Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Was ist böse?

125 Beiträge, Schlüsselwörter: Böse, Albtraum, Negativ
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist böse?

26.09.2014 um 12:04
@HotMysteryBoy
HotMysteryBoy schrieb:weil das böse damit relativiert wird und kein maßstab für eine moral sein kann womit jede moral ad absurdum geführt wird.
Es könnten sich ja durch die Zeiten und Kulturen Werte herauskristallisieren, die überall abgelehnt werden.

@kore

Mach's mal konkreter, das ist mir zu behauptend.
Die Spannungen zwischen religiösen und weltlichen Normen sehe ich in aller Regel als nicht so groß an, wie immer getan wird.


melden
Anzeige

Was ist böse?

26.09.2014 um 13:23
@RoseHunter
das glaube ich nicht. Menschenopfer, Euthanasie, Eugenik, Sklavengesellschaften (wobei wir ja selber eine sind), waren in verschiedenen Kulturen und Zeiten tief im gesellschaftlich-ethischen Kodex verankert.
Was würdest du denn sagen für werte haben sich herauskristallisiert bzw sind universalien?


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist böse?

26.09.2014 um 22:05
@HotMysteryBoy

Hab ich mal irgendwo gelesen, ich glaube es waren Gastfreundschaft, Fairness und paar andere, so etwa sechs an der Zahl.


melden

Was ist böse?

26.09.2014 um 22:29
@RoseHunter
mmh da würde ich nicht mitgehen


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist böse?

26.09.2014 um 22:35
Wie hier schon richtig geschrieben wurde, jeder sieht „Böse“ auf seine ganz spezielle Art und Weise anders.
Krieg ist ka....


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist böse?

27.09.2014 um 09:44
@HotMysteryBoy

Und was machen wir jetzt?


melden

Was ist böse?

27.09.2014 um 13:02
@RoseHunter
ich würde sagen, wir opfern eine schwarze katze, lesen aus ihren Gedärmen die zukunft und treffen uns bei Sonnenaufgang in der Arena und kämpfen auf leben und tod ;)

Ich glaube sowieso nicht an Moral. Oder an 'Gut' und 'Böse' :)


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist böse?

27.09.2014 um 14:01
@HotMysteryBoy

Moral ist böse und Wertungen sind schlecht, ne? ;)


melden

Was ist böse?

27.09.2014 um 14:05
@RoseHunter
das habe ich nicht gesagt ;)

ich denke nur, Moral ist der Versuch menschlicher Essenz eine theologische Dimension zu verleihen.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist böse?

27.09.2014 um 14:11
@HotMysteryBoy

Nein, das ist ein beliebtes Vorurteil.
Moral hat nur bedingt was mit Religion zu tun und dort wird auch zumeist nur eine Stufe der Moral, konventioneller Gehorsam favorisiert.

Moral ist aber breiter, schau mal rein:
http://www.psyheu.de/6216/stufen-der-moralentwicklung/


melden

Was ist böse?

27.09.2014 um 14:12
@RoseHunter
Ich hab Philosophie und Religionswissenschaft studiert ;) Ich denke, ich weiß zumindest ansatzweise worüber ich rede :D


melden

Was ist böse?

27.09.2014 um 14:13
@HotMysteryBoy:

Ich nehme an, das "Moral" weit vor theologischen Dimensionen ins Spiel kam,
- es sei denn, Du definierst "das Theologische" als "Grundmaßstab unseren moralischen Empfindens", - und in diesem Falle wäre der Begriff "theologisch" nicht angebracht. -


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist böse?

27.09.2014 um 14:13
@HotMysteryBoy

Okay, das hilft zu verstehen.
Warum dann dem Relativismus das Wort reden, der ja oft nur in einen performativen Widerspruch schlittert?


melden

Was ist böse?

27.09.2014 um 14:16
@RoseHunter
Das Performative hat immer eine oszillierende Dimension, die das Signifikan-Signifikat Verältnis von Absender und Empfänger überschreitet. Der Realtivismus,, als performativ gedeutet, führt lediglich zu einer herabstufung sozialer Interaktionen auf eine hermeneutisch-semiotische Betrachtung und unterstützt das Postulat einer teleologisch-theologischen Moralkonstitution. ;)
Genug Bildungsprech für dich, herzchen? :)


melden

Was ist böse?

27.09.2014 um 14:17
Unter "Moral" verstehe Ich keine Glaubensbasis, sondern "den Grundversuch des Menschen,
seine Taten auf ethnische Aspekte zurückzuführen", - und, - nein, - ein Studium reicht bei weitem nicht aus, zu wissen, wovon man redet, - es müsste schon ein sehr persönliches, kein staatliches Studium sein. -


melden

Was ist böse?

27.09.2014 um 14:18
"Bildung" ist "ein Ersatz für Erkenntnis", - das sollte man niemals vergessen...


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist böse?

27.09.2014 um 14:21
@HotMysteryBoy

Das ist im Grunde nur leeres Gerede.
Performativer Widerspruch heißt, man tut das, von dem man behauptet, es ginge nicht oder sei falsch.
Bei der Moral, ist es eben die relativistische Behauptung, keine Stufe sei der anderen vorzuziehen, was dann eine Deutung sein soll, die allerdings anderen vorgezeogen werden sollte.

Schönen Tag noch.


melden

Was ist böse?

27.09.2014 um 14:21
@Adamon

Ja, ich finde auch, man sollte die Universitäten generell Abschaffen und allen Menschen sagen, sie dürfen alles tun, was sie wollen, denn ein Studium ist keine Aussage darüber, ob man qualifiziert ist. ;) Du magst es, menschen aufzuschneiden? hey, wir haben noch ne stelle als Arzt frei ;)

Moral ist ein Begriff, der davon Ausgeht, dass es bestimmte Aspekte in der Existenz bzw Essenz des menschen gibt, die eine Gruppe von universalien bildet und unbedingt als gute Handlungen definiert werden können.
Das lehne ich ab. Denn das hieße, dass die Essenz vor der Existenz käme. Eine aufassung der Existenz die ich nicht teile


melden

Was ist böse?

27.09.2014 um 14:25
@RoseHunter
Es ist eben nicht leeres Gewäsch. Deine Diskussionsebene befindet sich noch auf scholastischer Dimension, während ich sprachanalytische und -philosophische Ansätze des 20. und 21 Jahrhunderts eingebracht habe.
Der Begriff Realtivismus ändert die Sichtweise auf das behandelnde Objekt, da er von Beziehungsmäßigkeiten ausgeht. In der klassischen Betrachtungsweise gibt es einen Absender des Wortes und einen empfänger. Das Performative kann man als oszillierende Wirkung zwischen diesen Beiden Positionen deuten. das Heißt, statt das der Empfänger die Beziehungsmäßigkeiten vom Absender gelöst sucht, schaut er, im zuge einer performativen Betrachtung auf die Art und Weise wie die beziehungsmäßigkeiten einander Beeinflussen, involviert den Absender in diesen Prozess und schafft eine realität, die fernab einer getrennten Interpretation steht.


melden
Anzeige

Was ist böse?

27.09.2014 um 14:25
@HotMysteryBoy:

Ein Studium mag ausreichend für eine Qualifikation sein, - doch ist es ausreichend, ein Thema durchdringend zu erfassen ?

In der Tat kommt Essenz vor der Existenz, - denn "die Essenz erfüllt den Raum an sich, - lange es Wesenheiten gibt, denen man Existenz zuschreiben könnte", - was ist daran abzulehnen ?


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt