Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unbekannte Farben

203 Beiträge, Schlüsselwörter: Unbekannte Farben
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannte Farben

16.09.2015 um 21:14
@skagerak
skagerak schrieb:Also hat die Pflanze ihre Struktur immer wieder angepasst,
Nicht ganz richtig, aber falsch. "Evolutionstechnisch" wurde die Pflanze so gestaltet.

Auch mußt Du im Hinterkopf behalten, das die Pflanzen ja nicht allein für den Homo sapiens entstanden, damit er sie verköstigen kann. Denn all die Früchte Beeren, etc. gab es ja bereits laaange vor dem farbsichtigen Menschen.
Wenn Du schon beim Lesen (über Farblehre, etc.) bist. Mach Dich in dem Zuge mal darüber schlau, wie (sehr viel stärker/wichtiger) Farben in der Tierwelt eine Rolle spielen.

Denn das ist - wie ich finde - der Hauptgrund, warum unsere Natur so farbenfroh ist (nämlich nicht des Menschen willen).


melden
Anzeige

Unbekannte Farben

16.09.2015 um 21:25
@Micha007
skagerak schrieb:
Also hat die Pflanze ihre Struktur immer wieder angepasst,
Micha007 schrieb:
Nicht ganz richtig, aber falsch. "Evolutionstechnisch" wurde die Pflanze so gestaltet.
Das meinte ich doch damit ;) Das war nicht buchstäblich gemeint.

Und dass sie nicht für den Homo Sapiens allein so entstanden, ist mir auch klar. Mein Ansinnen ist halt im übertragenden Sinne gemeint. Interessiert mich ja auch warum es bei den Tieren so war. Immerhin haben die ja auch irgendwann angefangen Früchte zu essen, insofern unterscheidet es sich doch nicht von der Entwicklung des Menschen, also Nahrungstechnisch jetzt.
und noch mal, mir ist schon klar welchen Sinn es bei den Tieren/Insekten hat und dass die Evolution es angepasst hat, genauso wie die Evolution es angepasst hat, die ein oder andere Frucht mit entsprechenden Kernen zur Verbreitung, also Vermehrung anzupassen/zu entwickeln.


Also jetzt weiß ich auch gar nicht mehr was oder ob ich überhaupt was wissen wollte ^^


melden

Unbekannte Farben

16.09.2015 um 22:53
@off-peak
off-peak schrieb:Genauso verändern sich Farben in verschiedenen anderen künstlichen Lichtern oder im Mondlicht, obwohl die Gegenstände nach wie vor dieselben sind.

So betrachtet haben Gegenstände selbst eigentlich keine Farben, sondern sie absorbieren unterschiedliche Wellenlängen des jeweils vorhandenen Lichtes (weil Licht ist Energie, und Stoffe nehmen eben Energie auf oder/und geben sie ab).
Die Farbe entsteht erst im Gehirn, und so einen Vorgang nennt man eben Ilusion.
Die Farben selbst verändern sich nicht. Nur das Lichtspektrum verändert sich. Es ist kein volles Lichtspektrum mehr.
Farbpigmente sind im roten T-Shirt wahrscheinlich anorganische.
Das rote T-Shirt bleicht auch aus. Da Sonnenlicht sich anscheinend Farbmoleküle klaut oder?
Wie funktioniert das?


melden

Unbekannte Farben

16.09.2015 um 23:00
Ich werfe mal eben in die Diskussion, dass nur die Zapfen für die Farbwahrnehmung zuständig sind. Stäbchen sind für Kontraste; Hell & Dunkel und vorallem für das Sehen in der Nacht zuständig, da diese im Gegensatz zu den Zapfen lichtempfindlich sind.
Und tatsächlich ist es so das Farben unterschiedlich wahrgenommen werden. Lässt sich ganz gut in der Optik mit Brillengläsern mitunterschiedlichen Brechwertindexen beobachten, denn je höher dieser ist, desto langsamer ist die Wellenbewegung des Lichtes. Und auch die Farbwahrnehmung. Auch sehr schön bei Filtergläsern zu sehen, die bestimmte Wellenlängen rausfiltert. Der Rest wird vom Hirn übernommen und nicht jeder Mensch ist gleich.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannte Farben

16.09.2015 um 23:19
@Totalausfall
Totalausfall schrieb:Lässt sich ganz gut in der Optik mit Brillengläsern mitunterschiedlichen Brechwertindexen beobachten, denn je höher dieser ist, desto langsamer ist die Wellenbewegung des Lichtes.
Irgendetwas hast Du da aber falsch verstanden. Denn unter einer Asphäre müßte durch den hohen Brechungsindex, ein weißes Blatt Papier dann ja rötlich erscheinen. Dem ist aber nicht so.


melden

Unbekannte Farben

17.09.2015 um 00:15
@Micha007
Es kommt darauf an. Bei einem hohen Brechwert ist, je nach Glasmaterial, die Abbe-Zahl niedrig, was gleichzeitig den Dispersionswert angibt. Je nach Größe der Linse kann es also durchaus, gerade in den Randbereichen (lässt man mal die prismatische Wirkung außen vor) zu chromatischen Aberationen kommen. Das ganze lässt sich auch gut berechnen und es gibt hierbei auch gewisse Toleranzen die das Auge wahrnimmt. Und auch hier gilt wieder, der Mensch ist nicht gleich. Der eine sieht da sofort etwas, der andere merkt gar nix.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannte Farben

17.09.2015 um 00:30
@Totalausfall
Wie gesagt, der Brechungsindex verändert nicht die Wellenlänge des Lichts. Licht mit einer Wellenlänge von 550nm hat auch hinter einer starken Linse (z.B. Asphäre) eine Wellenlänge von 550nm.
Totalausfall schrieb:Und auch hier gilt wieder, der Mensch ist nicht gleich. Der eine sieht da sofort etwas, der andere merkt gar nix.
Dafür haben wir ja Geräte erfunden, die eben nicht durch irgendwelche Eindrücke beeinflußt werden, sondern einfach reale Werte liefern.


melden

Unbekannte Farben

17.09.2015 um 00:36
Dem Stimme ich dir auch zu, @Micha007 . Trotz allem hängt der Brechwertindex mit der Dispersion zusammen und auch mit der prismatischen Wirkung. Es tritt ja doch mehr Licht auf das Auge, als das was man fokussiert.

Ja, das mit den Maschinen ist ja schön und gut, aber erzähl das mal einem Menschen, der eine andere Farbwahrnehmung hat. Dem ist das, denke ich, erst mal egal, er wird es vielleicht interessant finden. Aber es wird wohl kaum sein Sehen verändern. Es ist ja auch durchaus auch ein interessantes Thema. :)


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannte Farben

17.09.2015 um 00:51
@Totalausfall
Totalausfall schrieb:Ja, das mit den Maschinen ist ja schön und gut, aber erzähl das mal einem Menschen, der eine andere Farbwahrnehmung hat.
Tja - er wird wohl damit leben müssen, daß er eine Fehlsichtigkeit hat.
Totalausfall schrieb:Aber es wird wohl kaum sein Sehen verändern.
Richtig, da Farbfehlsichtigkeiten derzeit (wenn überhaupt) noch nicht korrigiert werden können.


melden

Unbekannte Farben

17.09.2015 um 14:30
@K.zu.dem.o
K.zu.dem.o schrieb:Aber versuch du mal ohne Farbsicht eine giftige Beere von einer nicht giftigen zu unterscheiden
Das ist leider kein gutes Beispiel, denn sowohl giftige (zB Tollkirsche oder die Gemeine Heckenkirsche) als auch ungiftige Beeren können rot sein. Auch die Intensität eines Rots sagt nichts über die Giftigkeit der Planze aus, allerdings über ihren Reifegrad. Und das Erkennen ob reif oder unreif macht bei Beeren tatsächlich Sinn.
Menschen mit einer Rot-Grün-Blindheit sind allerdings aufgeschmissen.


melden

Unbekannte Farben

17.09.2015 um 14:39
@Phhu
Phhu schrieb:Die Farben selbst verändern sich nicht.
Doch, denn sie verändern sich ja in Deinem Kopf, weil jetzt eben andere Wellenlängen vermischt werden. Und zwar eben aus diesem Grunde ...
Phhu schrieb:Nur das Lichtspektrum verändert sich.
... den ich aber bereits erwähnte.
Phhu schrieb:Farbpigmente sind im roten T-Shirt wahrscheinlich anorganische.
Sie können auch organisch sein, das spielt keine Rolle.
Phhu schrieb:Da Sonnenlicht sich anscheinend Farbmoleküle klaut oder?
Klauen ist die falsche Vorstellung. Das Farbpigment verändert sich eben durch chemsiche Prozesse.

Aber genauer habe ich darüber noch nie nachgedacht. Ist ne interessante Frage, ich muss aber bei dem genauen "wie" passen.

Und warte somit gemeinsam mit Dir ab, ob es hier wer wirklich weiß ... :)


melden

Unbekannte Farben

17.09.2015 um 14:42
Ah, selbst ist der Mensch:

https://www.planet-schule.de/warum_chemie/farbe/themenseiten/t5/s3.html

"Klauen" tun somit Bestandteile der Luft, vermutlich in erster Linie der Sauerstoff. Nur was der dann mit dem Farbstoff macht, entzieht sich meiner Kenntnis ...


melden

Unbekannte Farben

20.09.2015 um 01:26
@off-peak
Die Farben selbst verändern sich nicht.

Doch, denn sie verändern sich ja in Deinem Kopf, weil jetzt eben andere Wellenlängen vermischt werden. Und zwar eben aus diesem Grunde ...

Phhu schrieb:
Nur das Lichtspektrum verändert sich.

... den ich aber bereits erwähnte.
Ich meinte die Farbe auf dem Shirt verändert sich nicht bei verändertem Lichtspektrum.
Bei verändertem Lichtspektrum dagegen fehlt ein Teil des Lichts so sehe ich die Farbe des Shirts anders.
Die Farbe selbst ist materiell folglich keine Illusion.
Die Wahrnehmung der Farbe ist anscheinend bei jedem Menschen anders.
Ich vermute bei vollem Lichtspektrum ist die Wahrnehmung realer.
Dazu gibt es ein Video
Was macht die Macht der Farbe.
https://www.youtube.com/watch?t=141&v=Fwuys8k9UiM

Farbeindrücke werden nur zu einem Prozent bewußt in unserem Gehirn verarbeitet. 99Prozent verarbeiten wir Farbeindrücke unbewusst.
Prof. Dr. Axel Buether Farbenforscher Kunsthochschule Halle
Die Anzahl der Rezeptoren der Menschen ist schon um das vierzigfache verschieden. Dann kommt noch das unterschiedliche Erfahrungswissen hinzu.

Kam auch auf die Seite.
Das mit der Luft las ich noch nicht.
So dann schnappt sich die Luft die Farbmoleküle das wird interessant.
Probierte nur kurz das Farbexperiment. Und war schon zu müde weiterzulesen.
Aber danke.

Es gibt auch noch die Synästhesie
Wenn Zahlen Farben haben.
Es ist keine Krankheit sondern eine besondere Gabe.
Die Fünf ist blau und Tante Gertruds Stimme hört sich rosa an?! All das ist keine Spinnerei. Manche Menschen – die Synästhetiker – sehen tatsächlich Zahlen oder Stimmen farbig. Manche ordnen ihnen sogar Eigenschaften zu
http://www.geo.de/GEOlino/mensch/berufe/synaesthesie-wenn-zahlen-farben-haben-64761.html?p=1

Vielleicht bilden sich auch mehr Farbzäpfchen in unseren Augen je mehr Farben wir sehen.
Schleißlich gab es früher kein Fensehbild mit über einer Milliarde Farben. Oder Pixel oder wie man das benennt.
http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1188675


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unbekannte Farben

20.09.2015 um 11:07
@Phhu
Phhu schrieb:Die Farbe selbst ist materiell folglich keine Illusion.
Na selbstverständlich. Wenn ich im Baumarkt eine Dose mit der Beschriftung: RAL 5017 kaufe, dann befindet sich in der Dose kein Rot-, Gelb- oder Violettton, sondern der blaue Farbton von Verkehrsschildern.

████████

Phhu schrieb:Ich vermute bei vollem Lichtspektrum ist die Wahrnehmung realer.
Hier siehst Du das volle Lichtspektrum. Was nimmst Du jetzt realer wahr?
Phhu schrieb:Es gibt auch noch die Synästhesie
Wenn Zahlen Farben haben.
Es ist keine Krankheit sondern eine besondere Gabe.
Richtig, eine Krankheit ist es nicht, aber wenn etwas im Gehirn falsch verschaltet ist, nennt man das eine "Gabe"?
Phhu schrieb:Vielleicht bilden sich auch mehr Farbzäpfchen in unseren Augen je mehr Farben wir sehen.
Schleißlich gab es früher kein Fensehbild mit über einer Milliarde Farben.
Na, dann überleg' doch mal, was Du da eben gesagt hast. Den das würde ja bedeuten -> vor dem Farbfernseher gab es den schwarz/weiß-Fernseher, weil wir nur schwarz/weiß sehen konnten?
Und wie haben wir gesehen, als es noch gar keine Fernseher gab?

Bevor Du hier etwas abschickst, solltest Du Dir vielleicht mal etwas mehr Zeit nehmen und Dir Gedanken darüber machen, was Du da eigentlich geschrieben hast. Denn, was haben die Farbzäpfchen in unseren Augen damit zu tun, wie sich undere technischen Möglichkeiten entwickeln?


melden

Unbekannte Farben

20.09.2015 um 14:59
Unbekannte Farben wird es so an sich nicht geben. Eher ist es so das wir Menschen einfach nicht alle Farben die es gibt wahrnehmen können.


melden

Unbekannte Farben

20.09.2015 um 15:03
@Phhu
Phhu schrieb:Ich meinte die Farbe auf dem Shirt verändert sich nicht bei verändertem Lichtspektrum.
Und nochmal: das Shirt HAT KEINE FARBEN. Es besteht aus einem bestimmten Material, das eben bestimmte Wellenlängen des Lichts absorbiert, also aufnimmt, und in Energie (Wärme) umwandelt. Der Rest wird reflektiert, dh, zurück gesandt, Und nur diesen Rest siehst Du.

Je mehr Energie es aufnimmt, umso wärmer wird das Shirt. Umso weniger Restenergie / Reststrahlung / restliche Wellenlängen werden reflektiert. Umso weniger "Farbe" siehst Du. Umso dunkler erscheint ein Shirt.

Je weniger Energie es aufnimmt, umso kühler bleibt es, umso mehr Energie wird reflektiert umso mehr Energie / Strahlung / unterschiedlich viele Wellenlängen nimmt Deine Netzhaut auf, umso mehr Wellenlängen kann jetzt Dein Sehzentrum mischen und daraus "Farbe" machen. Je mehr auf diese Art und Weise additiv gemsicht wird, umso heller wird das Ergebnis - in Deinem Kopf.

Im Endergebnis verändert sich die Farbe in einem anderen Spektrum tatsächlich - aber eben nur in Deinem Kopf.
Sie ändert sich in der Tat nicht im T-Shirt, denn das hat ja KEINE Farben.


melden

Unbekannte Farben

20.09.2015 um 15:17
@Krawall-Bruder
Krawall-Bruder schrieb:Eher ist es so das wir Menschen einfach nicht alle Farben die es gibt wahrnehmen können.
Wir können nicht alle Wellenlängen des Spektrums sichtbar wahrnehmen.
Aber Farben in dem Sinne, dass bereits Dinge Farben hätten, gibt es nicht. Dinge sind nur unterschiedlich molekular aufgebaut und nehmen daher nur unterschiedlich viele Anteile des Sonnenlichtes selbst auf und reflektieren unterschiedlich stark reduziertes Sonnenlicht.

Aus diesen Resten können Augen aller Art wiederrum unterschiedlich viel davon auf unterschiedliche Weise verarbeiten. Als Folge davon sehen Menschen eben "Farben", einige Tiere "sehen" offenbar IR, andere gar keine Farben, sondern nur s/w, und wiederrum andere einige Farben, aber nicht alle.


melden

Unbekannte Farben

20.09.2015 um 16:35
Color only starts to exist when our perception systems produce the impression of ‘color’: light is perceived on the retina as a stimulus and is processed into a perception of color in our brain. In substance, colors are already illusions
http://www.archimedes-lab.org/color_optical_illusions.html

Lest euch mal die Startseite durch, da wird alles bestätigt, was @off-peak sagt.


melden

Unbekannte Farben

22.09.2015 um 23:56
@Micha007
Micha007 schrieb:Hier siehst Du das volle Lichtspektrum. Was nimmst Du jetzt realer wahr?
Ich meinte bei einer Beleuchtung die das volle Lichtspektrum erkennen lässt.
------
Micha007 schrieb:Na, dann überleg' doch mal, was Du da eben gesagt hast. Den das würde ja bedeuten -> vor dem Farbfernseher gab es den schwarz/weiß-Fernseher, weil wir nur schwarz/weiß sehen konnten?
Und wie haben wir gesehen, als es noch gar keine Fernseher gab?

Bevor Du hier etwas abschickst, solltest Du Dir vielleicht mal etwas mehr Zeit nehmen und Dir Gedanken darüber machen, was Du da eigentlich geschrieben hast. Denn, was haben die Farbzäpfchen in unseren Augen damit zu tun, wie sich undere technischen Möglichkeiten entwickeln?
Früher sah man weniger fern. Man war draußen und sah die Farben der Natur der Häuser usw.
Heutzutage sehen wir auch draußen wesentlich mehr Farben als früher. Auch im PC und Fernseher.
Dies könnte doch eine genetische Veränderung in unserem Farbsehen bewirken.
Wie anfänglich beschrieben gibt es die vier Farbzäpfchen nur bei Frauen. Die sehen eine viel höhere Anzahl von Farben. Es kommt auf die Wahrnehmung an. Aber bei nur wenigen der weiblichen Tetrachromaten treten die Reize die im Gehirn verarbeitet werden ins Bewußtsein.

http://wissen.schoelnast.at/beitraege/beitrag_2010-05-03.html


melden
Anzeige

Unbekannte Farben

23.09.2015 um 00:30
@off-peak
off-peak schrieb:Sie ändert sich in der Tat nicht im T-Shirt, denn das hat ja KEINE Farben.
Dann wäre das T-Shirt durchsichtig.
Hätte es keine Farbe könnte ich es nach belieben mal blau mal rot oder grün sehen.
Es hat die materielle Farbe die genau einen bestimmten Anteil von Licht verschluckt und den Rest abgibt.
Das Licht selber hat ohne Materie Gase etc. vermutlich keine Farbe.
Die Farbe der Materie wäre ohne LIcht nicht sichtbar.
Farbwahrnehmung ist für jeden unterschiedlich.
Da nicht alle Reize die wir aufnehmen ins Bewußtsein gelangen.

Das Farbverständnis von uns und von dem der Chinesen ist etwas unterschiedlich.

Auch gibt es noch eine Farbsymbolik.


melden
757 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt