Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Ego erkennen - eure Definition

105 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Freiheit, Meditation, EGO ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:24
@kalamantriass

ich glaub es macht das eigene sein aus ... das was man glaubt zu sein ... die persönlichkeit ... das urteilende ... angebende ... persönlichkeitsbild , das man von sich hat ... und das von der umfeld geprägt wurde


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:26
@Dr.Manhattan
Ach so meinst du es. Also dieses negative Gefühl, dass irgendetwas getrennt ist und irgendwas fehlt oder das es nicht alles sein kann. Das Gefühl Gottes gleicht dem eines Neugeborenen und zwar 24/7.


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:27
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Alles, was sich nicht nur manchmal sondern ständig verändert, besitzt zu keinem einzigen Zeitpunkt den Status, an dem du sagen könntest "Es ist". Ein solches Etwas ist kein Etwas, sondern hat keine andere Qualität als die einer vorübergehenden Erscheinung.

Deine Gefühle sind solche vorübergehenden Erscheinungen. Doch derjenige, nämlich du, wird auch beim nächsten Gefühl noch vorhanden sein. Deswegen kannst du möglich sagen, du änderst dich ständig. Die Änderungen befinden sich in dem, wofür du dich jeweils hälst. Aber du bleibst während deines gesamten Daseins ständig derSELBE.
Zu Deinem Ego gehören Erinnerungen (ich wiederhole mich: Information/Erfahrungen und vor allem Sprache) und es wächst daher damit.

"Es ist" niemals gleich!


1x zitiertmelden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:29
@jacksback
Selbst ohne Erinnerungen oder Gehirnaktivitäten ist ein Teil da der erlebt.


1x zitiertmelden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:29
und @all

hier ist nicht die lehrmeinung ... sondern EURE meinung gefragt :)


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:30
Zitat von kalamantriasskalamantriass schrieb:Selbst ohne Erinnerungen oder Gehirnaktivitäten ist ein Teil da der erlebt.
Ja es ist ein Teil der da erlebt - ein sich ständig veränderndes Etwas.


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:32
@jacksback
Meiner Meinung nach kann sich dieser kleine Teil eben nicht verändern und ich behaupte sogar, dass er bei jedem Individuum gleich ist, den gleichen Ursprung hat und mit einem großen Mastergeist verbunden ist. :D


2x zitiertmelden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:35
@jacksback
Zitat von jacksbackjacksback schrieb:Zu Deinem Ego gehören Erinnerungen (ich wiederhole mich: Information/Erfahrungen und vor allem Sprache) und es wächst daher damit.

"Es ist" niemals gleich!
Richtig, zum Ego gehören bestimmte Erinnerungen, aber das Ego ist keine einzige der Erinnerung.

Erinnerungen sind wie Kleidungsstücke, die du wechselst. Aber derjenige, der sie benutzt, ist stets derselbe.


1x zitiertmelden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:39
Zitat von kalamantriasskalamantriass schrieb:Meiner Meinung nach kann sich dieser kleine Teil eben nicht verändern und ich behaupte sogar, dass er bei jedem Individuum gleich ist, den gleichen Ursprung hat und mit einem großen Mastergeist verbunden ist.
Dann wärst Du immer derselbe, wie @oneisenough es sagt.

Der Junge der ich einmal war bin ich aber nicht mehr - und er ist mir manchmal genauso fremd wie ein anderes Ego.
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Erinnerungen sind wie Kleidungsstücke, die du wechselst. Aber derjenige, der sie benutzt, ist stets derselbe.
Es ist die Kleidersammlung (die wächst :) )!

Und: Dieses Ego kann eine völlig andere Persönlichkeit werden, da es auf gemachten Erfahrungen basiert.

Vergiss nicht: Ohne Sprache kannst Du nicht einmal "Ich" denken.


2x zitiertmelden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:41
@kalamantriass
Zitat von kalamantriasskalamantriass schrieb:Meiner Meinung nach kann sich dieser kleine Teil eben nicht verändern und ich behaupte sogar, dass er bei jedem Individuum gleich ist, den gleichen Ursprung hat und mit einem großen Mastergeist verbunden ist.
Das kann ich bestätigen.

Jedes Lebwesen ist ein Ego. Jedes Lebewesen weiß genau "Es gibt mich". Und mit dieser Gewissheit des eigenen Vorhandenseins fängt es dann an, sich manchmal für dieses und manchmal für jenes zu halten. Manche Blumen gaukeln Insekten vor, dass sie selbst ein Insekt sind, um sich bestäuben zu lassen. Manche Tiere gaukeln anderen Tieren vor, dass sie vollkommen harmlos sind, um ein anderes mit dieser Methode als Beute zu erwischen. Manche Menschen gaukeln anderen vor, dass sie etwas ganz Besonderes sind.

Das alles wäre nicht möglich, wenn ein Lebewesen nicht das Gefühl für das eigene Vorhandensein besäße, welches ihm ermöglicht, derartiges zu tun.

Jedes Lebewesen ist ein Ego, ein ICH BIN, es weiß genau "Ja, es gibt mich".


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:43
Zitat von jacksbackjacksback schrieb:Der Junge der ich einmal war bin ich aber nicht mehr - und er ist mir manchmal genauso fremd wie ein anderes Ego.
Es ist schwer zu beschreiben. Du warst dieser Junge und du bist nun Erwachsen und das einzige was sich verändert hat ist das Ego. Es ist wie die Welt durch ein Fernrohr zu beobachten. Das Fernrohr ist alles zwischen der Rolle Junge und Erwachsener. Derjenige der durch das Fernrohr guckt ist der neutrale Teil der bei jedem Menschen gleich ist und den man jederzeit aktivieren kann. Ohne ihn ist leben nicht möglich, da nur er ist. Der CPU für das Leben.


1x zitiertmelden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:47
Erst wenn man diese Rollen ablegt und sich frei von den Programmen macht die zu diesen Rollen führen und damit die Schichten die auf dem Kern liegen frei macht, dann ist es möglich diesen Kern wahrzunehmen.


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:48
Zitat von kalamantriasskalamantriass schrieb:Es ist schwer zu beschreiben. Du warst dieser Junge und du bist nun Erwachsen und das einzige was sich verändert hat ist das Ego. Es ist wie die Welt durch ein Fernrohr zu beobachten. Das Fernrohr ist alles zwischen der Rolle Junge und Erwachsener. Derjenige der durch das Fernrohr guckt ist der neutrale Teil der bei jedem Menschen gleich ist und den man jederzeit aktivieren kann. Ohne ihn ist leben nicht möglich, da nur er ist. Der CPU für das Leben.
Ich habe da eine andere Sicht - und zwar dass wenn man die Erinnerungen eines Menschen austauschen könnte - er sich für jemand anderen halten würde.

Ich sehe uns eher als separierte Informationsspeicher mit Entscheidungsgewalt.

In uns gelangt ein Teil der sogenannten "Wirklichkeit" - und jeder hält sich für den Teil den er aufgenommen hat.

Wir sind auf Empfang geschaltet - und halten uns für diese Information.


1x zitiertmelden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:49
@jacksback
Zitat von jacksbackjacksback schrieb:Es ist die Kleidersammlung (die wächst :) )!
Wir verstehen hier "Kleider" für das Wechselhafte wie beispielsweise Gefühle, Empfindungen, Erinnerungen, etc., die man manchmal benutzt, und manchmal nicht.

Daraus kann geschlußfolgert werden:

Weil ich meine Kleidersammlung beobachten/benutzen kann, weiß ich, dass ich etwas anderes als ein Kleidungsstück bin.


1x zitiertmelden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:52
Man kann es auch gut mit Schauspielern in einem Film vergleichen. Das Ego ist derjenige der diesen ganzen Film besser inszeniert als Peter Jackson :) Und der kleine Teil erlebt nur. Das wäre die Wahrheit im Schauspieler.


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:54
@jacksback
Zitat von jacksbackjacksback schrieb:Ich sehe uns eher als separierte Informationsspeicher
Ich, verstanden als Ego, bin kein Informationsspeicher, sondern das, was Informationen benutzt.

Ich bin weder dumm noch intelligent. Ich mache es stattdessen wie alle anderen. Ich erhalte bzw. borge mir bereits Gewusstes von der Wissens-Quelle, denn ich selbst bin kein Behältnis für Information oder Wissen. Ich bin ein Konsument des Wissens, denn ich bin etwas anderes als das Gewusste.

Ich bestehe weder aus Wissen noch aus Bewusstsein, denn Bewusstsein ist dasselbe wie etwas Gewusstes. Sondern ich bestehe aus Aufmerksamkeit, mit der ich, je nach Ausprägung und während der Ausprägung, Wissen für kommunikative Zwecke von der Quelle allen Wissens borge und sie benutze.


1x zitiertmelden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:57
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Weil ich meine Kleidersammlung beobachten/benutzen kann, weiß ich, dass ich etwas anderes als ein Kleidungsstück bin.
Was Du beobachten kannst sind Informationen in vielfältiger Form. Richtig, Du bist nicht diese Information - aber Ego hält sich dafür (wofür denn sonst?), bzw. verarbeitet das Ego diese Informationen, und darum wächst es auch zu einer Persönlichkeit, die auf den gemchten Informationen/Erfahrungen und Entscheidungen beruht.
Ego und Informationen werden eine Einheit.

Oder denkst Du das die Erfharungen nicht Teil von Dir werden? Wie willst Du diese Kleidungstücke ablegen?


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:58
@jacksback

Ich lege Kleidungsstücke ab, indem ich meine Aufmerksamkeit von ihnen abziehe. Dann sind sie für mich verschwunden. Sie kehren für mich erst dann wieder zurück, wenn ich meine Aufmerksamkeit erneut auf sie richte.


1x zitiertmelden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 15:59
Zitat von oneisenoughoneisenough schrieb:Ich, verstanden als Ego, bin kein Informationsspeicher, sondern das, was Informationen benutzt.
Nochmal: Ohne Sprache kein Ich! Und was ist denn Ego anderes als das Ich empfinden?


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 16:00
@jacksback

Ich benutze Sprache, Worte, Gesten und Minik, um meine Gedanken, Überzeugungen, Erinnerungen, Vorstellungen, etc, in eine vereinbarte kommunikative Form zu bringen.


1x zitiertmelden