Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Theosophie nach Madame Blavatsky

2.655 Beiträge, Schlüsselwörter: Theosophie, Blavatsky

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:03
@Kayla
Ja, weil Du sonst nicht so einen Unsinn über die Lehre reden würdest. Da ist wie einer, der in der Wüste war und mir erzählen will, da wäre es tagsüber immer sehr kalt.

Du sollst einfach ihre Lehren lesen und dann erst darüber urteilen. Ich halte sie zumindest nicht für eine über alles stehende Weisheitslehrerin.

Ich sag ja, Du willst es nicht verstehen, sie schrieb ihre Bücher im 19. Jh. und nimmt also wenn dann Bezug auf das 19. Jh. und nicht auf das 21., also wirkluch, und das es so ist, wie sie schreibt, findest Du in ihren Büchern. Oder wirst Du ernsthaft behaupten wollen, das Zitat da oben was Du da eben aus dem Netz kopiert hast, ist aus dem 21. Jh. und sie hätte es gesagt?


melden
Anzeige

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:07
Die Absicht dieses Werkes kann also dahin festgestellt werden: zu zeigen, daß die Natur nicht "ein zufälliges Zusammentreffen von Atomen" ist, und, dem Menschen seinen richtigen Platz im Weltenplan zuzuweisen, die uralten Wahrheiten, welche die Basis aller Religionen sind, aus Erniedrigung zu befreien, und bis zu einem gewissen Grade die fundamentale Einheit, aus der sie alle entsprungen sind, aufzudecken; schließlich zu zeigen, daß die Wissenschaft moderner Civilisation niemals der occulten Seite der Natur nahegekommen ist.

Quelle: Die Geheimlehre, Bd. I, Vorrede


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:08
@Theosoph

Man traf sich regelmäßig zu Diskussionen und Vorträgen, so auch am 7. September 1875 in der Wohnung Blavatskys in New York, wo der Ägyptologe George Henry Felt ein Referat über The Lost Canon of Proportion of the Egyptians (Das verlorene Proportionensystem der alten Ägypter („Proportion“ ist hier im Sinne von „idealem Größenverhältnis“ gemeint, z.B. Goldener Schnitt) hielt. Das entscheidende an diesem Vortrag war, dass Felt nicht nur über den Symbolgehalt der geometrischen Figuren der alten Ägypter referierte. Vielmehr nahm er dabei für sich in Anspruch, entdeckt zu haben, wie die ägyptischen Priester mittels Evokation Kontakt zu den Elementarwesen von Erde, Wasser, Feuer und Luft herstellen konnten, um dieselben für sich dienstbar zu machen, bei einer solchen Beschwörung würden auch verschiedene schemenhafte Figuren sichtbar werden. Es ist unschwer vorstellbar, dass sich die darauf folgende Diskussion gerade um das Thema der okkulten Kräfte der frühgeschichtlichen Magier drehte. Dabei verstieg sich Felt zu der Behauptung, er hätte diese magischen Kräfte selbst erprobt und könne dadurch mit Gnomen, Sylphen, Undinen, Elfen usw. in Verbindung treten. Der nächste Schritt war dann sein Versprechen, dies zu einem späteren Zeitpunkt öffentlich zu demonstrieren.

Wikipedia: Theosophische_Gesellschaft#Ansto.C3.9F_zur_Gr.C3.BCndung

Sehr aufschlussreich, vor allem das hier, weil es sich ja deiner Meinung nach mit den modernen Wissenschaften deckt ?
Dabei verstieg sich Felt zu der Behauptung, er hätte diese magischen Kräfte selbst erprobt und könne dadurch mit Gnomen, Sylphen, Undinen, Elfen usw. in Verbindung treten. Der nächste Schritt war dann sein Versprechen, dies zu einem späteren Zeitpunkt öffentlich zu demonstrieren.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:09
Die „liebenswürdigen Ungläubigen und wohlerzogenen Ruchlosen" der Gesellschaft, von denen Greeley spricht, kümmern sich wenig um die Wiederbelebung der toten Wissenschaften der Vergangenheit; aber es giebt eine schöne Minorität von ernsten Schülern, die berechtigt sind, die wenigen Wahrheiten, die ihnen jetzt gegeben werden können, zu lernen; und jetzt viel mehr als vor zehn Jahren, als „Isis entschleiert“ erschien, und selbst als die späteren Versuche, die Geheimnisse der esoterischen Wissenschaft zu erklären, veröffentlicht wurden.

