weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Würden wir ohne Eltern leben?

267 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Eltern, Existenz

Würden wir ohne Eltern leben?

13.06.2017 um 07:15
silberhauch schrieb:Ist schon ein seltsames Ganzes das uns umgibt.
Erstaunkliches umgibt uns. Faszinierendes und interessantes.
silberhauch schrieb:Beängstigend ist vor allem der Gedanke, daß es darüberhinaus nichts anderes mehr gibt, als den "Unfung", in dem man sich befindet.
Ich sehe nichts beänstigendes und mir kommt auch nicht der Gedanke das es sonst nichts mehr gibt, also gemessen an dem was wir bis heute wissen. Ich rede nicht von Religionen, Göttern, Aberglauben. Rede nicht von Afterlife oder solchen Dingen.... Aber alleine der Gedanke das wir aus "gebrauchten" Atomen bestehenen, deren Inhalten und das diese Millarden Jahre alt sind (sein sollen), dann bedeutet dieser Umstand: Ich bin unsterblich...naja, irgendwie, denn in der Form wie ich heute existiere, komme ich nicht wieder zusammen :D
AgathaChristo schrieb:Leider hat die Natur uns noch mit mehr oder weniger Gehirn ausgestattet, dass wir uns wohl zeitlebens fragen müssen, was das alles soll, wie wo kommen wir her und wo gehen wir hin.
Warum leider? Wäre der Mensch nicht neugierig, dann wäre es ehr unwahrscheinlich, dass wir uns soweit entwickelt hätten, wie es bislang geschah. Wäre der Mensch nicht neugierig, dann könnten wir einen grossen Teil der Foren schliessen... wenn es diese denn geben würde :D

Das wohin und woher ist einfach interessant, leider habe ich erst viel zu spät erkannt, das es mich interessiert :D


melden
Anzeige

Würden wir ohne Eltern leben?

17.06.2017 um 00:15
Das gewöhnliche Elter würde nicht leben, wenn es kein (extrem) gemeines Kind hätte.
Somit würden die (extrem) gemeinen Nachkommen auch nicht ohne das gewöhnliche Elter leben. :D

Spaß. (denke ich, obwohl der Schluss gar nicht mal so dumm ist)
Keine Angst, das hab ich schon ausgeknobelt, wie das hier gemeint ist.

Yooo meint, dass es eher so ist, dass man in jedem vergangenen Augenblick, wenn man es großzügig auslegt, gestorben ist.


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

31.08.2017 um 11:54
silberhauch schrieb:Es heißt ja, das man das Kind seiner Eltern sei, aber stimmt das wirklich?

Es gibt zwei Ansichten: 1. ich verdanke mein Leben meinen Eltern, ohne sie wäre ich auch nicht hier!

Oder: 2. welche Bedeutung haben meine Eltern schon ? Ich wäre auch ohne sie lebendig! Halt von anderen Eltern!

Welchen Bezug haben meine Eltern für meine Existenz?

Anders ausgedrückt: ich bin lebendig, aber wem verdanke ich das?
Zu Ansicht 2: Hätte der Storch dich dann woanders abgesetzt...?
Nach der Logik könntest du zufällig auch als Kakerlake geboren werden und dein Bewusstsein / Geist wäre ganz anders geartet. Ergo wärst das nicht du. Das, was wir als Ich bzw. als Bewusstsein empfinden, entsteht in seiner spezifischen Ausprägung durch unsere Gene. Also das Ergebnis der Eltern.
Das heißt nicht, dass man zu moralischem Dank verpflichtet ist, weil die Eltern gepimpert haben, aber man ist nunmal das Ergebnis davon. Alles ganze simple Mathematik :)
Dankbar sollte man allerdings für die Entbehrungen sein, die die Eltern im Idealfall für einen auf sich nehmen.


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

31.08.2017 um 19:00
Grendel666 schrieb:Nach der Logik könntest du zufällig auch als Kakerlake geboren werden und dein Bewusstsein / Geist wäre ganz anders geartet.
Genau darauf möchte ich ja hinaus.
Was wäre denn so schlimm daran, eine Kakerlake zu sein? Stell Dir das mal tatsächlich so vor.
Würdest Du dann Zweifel hegen, ob das alles seine Richtigkeit hätte? Ist eine Kakerlake hin und wieder der Meinung, dass sie etwas anderes verdient hätte, als eine Kakerlake zu sein, nur weil wir dieses Lebewesen verabscheuen?
Grendel666 schrieb:...Bewusstsein empfinden, entsteht in seiner spezifischen Ausprägung durch unsere Gene
Was auch immer das bedeuten mag!?
Grendel666 schrieb:...aber man ist nunmal das Ergebnis davon. Alles ganze simple Mathematik
*lach*
Wäre das schön, wenn sich die ganze Welt durch Mathematik erklären ließe.
Manche Menschen glauben fest daran, oder hätten das zumindest gerne so, wobei,
eben hieß es noch bei Dir "spezifische Ausprägung"!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendeine mathematische Formel dazu geeignet wäre, dass Bewusstsein eines Lebewesens, mit seinem Ursprung in Verbindung zu bringen.

Aber kläre mich bitte auf, vielleicht gibt es sie ja.
Grendel666 schrieb:... als Kakerlake geboren werden und dein Bewusstsein / Geist wäre ganz anders geartet
Nein, mein Körper wäre ein anderer, aber mein Geist, oder mein Bewußtsein, könnten durchaus mit meinem jetzigen Bewußtsein identisch sein.

Denke doch einfach mal an Deine Geschwister (sofern Du welche hast).
Die stammen doch auch von Deinen Eltern ab, rein biologisch gesehen und tragen dennoch völlig verschiedene und völlig unabhängige Bewußtseinsebenen mit sich.

Stellt sich da nicht die Frage, warum Du dann nicht das Bewusstsein Deines Bruders hättest erlangen können, oder umgekehrt?

Es sind zwei völlig voneinander getrennte und in keinster Relation zueinander stehenden Bewußtseinsebenen.

Im Grunde so verschieden und unabhängig zueinander, wie das Bewußtsein irgend einer Katze, zu Deinem. Du kannst nicht in die Katze gucken und sie nicht in Dich.
Ihr seid Euch also völlig fremd.

Nur der Stammbaum deutet noch darauf hin, dass ihr im Grunde so gar nichts gemein habt.
Bei Deinem Bruder erkennt man zumindest noch, dass ihr die gleichen Eltern habt, aber was sagt das aus?
Dein Bewußtsein ist Deins, seins ist seins.

Unaustauschbar, Isoliert, Willkürlich!


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

01.09.2017 um 21:35
silberhauch schrieb:Nein, mein Körper wäre ein anderer, aber mein Geist, oder mein Bewußtsein, könnten durchaus mit meinem jetzigen Bewußtsein identisch sein.

Denke doch einfach mal an Deine Geschwister (sofern Du welche hast).
Die stammen doch auch von Deinen Eltern ab, rein biologisch gesehen und tragen dennoch völlig verschiedene und völlig unabhängige Bewußtseinsebenen mit sich.
Ich denke nicht, dass z.B. dein Geist in ein Insekt passt. Weil es sich anders verhält, ich weiß nicht wie es in ihm aussieht, aber ich kann Rückschlüsse aus dem Verhalten ziehen in welcher Gewichtung Instinkte, Verstand, Vernunft usw. das Verhalten bestimmen. Im übrigen finde ich, dass Vernunft gegenüber den Instinkten überbewertet wird und dass im Instinkt mehr Geistiges steckt als wir im Westen annehmen. Z.B. die Kundalini in der Hindu-Tradition ist eine mehr instinktive Kraft, die ich als geistig bezeichnen würde. Das Denken ist bei uns auf kollektiver Ebene sehr durch Philosophen wie Kant geprägt, der die Menschenwürde mit der menschlichen Vernunft begründen wollte und gleichzeitig Tiere von jeder inneren Würde und Vernunft ausschließen.

Zum Thema Geist / Bewusstsein und Gene fällt mir folgendes ein: Geschwister können sehr unterschiedlich sein. Die Gene sind auch nur die Rohmasse, ich bin auch naturwissenschaftlich zu unbegabt, um zu verstehen wie diese sich wirklich zusammensetzen, wenn ein Mensch entsteht. Aber ich denke nicht, dass die Zusammensetzung bei Geschwistern identisch ist. Und selbst wenn, dann ist es ein anderes Lebewesen, eine andere Seele / Psyche, die aber in einem gewissen Maß trotzdem durch die Gene bestimmt wird. Das ist sozusagen die Rohmasse, dabei spielt die Zusammensetzung eine Rolle. Dann kommt die embryonale Entwicklung dazu. Und dann soziale und kulturelle Faktoren, Erfahrungen usw. Die Ausformung einer Persönlichkeit ist so komplex, dass man nie genau sagen kann, welcher Faktor was bestimmt hat. Zumal ich auch denke, dass vieles dabei nicht empirischen, sondern metaphysischen Charakter hat. Soweit ich weiß hat sich aber z.B. bei eineiigen Zwillingen in Versuchen herausgestellt, dass sie, auch wenn sie mit unterschiedlichen Bedingungen aufwachsen, bei Intelligenztests kaum voneinander abweichen. Gene scheinen also viel mit kognitiven Fähigkeiten zu tun zu haben. Ich will Intelligenztests und solche Studien nicht überbewerten, aber ich denke nicht, dass dein Bewusstsein in einem Insekt den selben Platz hätte, dass du in einem Test ähnlich abschneiden würdest wie als Mensch. Geist und Materie gehen wohl eine Verbindung miteinander ein bzw. formen sich zusammen aus. Das Wesen in all seinen Facetten ist das Ergebnis und nicht einfach austauschbar oder in einen anderen Körper übertragbar.


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

03.09.2017 um 17:27
So tiefgreifend braucht man das Thema gar nicht zu betrachten.

Mir geht es lediglich nur um das Bewußtsein. Auch wenn das bei einem Insekt nicht so ausgeprägt sein mag, wie bei einem Menschen, so existiert es dennoch und es kann entsprechend handeln.   Es lebt!

Man muß sich nur vor Augen halten das es unendlich viele Arten und Lebensformen gibt (und gab), die auf unserer Erde kreuchen und fleuchen, und das jedes Lebewesen im Grunde für sich alleine steht.

Es geht ja auch gar nicht darum, welche Wurzeln ein jedes Lebewesen hat, und wie sehr es in seiner Art darin verstrickt ist, oder wie ausgeprägt sein Bewußtsein ist, nein, es geht mir nur darum:
Silberhauch geht es schlicht und einfach um den simplen Zufall, dass dein Bewusstsein zu dieser Zeit, an diesem Ort in genau deinem Körper erwacht ist und nicht 100 Jahre früher, später, in Afrika, Asien, einer Katze oder einem Zebra.
Dass diese Frage in höchstem Maße abstrakt und philosophisch ist und von niemandem zufriedenstellend beantwortet werden kann, ist hier wohl jedem klar.


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

06.09.2017 um 00:59
@silberhauch
Wärst du 100 Jahre später geboren, würdest du dich bestimmt das gleiche fragen.

Ich habe früher auch öfters darüber nachgedacht, warum jetzt, warum gerade hier aber es ist egal, wo und wann ich geboren wurden wäre. Ich würde mir überall die frage stellen.


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

06.09.2017 um 11:49
@Obscurite
Das beantwortet aber nicht die Frage. Es wäre genauso, als würden Wissenschaftler die Frage, warum unser Universum so ist wie es ist, genauso lapidar abtun. Allerdings ist das ein Gegenstand der Kosmologie.
Wikipedia: Feinabstimmung_der_Naturkonstanten


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

06.09.2017 um 12:19
Grendel666 schrieb:Zum Thema Geist / Bewusstsein und Gene fällt mir folgendes ein: Geschwister können sehr unterschiedlich sein. Die Gene sind auch nur die Rohmasse, ich bin auch naturwissenschaftlich zu unbegabt, um zu verstehen wie diese sich wirklich zusammensetzen, wenn ein Mensch entsteht. Aber ich denke nicht, dass die Zusammensetzung bei Geschwistern identisch ist. Und selbst wenn, dann ist es ein anderes Lebewesen, eine andere Seele / Psyche, die aber in einem gewissen Maß trotzdem durch die Gene bestimmt wird. Das ist sozusagen die Rohmasse, dabei spielt die Zusammensetzung eine Rolle. Dann kommt die embryonale Entwicklung dazu. Und dann soziale und kulturelle Faktoren, Erfahrungen usw. Die Ausformung einer Persönlichkeit ist so komplex, dass man nie genau sagen kann, welcher Faktor was bestimmt hat. Zumal ich auch denke, dass vieles dabei nicht empirischen, sondern metaphysischen Charakter hat. Soweit ich weiß hat sich aber z.B. bei eineiigen Zwillingen in Versuchen herausgestellt, dass sie, auch wenn sie mit unterschiedlichen Bedingungen aufwachsen, bei Intelligenztests kaum voneinander abweichen. Gene scheinen also viel mit kognitiven Fähigkeiten zu tun zu haben. Ich will Intelligenztests und solche Studien nicht überbewerten, aber ich denke nicht, dass dein Bewusstsein in einem Insekt den selben Platz hätte, dass du in einem Test ähnlich abschneiden würdest wie als Mensch. Geist und Materie gehen wohl eine Verbindung miteinander ein bzw. formen sich zusammen aus. Das Wesen in all seinen Facetten ist das Ergebnis und nicht einfach austauschbar oder in einen anderen Körper übertragbar.
Die "Zusammensetzung" ist bei eineiigen Zwillingen identisch, sonst nicht.
Die Zwillingsstudien, die du ansprichst sind sehr interessant und wurden bereits häufig auf ihre Validität geprüft. Die Korrelation zu dem Eltern wird bei den meisten differentiellen Faktoren mit dem Alter größer. Man sieht es bei Jugendlichen, die nie sein wollten wie ihre Eltern und es am Ende doch sind.

PS: P. regius, hm? Ziemlich ruhige Zeitgenossen oder?


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

08.09.2017 um 11:26
Würden wir ohne Eltern leben? - Die Wissenschaft ist heutzutage sehr weit. Wir könnten Menschen zusammen "mixen". Doch die Frage bleibt, woher das "Mixzeug" kommt. Es muss ja irgendwoher das Ei und das Sprema kommen. Mindestens ein "Abdruck"


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

08.09.2017 um 19:31
Ich denke mal eine Erklärung wäre eben, weil die ganzen Teilchen in deinem Körper die Anordnung haben die die aus irgendwelchen nicht mehr zurückverfolgbaren Gründen haben.
Zur Antwort müsste man die also alle zurückverfolgen, was allerdings unmöglich ist.
Zumindest ist das für mich immer so eine Standardantwort, wenn ich solche Gedanken habe.

Achso, ich hab ganz vergessen zu erwähnen auf welchen Gedanken ich überhaupt antworte... naja, kann man sich ja ausknobeln...


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

15.09.2017 um 17:02
@Grendel666

kurz und bündig erklärt, prima :-)
Grendel666 schrieb:Zu Ansicht 2: Hätte der Storch dich dann woanders abgesetzt...?
Nach der Logik könntest du zufällig auch als Kakerlake geboren werden und dein Bewusstsein / Geist wäre ganz anders geartet. Ergo wärst das nicht du. Das, was wir als Ich bzw. als Bewusstsein empfinden, entsteht in seiner spezifischen Ausprägung durch unsere Gene. Also das Ergebnis der Eltern.
Das heißt nicht, dass man zu moralischem Dank verpflichtet ist, weil die Eltern gepimpert haben, aber man ist nunmal das Ergebnis davon. Alles ganze simple Mathematik :)
Dankbar sollte man allerdings für die Entbehrungen sein, die die Eltern im Idealfall für einen auf sich nehmen.
Allerdings sind es nicht nur die Gene, sondern auch das soziale Umfeld, besonders in der frühen Prägephase
-------------------------

Damasio schreibt über das Bewußtsein übrigens sehr interessant: "Selbst ist der Mensch: Körper, Geist und die Entstehung des menschlichen Bewusstseins "


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

20.11.2017 um 15:24
@Yooo
Das gewöhnliche Elter würde nicht leben, wenn es kein (extrem) gemeines Kind hätte.
Somit würden die (extrem) gemeinen Nachkommen auch nicht ohne das gewöhnliche Elter leben.
Der Schluss, dass der Nachwuchs nicht ohne seine Eltern leben würde, ist richtig.

Die Behauptung vorher, dass Eltern nicht ohne ihren Nachwuchs leben würden, hingegen ist falsch, oder zumindestens falsch ausgedrückt. Sie wären keine Eltern, das stimmt, aber sie könnten trotzdem leben. Ansonsten würden ja nur Menschen leben, die Kinder hätten. Da sie aber bei der Geburt noch keine Kinder haben, würden sie dann nach dieser falschen Behauptung gar nicht weiter leben können.


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

25.11.2017 um 23:40
Große Erklärung wenn jemand nur mal was spaßig formuliert.


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

07.12.2017 um 02:23
Das sind manchmal fragen!


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

07.12.2017 um 13:22
Dzab schrieb:Das sind manchmal fragen!
Die Frage ist falsch formuliert.

Es müsste eigentlich heißen: Würden wir ohne unsere Eltern trotzdem leben?

Wenn man sich mit diesem Gedanken mal näher beschäftigt, dann ist es das schon sehr interessant.


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

07.12.2017 um 16:30
Nein


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

08.12.2017 um 23:13
Dzab schrieb:Nein
Interessant! Und warum nicht?


melden

Würden wir ohne Eltern leben?

09.12.2017 um 21:52
Ich glaube an die Existenz einer Seele, daher denke ich, dass ich auch ohne meine Eltern leben würde, da die Seele auch ohne Körper existieren kann.
Wenn meine Eltern nicht gewesen wären, dann wäre ich vielleicht in einem anderen Körper, an einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit..


melden
Anzeige

Würden wir ohne Eltern leben?

18.12.2017 um 16:51
@silberhauch
Es müsste eigentlich heißen: Würden wir ohne unsere Eltern trotzdem leben?
Ist dieselbe Frage, nur betont.

Und wenn Du damit meinst, ob wir so wären, wie wir sind, lautet die Antwort: nein, denn jeder entsteht ja aus dem Erbgut der eigenen Eltern heraus.

Wenn Du meinst, ob wir leben könnten, auch wenn unsere Eltern unmittelabr nach unserer Geburt stürben, dann lautet die Antwort: klar, guck Dich mal etwas um. ;)

Solltest Du meinen, die physischen Eltern seien egal, weil man ja bei der Geburt eine Seele zugewiesen bekäme, dann sage ich: Beweise bitte, ansonsten Unsinn.

Falls Du noch etwas Anderes meinst, dann bitte hier einfügen:
Sonstiges: ..................................


@Oskura
Ich glaube an die Existenz einer Seele, daher denke ich, dass ich auch ohne meine Eltern leben würde, da die Seele auch ohne Körper existieren kann..
Abgesehen von Deinem unbewiesenen Glauben, meinst Du echt, dass Du mit anderen Eltern dieselbe wärst? Dieselben Gene hättest?
Dieselbe physische Beschaffenheit? Gesundheit?
Geanuso intelligent oder psychisch gesund wärst?
Wenn meine Eltern nicht gewesen wären, dann wäre ich vielleicht in einem anderen Körper, an einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit..
Und wärst somit wer anderer.


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden