weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

183 Beiträge, Schlüsselwörter: Krankheit

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 08:56
@TheLolosophian: Ja, mag so sein. Ist aber letztlich egal, ob mit oder ohne dem "thats all" am Ende, macht es Deine vorige Aussage auch nicht zutreffender als sie ist, nämlich eben nur (!) zu einem mehr oder weniger kleinen / großen Prozentsatz halbwegs teilzutreffend. Schrieb ich ja bereits.


melden
Anzeige

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 09:02
@Leuchtpups
Ja. Ist aber letztlich egal, macht Deine Aussage auch nicht zutreffender als sie ist, nämlich eben nur zu seinem mehr oder weniger kleinen / großen Prozentsatz teilzutreffend.
Habe ich vielleicht verallgemeinert? Oder habe ich nicht vielmehr eingrenzend "oftmals" geschrieben?He?
Das Thema Krankheit ist so komplex, dass man das nicht mit einem einzigen Streich zur Seite fegen kann. Da spielen soviele Faktoren, so viel Wechselseitigkeiten eine Rolle... Alles, was ich hier sage, soll nur eine Anregung sein, ok?
Ich bitte darum, meine Aussagen aufmerksam zu lesen.
Für mich hat sich das Thema Krankheit-Gesundheit erledigt. Voll und ganz. Ich bin mit Leiden nicht mehr identifiziert, nullo. Is so. :D

PS Man könnte Krankheit auch als eine Art Aufmerksamkeitsdefizitstörung bezeichnen. Auf jeden Fall ist es ein Kommunikationsphänomen auf der Ebene der vorübergehenden Erscheinungen. Frag @oneisenough
Just Entertainment!
:bier: -->


melden

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 09:18
@TheLolosophian

Nur kurz: Ja, in der Tat hast Du immerhin das Wörtchen "oftmals" in Deiner - wie gesagt - allenfalls teilerklärenden (!), angeblichen Gesamtaussage zu dem Threadthema hier (gemäß Deinem "that´s all") geschrieben. Hat grad´ für mich ein wenig das Gerüchle von sich rausreden & rauswinden ... aber auch ok ... und ich bin dann ´mal wech ... noch ´ne Runde pennen ... bis später vielleicht ... ;)

LG leuchtpust


melden

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 09:22
@Leuchtpups
Nur kurz: Ja, in der Tat haste immerhin das Wörtchen "oftmals" in Deiner m.E. allenfalls teilerklärenden, angeblichen Gesamtaussage zu dem Threadthema hier (a la "that´s all") geschrieben. Hat grad´ für mich ein wenig das Gerüchle von sich rausreden & rauswinden ...
Abhilfe schafft hier nur: An die eigene Nase fassen und dabei dieselbige zuhalten. :D


melden

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 09:25
Nachtrag:
@Leuchtpups
Leuchtpups schrieb:Hat grad´ für mich ein wenig das Gerüchle von sich rausreden & rauswinden ...
Was immer ein "Gerüchle" für dich hat, hat eine Wirkung auf deinen Körper! Damit meine ich jegliche Art von VORSTELLUNG beeinflusst dein gesamtes Körpersystem!
Also gut aufpassen, was man sich so per Autosuggestion/Imagination in die Nase holt... :)
Be your own laboratory!


melden
Matrjoschka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 10:14
liebe @TheLolosophian
wie so oft sind mir deine Zeilen ein Rätsel außer:
TheLolosophian schrieb:Gibt es da etwas, was mich gekränkt hat?
Da ist mir spontan soviel in den Sinn gekommen, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll.

Auf welchen Zeitraum bezieht sich denn dein Hinweis?

Von Geburt an?

Da müsste ich schon tot sein bei soviel Kränkung.

btw.

du hast mir noch nicht erklärt, wie du das meinst mit:
TheLolosophian schrieb:WER NICHT HÖREN WILL MUSS FÜHLEN!
Mach doch mal ein Beispiel aus deinem Erfahrungsschatz.

Wann war da etwas das du nicht hören wolltest und auf wen hast du nicht gehört und was musstest du dann fühlen?

Ich habe soviel von dir gelesen liebe @TheLolosophian z.B. erinnere ich mich sehr genau an deine Schilderung wie du zusammengeschlagen wurdest.
Was ist also damals schief gelaufen?
Was war aus dieser Situation dein Ergebnis?

Auf wen oder was hast du nicht gehört, dass Gott dann ein paar Arschlöcher losgeschickt hat, die dich zusammenschlugen damit du fühlen konntest?

lieben Gruß


melden

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 10:45
@Matrjoschka
Matrjoschka schrieb:Wann war da etwas das du nicht hören wolltest und auf wen hast du nicht gehört und was musstest du dann fühlen?
Ich habe soviel von dir gelesen liebe @TheLolosophian z.B. erinnere ich mich sehr genau an deine Schilderung wie du zusammengeschlagen wurdest.
Was ist also damals schief gelaufen?
Was war aus dieser Situation dein Ergebnis?
Auf wen oder was hast du nicht gehört, dass Gott dann ein paar Arschlöcher losgeschickt hat, die dich zusammenschlugen damit du fühlen konntest?
Noch einmal: "Wer nicht hören will, muss fühlen" ist weder als Drohung noch als Strafe gemeint. Dieser Ausspruch ist uns nur aus der Kindheit als eine Drohung und Strafe erinnerlich. Nichtsdestotrotz steckt da jenseits von Gott, Drohung oder Strafe eine Wahrheit drin: Wenn du auf deine innere Stimme nicht hörst, oder wenn du den Kontakt zu deinem Körper verloren hast, oder wenn du alle Signale übersiehst, die dir etwas sagen wollen... oder oder oder....

Als ich damals zusammengeschlagen wurde, war ich selbst in einem äusserst merkwürdigen Zustand. Ich bekam an jenem Tag einen Brief, der mich aus den Latschen kippen liess, eine solche Frechheit hatte ich noch nie erlebt von einem Mann. Da war wirklich alles drin: Von Schuldzuweisungen (ich sei schuld an seinem im übrigen sehr anmutig und blumig geschilderten ElendArmutKrankheitTod etc. über GeldForderung, Erpressung bis Tod- und Höllenandrohung ... Damals holte ich den Brief bei der Post ab und las ihn auf der Strasse. Noch während des Lesens fühlte ich den Hass, der hinter diesen Worten lag und fühlte mich von ihnen regelrecht geschlagen. Gleichzeitig kam ein grosser Zorn in mir auf und in diesem total von Hass und Zorn erfüllten Zustand begegnet ich dieser Frau. Die kam vorbei blickte mir in die Augen und schlug los...
Was das bewirkte? Ich tätigte nach einigen traumatisierten Tagen das längst fällige telef. Abschiedsgespräch. Die Beziehung habe ich beendet. Ich hatte schon zu lange durchgehalten und ausgehalten, was nicht mehr tragbar war. Damals war ich über 3 Jahre krank, hatte nur noch Magenkoliken und die Galle kam mir ständig hoch. Nach dem Gespräch war auch der körperliche Spuk vorbei.

Damals - vor ca. 7 Jahren - hatte ich noch ein sehr hehres Ich-Ideal. Die liebende, die gute, alles gewährende, alles verstehende Frau... bis Gutfrau sterben sollte, dauert es noch eine Weile... lach... :D


melden
Matrjoschka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 10:51
@jimmybondy
@MickyM.
@Ikkyu

Vielen Dank für eure Antworten.

Sie sind sachlich und logisch und im Grunde müsstet ihr euch fragen, was will sie denn noch, es ist doch alles gesagt.
Das könnte aus eurer Sicht sogar richtig sein, denn wenn ich so denken würde - könnte - und hoffe es eines Tages zu können, dann wäre die Diskussion an dieser Stelle beendet.

Aber ich bin seit dreißig Jahren auf dem Esotrip und werde mit all dem aufgenommenen Gedankengut und all den Erfahrungen und ihren Interpretationen derzeit in Bezug auf mein Reallife ( Flugkuss an @Leuchtpups ) nicht von heute auf morgen so einfach fertig.

Ich möchte das verstehen und von den Wissenden erklärt bekommen.

Und nicht so wischiwaschi sondern ganz konkret.

Wenn das hier nicht gelingt, dann muss @allfredo leider Recht haben mit seiner Aussage:

Das sind alles nur (!) Ermächtigungsgedanken eines Bedeutung haben wollenenden Ich.

Aber noch stehen die Chancen gut, dass @oneisenough da die ultimativen Erklärungen hat.

@TheLolosophian
danke, das ist eine wunderbare Schilderung mit der ich was anfangen kann.
Das nehme ich mal mit in meinen Sonntagsspaziergang im Wald und denke drüber nach, was bei mir so unerträglich war oder ist.
Also danke und sehr lieben Gruß

an alle im übrigen :lv:


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 13:28
@Matrjoschka

Vielen Dank für die Einladung zu dieser Diskussion.

Ich bin kein Arzt und werde hier auch über keine Gründe spekulieren, warum es zu dieser oder jener Krankheit kommen konnte. Krankheiten sind nichts Überflüssiges, nichts, was man grundsätzlich abschaffen könnte, sondern sie sind eine Notwendigkeit für eine bestimmte Qualität von Lebewesen wie uns Menschen, Tiere, Pflanzen und andere. Sie sind zu verstehen als ein Warnsignal, ein Hilfsmittel dafür, dass etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist. Krankheiten dürfen nicht isoliert, müssen müssen stets in einem Gesamtzusammenhang gesehen werden, um ihre Notwendigkeit zu verstehen und aus ihnen zu lernen. Diesen Gesamtzusammenhang möchte ich hier kurz aufzeigen:

Wir bezeichnen es zwar so, dass der Körper krank ist, aber das ist nicht ganz korrekt. Wenn wir verstanden haben und berücksichtigen, dass der Körper der Ausdruck der Seele ist, dann ist demzufolge auch jede Krankheit ein solcher Ausdruck im Körperlichen.

Tatsächlich ist der physische Körper der kommunikative, geistige Ausdruck dessen, was wir Seele nennen. Der Begriff Seele kann hierbei als die zusammenfassende Bezeichnung für alle physischen und psychischen Funktionalitäten verstanden werden. Der Körper ist das in Form gebrachte Hilfsmittel dafür. Er ist der Gesamtumfang dessen, was die jeweils entwickelten geistigen Fähigkeiten hergeben. Und wenn all diese körperlichen, kommunikativen Funktionalitäten miteinander harmonieren, dann nennen wir das Gesundheit. Und jede Abweichung davon ist dann eine bestimmte Krankheit.

Die meisten Krankheiten sind daher kommunikative, zum Ausdruck gebrachte Verhaltensweisen, und zwar solche, bei denen wir uns selbst oder andere geschädigt haben. Schlechte innere Gesinnung, Pessimismus, einem anderen nicht wirklich zu vergeben, und nicht nur solchen, denen wir vergeben wollen, sind nur einige Beispiele für das, was wir zwar nicht immer direkt zeigen, es aber dennoch kommunikativ zum Ausdruck bringen müssen und wir uns deswegen zwangsläufig anfällig für Krankheiten machen.

Körper dienen anderen Lebewesen als Nahrung. Es sind (Ausdrucks)-Mittel zum Leben, deswegen heißen sie Lebensmittel. Wenn diese Hilfsmittel in nicht verstandener Weise benutzt oder umgeformt werden, kommt es früher oder später zu Krankheiten, etwas, das wir überall in der Welt beobachten können. Die meisten medizinischen Probleme entstehen erst dadurch, dass wir sie zunächst selbst erschaffen und man dann versucht, sie zu korrigieren, was oftmals zu weiteren, anderen Disharmonien und Störungen führt. Die Pharmaindustrie hat dafür den Begriff Nebenwirkungen erschaffen, der in abschwächender irreführender Weise ihre oftmals selbst noch unverstandenen Wirkungen verharmlosen soll. Denn die Nebenwirkungen sind keinesfalls Nebenwirkungen, sondern genau jene Wirkungen, die ja erst aufgrund der Einnahme des jeweiligen Medikamentes zum Ausdruck kommen können. Alle Medikamente sind aus biologischen und chemischen Prozessen umgeformte kommunikative Wirkungen, die mit Hilfe eines jeweiligen Körpers zum Ausdruck kommen.

Wenn jemand bei guter Gesundheit ist, dann ist das ein Zeichen dafür, dass seine kommunikativen Ausdrucksmöglichkeiten wie beabsichtigt funktionieren, das heißt, dass sie in eine richtige Ausdrucksform gebracht sind. Das Wort "richtig" bedeutet hier, in einer weder sich selbst noch anderen schädigenden Weise.

An dieser Stelle mögen viele einwenden, dass das für Ansteckungskrankheiten nicht gilt. Die Antwort lautet: Doch. Die Erklärung hierzu zeigt sich darin, warum sich zwar sehr viele, aber eben nicht ausnahmslos alle anstecken. Bakterien und Viren, die wir als Krankheitsträger bezeichnen, sind weitere notwendige Hilfsmittel, mit denen schädigende Weisen zum kommunikativen Ausdruck gebracht werden können. Auch sie sind insgesamt als eine Notwendigkeit zu verstehen.

Diesen Gesamtzusammenhang zu erkennen, dass der Körper und seine Funktionalitäten als kommunikative Ausdrucksform verstanden werden muss, ist der Schlüssel zum Verstehen aller Krankheiten.


melden
Dhyana_dem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 13:54
Liebe@Matrjoschka

vielen Dank für deine Einladung hier zu Deinem Thema. Es ist ja schon so viel dazu gesagt und darum will ich mich kurz fassen.
Ein JA zu @oneisenough und auch zu @TheLolosophian > Zusammengefasst> der Körper als Ausdrucksform der Seele, ein Kommunikationsmittel!
Oder wie ich es immer sagte, der Körper folgt dem Geist!

Auch ich finde dabei sehr wichtig, das das niemals als Ausdruck von Strafe verstanden werden darf, sondern immer ein Ausdruck des Verstehens, der Kommunikation sein will!

Alles Liebe für Dich!!!


melden
Dhyana_dem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 14:06
@Leuchtpups

mich würde interessieren, ob Du hier in diesem Forum der Protokollör bist bzw. ob Du die Aufgabe hast, hier alles zu zensieren? Welche Waagschale/Messlatte benutzt Du hierzu?


melden

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 19:23
Hi, Dyana ...

Deine an mich gerichtete Frage bzw. Dein fragendes Interesse verwundert mich ...

Denn wo habe ich hier in diesem Forum irgendwann irgendwas gemacht oder geschrieben,
dass Du auf die Idee kommst, ich wär´ hier sowas wie ein Protokollör (was immer dies auch sei) ?

... und wo habe ich hier irgendwann irgendwas jemals "zensiert" ???
(´mal abgesehen davon, dass dies mir hier technisch garnicht möglich ist, selbst wenn ich hier was zensieren wollte, was aber auch überhaupt nicht der Fall ist) ...

.. nixdestotrotz LG Leuchtpups


melden
Dhyana_dem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 23:24
hallo@Leuchtpups

mich erstaunt, das dich mein Frage verwundert. Zeigt es mir, das es nicht deine Absicht ist zu zensieren und das Maß aller Dinge zu sein.

Es las sich für mich bisher immer, als wäre dein Wissen oder deine Erkenntnis Maßstab für alle Anderen. Das äußerte sich für mich darin, das du Beiträge von den Leutchen hier lobtest oder beanstandest.
Dann nichts für ungut, manchmal kommt etwas anderes an, als abgeschickt wurde!

Sei herzlich gegrüßt!


melden
Matrjoschka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

17.02.2013 um 23:31
lieber @oneisenough ,

sehr herzlichen Dank für deinen ausführlichen Text.

Ich habe ein paar Fragen:
oneisenough schrieb:Wenn wir verstanden haben und berücksichtigen, dass der Körper der Ausdruck der Seele ist
Was ist für dich Seele?
Wo entsteht sie?
Wo hält sie sich auf?
Wie verhält sie sich in Bezug auf die von dir benannte Aufmerksamkeit?

lieben Gruß


melden
Ikkyu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

18.02.2013 um 10:22
Off topic ON



Off topic OFF


melden
Matrjoschka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

18.02.2013 um 10:48
@Ikkyu

hahaha...den Typen mit der Sense kenn ich, der stand schon an meinem Bett....

Wir haben verhandelt ob ich noch bleiben darf.......

p.s. offtopic gibt es hier nicht...es ist der Unterhaltungsbereich...hier kann man Videos und Bilder und was auch immer sogar ganze Unterhaltungen führen ohne Sanktionen.....


melden
Matrjoschka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

18.02.2013 um 11:59
Hallo an alle,

diese Fragen hier habe ich an oneisenough gestellt hätte sie gern aber auch von jedem Anderen beantwortet:
Matrjoschka schrieb:Was ist für dich Seele?
Wo entsteht sie?
Wo hält sie sich auf?
Wie verhält sie sich in Bezug auf die von dir benannte Aufmerksamkeit?
@poet
@KillingTime
@Lasker
@jimmybondy
@MickyM.
@TheLolosophian
@oneisenough
@Leuchtpups
@Dhyana_dem
@Ikkyu
@jimmibondy

lieben Gruß


melden

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

18.02.2013 um 11:59
Die meisten seelischen Krankheiten mögen darum existieren weil wir Probleme anstatt sie anzunehmen und zu aktzeptieren von uns weisen, weglaufen, sie versuchen zu ignorieren.

In dem Kontext würde ich mir die Frage stellen, was der "Esotrip" bezwecken solle...


melden
Matrjoschka
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

18.02.2013 um 12:05
jimmybondy schrieb:In dem Kontext würde ich mir die Frage stellen, was der "Esotrip" bezwecken solle...
Danke @jimmybondy
allerdings verhält sich das bei mir anders.

Ich war eine ganz normale (naja wie man so schön sagt - "normal"...lache) junge Frau und bei der Entbindung meiner Tochter bin ich an der Narkose erstickt und hatte 15 Minuten Herzstillstand mit zwei erfolglosen Reanimationsversuchen, beim dritten hat es dann geklappt.

Aber ich war außerhalb der Welt und habe erst meine Zustimmung verweigert wieder hier zu sein aber dann nach ein paar Erklärungen bin ich eben doch zurückgekommen.
Das lag also nicht in der Macht der Ärzte.

So kam ich zur Esoterik.
Ich war damals 20 Jahre jung und lebte in der DDR, kein Schwein wusste was von Nahtoderfahrungen.

So habe ich eben begonnen zu glauben, dass sowies alles nicht in der Hand des Menschen liegt sondern eine höhere Macht am Wirken ist.

Und ich kannte keine andere außer Gott.
Aber Gott war nicht in meiner Nahtoderfahrung zu sehen.

So mal auf die Schnelle erzählt ;)


melden
Anzeige

Wer erschafft im Körper Krankheit und wozu?

18.02.2013 um 12:09
@Matrjoschka

Ist dieses Erlebnis Auslöser für diesen Thread, oder geht es dabei auch im eine andere OP?
Hatte das so am Rande mitbekommen, aber nichts konkretes gefunden.


melden
286 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden