursprung

02.06.2012 um 07:18
Hare Krishna
Lieber @Niselprim

Wir sollten eigentlich nicht auf diese weise diskutieren - sonder die Intention ist, das wir uns über den Ur- Quell - Sprung = Gott austauschen - also transzendentes wissen über Gottes Form - sein aussehen - seine Freunde - seine Schöpfungen - denn die Erde ist ja wohl nicht nur seine einzige Schöpfung. Der Mensch ist ja wohl nicht sein einzige Schöpfung, wer hat den die Tiere geschaffen u.s.w. austauschen - geistig erhöhen.

Respektlosigkeit ist dagegen, darüber diskutieren zu wollen und Gott = Ur -Quell = Ursprung in seiner Schöpfung - die ja auch im Christentum als perfekt gilt zu kritisieren.

Du schreibst
Niselprim schrieb:Nein @BhaktaUlrich Ich fasse das Universum als die Realität auf, so wirklich wie es ist ;)
Tust du das wirklich - oder meinst du nur die Erde von der du ausgehst - ausgehen musst, durch die Christliche und vielen andren Religion - selbst die empirischen Wissenschaften haben forscher, die Christen, Hindus,Buddhisten, Mohammedaner, Juden -u.s.w. sind, ja sogar Gottgeweihte sind in unserer Zeit der geistigen Dunkelheit Forscher. Das institutionelle Christentum wie wir wissen hat ja schon in ihrer Annahme der Schöpfung Gottes ,Fehler gemacht - echte Religion macht aber keine Fehler - weil sie nicht zu lässt das an den original aussagen -den transzendenten enWorten Gottes herum gepfuscht wird.

Religare - hinter - anbinden sich mit Gott wieder ver - binden - das ist die Aufgabe der Religion - ihre Aufgabe ist nicht das was Gott gesagt hat zu wieder legen - sondern dem menschlichen Geist ich ego diese transzendenten Worte - des Ur-Quel -Sprung - Gott - verständlich zu vermitteln - das muss dann aber grundsätzlich Unterschieden werden - was der Schreiber und was Gott sagt.
Wenn der Schreiber noch zu sehr an die Materie selbst angeheftet ist, ist auch seine/ihre Auslegung durchzogen mit eigenen materiellen Einsichten und dadurch wird die Transzendenz der Gottes Wörter verdichtet - ihrer transzendenten Echtheit ver - über - deckt.

Wenn die Schreiber einer Religion - die Originalen Worte des Ur- Quell = Ur - Sprung = Gottes unterschlagen - ein Vokal oder Konsonanten einsetzen der eine ganz andre Meinung daraus lesen lässt, dann ist das schon keine Nachlässigkeit - Unaufmerksamkeit mehr, sondern Manipulation also Kriminell und ihre eigene Interpretationen einsetzen ohne darauf aufmerksam zu machen das es ihre eigenen Worte sind die sie als von Gott gesagt vermitteln.

Sicherlich darf man über die Worte Gottes schreiben - man sollte aber immer darauf aufmerksam machen und sein, das es die eigenen Worte sind die das was Gott sagt, versucht zu Verstehen.Gottes Worte sind in allen Religionens Büchern klar und deutlich und bedürfen keiner Erklärung. Darum erwähne ich auch immer die Veden - denn sie besitzen noch dei echten transzendenten Wörter Gottes.

Das wiederum setzt voraus das man Gottes Worte in sich aufnimmt wie ein Kleinkind die Worte der Mutter oder des Vaters aufnimmt, sind die Worte des biologischen Vaters und der Mutter nicht konform mit Gottes Worten - wird auch das Kleinkind diese als Worte ihres Vaters ihrer Mutter als richtig als Wahrheit auffassen, sie in seinem Gehirn als Wahrheit lagern, also schon hier ohne zu verstehen. Wenn das Kind dann älter wird, wird es erkennen das was sein Vater und seine Mutter gesagt haben, nicht immer mit der Realität im Umfeld übereinstimmt. Daher die End - Täuschung - die sehr weh tut. Daher der Zweifel.

Das ist eine Schraube ohne ende, Generation für Generation.Es sei denn man kommt in Kontakt mit jemanden der noch die originalen Worte Gottes kennt - dieser Kontakt ist in unserer dunklen Zeit des Geistes so gut wie unmöglich - doch sind die Veden den westlichen Menschen durch Seine Heiligkeit Baktisidhanta Srila Prabhupada durch seine Übersetzung ins englische gebracht worden - denn diese besitzen noch die originalen Worte Gottes - des Ur-Quel - des Ur - Sprungs - er schreibt immer Gottes originale Worte in den transzendenten Versen zu erst - dann gibt er eine
Übersetzung dieser transzendenten Worte, danach gibt er seine Erklärung so ein, das jeder das dann nachvollziehen kann - das es Gottes Worte sind und das der Schreiber sich an diese angelehnt hat um sie in unsere Zeit sprachlich verständlich für jeden der das ließt zu machen.

Hari Bolt
Bhakta Ulrich


melden

Willkommen im Ursprung

02.06.2012 um 07:51
Hare Krishna

Liber @alle

Hier nun ein Beispiel aus der Bhagavad Gita ZEHNTES KAPITEL
Die Füllen des Absoluten, wo Gott zu seinem Freund Arjuna spricht:

(hier der original Text so wie Gott es gesagt hat)

VERS 9
mac-citta mad-gata-praŠa
bodhayantaƒ parasparam
kathayanta ca maˆ nityaˆ
tuyanti ca ramanti ca

(Hier nun die Übersetzung der einzelnen Worte)

mat-citta ƒ—Gedanken völlig in Mich versenkt
mat-gata-praŠa ƒ—Leben dem Dienst Krishnas geweiht;
bodhayantaƒ— predigend; parasparam— untereinander; kathayanta
ƒ ca— auch sprechend; mam —über Mich; nityam—
fortgesetzt; tuyanti— sind erfreut; ca— auch; ramanti—
genießen transzendentale Glückseligkeit; ca —auch.

(hier die allgemein verständliche Übersetzung )

ÜBERSETZUNG
Die Gedanken Meiner reinen Geweihten weilen bei Mir,
ihre Leben sind Mir ergeben, und sie erfahren große
Zufriedenheit und Glückseligkeit, wenn sie einander
erleuchten und über Mich sprechen.

(und hier endlich die persönliche Erläuterung

ERLÄUTERUNG
Reine Gottgeweihte, deren charakteristische Merkmale hier
erwähnt werden, beschäftigen sich völlig im
transzendentalen liebevollen Dienst des Herrn. Ihre Gedanken
können niemals von den Lotosfüßen Krishnas
abgelenkt werden, und ihre Gespräche befassen sich
ausschließlich mit transzendentalen Themen. Die Merkmale
der reinen Gottgeweihten sind in diesem Vers im einzelnen
angeführt. Geweihte des Höchsten Herrn lobpreisen
vierundzwanzig Stunden am Tag die Spiele des Höchsten
Herrn. Ihre Herzen und Seelen weilen ständig bei Krishna
und es bereitet ihnen Freude, mit anderen Gottgeweihten
über Ihn zu sprechen.

Im Anfangsstadium hingebungsvollen Dienstes erfahren sie
aus dem Dienst selbst die transzendentale Freude, während
sie auf der reifen Stufe tatsächlich in reiner Liebe zu Gott
verankert sind. Einmal in dieser transzendentalen Stellung
verankert, können sie die höchste Vollkommenheit kosten,
die der Herr in Seinem Reich entfaltet. ®r… Caitanya
vergleicht transzendentalen hingebungsvollen Dienst mit
dem Säen eines Samens in das Herz des Lebewesens. Es
gibt unzählige Lebewesen, die die verschiedenen Planeten
des Universums durchwandern, und von ihnen gibt es nur
einige wenige, die das Glück haben, einem reinen
Gottgeweihten zu begegnen, und so die Möglichkeit
bekommen, hingebungsvollen Dienst zu verstehen. Dieser
hingebungsvolle Dienst ist genau wie ein Same, und wenn
dieser Same in das Herz eines Lebewesens gesät wird und
dieses fortfährt, Hare KŠKrishna, Hare KŠKrishna, KŠKrishna Krishna,
Hare Hare / Hare Rama, Hare Rama, Rama Rama, Hare
Hare zu hören und zu chanten, reift dieser Same, ebenso
wie der Same eines Baumes durch regelmäßiges Bewässern
reift.
Die spirituelle Pflanze des hingebungsvollen Dienstes
wächst allmählich immer mehr, bis sie die Schale des
materiellen Universums durchdringt und in die
brahmajyoti-Ausstrahlung im spirituellen Himmel gelangt.
Auch im spirituellen Himmel wächst die Pflanze weiter, bis
sie schließlich den höchsten Planeten, den man Goloka
Vndavana nennt, den höchsten Planeten ŠKrishnas, erreicht.

Letztlich sucht die Pflanze unter den Lotosfüßen Krishnas
Zuflucht und kommt dort zur Ruhe. So wie eine Pflanze
nach und nach Blüten und Früchte trägt, so erzeugt auch
diese Pflanze des hingebungsvollen Dienstes Früchte, wenn
das Bewässern in Form von Chanten und Hören weiter
fortgesetzt wird. Diese Pflanze des hingebungsvollen
Dienstes wird ausführlich im Caitanya-caritamta
(Madhya-l…la, 19. Kapitel) beschrieben. Es wird dort
erklärt, daß man völlig in Liebe zu Gott aufgeht, sobald die
ausgewachsene Pflanze unter den Lotosfüßen des Höchsten
Herrn Zuflucht sucht; dann kann man nicht einmal einen
einzigen Augenblick leben, ohne mit dem Höchsten Herrn
verbunden zu sein, ebenso wie ein Fisch ohne Wasser nicht
leben kann. In einem solchen Zustand erwirbt der
Gottgeweihte tatsächlich transzendentale Eigenschaften in
Verbindung mit dem Höchsten Herrn.
Auch das Srimad-Bhagavatam ist voll von Erzählungen
über die Beziehung zwischen dem Höchsten Herrn und
Seinen Geweihten; deshalb ist das Sr…imad-Bhagavatam den
Gottgeweihten sehr lieb. In diesem Werk findet man nichts
über materielle Tätigkeiten, Sinnenbefriedigung oder
Befreiung. Das Sir…mad-Bhagavatam ist die einzige
Erzählung, die das transzendentale Wesen des Herrn und
Seiner Geweihten umfassend beschreibt. Folglich erfahren
die verwirklichten Seelen im KŠrishna-Bewußtsein
fortgesetzte Freude, wenn sie aus solch transzendentalen
Schriften hören, geradeso, wie sich ein Junge und ein
Mädchen freuen, wenn sie zusammen sind.

Von mir :
So werden alle Verse alle Wörter Gottes vermittelt - wenn diskutiert wird muss man die original Worte Verstehen was ihre Bedeutung ist - oft sind die Wörter Gottes all umfassend, haben also viele Bedeutungen gleichzeitig. Wo nun findet man diese Transparenz - diese - durch - sich -t -igkeit in anderen Schriften ? In diesen Schriften kann nichts verborgen bleiben verheimlicht werden - wenn man sich Gott hingibt, denn Gott kennt keine Geheimnisse seinen geweihten gegenüber sie bekommen alles das transzendente zu wissen was Gott auch weiß.

Hier um handelt dieser tread um nichts anderes.

Hari Bol
Bhakta Ulrich


melden
Sein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Willkommen im Ursprung

02.06.2012 um 09:51
Alles ist Liebe. Doch lieben wir Alles.

Alles Liebe


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Willkommen im Ursprung

02.06.2012 um 10:05
Hallo @BhaktaUlrich

Uii, da muss ich Gestern aber ein Blindfisch gewesen sein. Frag ich nach der Erläuterung von Transzendenz und du hattest am selbigen Tage, in der Frühe darüber schon geschrieben... :D

Asche auf mein Haupt ! :D


Aber nun mal zu deinem Text. Du schreibst:

"Transzendenz - ist der Stoff - des Ur - Quell - aus dem wir - die Seelen alle entsprungen sind."

Damit fängt es ja schon an. Der Urquell aus dem wir alle sind, ist nach meiner Überzeugung Gott. Nun, besteht Gott wirklich aus einem Stoff? Nach meinem Glauben und meiner Überzeugung ist Gott Geist. Und Geist besteht nicht aus einem Stoff, da er Immateriell ist !


"ER ist selbst leuchtend - ER /Sie Ur-Quell hat Transzendente Form - transzendent ist "Anti-Materie" - es ist keine Materie."

Leuchtet das Licht selbst? Oder ist es nicht vielmehr so, dass man das Licht nur dann leuchten sehen kann, wenn es irgendwo auftrifft? Dann leuchtet aber nicht das Licht, sondern der Gegenstand auf den es auftrifft. Wenn Transzendenz von dir mit etwas selbstleuchtendem gleich gesetzt wird, dann kann ich damit nur Licht selbst verbinden. Ist also Transzendenz das Licht? Dieses aber leuchtet nicht selbst, es be-leuchtet nur alles andere.

Du benutzt nun zur Erklärung des Begriffes Transzendenz selbst wieder den Begriff und sagst Transzendenz ist der Stoff aus dem der Urquell besteht und dieser hat transzendete Form. Darunter kann ich mir aber nun wahrlich gar nichts vorstellen !

Antimaterie ist so ein moderner Begriff der Wissenschaft, auch genannt die dunkle Materie die existieren muss, da man sich ansonsten unseren Kosmso nicht erklären kann. Aber wenn der Stoff aus dem wir alle entsprungen sind genau das ist, dann ist auch alle Materie aus diesem Stoff entsprungen. Wieso besteht dann unsere Materie selbst nicht aus eben diesem Stoff, den du Antimaterie nennst?


"Transzendenz lässt sich mit bewussten transzendentem Wissen formen"

Weißt du, wenn man einen Begriff erklären will darf man ihn nicht selbst benutzen :D
Hier willst du Transzendenz erklären und sagst diese lasse sich mit bewusstem transzendenten Wissen sogar formen... Auch darunter kann ich mir nichts vorstellen !
Was soll denn das heißen?

Was ist denn für Dich bewusstes transzendentes Wissen? Und wie formt man damit Transzendenz?


"was man schwerlich hier auf Erden kann - weil hier die Materie sehr verdichtet ist."

Also erst schreibst du, man könne die Transzendenz mit bewusstem transzendenten Wissen formen und nun schreibst du, dass man es nur schwerlich kann ... Was denn nun?


"Doch weicht die Materie immer der Transzendenz. Also Materie zerfällt - altert - stirbt - lässt sich also auflösen - das kann man nicht mit der Transzendenz machen sie ist ewig."

Materie besteht aus Atomen. Gut, auch diese können zerfallen, wenn sie instabil sind. Das sind aber nur die größeren Atome. Und diese kann man daran erkennen, dass sie zudem radioaktiv sind. Die stabilen Atome zerfallen also nicht, lösen sich also auch nicht auf. Man kann zwar eine Substanz auflösen oder umwandeln - Der Grundstoff der Materie, also die Atome selbst hingegen lösen sich dabei allerdings nicht auf.



"Die Seele ist aus dem Ur - quell - also ist sie qualitativ wie diese "ANTIMATERIE". Ewig Selbst leuchtend - Ewig transzendent bewusst Wissend - transzendent Ewig bewusst Wissend Glückselig und Ewig transzendent bewusst Wissend glückselig Form habend."

Ähm ja, schön. Nur: Ich wollte nicht wissen was Seele ist, sondern was Du unter Transzendenz verstehst ! Du setzt also die Beschaffenheit der Seele mit dem Stoff aus dem der Urquell ist, also Gott, vollkommen gleich? Du setzt nur einen qualitativen Unterschied?

Dieses selbst leuchtend in allen Ehren. Aber wenn alle Lebewesen sozusagen Seelen sind, wieso sehe ich sie dann nicht leuchten?

... und wieder benutzt du ziemlich inflationär den Begriff Transzendenz und setzt diesen in Bezug zu ewig, bewusst Wissend, Glückselig und Form habend... Macht das irgendwie Sinn? Ich kann darunter keinen finden ! Was soll denn das heißen?


"Das selbst leuchtende Licht des Ur quell nennt man Glanz im Sanskrit heißt das Brahmayoti, es ist des Ur - Quells Formlosigkeit.Diese selbstleuchtende Formlosigkeit des Ur- Quell Brahmayoti ist ewig transzendent bewusst wissend glückselig. Sie hat aber eben keine Form - deswegen wird das Brahmayoti die Ausstrahlung des Ur oft als Leere oder Nichts aufgefasst..."


Ich fasse mal kurz zusammen: Die Transzendenz ist der Stoff aus dem die Wesenheit Gottes, der Urquell selbst besteht. Dieser ist Selbstleuchtend und Formlos. - Soweit Richtig?
Dieser besteht aus Antimaterie und aus dieser ist alle Materie entstanden. - Richtig?
Die Seelen sind ebenfalls aus dieser Antimaterie und leuchten auch selbst. - Richtig?



"Jede Seele ist nun wie der Ur - Quell Ewig selbstleuchtend bewusst transzendent Wissend Glückselig - genau so wie der Ur- Quell. Man kann sagen das alle formlosen Seelen = die winzigen Fraktale des Ur Quell im Brahmayoti dem Glanz des Ur-Quell mit Ihm zu einem alles umfassenden Glanz verschmolzen sind. Sie sind darin nicht mehr individuell was sie wenn sie transzendente Form haben aber sind."

Also jede Seele ist gleich dem Urquell. Und alle sind zusammen miteinander verschmolzen inklusive des Urquells, der Gottheit selbst. Also alles ist Eins :D

Aber damit sind die Seelen nicht mehr individuell. Nun, ich muss sagen, das widerspricht zumindest meiner eigenen Natur, denn ich bin ein Individuum !

Nun sind sie aber doch wieder individuell, wenn sie transzendente Form haben... Ich dachte, die Transzendenz hat keine Form, ist Formlos? Das widerspricht sich allerdings !


"Wenn sie in aller Ewigkeit transzendente Form haben, muss diese also irgend wo in der Welt des Ur - Quell = den die Menschen verallgemeinert Gott nennen sein."

Also ich versuche es zu verstehen: Wenn sie (die Seelen) eine transzendente Form haben (was immer das auch ist... es widerspricht sich, weil die Transzendenz ja Formlos ist) muss diese ( diese Seele oder die transzendente Form???) irgendwo sein. Da wo der Urquell, den die Menschen Gott nennen ist.

Na meinetwegen... Da Gott aber ewig und unendlich ist (wenn diese Attribute die man ihm gegeben hat, denn so stimmen) ist Gott überall ! Was sagt das nun also eigentlich aus, dass die Seele da sein muss, wo auch Gott ist? Sie besteht ja eh aus derselben Substanz, demselben Stoff - der Transzendenz und somit wäre Gott überall wo Seele ist...

Kann man das bitte auch etwas einfacher formulieren?


"Diese Welt nennt man Vaihkunta - Vaikunta bedeutet Welt ohne Bruch und Angst. In dieser transzendente endlosen Welt - gibt es keine Dunkelheit - weil das Brahmayoti immer leuchtet.In dieser transzendenten Welt gibt es auch keinen Gegensatz - weil alles hier aus dem Ur Quell besteht. Alle Transzendenten Planeten sind gigantisch viel größer als ein Universum."


Also wir hier nennen diese Welt das Universum oder den Kosmos. Und darin enthalten sind etliche Brüche und in den sie bewohndenden Seelen, zumindest auf Planet Erde gibt es auch Ängste. Insofern kann ich das nicht nachvollziegen. Und Dunkelheit naja, die ist im Grunde fast überall. Denn der Kosmos ist in sich Dunkel :D

Das was scheinbar immer leuchtet sind lediglich die vom Licht angestrahlten Gestirne !
Gegensätze finde ich in dieser unserer Welt allerdings auch unendlich viele...



"Jeder einzelne transzendente Planet gehört einer Expansion des Ur-Quell selbst."

Ich dachte Planeten bestehen aus Materie. Und Materie sei das Gegenteil von Antimaterie, also nicht transzendent ! Was also bitte sind nun transzendente Planeten???


"In und auf dem transzendenten Planeten ist auch alles ewig selbstleuchtend - ewig selbstleuchtend bewusst wissend glückselig und hat "Vigraha". Vigraha ist der transzendente individuelle Ausdruck die transzendente individuelle Form.Jede transzendente individuelle Form ist hier in aller Ewigkeit so wie sie ist. Sie, die Seele kann alles das was der Ur - Quell auch kann - nur eben nicht allein alles umfassend das kann nur der Ur-Quell selbst."


Also ehrlich gesagt, ich hab noch keinen transzendenten selbstleuchtenden Planeten gesehen. Was als sogenannte Selbstleuchtende Körper gilt, sind eher die Sonnen oder auch Fixsterne. Planeten sind nicht Selbstleuchtend !

Du benutzt schon wieder laufend den Begriff der Transzendenz ! Transzendete Planeten, transzendeter individueller Ausdruck, transzendente individuelle Form.... Aber was das so ganz eigentlich ist und was Du darunter verstehst, bleibt mir schleierhaft !



"Dieser Ur quell wird "nicht nur Brahamayoti" genannt, Glanz Gottes - sondern dieser Ur- Quell hat auch unendlich viele Namen und Formen - die alle er selbst sind und doch ist eine jede Form = Vigraha individuell.Wie du leicht an dir selbst feststellen kannst."



Alles schön und gut. Nur weiß ich leider immer noch nicht, was Transzendenz so ganz eigentlich sein soll...


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Willkommen im Ursprung

02.06.2012 um 12:46
Kleiner Nachtrag @BhaktaUlrich

Ich finde deine Art des Erklärens etwas zu verkopft. Vielleicht liegts an meinem Kopf, dass er es nicht fassen kann... Aber da werd ich des Begreifens Müde, wenn du verstehst. Ich hab mich nun selbst mal mit der Transzendenz etwas befasst und darüber einen neuen Thread in Religion&Spiritualität eröffnet. Wenn du möchtest, kannst du dort ja mit mir weiter diskutieren. Das gilt natürlich für alle anderen interessierten hier genauso :D


melden

Willkommen im Ursprung

02.06.2012 um 20:56
Grüßt GOTT! alle miteinander :)


...
veritatis schrieb:Lebe in Liebe und du wirst dich wieder mit GOTT vereinen, liebe GOTT über alles und deinen nächsten wie dich selbst
Würdest Du diese Liebe auch mal definieren @veritatis wäre nett :)
BhaktaUlrich schrieb:Wir sollten eigentlich nicht auf diese weise diskutieren - sonder die Intention ist, das wir uns über den Ur- Quell - Sprung = Gott austauschen - also transzendentes wissen über Gottes Form - sein aussehen - seine Freunde
Austauschen wollte ich längst...
Beitrag von Niselprim, Seite 7
und
Beitrag von Niselprim, Seite 11
und
Beitrag von Niselprim, Seite 12
... nur nimmst Du nicht an ;)
BhaktaUlrich schrieb am 29.05.2012:- seine Schöpfungen -
Nochmal @BhaktaUlrich wir kennen nur eine Schöpfung,
weil wir nur diese eine Schöpfung erkennen können.
Sein schrieb:Alles ist Liebe. Doch lieben wir Alles.
Ich liebe sicherlich nicht alles @Sein
Es gibt viele Dinge, welche besser nicht wären - meine Meinung
Fabiano schrieb:Antimaterie ist so ein moderner Begriff der Wissenschaft, auch genannt die dunkle Materie die existieren muss, da man sich ansonsten unseren Kosmso nicht erklären kann. Aber wenn der Stoff aus dem wir alle entsprungen sind genau das ist, dann ist auch alle Materie aus diesem Stoff entsprungen. Wieso besteht dann unsere Materie selbst nicht aus eben diesem Stoff, den du Antimaterie nennst?
Antimaterie entstandt ganz kurz nach dem Urknall bzw. mit dem Urknall im Anfang @Fabiano
Und Antimaterie ist im Universum auf messbare Weise praktisch nicht mehr vorhanden.
Denn es wurde Licht als Antimaterieteilchen und Materieteilchen sich vereinten
und dadurch die Materie sich entfaltete.
'Dunkle Materie' ist eher ein fragwürdiger Begriff ;)


melden

Willkommen im Ursprung

02.06.2012 um 22:48
@Fabiano

vielleicht bringt Dir dieses Zitat auf Deine Frage nach der Definition von Transzendenz etwas mehr Klarheit ;)

"Auf die neue Stufe gelangt der Mensch, wenn seine Verbindung mit dem Absoluten nicht nur in gelegentlichen Erlebnissen aufblitzt und insgesamt dann doch nur auf Glauben beruht, sondern auf einer sich stetig vertiefenden, den ganzen Menschen schließlich immer dauerhafter durchdringenden, bewußt wahrgenommenen und gepflegten Präsenz der Transzendenz."

Karlfried Graf Dürckheim, Vom doppelten Ursprung des Menschen"


melden

Willkommen im Ursprung

03.06.2012 um 00:37
Hare Krishna
Lieber @Niselprim
Niselprim schrieb:Nochmal @BhaktaUlrich wir kennen nur eine Schöpfung,
weil wir nur diese eine Schöpfung erkennen können.
Zieh mir bitte nicht "deine" konklusionen über den Kopf.

Erst einmal, wer ist "Wir" meinst du mit wir alle Christen - ? was sind wir denn nun, ewige bewusst wissende glückselige Seelen ?
Menschen die nur sich als ich Mensch auffassen oder sind wir die die im Menschen sind und ihm erst einmal Bewusstsein geben ?

Ein Schöpfer hat immer etwas womit er schöpfen kann - also hier im Universum ist das die Materie.

In der Welt Gottes außerhalb eines jeden Universums ist das Gottes Geist - der die Antimaterie - formt - Antimateri ist auch der Geist Gottes er/sie zerfällt nie .

Mit dieser Universellen Materie - formt die ewige bewusste wissende glückselige Seele - in ihren angenommenen Körper nach ihren wünschen denken und wollen. Doch diese Materie zerfällt in der Zeit. Sie verschwindet nicht für ewig - sondern sie wird immer wieder zu dem was sie ist - zu den fünf Elementen der Materie.

Dieses Universum ist nur eine Schöpfung - Gott schöpft Millionen von diesen Universen mit jedem Atemzug. Einem brillanten Schöpfer wie Gott nur eine einzige Schöpfung zu zutrauen - das kann nur ein Mensch denken der nicht sein Bewusstsein erhöht hat. Denn für Gott ist nichts unmöglich.


Hari Bol
Bhakta Ulrich


melden
Dude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Willkommen im Ursprung

03.06.2012 um 06:47
Dude schrieb am 28.05.2012:Alles ist Liebe.
Gefährliche esotherische Halbwahrheit!

Liebe ist alles, aber nicht alles ist Liebe! Denn wäre alles Liebe herrschte auf Erden (oder generell im materiellen Kosmos/Quantencomputer) der Himmel, also Gottes Reich, weil sich alle freiwillig und freudvoll gemäss dem göttichen Gesetz der Liebe verhalten würden, was aber unbestreitbar und täglich beobachtbar, einfach nicht so ist!

@BhaktaUlrich
too much, too often ;)

@elfenpfad
Dürckheim's Definition der Transzendenz gefällt mir sehr gut! :)
Kurz und knackig, im Gegensatz zu andern... :D


melden

Willkommen im Ursprung

03.06.2012 um 07:54
Hare Krishna
Lieber @Fabiano
Fabiano schrieb:Damit fängt es ja schon an. Der Urquell aus dem wir alle sind, ist nach meiner Überzeugung Gott. Nun, besteht Gott wirklich aus einem Stoff? Nach meinem Glauben und meiner Überzeugung ist Gott Geist. Und Geist besteht nicht aus einem Stoff, da er Immateriell ist !
Geist ist aber das was transzendent ewig ist, er kann nicht sterben, er ist immer aus diesem Geist - der ist - aus diesem bestehst du die Seele auch.Doch hat sie sich wie du sicherlich selbst bemerkt hast in die Menschliche körperliche Struktur fusioniert.Immateriell bedeutet nicht das da nichts ist- das bedeutet nur das da keine Materie ist.
Fabiano schrieb:Leuchtet das Licht selbst? Oder ist es nicht vielmehr so, dass man das Licht nur dann leuchten sehen kann, wenn es irgendwo auftrifft? Dann leuchtet aber nicht das Licht, sondern der Gegenstand auf den es auftrifft. Wenn Transzendenz von dir mit etwas selbstleuchtendem gleich gesetzt wird, dann kann ich damit nur Licht selbst verbinden. Ist also Transzendenz das Licht? Dieses aber leuchtet nicht selbst, es be-leuchtet nur alles andere.
Das Licht ist erst einmal die Ausstrahlung Gottes des Ur-Quell - die Ausstrahlung Gottes - Der Glanz das Licht ist ewig - bewusst wissend und glückselig, er ist selbst leuchtend er braucht keine bekannte oder für Menschen unbekannte Energie oder Kraft -Quelle quelle aus irgend einem Universum - ihm dem Glanz fehlt die transzendente Form - Vigraha - die hat Gott ja selbst in unendlichen Varianten aus denen er sein Glanz verstrahlt. Es gibt aber keine aus Materie bestehenden Gegenstände im Reiche Gottes - die gibt es nur in den Millionen von Universen. Im reiche Gottes sind die Formen aus Gottes Geist (Transzendenz) wie du schreibst immateriell aber nur dort in Gottes reich sichtbar für alle.Du und ich sind aber nicht dort sondern in einem schwarzen dunklen Loch mit einer Hülle darum und Materie darin die grundsätzlich verschieden von dem immateriellen ist hier wird in den verdichteten Bewusstseinsebenen mit Materie Fusion beleuchtet - also sonnen - sie sind eben auch nicht ewig wie wir wissen. Es besteht offenbar eine Fusion zwischen dem Glanz der Ausstrahlung Gottes und der Materie wobei die Materie immer den kürzeren zieht. Es besteht also offenbar auch eine Fusion zwischen den Seelen und der Materie - wie sich bei uns feststellen lässt, bedeckt diese Materie unsere Ausstrahlung so das wir sie nicht sehen sondern nur fühlen können.Das Licht der Glanz, also wir die Seelen - sind über all genau so wie Gottes Glanz selbst - auf diesem Planten haben wir ca 7 Milliarden menschliche Körper aber eine jede Seele ist Unikum individuell.So in allen Bewusstseinsebenen -in einem Universum.

Da wir selbst das winzige kleine immaterielle Fraktal des Ur- Quell oder eines seiner Expansionen sind - können wir auch nicht sterben, wohl aber erkrankt - altert und stirbt die an uns zwischenzeitlich haftende Materie. Wir leuchten selbst durch den verdichteten Materie Körper Mensch - einige unserer Mitmenschen können das sehen, sie nennen diese Ausstrahlung Aura.Doch die meisten können nur die Ausstrahlung fühlen oder wahrnehmen - das nennt man Charisma. Dieses Charisma strahlt - weil es in sich selbst ruht und strahlt noch mehr aus wenn sich andre Seelen hingebungsvoll liebend zu ihr hinwenden sie verehren. Siehe alle Berühmtheiten dieser Erde.
Dabei spielt es keine rolle ob sie gut oder böse sind.
Fortsetzung folgt .
Hari Bol
L.G.
Bhakta Ulrich


melden

Willkommen im Ursprung

03.06.2012 um 08:43
Hare Krishna

Lieber-@Fabiano - Fortsetzung
Fabiano schrieb:Du benutzt nun zur Erklärung des Begriffes Transzendenz selbst wieder den Begriff und sagst Transzendenz ist der Stoff aus dem der Urquell besteht und dieser hat transzendete Form. Darunter kann ich mir aber nun wahrlich gar nichts vorstellen !

Antimaterie ist so ein moderner Begriff der Wissenschaft, auch genannt die dunkle Materie die existieren muss, da man sich ansonsten unseren Kosmso nicht erklären kann. Aber wenn der Stoff aus dem wir alle entsprungen sind genau das ist, dann ist auch alle Materie aus diesem Stoff entsprungen. Wieso besteht dann unsere Materie selbst nicht aus eben diesem Stoff, den du Antimaterie nennst?
Die Transzendente Form Gottes ist die Form aus dem immateriellen Geist des Ur-Quell - das ist Transzendenz. Der immaterielle Geist ist ewig - bewusst wissend - glückselig und hat Form.Diese erste Form ist Krishna - auch Govinda genannt sie ist wie Krishna eine selbstständige immaterielle Form.Das menschliche Verständnis hat es schwer das immaterielle zu erfassen zu verstehen - weil es ist, aber nicht sichtbar für das menschliche Körpersystem. So ist Gott sowohl als auch und nicht "nur" Geist - Ausstrahlung - Glanz und Form.

Du und ich = die Seele, so wie alle andren, sind Antimaterie - immateriell - transzendenter kleiner winziger Fraktaler Geist Gottes.Unsere Materie besteht nicht aus nur Antimaterie - denn dann würde alles hier Gottes Reich sein und wir würden alles erfassen sehen können. Antimaterie = transzendenter Geist ist seine Lichtauszahlung sowohl als auch seine transzendente immateriellen ewigen Formen - Namen und Spiele - ist also der heilige Geist Gottes - das "EINS" sein mit diesem.
Wenn Gott hier auf Erden selbst erscheint in einer seiner formen sind diese nicht wie unsere mit Materie behaftet sondern sind immateriell doch für unsere Augen sichtbar weil Gott in der Lage ist dieses zu tun er kennt alle Prozesse von allem was ist.
Fabiano schrieb:Weißt du, wenn man einen Begriff erklären will darf man ihn nicht selbst benutzen :D
Hier willst du Transzendenz erklären und sagst diese lasse sich mit bewusstem transzendenten Wissen sogar formen... Auch darunter kann ich mir nichts vorstellen !
Was soll denn das heißen?

Was ist denn für Dich bewusstes transzendentes Wissen? Und wie formt man damit Transzendenz?
Du wirst irgend wann selbst bemerken - das du selbst mit deinem transzendenten Geist, Einfluss nehmen kannst auf alles was dich umgibt, erst in deinem Körper dann in deiner unmittelbaren Umgebung dann im lokalen Bereich so im Regionalen - so im Kontinentalen, so im globalen so Galaktisch so in den Bewusstseinsebenen - so im Universellen und so auch wieder im Transzendenten Geist Gottes auf einem seiner transzendenten immateriellen Planeten.

Was Transzendentes wissen für mich ist, habe ich schon oft beschrieben - man muss das nur auch lesen und versuchen sich da hin ein zu versetzen - das muss ich auch jedes mal wenn du mir schreibst.

Wie formt man damit die Transzendenz, die ja Gottes Geist ist - die Seele ist also das winzige kleine fraktal dieses Geistes - der kleine Teil seines Geistes, verstehst du nun warum du Transzendente Fragen stellst, es genau wissen willst ? :-) Man formt Transzendenz mit hingebungsvoller dienenden Liebe. Deine Eltern - die älteren hier anwesenden Seelen die die rolle von Vater und Mutter haben - sie sind die ersten die mit ihrer selbstlosen liebenden dienenden Hingabe zu dir, dich die Seele, beeinflusst und damit mit geformt haben. Hier im Universum also hier auf Erden, kannst du dann selbstbestimmten was du mit ihren Einfluss auf dich anfangen willst.
Hari Bol
L-G.
Bhakta Ulrich


melden

Willkommen im Ursprung

03.06.2012 um 09:44
Hare Krishna

Lieber @Fabiano
Fabiano schrieb:Materie besteht aus Atomen. Gut, auch diese können zerfallen, wenn sie instabil sind. Das sind aber nur die größeren Atome. Und diese kann man daran erkennen, dass sie zudem radioaktiv sind. Die stabilen Atome zerfallen also nicht, lösen sich also auch nicht auf. Man kann zwar eine Substanz auflösen oder umwandeln - Der Grundstoff der Materie, also die Atome selbst hingegen lösen sich dabei allerdings nicht auf.
Gott sagt in der Srimat Bhagavatam das er in jedem Atom vorhanden ist - also ist sein Geist in jedem Atom - Der Geist Gottes kann machen was er will, der kleine Geist Gottes sein winziges Fraktal - die Seele kann das nicht. Da der Heilige Geist Gottes selbst allumfassend hingebungsvoll dienend liebend ist erfüllt er er auch alle wünsche seiner Fraktale - wie ? Er ist in jedem Körper als Überseele vorhanden - als Freund der individuellen Seele - als Ratgeber -der sich allerdings nie in die Handlungen und Reaktionen der Seele einmischt - wohl aber macht er darauf aufmerksam ob die Gedanken Wünsche und das wollen - auch nicht das eigene oder der andren Selbst schadet.

Gott ist nicht in seiner transzendenten Form in uns anwesend sondern als Heiliger Geist - doch wen wir die Seelen unsere materiellen Gedanken - Wünsche und Willen abgestreift haben transformiert haben - können wir auch mit Seinem Willen seine transzendente ewige -bewusst wissende glückselige transzendente Form in uns sehen. So - Wo ist Gott nicht?
Fabiano schrieb:Also jede Seele ist gleich dem Urquell. Und alle sind zusammen miteinander verschmolzen inklusive des Urquells, der Gottheit selbst. Also alles ist Eins :D

Aber damit sind die Seelen nicht mehr individuell. Nun, ich muss sagen, das widerspricht zumindest meiner eigenen Natur, denn ich bin ein Individuum !

Nun sind sie aber doch wieder individuell, wenn sie transzendente Form haben... Ich dachte, die Transzendenz hat keine Form, ist Formlos? Das widerspricht sich allerdings !
Du könntest das geschriebene nicht nur überfliegen - also scannen, sondern auch versuchen tiefgründiger zu lesen.

Ja alles ist eins im Heiligen Geist Gottes im Glanz Gottes der Transzendenz seiner Ausstrahlung - dem Brahmayoti = Nirwana - der Leere dem nichts. Aber nur diejenigen Seelen, die sich darin freiwillig befinden - die mit Gottes heiligem Geist seinem Lichter Glanz Verschmelzen wollen, mit Ihm EINS sein wollen. Sie haben ihre Individualität außen vorgelassen denn im Glanz Gottes dem heiligen lichten heiligen Geist kann nichts individuelles sein, es ist alles eins ewig bewusst wissend und glückselig. .
Du bist und bleibst aber auch individuell in aller Ewigkeit - darum bleibt niemand für ewig im Glanz Gottes, sondern will wieder zu seiner geliebten Gottes Expansion oder dem Ur -quell selbst zurück,doch vorher geht es wieder ab ins Universum. Weil die Individualität - die individuelle Seele es nicht fassen - begreifen konnte das der Ur-Quel und nur der Ur Quell alles umfassend ist und nur der Ur - Quell der Genießer von allem was transzendent,Heiliger Geist und dessen willen ist.Alles anderen werden dann natürlich die alles umfassende hingebungsvolle dienende Liebe im vollkommenen Masse bekommen -da zu gehört selbstverständlich auch das der heilige Geist transzendente immaterielle ewige bewusst wissende glückselig Formen hat.

Eine kleine Gleichung :
Die Sonne ist die Quelle (Gott) der Wärme und ihre Strahlen (Seelen) tragen diese weit ins All hinaus. Es ist nicht die Sonne die durchs Fenster (das Filter) kommt, sondern ihre Strahlen wenn die Sonne dieses täte würde sie alles sofort vernichten. Wen aber das Fenster (Citta geistiges Filter) super sauber ist gibt es noch mehr wärme und Strahlung. Wenn sich den Strahlen etwas entgegenstellt wirft es einen Schatten - doch verschwindet die Sonne die Quelle dadurch ? Nein, sie ist wo sie ist - nur ihre Strahlen durchdringen nicht das Objekt das sich ihnen - nicht der sonne entgegenstellt. Je größer die Objekte des Schatten, also das sich den Strahlen entgegenstellende Objekt um so größer und länger die Dunkelheit (unser Aufenthalt hier im Universum) .Also je größer das falsche ich ego um so mehr hat die Materie auf die Seele Einfluss - um so länger müssen wir Hier im Universum bleiben..
Wenn Gott vor uns stehen würde, würde er auch alles materielle in unserer nähe sofort vernichten, so das wir direkt in unserer eigenen Transzendenz vor ihm stehen würden - also ist Gott auch der Alles regulierende.

Hari Bol
l.g.
bhakta Ulrich


melden

Willkommen im Ursprung

03.06.2012 um 10:11
Hare Krishna

Lieber @Fabiano
Fabiano schrieb:Also ehrlich gesagt, ich hab noch keinen transzendenten selbstleuchtenden Planeten gesehen. Was als sogenannte Selbstleuchtende Körper gilt, sind eher die Sonnen oder auch Fixsterne. Planeten sind nicht Selbstleuchtend !
Das ist genau das was deine menschlichen Sinne erfassen - weil dein Bewusstsein das menschliche ich ego offenbar noch nicht soweit gekommen ist, um etwas andres als das was das menschliche Körpersystem erfassen kann mit dessen menschlichen Sinnen zu erkennen. Löse mal die materielle Verankerung des menschlichen Geistes - das wird helfen.

Einen ewig selbstleuchtenden Planeten kannst du auch nicht sehen - das kann hier im Universum niemand der nicht selbst Transzendiert ist also mit dem heiligen Geist synchron in Verbindung steht oder mit einer seiner Transzendenten Formen.

Alle Sonnen - Planeten - Galaxien Bewusstseinsebenen sind aus Materie die sich mit dem heiligen Geist fusioniert haben aber individuell sind - so ist die Erde in ihre universellen Göttlichen Form eine Frauengestalt - hier in unserem Sonnensystem ist sie die hingebungsvolle liebende dienende irdische Energie und Kraft die Alle auf ihr lebenden Körperformen ein weile hier leben lässt - diese mit Erde Luft Wasser Feuer Äther und irdischer Materie versorgt. Wenn das nicht gelebte hingebungsvolle dienende liebende Nächstenliebe ist :-) Sie ist somit aller Seelen das Vorbild der Hingabe zu Gott.Denn sie gibt alles hier selbstlos und verlangt niemals etwas für sich ist immer nur für alle da. Das ist eine große Gottgeweihte .

Hari Bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Willkommen im Ursprung

03.06.2012 um 11:03
Lieber @BhaktaUlrich

Ich weiß noch nicht ob ich Lust habe, mir die Zeit zu nehmen wieder ganz ausführlich auf deinen Post einzugehen. Auf der einen Seite wäre mir das schon wichtig, auf der anderen Seite denke ich dann: Es wird mich wieder viel Zeit kosten. Und was wird das bringen? ...

Ich kann dir aber eines sagen: Du schreibst sehr umständliche, nur sehr schwer nachvollziehbare Sätze und der Satzbau ist die reinste Katastrophe ! Zu viele Gedanken in einem langen verschachtelten Satz, zu umständlich formuliert, es geht der flüssige Lesefluss dabei verloren ! Und dadurch kann ich diese deine Sätze auch nicht so gut mir einverleiben, verstehen und verarbeiten.

Im weiteren: Von meinem Herzen her kann ich die Substanz der Worte erfühlen und verstehen. Aber mit meinem Verstande nicht. Dafür setzt du zu viele Reibungspunkte an denen mein Verstand dann verzweifelt :D


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Willkommen im Ursprung

03.06.2012 um 11:31
@veritatis
veritatis schrieb:Bin ich mir der Kraft der Liebe bewusst?
Die Liebe ist eine grosse Kraft im Menschenherzen, welche die menschlichen Begrenzungen aufheben und die Seele des Menschen eins werden lassen kann mit GOTT in UR.
Mehr als durch das Gebet wird die Seele des Menschen durch die Liebe mit Gott vereinigt.

Ohne Liebe ist das Gebet nutzlos und hat keine Wirkung. Die Liebe ist alles.
@BhaktaUlrich

Was hat LIEBE mit GOTT, (und) dem Ur-Sprung zu tun?



@Niselprim an @veritatis
Niselprim schrieb:Würdest Du diese Liebe auch mal definieren @veritatis wäre nett
Ja, das wäre nett :)

@Niselprim
Sein schrieb:
Alles ist Liebe. Doch lieben wir Alles.


Nieselprim antwortete:
Ich liebe sicherlich nicht alles @Sein
Es gibt viele Dinge, welche besser nicht wären - meine Meinung
@Dude
Sein schrieb:
Alles ist Liebe.
Gefährliche esotherische Halbwahrheit!

Liebe ist alles, aber nicht alles ist Liebe!

Denn wäre alles Liebe herrschte auf Erden (oder generell im materiellen Kosmos/Quantencomputer) der Himmel, also Gottes Reich, weil sich alle freiwillig und freudvoll gemäss dem göttichen Gesetz der Liebe verhalten würden, was aber unbestreitbar und täglich beobachtbar, einfach nicht so ist!
Dude schreibt:

Liebe ist Alles, doch nicht ALLEs ist Liebe!
Du kennst die Gesetze der Liebe, Dude?

Wenn ich Liebe und Ursprung/Gott gleich setze, dann müßte es auch heißen:
der Ursprung ist alles, doch nicht alles ist der Ursprung.

Nicht alles entspricht also der Natur/der Qualität des Ursprungs, und somit ist auch nicht alles "natürlich" (was wir hier auf Erden haben).

Es gibt also auch was "Unechtes", was Falsches.

Somit auch falsch verstandene/gelebte/gegebene/genommene LIEBE?!

Wer die Liebe als Ursprung für sich erkennen möchte, in ALL ihren/seinen Facetten, der muß wohl zwangsläufig, logischerweise im Universum bis zum Ursprung zurück gehen.

ALLES entstand entweder aus Liebe, oder aus Hass, oder aus "Nichts".

Liebe ist Anziehungs-Kraft.
Hass ist auch eine Anziehungs-, bzw. Bindungskraft.
Beide sind sich in ihrer Kraft/Gewalt "gleich".

Beides ist "GEWALTIG".
Unbewußte Liebe ist genauso gewaltig wie unbewußter Hass.


@BhaktaUlrich
Was sagen die Veden zu der Liebe?
Was sagen die Veden dazu, daß Hass nur eine Form der Liebe ist, nur in einer anderen/entgegengesetzten Qualität?
Was kannst Du uns über die Liebe des Ursprungs sagen?
Ob in persönlicher oder unpersönlicher Betrachtungsweise.
Gibt es da "Gesetze", denen man (vernünftig) folgen kann?

lg Elai

PS:
Da dies ein wahrhaftig kompliziertes Thema ist, bitte ich, die Worte so klar und deutlich zu formulieren, damit (für mich) keine großen Unklarheiten entstehen können.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Willkommen im Ursprung

03.06.2012 um 12:35
@Elai

Was hat Liebe mit Gott zutun, fragst du?

Der Ursprung ist Gott. Der Ursprung ist Liebe.

Gott ist Liebe :D


melden
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Willkommen im Ursprung

03.06.2012 um 13:08
Fabiano schrieb:Was hat Liebe mit Gott zutun, fragst du?

Der Ursprung ist Gott. Der Ursprung ist Liebe.

Gott ist Liebe
Einfache Aussage, Fabiano.

Doch so wenig wie ein Auto der Ursprung ist, so wenig hat so manche Beziehung mit Liebe zu tun.


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Willkommen im Ursprung

03.06.2012 um 13:21
@Elai

Das stimmt. Nicht alles hat etwas mit Liebe zutun. :D

Und da wären wir dann bei der Frage: Woher kommt das Böse? Denn wenn der Ursprung Liebe ist, kann das Böse nicht aus dem Ursprung gekommen sein. Woher aber dann....


melden
Anzeige
Elai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Willkommen im Ursprung

03.06.2012 um 13:26
Das stimmt. Nicht alles hat etwas mit Liebe zutun.

Und da wären wir dann bei der Frage: Woher kommt das Böse? Denn wenn der Ursprung Liebe ist, kann das Böse nicht aus dem Ursprung gekommen sein. Woher aber dann....
Es ist das "Potential" der Liebe. Das, was in IHR steckt:

Von Liebe besinnungslos bis zum Hass zerfressen.
Das alles kann "Liebe" anstellen.

Wir sind nur diejenigen, die dies herausfinden, indem wir es erfahren.


melden
332 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt