Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

150 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Träume, Mensch, Ziele, Hoffnungen

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

04.02.2014 um 00:36
@Jesussah du solltest stets das große Ganze nie aus den Augen verlieren. Ich bezog mich stets auf all deine Äußerungen.
Schade das du dies nicht erkanntest.
Du versuchst unbequemen Tatsachen, Antworten und dergleichen auszuweichen und beziehst dich stets auf Bruchstücke des ganzen.
Wer bei einer Gleichung auch nur eine 0 vergist oder ignoriert der Wird nie zum richtigen Ergebnis gelangen auch wenn er es sich noch so sehr einredet.

Einem Blinden könnte man nie die Farben beschreiben. Man könnte ihm zwar ein Gefühl dafür vermitteln zb. in dem man ihm bei der Farbe Rot die Hand erwärmt, trotzdem wüste er nicht wie die Farbe aussieht.
Und so ähnlich ist es auch mit dir. Du willst nur verstehen was du verstehen willst.
Das ist auch dein gutes Recht, doch solltest du nicht andere damit zu sehr behelligen.
Lass 1000 Menschen diesen Thread lesen, und du hast 1000 verschiedene Meinungen. Doch ein großer Teil wird sich in einigen Dingen einig sein.

Wie bitte kommst du zu der Annahme ich sei Weiblich?
Wir haben doch wohl nicht etwa Schubladendenken betrieben ;)


melden
Anzeige
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

04.02.2014 um 03:38
@Andromeda_N7


Was ist denn das Ganze beim Menschen? Seine Individualität? Ich gebe dir mal einen tipp:

In divi dualität...... :)


Ich bin nicht derjenige der das Ganze aus den Augen verliert, denn ich lebe nicht nur aus den Augen. Würde ich nur aus den Augen die Welt betrachten, dann würde ich wohl so wie du nur noch Individuen sehen.Um das Ganze zu erkennen, muss man wohl der ganze Mensch sein, der man ist. Und dieser ganze Mensch betrachtet die Welt nicht nur aus seinen Augen, sondern aus seiner Gesamtheit. Jemand individuelles ist da wohl kaum ganz, denn dieser individuelle Mensch kämpft mit sich selbst um sich zum ganzen Menschen zu entwickeln.
Darum gibt es Individuen, so wie dich. Dein innerer Kampf spiegelt sich hier in deinen Worten ja regelrecht wieder.

Was soll ich also deiner Meinung noch verstehen? :)


melden

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

04.02.2014 um 03:48
@Jesussah
In divi dualität

Und das sagt man mir JETZT!
Naja, (Threatthema hier einfügen)

Wie genau geht das "mit seiner Gesammtheit" erkennen von statten? Wenn ich alle Impressionen die ich seelisch und physikalisch von der Welt um mich herum, die ich als Gesammtheit betrachte, betrachte (hmpfgrmpf), dann werde ich neugierig nach den Sternen, was mich in einen Kampf gegen die Schwerkraft bringt. Ohne diesen Kampf, zur höher hängenden Frucht, zum Weibchen, zur Wasserstelle, was würde uns dann von Erde unterscheiden?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

04.02.2014 um 03:52
@MrBananentoast


Wenn du neugierig bist,dann bist du in diesem Moment wohl nicht ganz bei dir, sondern nur bei deiner Neugier. Das ist wohl kaum das, aus was du ganz bestehst. Das ist wohl nur ein Teil deiner Gefühlswelt. Ein ganzer Mensch, der sich ganz erkannt hat, fragt nicht mehr nach den Sternen.......er lässt sie sein, so wie sie sind. :)


melden

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

04.02.2014 um 04:08
@Jesussah
Und wenn man sich selbst erkennt und mit dem was man sieht nicht zufrieden ist? Sollte man das dann auch so belassen? Wenn man Hungrig ist, dann kann man nicht anders als sich auf seine Unzufriedenheit konzentrieren, denn indem man das Essen unterlässt verändert man was man insgesamt ist. Der Hunger würde steigen, und das was man zuvor als sich selbst erkannt hatte wäre eine Lüge. Man wird natürlich so weit Denken und sich sagen, der Prozess hungrig zu werden und zu essen ist Teil meiner Gesamtheit und ich belasse es in selber Art dabei wie ich es als Teil von mir sehe täglich trinken zu müssen.
Zu unbekannten Dingen zu gehen und sie anzuschauen, dann zurückzukehren und diese Dinge in die eigene Gesamtheit einzureihen um geistig zu wachsen. Dieser Prozess ist ebenso Teil eines Menschen wie der Hunger. Wenn ich nicht sehe was fremd und aufregend ist, wird mir langweilig. Diesen Prozess kann ich nicht einfach einfügen, denn er ist nicht wiederholbar wie das Essen. Sobald ich etwas kenne, reicht es nicht mehr aus immer wieder darauf zu gucken und dann darüber nachzudenken. Bekannte Witze verlieren an Lustigkeit, man lacht eigentlich später nur noch der schönen Erinnerung an das erste Hören des Witzes wegen. Nun könnte man argumentieren, dass ein Mensch in seinem Leben niemals alles sehen könnte was es auf der Welt gibt. Aber um etwas genau zu erkennen muss man bereits exakt wissen was es ist. Forscher vernichten ihre Aufregung um weitere zu finden bis an ihr Lebensende indem sie diesen Weg gehen. Wie handhaben Glaubende ihn?


melden

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

04.02.2014 um 12:39
@Jesussah du irrst dich schohn wieder.
Aber es ist auch ohne Belange.
Du bist es nicht würdig das ich weitere Zeit für dich erübrige.
Du bist schlicht und ergreifend nur ein eingebildeter Querollant ohne Lebenserfahrung.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

04.02.2014 um 12:42
@MrBananentoast
MrBananentoast schrieb:Und wenn man sich selbst erkennt und mit dem was man sieht nicht zufrieden ist?
Lebt denn jemand, der sich ganz erkannt hat, aus dem Auge? Der, der sich ganz erkannt hat, als ganzer Mensch, der wiegt nicht mehr durch das Auge ab. Der, der durch das Auge lebt und damit sich nicht ganz erkannt hat, tut dies und ist dementsprechend mal glücklich, mal unglücklich.


Bist du denn unzufrieden? :)



@Andromeda_N7
Andromeda_N7 schrieb:du irrst dich schohn wieder.
Aber es ist auch ohne Belange.
Du bist es nicht würdig das ich weitere Zeit für dich erübrige.
Du bist schlicht und ergreifend nur ein eingebildeter Querollant ohne Lebenserfahrung.
Das ist süß von dir, so viele Blumen hätte ich gar nicht erwartet :D


melden

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

04.02.2014 um 14:28
@Isana
@Andromeda_N7
@MrBananentoast
@Quinn-scias

Ich klinke mich mal hier ein und möchte da jetzt mal einen Hinweis geben wie man @Jesussah lesen und verstehen sollte, ich habe am Anfang den gleichen Fehler gemacht wie ihr hier, ich habe etwas in ihn hineininterpretiert, was jedoch aus meinen Gedanken und damit verbundenen Gedankenstrukturen entstammte. Ich war da auch sehr rational und wissenschaftlich im Denken. Doch die Beiträge von @Jesussah sollte man mehr mit der eigenen Intuition lesen, denn das von ihm gesagte vermeidet es auf spezifische Ideologien, Religionen oder Denkschulen zurückzugreifen. Es ist wie die pure unverfälschte, möglichst gedankenlose Wahrnehmung der Dinge die man erhält wenn man so die Dinge betrachtet wie er.

Ich selbst geh an die ganze Sache auch meist rational und wissenschaftlich ran und bin zu verkopft wenn es darum geht eine unbefangene Beobachtung zu machen, z.B. meiner Selbst, eines Baumes oder ein Blick in eine weite Landschaft.

Vor einiger Zeit hatte ich da auch hitzige Debatten geführt bis ich gemerkt habe das ich einfach seine Metaphern falsch verstanden habe, ich habe sie versucht mit meinem rationalen Denken zu analysieren und habe alles wörtlich genommen, das führt automatisch zu Missverständnissen. Man muss einfach seinen Geist für die Ganzheitlichkeit allen Seins öffnen, es ist vergleichbar mit der Philosophie des Zen-Buddhismus:
„Zen ist nicht etwas Aufregendes, sondern Konzentration auf deine alltäglichen Verrichtungen.“

„Den Weg zu studieren heißt sich selbst zu studieren, sich selbst zu studieren heißt sich selbst vergessen. Sich selbst zu vergessen bedeutet eins zu werden mit allen Existenzen.“

„Wenn unser Geist die Ruhe findet, verschwindet er von selbst.“
Wikipedia: Zen

Inzwischen verstehe ich ihn und kann nur sagen, dass wenn man das gelesene verinnerlicht hat man deutlich gelassener wird und man solche Themen wie dieses anders betrachten wird.
brainerror schrieb am 31.01.2014:"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."
Darum sage ich da immer, sei du selbst und nicht irgendjemand oder gebe anderen und dir selbst vor dieser oder jener Mensch zu sein, sei einfach nur ein Mensch. Alles andere sind Rollen die man spielt, manche machen spaß, manche das Leben schwer. Am Ende ist es nur wichtig sich mit sich selbst im reinen zu sein. Wenn man der Mensch wird der man hätte sein können, was war man dann vorher? Ein Schauspieler? Ein Mensch mit großen Ängsten? Ein Mensch der sich einer bestimmten Kultur, Religion oder Ideologie unterworfen/angepasst hat?

Die Selbsterkenntnis ist die wichtigste Erfahrung die ein Mensch in seiner Existenz im Bezug auf sich selbst erfahren kann, wenn man sie erfahren hat wird man gelassener und innere Ruhe finden. Leider machen nur wenige Menschen in ihrem Leben diese Erfahrung.
Jesussah schrieb:Ein ganzer Mensch, der sich ganz erkannt hat, fragt nicht mehr nach den Sternen.......er lässt sie sein, so wie sie sind. :)
Was aber nicht bedeutet das man nicht auch weiterhin die Sterne erforschen und bewundern kann, man wird sie nur mit mehr Gelassenheit und Zuversicht betrachten, die menschliche Neugier ist in meinen Augen so essentiell für seine Existenz wie seine Selbsterkenntnis, im besten Falle beides Hand in Hand :)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

05.02.2014 um 12:51
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:Was aber nicht bedeutet das man nicht auch weiterhin die Sterne erforschen und bewundern kann, man wird sie nur mit mehr Gelassenheit und Zuversicht betrachten, die menschliche Neugier ist in meinen Augen so essentiell für seine Existenz wie seine Selbsterkenntnis, im besten Falle beides Hand in Hand
Ganz genau. Man tut es dann mit Gelassenheit und Zuversicht. :)


melden

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

05.02.2014 um 15:48
@Andromeda_N7
@Jesussah

Wikipedia: Miteinander_reden

@Andromeda_N7

Ich verstehe schon was @Jesussah von sich gibt.
Sage nicht das ich dies auch alles vetrete, nur aus seine sicht mag er rechthaben..

Im grunde ganz einfach ;-)


melden

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

05.02.2014 um 17:29
@waterfalletje
Eben und wenn man es verstanden und erkannt hat, wird man feststellen wie einfach es ist. Frei von Ideologie, Glaube, religiösen Überbau. Es ist der Blick auf das wesentliche. Im Prinzip deckt sich das mit dieser Haltung die auch ich habe:

https://www.youtube.com/watch?v=8yhyJW2RKPk
Die Welt ist wie eine Fahrt in einem Vergnügungspark und wenn wir uns entscheiden diese Fahrt zu nehmen denken wir sie sei real, weil unser Verstand so stark ist. Und die Fahrt geht rauf und runter und rund herum, mit Nervenkitzel und Schauder, sehr hell gefärbt und sehr laut, und sie macht Spaß -- für eine Weile.

Manche Leute nehmen diese Fahrt schon sehr lange und nach einer Weile stellen sie die Frage: Ist das echt, oder ist es nur eine Fahrt? Aber andere Leute haben sich erinnert und kommen zurück zu uns und sagen. „Hey, Macht euch keine Sorgen und habt keine Angst, denn es ist nur eine Fahrt" -- und Wir ...töten diese Leute...

„Bring ihn zum Schweigen! Wir haben in diese Fahrt viel investiert. Bring ihn zum Schweigen! Schau meine Sorgenfalten an... Schau mein großes Bankkonto an... und meine Familie... Das muss echt sein"

Aber es ist nur eine Fahrt.

Aber wir töten immer die guten die uns das versuchen zu sagen. Habt ihr das schon mal bemerkt? Und wir lassen die Dämonen Amok laufen. Aber das spielt keine Rolle, weil es ist nur eine Fahrt -- und wir können sie jederzeit ändern wenn wir wollen.

Alles was wir benötigen ist die Wahl.

Keine Mühe, keine Arbeit, Kein Job, keine Ersparnisse oder Geld -- nur die Wahl -- jetzt sofort -- zwischen Angst und Liebe.

Die Augen der Angst wollen das du größere Schlösser an deine Tür anbringst, kaufe Waffen und schließ dich ein, die Augen der Liebe stattdessen sehen uns alle als Einheit

Hier ist etwas was wir jetzt tun können um die Welt in eine bessere Fahrt zu ändern. Wir nehmen all das Geld das wir jedes Jahr für Waffen und Verteidigung ausgeben und stattdessen verwenden wir es um die Armen Leute auf dieser Welt zu ernähren, einzukleiden und richtig auszubilden, immer wieder und immer wieder, nicht ein Mensch ausgeschlossen und wir können den Weltraum erforschen...

Zusammen...

Den inneren und äußeren...

Für immer...

In Frieden
Im Prinzip haben viele Menschen einfach nur Angst ihre Illusionen zu verlieren an die sie sich klammern, dabei greifen sie jeden an der ihnen ihre Illusionen nehmen will.


melden

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

05.02.2014 um 18:22
@cRAwler23


Ich weiß nicht wie die welt zu funktionieren hat, das sollen andere rausfinden ;-)

Ich hoffe wir machen noch viele gute entdeckungen, besonders die zum schmunzeln, denke dann sind wir auf dem guten weg... schmunzeln über uns selbst gehört auch dazu..

Ich habe mal kurze zeit diese einstellung vergessen, fühlte mir nur halb.. nahm mich zu ernst und alles rund um.. das passte vor mein gefühl überhaupt nicht!


melden

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

05.02.2014 um 19:11
waterfalletje schrieb:Ich weiß nicht wie die welt zu funktionieren hat, das sollen andere rausfinden
Ich denke mal wie die Welt, das Universum und vielleicht sogar Multiversum funktioniert werden wir weder als einzelne noch als Menschheit je gänzlich verstehen, aber wir können dessen Ganzheitlichkeit erkennen, erleben und wahrnehmen als das was wir sind, die Beobachter dieses Universums, mit vielleicht der einen oder anderen Spezies in den Weiten des Ganzheitlichen Ganzen :)
waterfalletje schrieb:Ich hoffe wir machen noch viele gute entdeckungen, besonders die zum schmunzeln, denke dann sind wir auf dem guten weg... schmunzeln über uns selbst gehört auch dazu..
Das kann ich nur bestätigen und es wäre schön wenn mal mehr Leute über sich selbst und ihre Irrungen und Wirrungen schmunzeln können, ich besitze jedenfalls ne große Portion Selbstironie und kann auch herzhaft über mich selbst lachen. Als ich meine Selbsterkenntnis erlebt hatte, hatte ich auch im Zuge dessen meine Erleuchtung und dazu einen Lachflash, wie nach nem guten Joint :D
waterfalletje schrieb:Ich habe mal kurze zeit diese einstellung vergessen, fühlte mir nur halb.. nahm mich zu ernst und alles rund um.. das passte vor mein gefühl überhaupt nicht!
Siehe Video von Bill Hicks, mir ging es ähnlich und das Leben ohne Selbstironie und Humor ist einfach nur eine graue Tristesse die leblos von Tag zu Tag geschleppt wird. Nein irgendwann sollte man diesen zermürbenden Kreis durchbrechen und einfach man selbst sein und vielleicht einfach etwas mehr schmunzeln und lachen. Denn dann ist man wahrlich der Mensch der man hätte sein können aber zu lange nicht war :)


melden

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

05.02.2014 um 20:07
@cRAwler23

das ist ja ein bisschen ein problem... schreibe ich die welt ist schön, bekomme ich ein sofort ein auf den deckel..
und wird gesagt wo ist er schön.. krieg....arbeitlosigkeit etc.. und dies stimmt auch

Trotzdem steckt in so manches detail soviel nette schmunzeleffekten, auch liebe zum detail was die welt betrifft, die möchte ich auch noch gerne genießen dürfen.

Und ich war oft verwundert, wundern tat ich mich öfters.

Das sind nicht nur meine gedankengänge, mein auge... meine meinung spielen auch noch andere faktoren eine rolle, sie zu benennen ist schwer..

Manchmal denke ich das was wir anstreben sollen ist das 'normale' nur wie das aussehen soll.. frage mich nicht ;-)

Gedanken sind oft da,

Sei es mensch macht sich viele gedanken wie man möglich wenig gedanken bekommt.

habe eine schwäche

diese hier

http://www.google.de/imgres?hl=de&biw=1360&bih=557&tbm=isch&tbnid=64POMSrlHzERZM%3A&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.khalisi.c...


melden

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

05.02.2014 um 22:30
Hallo Kona-Chan,
Seid ihr der Mensch geworden der ihr sein wolltet?
Wird man nie. Warum? Weil das was wir wollen, eine Vorstellung ist. Das wir sind, eine Realität. Vorstellungen werden von Wahrnehmung und Konditionierung bestimmt. Und das richtet sich in unserem aktuellem Bewusstsein auf "mehr" aus. Und mehr ist nie genug, egal ob materiell oder immateriell. Hinzu kommt, dass wir nur ein Teil des Ganzen sind, also unvollständig. Und solange wir uns unvollständig fühlen, wird sich daran nichts ändern.
Würdet ihr an eurer jetzigen Situation etwas ändern wollen?
Würde jeder, dadurch wird er aber nicht glücklich. Weil, wenn seine Situation so eingetroffen wäre, wie er wollte, wäre er wieder unzufrieden, weil er auch da nicht dass ist, was er wollte. Denn "das was man wollte" ändert sich stetig, mit jeder Erfahrung.
Ich stelle mir oft die Frage ob ich nicht noch mehr erreichen will.
Was erreichst Du dadurch? Und was ist für Dich erreichen? Materielles? Immaterielles?

LG
Christian


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

05.02.2014 um 23:43
@waterfalletje



Die Wirklichkeit kann nicht meine Sicht sein, Waterfalletje. Deshalb geht es hier in Wirklichkeit nicht um Recht oder Unrecht. Das es bei einigen darum geht, hat mit ihren Einstellungen zu tun. :)


melden

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

06.02.2014 um 07:00
Ihr seid doch sehr arrogante anmaßend findet ihr nicht?
Wisst ihr, wenn ihr nur von und für euch sprechen würded, dann ok. Ich könnte es vielleicht sogar etwas verstehen und in jedem Falle akzeptieren.
Aber ihr besitzt wirklich die Frechheit und sprecht auch für die anderen wie es ist, wie es zu sein hat usw.
Das funktioniert nicht und grentzt an grobe Narretei und Hochmut.
Das ist es unter anderem was ich meinte als ich sagte ich kenne euer perfides Spiel.

Und mal abgesehen davon hoffe ich wissen die entsprechenden das sie hier ne ganze Menge Offtoppic produzieren! Warum?
Es ist armselige und bemitleidenswert.
Der Blinde mag unter den Einäugigen König sein, jedoch nicht unter denen die noch beider Augenlicht besitzen.


melden

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

06.02.2014 um 07:21
@Jesussah

@Andromeda_N7
Andromeda_N7 schrieb:Ihr seid doch sehr arrogante anmaßend findet ihr nicht?


Wer ist ihr?
Ich mag auch die viele bequemlichkeiten!

@Jesussah

Ich finde diese Bücher von der schreckliche und seine frau wirklich sehr humorvoll, es ist meist mein bettlekture weil ich mit ein schmunzeln einschlafe.

Warum hat Gott die dunkeheit beschaffen?

Vielleicht weil wir die sternen besser sehen können..


Vielleicht ist die welt wirklich so herrlich einfach gestrickt. Und es ist zum besser schlafen gedacht.

Und wir denken uns die welt zu kompliziert!

Ist doch auch eine möglichkeit von vieles ;-)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

06.02.2014 um 12:34
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Warum hat Gott die dunkeheit beschaffen?
Wie kommst du darauf, das Gott etwas b(g)eschaffen hat? :)


@Andromeda_N7


Wir atmen alle den selben Sauerstoff ein, liebe Keelah. Darin kannst du zwar behaupten, das dein Sauerstoff reiner wäre, doch am Ende bleibst du nur jemand, der genau so wir alle, lediglich den selben Sauerstoff einatmet. Der Mensch ist hier gefragt, nicht das Tier-Mensch, das Menschen-Tier. Also sind wir sehr wohl beim Topic.


melden
Anzeige

"Es ist niemals zu spät der Mensch zu sein der man hätte sein können."

06.02.2014 um 12:48
@Jesussah

Ach, habe keine bibel gelesen, beschäftigte mich nicht zu sehr mit anderen glauben..

Nur einmal fragte ich unser wald wie geht es dir.. und da kam ein kuckkuck.. mh frage mich die ganze zeit ober es kränkelte,,, aber ich verdrang das erst mal..

War süß, jemand las das es mir nicht so gut ging (dachte hatte dies gut vertuscht) und das tat gut, so fragte ich unser wäldchen wie geht es dir, und es kam ein kuck kuck.
Witzig war an diesen tag hatte ich ein kuck kuck nach ich meine @DrEgonSpengler geschickt auf sein profil!

mein leben verlief öfters so.. witzig nicht wahr ;-)

Und woher ich dies weiß, ich weiß es nicht.. ich wollte nur schreiben manchmal mag ich die einfache gedankengänge.. weil es mir besser in den kram passt ;-)


melden
639 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Metaphysik6 Beiträge