Quelle: Die Geheimlehre, Bd. I, Einleitung


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:10
@Kayla
Ich sags ja, Unsinn was Du da anführst, denn das ist nicht Teil der theosophischen Lehre bzw. der Geheimlehre und Hr. Felt hat auch nicht die Geheimlehre geschrieben.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:10
@Theosoph
Theosoph schrieb:Die Absicht dieses Werkes kann also dahin festgestellt werden: zu zeigen, daß die Natur nicht "ein zufälliges Zusammentreffen von Atomen" ist, und, dem Menschen seinen richtigen Platz im Weltenplan zuzuweisen, die uralten Wahrheiten,
Und wo deckt sich das mit der damaligen Wissenschaft ?


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:11
@Kayla
Ich sags ja, Du kennst die Geheimlehre nicht, nicht die Spur davon, das ist ja eben Dein Problem!!! Also tue mir den Gefallen und höre auf über sie zu urteilen oder hier die Leute zu desinformieren!


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:12
@Theosoph
Ich sags ja, Unsinn, denn das ist nicht Teil der theosophichen Lehre.
Nein, aber die universale Bruderschaft, welcher sie mit ihrer Einteilungsmethode der belebten Natur und den Lebewesen in schwarz weiß, intelligent oder nicht usw. gleich mal widerspricht.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:13
@Theosoph
Theosoph schrieb:Ich sags ja, Du kennst die Geheimlehre nicht
Das kannst du noch hundert mal behaupten, besser wird die Geheimlehre, welche keine ist dadurch auch nicht.:)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:13
@Theosoph
Zitat: wir sind nicht nur ein Gehirn.
Klar, Körper mit Gehirn. Falls vorhanden, siehe geistig Behinderte. Wie stehst du zu ihnen? Du kannst sie nicht mit deiner HBP Lehre heilen, noch dogmatisieren, denn sie sind so wie sie sind und das ist gut so bzw. gewollt.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:15
@Kayla

Das oberste Ziel ihrer TG war (1) die Bildung einer universellen Bruderschaft der Menschheit ohne Unterschied von Rasse, Glaube, Geschlecht, Kaste und Farbe,

Und das deutest Du um in Rassismus? Geht's noch? Dogmatisch und mit Dreck werfen, darum geht es Dir also, wusste ich es doch.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:18
@Theosoph
Das oberste Ziel ihrer TG war (1) die Bildung einer universellen Bruderschaft der Menschheit ohne Unterschied von Rasse, Glaube, Geschlecht, Kaste und Farbe,
Ja richtig, nur wenn man das will, muss man keine Unterteilungen in Wurzelrassen tätigen, weil das keine Rolle dann dabei spielt.
Theosoph schrieb:wusste ich es doch.
Du weißt das nicht, du bildest dir das ein.:)

Tschüß, diskutieren ist das nicht, sondern einfach nur ein subjektives Glaubenskonstrukt, das als universal wahr verkauft werden soll.:)


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:20
@Theosoph
Theosoph schrieb:@ShaktiSophia
Hast Du denn die Geheimlehre gelesen? Es macht gerade nicht den Eindruck.
ich habe mehrere Exemplare gelesen, sowohl in englisch von HBP persönlich, wie auch verschiedene Deutsche Werke, und auch Kopien der Originale.

in der Hitze des Gefechts wird hier wohl öfter was überlesen, ich habe dir @Theosoph auch schon dafür gedankt, dass ich deine Zusammenfassungen die du hier gepostet hast als klar, flüssig verständlich umgesetzt finde.

Was positives hat es ja - falls du dein Buch veröffentlichen solltest wirst du auf jeden Fall schon zum voraus erahnen was dir von den Kritikern zukommen wird und das dann mit Schulterzucken gelassen nehmen.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:20
@AgathaChristo

Es geht hier iummer nur in kürze total abgebrochen und unzureichend.

Alle Menschen sind beseelt und dienen ihrem höheren Prinzip zur Entwicklung. Eine Behinderung kann aber keine menschliche Seele abhalten, ihre individuell geistige Entwicklung zu meistern, denn alle haben die gleichen Chancen, in so einem Falle, wirkt Karma als ausgleichende Gerechtigkeit, d.h. unverschuldetes Leid wird ausgeglichen. Und ein solcher Mensch ist daher natürlich auch gleichwertig, wie alle Menschen, denn sie alle dienen einer geistigen Entwicklung und sind Offenbarungen göttlicher Seelen, Brüder und Schwestern im Geiste.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:24
@Kayla
Doch weil hier schon X mal erzählt wurde, dass Wurzelrasse für Menschheit steht, d.h. die 5. Wurzelrasse der Lehren und Rasse war damals im 19. Jh, niunmal ein normaler Begriff, steht für alle derzeit lebenden Menschen und hat überhaupt nichts mit dem damaligen biologischen oder kulturellen Rassenbegriff zu tun.

Das wurde Dir auch schon erklärt aber Du willst es nicht verstehen, weil Du die Theosophie einfach nur in den Schmutz ziehen willst.

Das oberste Ziel ihrer TG war (1) die Bildung einer universellen Bruderschaft der Menschheit ohne Unterschied von Rasse, Glaube, Geschlecht, Kaste und Farbe!

Und damit ist Balavtsky einer der humansten Menschen des 19. Jh., denn die Wissenschaft wie Gesellschaft schwelgten zu dieser Zeit tatsächlich noch in kruden Rassentheorien.

Das ist die Realität die Du leider schon länger ignorierst.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:26
@ShaktiSophia
Ja, Danke, die Kritiker lesen ja solche Bücher nicht, sie hetzen nur, wie man mitunter hier verfolgen kann. Wenn Du sie gelesen hast, dann weist Du, dass es um das geheime Wissen der Tibter sicher nicht schlimm bestellt, was so aber gerade noicht rüberkam, daher werde ich nicht weniger skeptischer.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:32
@Theosoph
Ja, gut formuliert! Man ist so gut, wie es im täglichen Leben praktiziert wird. Und das kann manchmal durch Widersacher marode machen. Aber man bleibt am Ball, durch die Versicherung, eh sterben muß, aber für sich moralisch, emotional, positives, ausschließlich für sich persönlich erreicht zu haben.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:33
Theosphie lehrt die Unsterblichkeit der menschlichen Seele lieber @AgathaChristo sterben wird im besten Falle nur der Körper.


melden

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:34
@Theosoph

heutzutage gibt es ja fast kein geheimes Wissen mehr - dafür haben ja viele Pioniere und Übersetzer die letzten 150 gesorgt - wer Zugang finden will und die entsprechende Frequenz dafür aufweist wird ihn auch bekommen.

ich würde gerne mal allen Motzern ein altes Schriftstück in einer alten Sprache zum Übersetzen geben und dann sehen wie das Resultat aussieht :)


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Theosophie nach Madame Blavatsky

31.01.2014 um 20:36
@Theosoph
Theosoph schrieb:die Bildung einer universellen Bruderschaft der Menschheit ohne Unterschied von Rasse, Glaube, Geschlecht, Kaste und Farbe!
Was die Meister der Weisheit fördern und unterstützen sollten. Nur das sie damit nicht sehr erfolgreich bisher waren, vielleicht weil es sie gar nicht gibt ?


melden
247 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden