Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Ego erkennen - eure Definition

105 Beiträge, Schlüsselwörter: Freiheit, Meditation, EGO, Egozentrik, Kontemplation
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 17:21
@jacksback
jacksback schrieb:Das Ego kann ohne diese Erfahrungen in dieser Welt nicht handeln.
Das bestreite ich ja auch gar nicht. :)

Wir diskutieren hier aber nicht die Erfahrung und das Handeln, sondern wie man das Ego erkennt. Und das geht nunmal nur und ausschließlich aus einer Position heraus, die KEIN Ego ist. Warum das so ist, habe ich aufgezeigt.


melden
Anzeige
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 17:22
@kalamantriass


"schwache" und "schädliche" informationen sind nur eine wertung. sie sind eine folge von gesetzmässigkeiten. planeten, gene, egos sind eine folge der gesetzmässigkeiten.


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 17:25
man erkennt die gesetzmässigkeiten nur wenn man sie immer und immer wieder gleich Interpretiert und deutet. Dies geht aber nur mit den begrenzten möglichkeiten des Egos. Der Beobachter erschafft diese Gesetzmäßigkeiten alleine durch seine Anwesenheit.


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 17:27
@kalamantriass

wusste gar nicht, dass gott im thread mitschreibt. in dem fall hast du recht :)


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 17:28
oneisenough schrieb:Wir diskutieren hier aber nicht die Erfahrung und das Handeln, sondern wie man das Ego erkennt.
Ich erkenne mein Ego dann wenn morgens nach dem Schlaf meine Erinnerungen einsetzen. Würde man diese verfälschen können - dann würde es sich ggf. für jemand anderen halten.
Wie bereits gesagt - es basiert nur auf meinen gespeicherten Erfahrungen.


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 17:28
@Billy73
Meiner Meinung nach ist jeder von uns besagter Beobachter :D


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 17:30
@kalamantriass

manchmal fühle ich mich zwar wie gott, aber leider nur für microsekunden. für einen gott, habe ich ein sehr schwaches ego, wie ich finde :)


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 17:32
@Billy73
Deswegen verwendete ich das weniger vorbelastete Wort Beobachter um das Risiko plötzlicher Größenwahnsinnigkeit zu minimieren :D


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 17:36
@kalamantriass


naja das klingt wie eingelegte augen, die hirnlos aus dem marmeladenglaus guckken. ohne hirn bzw. dem apparatus geht nichts weiter. ein gemaltes auto und ein echtes auto sind immernoch recht unterschiedlich.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 17:38
@jacksback
jacksback schrieb:Ich erkenne mein Ego dann wenn morgens nach dem Schlaf meine Erinnerungen einsetzen. Würde man diese verfälschen können - dann würde es sich ggf. für jemand anderen halten.
Wie bereits gesagt - es basiert nur auf meinen gespeicherten Erfahrungen.
Wenn du keine Erfahrungen machst, und auch keine Erinnerungen benutzt, gibt es dich dann trotzdem?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

13.05.2013 um 19:09
Ego ist eine Trieb, eigene Angst mittels Informationen, die man gesammelt hat und die passenden, je nach Situation, benutzt, zu kontrollieren.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

14.05.2013 um 00:52
oneisenough schrieb:Wenn du keine Erfahrungen machst, und auch keine Erinnerungen benutzt, gibt es dich dann trotzdem?
Ja, aber das ist nicht das was ich unter Ego verstehe.
Das könnte man dann am besten, wie Du immer sagst, mit Aufmerksamkeit beschreiben.


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

14.05.2013 um 01:28
@jacksback
Hier geht es doch um die Definition das Ego zu erkennen nicht nur um das Ego an sich.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

14.05.2013 um 02:05
kalamantriass schrieb:Hier geht es doch um die Definition das Ego zu erkennen nicht nur um das Ego an sich.
Ich dachte ich hätte ausreichend erklärt, dass ich das Ego als Ansammlung von Daten/Informationen/Erfahrungen sehe, bei dem insbesondere Sprache für mich die Software des Betriebssystem-Geist/Ego ist, welches sich mit diesen Daten identifiziert.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

14.05.2013 um 06:56
Und @oneisenough :
oneisenough schrieb:Wir diskutieren hier aber nicht die Erfahrung und das Handeln, sondern wie man das Ego erkennt. Und das geht nunmal nur und ausschließlich aus einer Position heraus, die KEIN Ego ist.
Denk mal nach, ohne gleich in Deine Dir selbst antrainierte Denkweise zu verfallen.
Vielleicht hast Du bemerkt dass ich das Ego für ein Datenpacket halte, mit dem ich mich zurzeit identifiziere.
Dieses Datenpaket (zu dem alles gehört was auch immer ich bewusst und unbewusst in dieser Realität aufgenommen habe, also sämtliche elektromagnetischen Signale, Schwingungen der Luft, Gefühle, Sprache, antrainiertes, etc.) ist kein Kleidungsstück was man nach Bedarf ablegen kann.

Das kann man aus meiner Sicht nur erkennen, wenn man - wie es mir passiert ist - tatsächlich einmal aus einer Position heraus die KEIN Ego ist - sich Selbst erleben darf.

Trotzdem ich das weiß verfalle ich fast immer in mein altes Schema, gerade weil ich es nicht schaffe diese Kleidungstücke ab zu legen. Warum ich es einmal geschafft habe ist mir immer noch ein Rätsel.
Allerdings hilft es mir ungemein mich selber zu verstehen, da ich nun 2 Zustände kenne.

Im Prinzip streiten wir uns um ein Wort, was wir unterschiedlich definieren. Gut, ich habe das Ego als den Körper, die Kleidungsstücke, das Make up, die Ausdruckform, das Auferlegte, die Handlung, ein wenig freie Interpretation, die Maske + den Akteur erkannt - ein aufgezwungenes Rollenspiel in dem der Akteur sich mit seiner Rolle identifiziert, halt all das für was er sich hält.

Es ist eine unter Zwang aufgesetzte Maske - und wenn der Akteur in den Spiegel schaut, dann meint er sich selbst zu sehen.

Das Problem für den Akteur (Du nennst ihn Beobachter) ist, das er während des Theaterstücks keinen Zugriff auf seine ureigenen Erinnerungen hat, und sich deshalb mit seiner Rolle und seinen Utensilien identifiziert.

Ein weiteres Problem ist, dass sein Körper eine Art Behälter ist, dem er vor Verfallsdatum nicht entkommen kann - und so beginnt er bereits nach kurzer Zeit sich ebenfalls mit diesem zu identifizieren.

Somit gibt es 2 Egos, ein wahres und ein gespieltes. Das wahre Ego würdest Du jedoch als eine Position bezeichnen, die KEIN Ego ist (weil es während der Lebensphase nur so etwas wie eine in eine Richtung gerichtete Aufmerksamkeit ist - und erst nach Verfall des Körpers frei wird, bzw. erst dann wieder Zugang zu seinen Erinnerungen erhält).

Deshalb haben auch die alten Ägypter...., nein..., das ist eine andere Geschichte.

Mir geht das Wort Ego langsam auf den Geist...


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

14.05.2013 um 12:19
ich denke um dass ego auszumachen , muss man sich selber beobachten ... und dann analysieren , hmmmm .... was davon , das da gerade in mir vorgeht , könnte das ego sein ?
Alles, was du WAHR-NIMMST - IST Ego !

=> die gesamte Welt, mir dir selbst als Zentrum. Dieses scheinbare Zentrum, ist das Ego.
... aber schwer zu sagen wie man ohne ego wohl ist ... das kann einem keiner sagen ... das muss man selber rausfinden
Ohne Ego ist : NICHTS (was gleichzeitig All-es ist in dem Nichts)
jacksback schrieb:Ich dachte ich hätte ausreichend erklärt, dass ich das Ego als Ansammlung von Daten/Informationen/Erfahrungen sehe, bei dem insbesondere Sprache für mich die Software des Betriebssystem-Geist/Ego ist, welches sich mit diesen Daten identifiziert.
In dieser Weise sehe ich das auch.
Das Ego ist das Programm des Lebens. Grob gesagt.
Es fokusiert sich aus der Wahrnehmung der Sinne die interpretiert werden zu Gefühlen und zu Gedanken, zu dem "Wort", was dann diese Sichtbare Welt manifestieren.

Für jeden menschen individuell, aber dennoch gleich, da es das gleiche Bioroboter-programm ist, aufgrund der Gleichheit der körper und deren Sinneswahrnehmungen.

Die Welt, wie sie erscheint, ist egogemacht. Ein Produkt des Ego's. Ist kein "ich", ist keine Welt, denn WAS könnte dann eine Welt WAHRnehmen?

Wenn wir sterben, dann stirbt nur das Ego, die Illusion der Welt in einem Raum in dem eine Zeit vergeht. Das ist die gewaltige allumfassende Kraft des Ego's. Deshalb ist Ego auch Gott. Nach aussen projeziert, Ego ist Yhvh, der Schöpfer der Welt.

Für jeden menschen individuell, als die Formel des Werdens. Nur durch die Erscheinung des Ego's und dessen Allmacht, kann es einen Tod geben. Und der Tod betrifft das Ego, und sein produkt: die Erscheinung des irdischen Lebens.


melden

Das Ego erkennen - eure Definition

14.05.2013 um 12:26
Thomas D. von den Fantastischen Vier, beschreibt das Ego auf seinem Album Lektionen in Demut 11.0 auch recht gut wie ich finde, zudem eine sehr Annehmbare Geschichte.

lektionen-in-demut-11-0-thomas-d-reflekt

Kann ich nur empfehlen.

Auf dem Album ist wie ich finde eigentlich alles gesagt...... erschreckend.....


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

14.05.2013 um 12:31
@jacksback
jacksback schrieb:Das Problem für den Akteur (Du nennst ihn Beobachter) ist
Das hast du missverstanden. Ich schreibe an keiner Stelle, dass der Beobachter dasselbe wie der Akteur/Handelnde ist.

Ich will das gerne noch einmal aufzeigen:

Wenn du bemerken kannst, dass es einen Akteur gibt, den du als dich bezeichnest, dann kann deine wahre Natur unmöglich die eines Akteurs sein. Dann bist du Beobachter, und nicht das, was du beobachten kannst.

Der Akteur ist dann ein Hilfsmittel, mit dem der Beobachter sich kommunikativ zum Ausdruck bringt.

Ähnlich wie ein Maler nicht dasselbe wie das Bild ist (sein Ausdruck), ist der Beobachter niemals der Akteur (ebenfalls sein Ausdruck). Der Maler kann auch ein vollkommen anderes Bild malen. Ebenso kannst du dich in vollkommen unterschiedlichen Handlungen zum Ausdruck bringen.

Und so wie der Maler trotz unterschiedlicher Bilder stets ein Maler bleibt, bleibt der Beobachter stets der Beobachter.

Beide, Maler und Bild, wie auch Beobachter und Akteur, sind ohne Zweifel miteinander verbunden, aber sie sind nicht Dasselbe. Denn wären sie dasselbe, gäbe es keine solche Beobachterposition. Und die gibt es nunmal, ebenfalls ohne den geringsten Zweifel.

Da hast du also etwas missverstanden, wenn du schreibst, dass ich den Akteur den Beobachter nenne.


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

14.05.2013 um 14:44
oneisenough schrieb:Wenn du bemerken kannst, dass es einen Akteur gibt, den du als dich bezeichnest, dann kann deine wahre Natur unmöglich die eines Akteurs sein. Dann bist du Beobachter, und nicht das, was du beobachten kannst.

Der Akteur ist dann ein Hilfsmittel, mit dem der Beobachter sich kommunikativ zum Ausdruck bringt.
Einverstanden.

Wenn Du genau liest was ich geschrieben habe, dann wirst Du bemerken dass ich irgendwie das Gleiche meine.


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego erkennen - eure Definition

14.05.2013 um 14:54
@jacksback

Wenn du präzise formulierst, was du jeweils meinst, dann werde auch ich dich korrekt verstehen. Ansonsten musst du damit rechnen, dass ich nachfrage :)


melden
595 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lebensphilosophie77 Beiträge