Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

Seite 1 von 1

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

22.02.2018 um 18:12
Servus,

manche Behaupten, das dass Bewusstsein kopiert oder (hoch-)geladen werden kann. Nach dieser Vorstellung ist das Gehirn lediglich die Hardware und das Bewusstsein die Software... der Datenträger kann dabei eine Cloud, ein Computer, ein anderes Gehirn etc. sein.

Die Frage, die sich mir hier stellt: ist man dann - überhaupt noch das Individuum, welches man vorher war?

Selbst wenn man das Bewusstsein auf einen Datenträger spielen kann (egal ob Kopiert oder (Live-)Übertragen). Wäre das Produkt, dieser Übertragung, nicht ein neues Ich-Bewusstsein?

Das lässt die Übertragung ziemlich sinnlos erscheinen, ist doch das Ziel dieser Maßnahme eine gewisse Form der Unsterblichkeit (oder zumindest Verlängerung des Lebens - für das eigene Ich).

Meiner Meinung nach ist das Bewusstsein an das Gehirn gebunden. Das Bewusstsein kann niemals vom Gehirn, und dessen Aufbau (wobei die Struktur sehr individuell sein dürfte - ein ein Fingerabdruck), getrennt voneinander funktionieren.

Das Ziel der Unsterblichkeit kann meiner Meinung nach nur erreicht werden, indem man das Gehirn selbst irgendwo anschließt. Indem man ihn beispielsweise in ein Körper (biologisch oder technologisch) verpflanzt oder an einen Computer anschließt.

Was meint ihr dazu?


melden
Anzeige

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

22.02.2018 um 19:09
Das Argument, dass man nicht mehr das Individuum wie zuvor ist, wenn das Bewusstsein auf einen anderen Träger geladen wird, klingt auf dem ersten Blick einleuchtend. Aaaaber unsere Neuronen erneuern sich auch öfter, das heißt das Bewusstsein wird da auch auf andere neue Zellen übertragen. Auch ändert sich unser Bewusstsein im Laufe des Lebens. Die Denkweise und Einstellungen resultieren immer aus laufenden Erfahrungen, trotzdem bleibt man das gleiche Individuum. Ich würde schon sagen, wenn die Funktionsweise des neuen Trägers genauso ist u das fehlerfrei, dass wir dann trotzdem das Individuum bleiben, aber uns möglicherweise anders entwickeln, als wenn das Bewusstsein im Gehirn bleibt. Am ehesten könnte man ein Gehirn klonen und darauf das bewusstsein übertragen, natürlich darf vorher kein Bewusstsein im geklonten Gehirn sein, sprich es muss schnell wachsen und darf erst beim hochladen aktiviert werden.


melden

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

22.02.2018 um 23:38
@Negev Diese Existentiellen Fragen hast du dich von Black Mirror:)

Das “Ich” ist nicht das Bewusstsein. Man kann auch in einer anderen bewusstseinebene da sein. Zum Beispiel unterbewusst. Das hat dann mit Bewusstsein nichts mehr zu tun. Also ist das “Ich” etwas anderes. Was ist das “Ich”? Und wann werden wir uns selber bewusst?


melden

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

23.02.2018 um 05:56
@Amicus
Unter anderem :D
Es gibt genügend Content, der sich diesem Thema annimmt. Transcendence oder, auch eine Serie auf Netflix, Altered Carbon.


melden

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

23.02.2018 um 22:29
Negev schrieb:Es gibt genügend Content, der sich diesem Thema annimmt. Transcendence oder, auch eine Serie auf Netflix, Altered Carbon.
Naja, dieses Thema ist auch in der Science Fiction nicht neu. Stanisław Lem hat sich damit schon in der Kyberiade (1965) beschäftigt. Auch in der Philosophie des Geistes und der Bewusstseinsforschung wird das ganze heiß diskutiert. Ein paar Argumentationsweisen wurden hier ja schon angeschnitten.
Worum es es dir hier wohl geht, ist die Frage nach dem "Selbst". Eigentlich eine weitere Auflage des altbekannten Leib-Seele-Problems. Zur Beantwortung der Frage kommt man also nicht um eine Grundsatzdebatte bezüglich dem was "Mentale Zustände" und "Qualia" sind umher.
Wer sich in die Thematik einlesen will, dem ist neben der Wikipedia-Seite, der folgende Blog zu empfehlen:
https://www.sapereaudepls.de/was-kann-ich-wissen/philosophie-des-geistes/leib-seele-problem/

Darin wird auch schon auf Kritikpunkte und Gedankenexperimente mit den einzelnen Positionen eingegangen.


melden

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

24.02.2018 um 16:47
Wenn man es "live" übertragen würde, würde es sich mmn nicht groß unterscheiden, wäre ja dasselbe Bewusstsein.
Würde man es hinkriegen, einen Mechanismus zu entwickeln, der genauso wie das Gehirn funktioniert, dann wäre das Ich übertragbar.
Das übertragene Ich wäre sich bewusst, dass es übertrage wurde, das wär mmn der einzige Unterschied.

Ab dem Zeitpunkt des Todes des eigentlichen Ichs, wäre das übertragene Ich auf sich allein gestellt und würde sich eigenständig weiterentwickeln.
Das ist so meine laienhafte Betrachtungsweise spontan.


melden

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

02.03.2018 um 07:50
Dazu müsste man erst wissen, wo der wirkliche Sitz des Bewusstseins ist. Denn um wirklich vom einen, zum anderen "Körper" zu gelangen, muss man wissen, was da ausgetauscht werden muss. Einfach etwas ein zu eins nach bauen, würde nur eine art Klon hervor bringen. Liegt es in den Neuronen, oder folgen diese nur auf Anordnung? Liegt es in einer Hirnregion? Wenn ja, warum haben Menschen mit den verschiedensten fehlenden Hirnareale durch Unfälle, immer noch ein Bewusstsein? Gibt es überhaupt "einen" Sitz oder ist es ein Konsens, ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren?


melden

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

22.03.2018 um 13:13
Bewusstsein ist kein Gegenstand, den man einfach kopieren kann. Bewusst sind gewisse Tätigkeiten des Subjekts, wie beispielsweise denken, wahrnehmen, empfinden etc.

Mal abgesehen davon und wenn wir davon ausgehen, dass eine vollständige 1:1 Kopie eines Körpers ausreichen würde, eine exakte Kopie "des Bewusstseins" zu erzeugen, dann würde sich für dich auch nichts ändern und du wirst dadurch auch nicht unsterblich.
Wenn jetzt ein Wissenschaftler in China eine Kopie von dir nachbaut, landest du ja nicht plötzlich parallel in diesem zweiten Körper. Auf dich hat das keinerlei Einfluss.


melden

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

25.03.2018 um 20:43
Ich denke wir machen uns mit "dann ist man ja nicht mehr man selbst" teilweise aber auch etwas vor.
Sind wir jetzt noch dieselben wie vor 10 Jahren, 10 Monaten, 10 Tagen, 10 Sekunden?
Ich würde diese Frage ganz klar mit NEIN beantworten.
Eine exakte Kopie wird es niemals geben.
Die Frage ist: ist das schlimm?


melden

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

26.03.2018 um 23:06
@Yooo
@PeterSi
@paranomal
@Negev


Wir denken immer an ein statisches Selbst, aber diese unveränderliche Individuum gibt es nicht, es ist nur eine Illusion. Wir, unser Handeln, Denken, ist Prozess, wie diesen kopieren? Und rein hypothetisch: Da wir uns sowieso nur marginal von den anderen 7 Milliarden Menschen unterscheiden, sollte es keine große narzisstische Kränkung darstellen, wenn es möglich wäre, eine Kopie von uns herzustellen. Im Grunde genommen sind alle anderen Menschen Kopien, wir unterscheiden uns nur in Nuancen, welche nicht relevant sind. Bioroboter gesteuert von kulturellen und genetischen Programmen - Selbst, Individualität, Identität - nichts weiter als romantische Träume, um nicht in der großen Masse unterzugehn, der Angst zu entfliehn ein kleines, unbedeutendes und verschwindendes Teilchen in der Unendlichkeit zu sein.


melden

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

27.03.2018 um 14:28
@Peisithanatos
Das es Möglich ist, ein Bewusstsein zu Kopieren, halte ich nicht für gänzlich abwegig.

Die Frage ist nur was wir direkt davon haben?

Zwei Möglichkeiten:
Die Kopie und das Original bleibt erhalten - hier ist relativ klar wie die Sachlage ist. Wir haben zwei Bewusstseine - die sich womöglich fragen könnten, wer die Kopie ist. Am Ende wären sie nicht unterscheidbar. Wobei, ab der Erschaffung natürlich jedes Bewusstsein für sich unterschiedliche Erfahrungen sammelt und dadurch zu einem Individuum wird.
Die andere Möglichkeit: Kopie wird erschaffen, das Original wird zerstört (durch Tot bzw. durch den Kopiervorgang). Für die Kopie selbst ist es natürlich so, als ob das Bewusstsein einfach nur transferiert worden wäre. Der Kopie wäre Bewusst was passiert ist. Aber was ist mit dem Ursprünglichen ICH? Das ist doch auch zerstört.

Demzufolge wäre ein Transfer ein ziemlich sinnloser Akt - da das Original ICH aufhört zu existieren.


melden

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

27.03.2018 um 15:02
Negev schrieb:Der Kopie wäre Bewusst was passiert ist. Aber was ist mit dem Ursprünglichen ICH? Das ist doch auch zerstört.

Demzufolge wäre ein Transfer ein ziemlich sinnloser Akt - da das Original ICH aufhört zu existieren.
Kommt darauf an, was du unter dem "Ich" verstehst. Die Identität einer Person ist schließlich das Zusammenspiel aus deren Persönlichkeit und deren Erinnerungen. Wenn also meine Persönlichkeit und Erinnerung kopiert werden würde, würde diese Kopie sich entsprechend wie Ich fühlen, und soweit es relevant wäre Ich sein.

Ist ein bisschen so, wie wenn du bei einem Computer Cut-und-Paste machst, dabei wird auch eine Kopie am Zielort erstellt und die Version am Ausgangsort gelöscht - dass dabei die Datei selbst bewegt wird, ist nur eine Illusion der wir Menschen uns hingegeben. Nichtsdestotrotz macht dies, auch für wichtige Daten, Sinn, wenn es, aus welchen Gründen auch immer,besserfür sie ist am Zielort zu sein.


melden

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

27.03.2018 um 18:31
@Negev
Negev schrieb:Demzufolge wäre ein Transfer ein ziemlich sinnloser Akt - da das Original ICH aufhört zu existieren.
Gibt es ein Original-Ich? Ist das, was wir als Ich bezeichnen nicht mehr als nur eine Abstraktion von Prozessen, ein sprachliches und soziales Konstrukt?
Angenommen, aber es wäre hypothetisch möglich eine Kopie davon herzustellen, würde ich mich @Taln.Reich anschließen, wenn er sagt:
Taln.Reich schrieb:Die Identität einer Person ist schließlich das Zusammenspiel aus deren Persönlichkeit und deren Erinnerungen. Wenn also meine Persönlichkeit und Erinnerung kopiert werden würde, würde diese Kopie sich entsprechend wie Ich fühlen, und soweit es relevant wäre Ich sein.


melden

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

27.03.2018 um 22:19
Negev schrieb:Demzufolge wäre ein Transfer ein ziemlich sinnloser Akt - da das Original ICH aufhört zu existieren.
Muss dir da auch wo recht geben, würde ich persönlich jetzt nicht machen, bzw. kann ich mir momentan nicht vorstellen.
Wenn man danach weiter lebt sieht die Sachlage schon anders aus aber selbst dann vermutlich nicht.
Es sei denn, man hat dann ganz ander Möglichkeiten, weil die Kopie dann so eine Art "Cyber Organismus" wird (oder sowas :D).
Dann wäre das in der Art wie ein Kind bekommen.

Würde stückweise Ersetzung und Erweiterung aber definitiv vorziehen.
Wenn es zb. ein Schrittweisen Digitalisierungvorgang geben würde, mit "Nano Bots" oder sowas, also praktisch ganz normal weiter lebt und Stück für Stück ersetzt wird.
Dann wäre die Kontinuität der eigenen Existenz auch nicht so stark beschädigt und gefühlt vermutlich angenehmer und Trauma freier.


melden

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

29.03.2018 um 20:40
@Negev
Unser Bewusstsein, als auch unsere dazu gehörende individuelle DNA, kann wohl nicht übertragen werden, als nur an Roboter, die maschinell agieren und nicht mehr fragen nach dem Sinn des Lebens, was unser Dasein ausmacht und beschäftigt.

So könnte man den Menschen ausmerzen, um ihn seiner Individualität zu rauben?


melden
Anzeige
selkareh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bewusstseinsübertragung und die Frage nach dem Sein.

31.03.2018 um 16:25
Ein Bewusstsein ist offenbar nur dort, wo etwas lebt. Es mag Lebewesen ohne Bewusstsein geben, aber es gibt kein Bewusstsein ohne Leben.
Eine Maschine ist tot, nicht lebendig und fundamental anders beschaffen, als ein natürlicher Organismus. Eine Übertragung ist nicht möglich...


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Philosophieren30 Beiträge