Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Evolution erklärt nicht alles?

499 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Seele, Computer, Evolution, Tatsache

Evolution erklärt nicht alles?

22.06.2015 um 19:14
Der_Drake schrieb:meinst du mit dem entfernten Verwandten den Neandertaler ?
Richtig.


melden
Anzeige
Der_Drake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evolution erklärt nicht alles?

22.06.2015 um 19:19
@Libertin

Der Neandertaler hatte bessere Werkzeuge als der moderne Mensch und sein Sozialgefüge war schon so weit ausgeprägt, dass er für die Verletzten und Kranken sorgte. Was nicht unbedingt ein Vorteil war.


melden

Evolution erklärt nicht alles?

22.06.2015 um 19:46
Der_Drake schrieb:Der Neandertaler hatte bessere Werkzeuge als der moderne Mensch und sein Sozialgefüge war schon so weit ausgeprägt, dass er für die Verletzten und Kranken sorgte. Was nicht unbedingt ein Vorteil war.
Im Bezug auf das Werkzeug habe ich gegenteilige Informationen. Das auch der Neandertaler ein Sozialgefüge hatte bestreite ich auch nicht nur wird angenommen das dieses eher auf kleinere Gruppen, vor allem auf die Familie, beschränkt war wärend die sozialen Verknüpfungen beim Homo sapiens meist noch darüber hinaus gingen was im steinzeitlichen Kampf ums Überleben einen entscheidenden Vorteil geboten hat.


melden
Der_Drake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evolution erklärt nicht alles?

22.06.2015 um 20:29
Mir wurde beigebracht, dass der Neandertaler schon Rituale "gefeiert" hat und sich um Verletzte gekümmert hat, bis ins damalige hohe Alter, was eine Belastung für die Gruppe darstellte.Da der Neandertaler größer und muskulöser war und zudem noch ein größeres Gehirn zu versorgen hatte, brauchte er mehr Nahrung als der Homo sapiens, was in Zeiten einer Nahrungsknappheit als Nachteil betrachtet werden sollte. Der Homo sapiens war kleiner, mit kleineren Gehirnen und er kümmerte sich NICHT um Verletzte.


melden

Evolution erklärt nicht alles?

22.06.2015 um 20:46
Der_Drake schrieb:Mir wurde beigebracht, dass der Neandertaler schon Rituale "gefeiert" hat und sich um Verletzte gekümmert hat, bis ins damalige hohe Alter, was eine Belastung für die Gruppe darstellte.Da der Neandertaler größer und muskulöser war und zudem noch ein größeres Gehirn zu versorgen hatte, brauchte er mehr Nahrung als der Homo sapiens, was in Zeiten einer Nahrungsknappheit als Nachteil betrachtet werden sollte. Der Homo sapiens war kleiner, mit kleineren Gehirnen und er kümmerte sich NICHT um Verletzte.
Das ist soweit eigentlich ganz richtig bis auf den letzten Teil denn Indizien für die Krankenpflege gibt es auch beim modernen Menschen aus der damaligen Zeit.


melden

Evolution erklärt nicht alles?

22.06.2015 um 23:24
@Holdings
Holdings schrieb am 10.06.2015:Warum braucht der Mensch ein Verstand oder ein Charakter um zu überleben, sagen wir mal wir sind in Afrika müssen etwas jagen um zu überleben, warum macht der Körper das nicht einfach ohne Verstand und ohne ein Charakter? Also wie ein Computer: "Ich habe Hunger also jage ich." Mission fertig - "Nun esse ich damit ich überlebe etc." Also wozu haben wir ein Charakter wir könnten auch einfach Gefühlslos sein also einfach nur Input und Output geben wie ein Programm.
Die Dinosaurier sind ausgestorben bis auf ein paar Nachfahren auf den Galapagosinseln. Es gab immer wieder in der Evolution Zeiten in denen die Tier- und Pflanzenwelt bald ausgestorben wäre. Vielleicht ist es wirklich das, der Versuch die Natur und deren Vielfalt zu bewahren, der Menschen mit Verstand hervorbrachte.
Noch ein Grund wäre. Menschen waren vorher nicht hier. Vielleicht kamen einige von Ihnen mit einem Mehrgenerationen Schiff hier an.
Alle beiden Argumente erklären aber nicht was, wer uns erschuf und plante, wir die Gläubigen nennen ihn Gott, Hl. Geist, Jesus, andere wieder anders.
Was all die Vielfalt an an Pflanzen und Tieren nach der Eiszeit z. B. wiedern hervorbrachte, nicht genau nachweisbar.


melden

Evolution erklärt nicht alles?

22.06.2015 um 23:31
@Phhu
Phhu schrieb:Die Dinosaurier sind ausgestorben bis auf ein paar Nachfahren auf den Galapagosinseln.
Auf den Galapagosinseln gibt es zwar noch Nachfahren der Dinosaurier, aber überall auf der Erde auch. Welche meinst Du konkret?


melden

Evolution erklärt nicht alles?

23.06.2015 um 00:01
@Pan_narrans
Meine die Riesenviecher, die den Boden hier etwas platt trampelten. Das Klima zu diesen Zeiten war anders als heute.
Eine Phase, die sich durch ein extremes Treibhausklima auszeichnete, war die Kreidezeit vor 145 bis 65 Millionen Jahren. Diese Ära, als noch die Dinosaurier die Erde beherrschten, erforschen seit
http://www.scinexx.de/dossier-349-1.html


melden

Evolution erklärt nicht alles?

23.06.2015 um 00:05
@Phhu
Ich meinte, welche Nachfahren auf Galapagos Du meinst.


melden

Evolution erklärt nicht alles?

23.06.2015 um 00:22
@Pan_narrans
Vielleicht die Galapagos Meerechse und die Riesenschildkröte...
Der Darwin eher nicht...
http://islasgalapagos.de/tiere_galapagos.html#meerechse
Irgendwo in der Gegend werden schon ein paar Kleinere Nachfahren sein.
In Südamerika wurden sehr viele Dinosaurier ausgegraben.
In Patagonien wurden ein Titanosaurus ausgegraben.

http://www.focus.de/wissen/videos/sensations-fund-das-sind-die-irren-fakten-zum-titanosaurus_id_3852253.html


melden

Evolution erklärt nicht alles?

23.06.2015 um 00:25
@Phhu
Phhu schrieb:Vielleicht die Galapagos Meerechse und die Riesenschildkröte...
Sind beides keine Dinosauriernachfahren.
Phhu schrieb:Der Darwin eher nicht...
Dafür sind Darwinfinken solche.


melden

Evolution erklärt nicht alles?

23.06.2015 um 00:50
@Pan_narrans
Seit wann ist ein Darwinfink ein Kaltblütler?

Obwohl mit Riesenechsen sind hier die Dinosaurier gemeint.
In den 70er Jahren kam aber die Theorie auf, dass die Riesenechsen möglicherweise doch warmblütig gewesen sein könnten. Verschiedenes deutet darauf hin: Ihre Beine waren so gerade wie die der Säugetiere,...
http://www.scinexx.de/dossier-detail-8-12.html

Bin schon zu müd zum Schreiben.
GN


melden

Evolution erklärt nicht alles?

23.06.2015 um 01:13
@Phhu
Phhu schrieb:Seit wann ist ein Darwinfink ein Kaltblütler?

Obwohl mit Riesenechsen sind hier die Dinosaurier gemeint.
Vögel sind direkte Nachfahren der Dinosaurier selbst wenn sie keine Kaltblüter sind.

Streng genommen könnte man sie eigentlich auch zur Dinosaurierfamilie dazu zählen, zusammen mit den Dinos und den Reptilien werden sie auch als Sauropsiden zusammengefasst.


melden

Evolution erklärt nicht alles?

23.06.2015 um 23:43
Libertin schrieb:Vögel sind direkte Nachfahren der Dinosaurier selbst wenn sie keine Kaltblüter sind.
Die sind aber um Einiges kleiner geworden.
Bei den Mammuts war das so.

Man diskutiert auch darüber ob Dinosaurier in jungen Jahren Warmblutler waren und ausgewachsen zu Kaltblütlern wurden.
Genau weiß man es nicht
Dann wurde klar: Dinosaurier wachsen so schnell und haben mitunter ein Federkleid, dass sie Warmblüter sein müssten. Später wurden dann in Dinosaurierknochen die Linien der Wachstumspausen gefunden, so dass man sie wieder als Kaltblüter ansah.
http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article107282473/Dinosaurier-waren-wohl-doch-Warmblueter.html

Interessant ist auch die Vermutung Britischer Forscher. Rülpsende und pupsende Dinosaurier hätten zur Klimaerwärmung beigetragen.
http://www.welt.de/wissenschaft/article106269205/Praehistorischer-Klimawandel-durch-Blaehungen.html


melden
Der_Drake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evolution erklärt nicht alles?

24.06.2015 um 13:22
Das kann man immer sagen, aber tatsächlich ist dieser Beitrag von Tieren und Co. zu der Klimaerwärmung nur ein Bruchteil. Der wahre Grund stammt aus der Natur; z.B. Vulkane schleudern Unmengen von den Treibhausgasen in die Luft


melden

Evolution erklärt nicht alles?

24.06.2015 um 14:13
Das einzige Tier, das an der Klimaerwärmung völlig unschuldig ist,ist der Mensch mit seinen Fabriken und Kraftwerken.


melden
Der_Drake
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Evolution erklärt nicht alles?

24.06.2015 um 21:36
Das ist die Meinung die die Politiker und Medien verbreiten. In Wahrheit leben wir gerade in einer warmen Kaltzeit. Was kommt danach ? Eine Wärmeperiode! Was sagt der Name ? Es wird wärmer, aber wie ? Durch Treibhausgase.
Dieser Prozess wurde schon unzählige Male von der Natur durchgeführt und wird wohl dies noch ein paar mal machen


melden

Evolution erklärt nicht alles?

24.06.2015 um 22:33
@che71
che71 schrieb am 11.06.2015:Menschenaffen werden auch nie schreiben lernen.
Wie auch? Und wozu? Anatomisch genauso wenig möglich wie Sprechen. Und das Bedürfnis nach einer Schrift entwickelt sich erst, wenn man eine Sprache hat. Und warum Affen keine Sprache haben, wurde schon erörtert.

Auch, zumindestens, die nordamerikanischen Indianer kannten keine Schrift in unserem Sinne.
Wikipedia: Indianer#Erz.C3.A4hlung.2C_Literatur.2C_Schrift

Allerdings können Menschenaffen in Gebärdensprache „reden“, was doch ein deutliches Zeichen für Sprachverständnis ist. Eine gewisse Lucy wurde wegen ihrer Begabung sogar richtig berühmt:
Wikipedia: Lucy_%28chimpanzee%29

Noch berühmter wurde der inzwischen verstorbene Graupapagei Alex, der fast 500 Worte passiv verstand und 200 aktiv anwenden konnte:
Wikipedia: Alex_%28Graupapagei%29
Das ist eine großartige Leistung, denn auch Menschen können mit ca 500 Worten in einer (Fremd)Sprache gut durchs Leben kommen.
Eine fremde Sprache erlernen, und nichts anderes tat Alex, oder tun unsere Haustiere, wenn sie lernen, auf uns zu hören, erfolgt nicht instinktiv, sondern ist das Ergebnis von Lernprozessen und Intelligenz.
Sogar Katzen entwickeln für ihre humanen Doofies eine andere Sprache als unter sich selbst. Es scheint ihnen völlig klar zu sein, dass wir ihre Sprache nicht gut hören können. Das nenn ich echt intelligent! Und kommunikativ, schließlich könnten sie uns auch links liegen lassen.
che71 schrieb am 13.06.2015:Philosophen wie Max Scheler sehen das aber anders:
Philosophen sind weder Naturwissenschaftler noch Biologen.
Menschen und Tiere sind mit einander verwandt und unterliegen derselben Evolution.
Aus reinen Pietätsgründen hält sich die Einteilung Tier/Mensch. Biologisch gesehen gibt es keinen Grund dafür. Menschenaffen und Menschen => Primate.
Diese Erkenntnis ist auch dann noch gültig, wenn Du sie ablehnst.



@all,

Fällt Euch auch auf, dass der TE seit 14 Tagen nicht mehr mitdiskutiert?


melden

Evolution erklärt nicht alles?

15.09.2015 um 01:16
Man lernt sein ganzes Leben lang. Man handelt aufgrund von Erfahrenem und Gelerntem. Da jeder etwas anderes gelernt uns erfahren hat, hat jeder einen Charakter. Charakter basiert auf das individuelle Leben desselben Bewusstseins. Gelerntes und darausresultierendes vererbt man. Da dein Nachgänger auch lernt, hängt der Charakter mit der Evolution zusammen.


melden
Anzeige

Evolution erklärt nicht alles?

15.09.2015 um 06:09
@ixtlilxochitl
Meinst Du, dass wir Gelerntes unseren Kindern weiterlehren, oder dass dieses, wie nach Lamark, genetisch weiter vererbt wird?


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nietzsche + Nihilismus139 Beiträge