weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Wissen, Theorie

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 00:30
Also um mal ein wissenschaftliches Beispiel für Wissen in die Diskussion mit einfließen zu lassen:

Wenn ich einen Stein in der Hand halte, dann WEIß ich, das er auf den Boden fallen wird, wenn ich ihn los lasse.

Womit die Theorie vom "Wir wissen nichts" in einem einzigen Satz widerlegt ist.


melden
Anzeige

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 00:39
@thed0ct0r
Nein, eben nicht. Nach den heutigen Modellen fällt der Stein. Ein Modell könnte auch sagen der Stein fließt zum Boden.
Du kannst nur davon ausgehen das er fallen wird. Das Phänomen wird mit der Schwerkraft beschrieben und gut ist. Wobei wir wieder bei einem Modell sind; der Schwerkraft.


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 00:41
@mr.j

Das Schlüsselwort in diesem Satz ist nicht "fallen" sondern "Boden". Es geht nur um das Wissen, das der Stein sich von meiner Hand in Richtung Boden bewegen wird bis er dort ankommt.


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 00:43
Man muss sich auch erst einmal Gedanken machen was Wissen ist. Vielleicht ist die allgemeine Empfindung von Wissen zu absolut als das sie realisierbar wäre.


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 00:45
Nein, "Fallen" ist genauso ein Schlüsselwort.
Das einzige was du wissen kannst, um Descartes noch einmal aufzugreifen, das du weißt das du denkst das du weißt der Stein falle gen Boden.

Natürlich wird der Stein sich gen Boden bewegen, dennoch gibt es genug Variablen die eintreten können. Wie wärs mit einer kleinen Göre die den Stein abbekommt? ;)
Oder jemand fängt den Stein auf.


melden
elten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 00:46
du weisst das du "sterben" wirst...


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 00:47
Mit diesen Variablen, sollte das Thema in das Forum für Philosophie verschoben werden, wenn ich das richtig beurteile. :)


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 00:47
@thed0ct0r
Generell wäre es dort nicht schlecht aufgehoben. :D


melden
elten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 00:48
Quatsch hier ist richtig!


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 00:51
@elten

rein technisch ist es hier richtig, aber sobald wenn und aber und falls im übermaße auftreten spricht man meistens wie ein Philosoph. nicht das es was schlechtes wäre, wie ein Philosoph zu reden :)


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 01:20
NordicStorm schrieb:Ich bin der Meinung, das alles was wir menschen bis jetzt wissen ein Haufen theorien sind.
Ähnlich hat wohl Karl Popper gedacht bis ihm der Begriff Falsifikation eingefallen ist. Philosophie ganz ohne Naturwissenschaften ist irgendwie Weltfremd.


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 07:21
Ich weiß das 1+1=2 ist.


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 09:09
@McMurdo

1+1= 10 ;)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 09:20
@intruder

10 + 10 = 100 ;)


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 09:31
Was Wissenschaftler als Theorie bezeichnen, würden wir Nicht-Wissenschaftler wohl als These bezeichnen.

Die Wissenschaftliche Methode hat sich bisher als der beste Weg herausgestellt, Fragen zu beantworten.
Zum Teil sicher Deshalb weil die Wissenschaft wiederholbare Versuche bietet.
z.B. die Schwerkraft. Ich kann diese Theorie immer wieder überprüfen, auch als Laie. Bisher ist noch kein Einziger Stein einfach ins Weltall entschwunden, immer fallen sie auf den Boden herunter. Dieser Versuch ist beliebig wiederholbar.

Der ‚Glaube‘ an die Schwerkraft wird unter anderem dadurch zu wissen.

Ich habe hier noch ein frühern Post von mir, der etwas verdeutlicht was ich meine. :)
Glauben = Etwas als wahr akzeptieren.
Wissen = Etwas zu einem Grad glauben, dass es absurd und Weltsichtverändernd wäre, läge man falsch.
Ich habe Seife im Badezimmer und glaube mit einer hohen Wahrscheinlichkeit, dass diese auch noch dort ist. Ich kann aber nicht wissen ob sie da ist. Im Moment sehe ich sie nämlich nicht. Ich bin aber ziemlich sicher.

Ich weiss, dass ich gerade eine Tastatur benutze um diesen Text zu verfassen. Auch wenn ich nicht vollständig verstehe was eine Tastatur ist, immer wenn ich darauf blicke und sie anfasse, werde ich sie weiterhin als Tastatur definieren.

So mache ich das auch mit anderen Sachen.
Wenn es hingegen nur absolutes Wissen gibt, und nicht eine gewisse Wahrscheinlichkeit für den glauben, wie bei der Seife, dann wissen wir gar nichts.


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 09:31
@McMurdo

Nicht unbedingt, nach der boolschen Algebra sind 1 und 1 gleich 0.

Wikipedia: Boolesche_Algebra#Boolesche_Ringe


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 09:52
@thed0ct0r
Bin von der klassischen Mathematik ausgegangen. :-)


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 10:06
Snowman_one schrieb:Was Wissenschaftler als Theorie bezeichnen, würden wir Nicht-Wissenschaftler wohl als These bezeichnen.
dank des Konstruktivismus, wissen wir ja heute warum die meisten Thesen nicht funktionieren und andere widerum nicht ganz falsch sein können.

Eine Gute Theorie oder eine die es werden will macht auch immer aussagen der Zukunft betreffend.


melden

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 10:25
Ohne den Begriff Wissen oder Theorie richtig zu definieren ist das hier bestenfalls Philosophie. Genauso wie man 1+1 umdefinieren kann wie man moechte kann man auch umdefinieren was Wissen ist oder eine Theorie oder von mir aus 'Stein'.

Uebrigens gibt es sehr wohl Dinge, die man getrost als absolut wahr bezeichnen kann. In der Mathematik wissen wir beispielsweise das fuer eine Klasse von Axiomen und sauber definieren Operatoren gilt, dass e^(i Pi) + 1 = 0 ist, usw. usf.
Desweiteren gibt es Theorien und Thesen die sich als falsch herausgestellt haben, das wuerde ich auch unter Wissen ablegen schliesslich wissen wir, dass sie nicht funktionieren.


melden
Anzeige
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist alles was wir Wissen nennen, nur eine Sammlung von Theorien?

17.04.2013 um 11:00
McNeal schrieb: Ohne den Begriff Wissen oder Theorie richtig zu definieren ist das hier bestenfalls Philosophie.
Ich widerspreche ungern, muss aber sein.
Selbst die Philosophie braucht verbindliche Definitionen, sonst kommt da nix raus - außer richtig viel Hirnmurks.

Wenn hier nun 20 Leute mit ihrem subjektiven (und teilweise merkwürdigen) Verständnis des Begriffs Wissen aufprallen, hat das nüscht mehr mit Philosophie zu tun, sondern nur mit Stammtischgerede. Das zu erwartende Ergebnis wird wohl entsprechen ausfallen.

@NordicStorm
Wissenschaft behauptet nicht zu wissen, oder Wissen für sich gepachtet zu haben.
Damit ist dieser Thread eigentlich obsolet.

Man beschreibt so gut man eben kann. Das nennt sich dann Gesetz oder Theorie.
Alles "Wissen" existiert nur unter Annahme dass die uns bekannten Gesetze und Theorie Gültigkeit besitzen.

Und ehe jetzt gleich ein Witzbold aus der Ecke springt und frohlockt
"Annahmen = Glaube" und Wissenschaft zum Glaube degradieren möchte.
Nein, begründete Annahmen haben nicht mal entfernt Ähnlichkeit mit Glauben.


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden