Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mandela-Effekt

787 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Philosophie, Realität, Dimensionen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
SawCleaver Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mandela-Effekt

02.10.2019 um 01:38
Zitat von NemonNemon schrieb:Puh! Gerade noch die Kurve gekriegt! 😅
Ich weiß. :lolcry:
Zitat von superhonksuperhonk schrieb:Das heißt, du akzeptierst es zwar, suchst aber trotzdem nach weiteren Erklärungen, um dich selbst davon zu entlasten. Das wäre m. E. gar nicht notwendig.
Das fällt nur schwer es nicht zu tun, vor allem weil man nicht gerne an seinen Verstand zweifeln möchte. ;) Ich schätze, wenn du eine Erinnerung hättest wie Kumpels oder Bekannte scherzhaft den Monopoly Mann mit Monokel immitierten, dann würdest du auch ein wenig daran festhalten wollen... obwohl du da eher rationaler bist als ich. Ich betrachte vieles zu sehr auf der emotionalen Ebene. ^^
Zitat von superhonksuperhonk schrieb:Der "Mandela-Effekt" als ganz starkes Erleben zweier zueinander im Widerspruch stehender Realitäten entsteht m. E. dann, wenn jemand die falsche Erinnerung nicht "loslassen" kann, weil sie ihm zu wichtig für das eigene Selbstbild o. Ä. erscheint.
Das ist wohl korrekt, ja.


melden

Der Mandela-Effekt

02.10.2019 um 14:15
Nach längerer Überlegung ist mir noch klargeworden, dass man dieses Phänomen trotz allem unbedingt noch von einfachen Wissenslücken abgrenzen muss.

Im Fall des gehörnten Moses kann man ja eigentlich nicht von einem populären Irrtum sprechen, denn wie sollte dieser lauten: "Moses wurde niemals mit Hörnern dargestellt"?

Sinnvoller ist es hierbei zu sagen: Natürlich gibt es viele Menschen, die von der Tatsache noch nie gehört haben, dass Moses aufgrund eines Übersetzungsfehlers in der Kunst eine Zeitlang oft mit Hörnern dargestellt wurde:

Menschen mit generellem Desinteresse am Judentum/Christentum, aber auch protestantische Christ*innen, die niemals mit der lateinischen Textfassung zu tun hatten und sich nicht für Kunst interessieren, keine katholischen Kirchen besichtigen etc.

Dass eine große Menge von Menschen dieses "Nichtwissen" teilt, ist völlig klar und kein bisschen mysteriös.

Demgegenüber gibt es "Fachleute", bei denen man dieses Wissen voraussetzen darf:

studierte Theolog*innen, Kunsthistoriker*innen, Altphilolog*innen etc. - möglicherweise sogar relativ viele katholische Christ*innen, denn ich habe mittlerweile zufällig erfahren, dass in der kommentierten Einheitsübersetzung (EÜ = "katholische" Bibelübersetzung im Gegensatz zur "evangelischen" Lutherbibel), wie sie wahrscheinlich in vielen katholischen Haushalten vorhanden ist, in einer Fußnote zu Exodus 34 erklärt wird, warum Moses in der Kunst früher mit Hörnern dargestellt wurde.

@SawCleaver
Das subjektive Gefühl, "sich mit einem Thema sehr gut auszukennen", kann trügerisch sein. Ich würde vermuten, dass du in Bezug auf Moses damals einfach nicht die Quellen konsultiert hast, in denen du diese Information hättest finden können.

Mein Fazit ist: Der gehörnte Moses ist kein Beispiel für den "Mandela-Effekt", sondern eine Wissenslücke, die dir schwerfällt zu akzeptieren.


1x zitiertmelden
SawCleaver Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mandela-Effekt

02.10.2019 um 16:05
Zitat von superhonksuperhonk schrieb:Mein Fazit ist: Der gehörnte Moses ist kein Beispiel für den "Mandela-Effekt", sondern eine Wissenslücke, die dir schwerfällt zu akzeptieren.
Wäre möglich, und dies würde dann einen der drölfzillionen ME's erklären. Es sei denn es finden sich eben jene Gelehrte, welche es eigentlich wissen müssten, die aber dennoch diese falsche Erinnerung (gekoppelt an persönliche Erinnerungen) besitzen. Weil ich aber mit derartigen Menschen/Zeugen/Theologen etc. nicht dienen kann, stimme ich dir somit uneingeschränkt zu.

P.S. Du solltest dich mal umbenennen, denn du bist das genaue Gegenteil eines "Honk". :)


1x zitiertmelden

Der Mandela-Effekt

02.10.2019 um 17:09
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Es sei denn es finden sich eben jene Gelehrte, welche es eigentlich wissen müssten, die aber dennoch diese falsche Erinnerung (gekoppelt an persönliche Erinnerungen) besitzen.
Das ist allerdings grundsätzlich nicht möglich: Man kann keine Erinnerung daran haben, dass es etwas nicht gibt, und schon gar keine, die an ein persönliches Erlebnis gekoppelt ist. Man kann höchstens sagen, dass man davon noch nie gehört hat, obwohl man "alles" über sein Fachgebiet weiß, was es überhaupt zu wissen gibt. (Und das wäre Selbstüberschätzung, selbst bei den besten Gelehrten.)

Das ist der Unterschied zu den Fällen der Überschneidung von populärem Irrtum und falscher Erinnerung.


1x zitiertmelden
SawCleaver Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mandela-Effekt

02.10.2019 um 19:39
Zitat von superhonksuperhonk schrieb:Man kann keine Erinnerung daran haben, dass es etwas nicht gibt, und schon gar keine, die an ein persönliches Erlebnis gekoppelt ist.
Genau das haben aber einige, oder sie glauben es zumindest. ;)


melden

Der Mandela-Effekt

11.10.2019 um 16:10
Okay, ich hatte gerade einen wirklich langen Text geschrieben in dem ich versucht habe ein paar Sachen aus meiner Sicht zu erklären. Ich bin von Beruf Mediengestalterin und befasse mich viel mit Logos und deren Analysierung und Hintergünden.

Gerade als ich meinen Text soweit fertig hatte wurde ich dann aber wirklich wie von einer Dampfwaltze überrollt. Das Fruit of the Loom Logo, was zur Hölle ist hier los? Ich hatte besonders als Kind viele Fruit of the Loom Shirts und gerade überkommt mich eine Gänsehaut. Als ich klein war konnte ich natürlich kaum bis garkein englisch. Hatte aber Fruit of the loom für mich immer ungefähr so übersetzt: Früchte aus dem Horn. Fand das alle sowieso etwas komisch als Kind. Was hatten Früchte mit T-Shirts zutun? Hatte also schon damals das Logo kritisch beäugt. Früchte und im Hintergrund das Horn. Nun will man mir aber erzählen, dass da garkein Horn war? Nie?

fwJC7LeOriginal anzeigen (0,2 MB)

Interessant ist, dass jemand aber diesen Wikipedia Beitrag gefunden hat und das jetzt auf Wikipedia nur noch der Schriftzug zu sehen ist ohnen Früchte und ohne Horn.


65nwgtspwb331Original anzeigen (4,1 MB)

Wie geht es euch hier? Das ist mein persönlicher Mindfuck, bisher der größe von allen die ich gefunden habe ...


5x zitiertmelden

Der Mandela-Effekt

11.10.2019 um 16:52
Da ichs einfach nicht fassen kann, hab ich meine Schrank mal durchforstet... Tja, da hab ichs.
Bunt auf weiß quasi. Sehr, sehr strange. Wenn ich jetzt demnächst aufwache und mein Hund ist schwarz, dann wundert mich nix mehr.


IMG 20191011 164712Original anzeigen (0,4 MB)


melden

Der Mandela-Effekt

11.10.2019 um 17:10
@Melbb
Zitat von MelbbMelbb schrieb:Nun will man mir aber erzählen, dass da garkein Horn war? Nie?
Frechheit, was? :D

Es wäre aber auch möglich, dass die Logos in verschiedenen Ländern tatsächlich anders aussahen, und Du einfach solche besessen hast.

Ebenso denkbar: Du hattest keine Original FotL Klamotten, sondern plagiierte. Und die Hersteller umgingen das Copyright Problem mit einem leicht verändertem Logo.

Noch verwirrender: bei diesem angebotenem T-Shirt sind die Früchte blau, nicht lila. ;)

https://www.amazon.de/Fruit-Loom-011036-Herren-T-Shirt/dp/B07GPWPDP9/ref=asc_df_B07GPWPDP9/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=360932201906&hvpos=1o3&hvnetw=g&hvrand=14409051598638187638&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=&hvtargid=pla-782272737806&psc=1&th=1&psc=1&tag=&ref=&adgrpid=78131417400&hvpone=&hvptwo=&hvadid=360932201906&hvpos=1o3&hvnetw=g&hvrand=14409051598638187638&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=&hvtargid=pla-782272737806

Hier mal eine Grafik, die die unterschiedlichen Logos über die Jahre hinweg ziegt, ein Füllhorn ist allerdings nicht dabei.

Fruit of the Loom

Übrigens bedeutet Fruit of the Loom = Frucht des Webstuhls. :D :D :D


1x zitiertmelden

Der Mandela-Effekt

11.10.2019 um 17:36
@Melbb

Die Erklärung ist simpel.
Das gezeigte Logo stammt von einer Seite welche sich mit dem ME befasst. Wenn die Leute nach Fruit of the Loom suchen, weil Sie gerade überprüfen wollen, ob das Horn da war oder nicht, und die meisten Leute auf das Bild mit dem Horn klicken, sorgt der Google Algorithmus dafür, dass dieses Bild als erstes präsentiert wird.
Das Bild mit dem Horn gibt es nur auf Seiten, die sich mit dem Me befassen.
Ähnliches kannst z.B. bei Iron Man beobachten.
Bei der Suche nach dem wird dir zuerst ein Bild von RDJ gezeigt.


melden

Der Mandela-Effekt

11.10.2019 um 17:46
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:=
Danke, dass weiß ich heute auch. Deshalb hab ich ja geschrieben, dass ichs als Kind nicht besser wusste und das Loom nach den abgebildeten Fruits als das Füllhorn gedeutet hatte.
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Hier mal eine Grafik, die die unterschiedlichen Logos über die Jahre hinweg ziegt, ein Füllhorn ist allerdings nicht dabei.
Nichts was ich nicht schon gesehen habe und mich nicht zusätzlich verwirrt hat weil nirgends das Horn abgebildet ist 😅

Naja wie auch immer, für alle Beispiel könnte ich mir bisher eine Erklärung ausmalen. Hier war aber Schluss :/


1x zitiertmelden

Der Mandela-Effekt

11.10.2019 um 19:35
@superhonk
Denke, du hast es gut auf den Punkt gebracht. Wobei dieses Feld der Irrtümer bzw. die Ursachen dafür, ziemlich breit sein dürften. So wie man den Mensch kennt, könnte da sicherlich auch manch mutwilliger, oder schelmischer "Test" dabei sein udg.
Also künstlich gezielt erschaffene Irrtümer.

Aber es macht Spass deine Texte hier zu lesen und wie du etwas mit anderen aufbröselst ohne, wie es bei manchen hier schon fast Sport ist, von oben herab zu schreiben. Hut ab, gerne mehr davon. :)


melden

Der Mandela-Effekt

11.10.2019 um 20:51
@Melbb
Zitat von MelbbMelbb schrieb:weil nirgends das Horn abgebildet ist
Ich habe noch nie Fruit of the Loom mit dem Horn in Verbindung gebracht. Warum tun das aber einige andere? Genauer gefragt: Woher kommt die Idee/Assoziation ursprünglich?


1x zitiertmelden
SawCleaver Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mandela-Effekt

11.10.2019 um 23:54
Zitat von MelbbMelbb schrieb:Wie geht es euch hier? Das ist mein persönlicher Mindfuck, bisher der größe von allen die ich gefunden habe ...
Für mich gibt es größere Mindfucks, wenn es um den Mandela Effekt geht. ;)

Aber ich habe auch das Horn, bzw den Bastkorb im Kopf. Ich erfuhr erst 2017 das es nur die Früchte im Logo gibt. Meine Erinnerung bezieht sich auf Familienklamotteneinkäufe (unsere Familie kaufte damals, als wir Kinder noch jünger waren, immer im Rudel ein :troll: ), und ich habe diese billigen, weißen Shirts immer gehasst. Vor allem wegen meiner Trypophobie, denn diese waren immer leicht löcheranfällig. Ich hätte bis 2017 meine Hand dafür ins Feuer legen können, dass die Logo - Früchte aus einem hornförmigen Bastkorb herauskamen.

Andere sehen und kennen es aber nicht so, und verstehen unsere (falschen?) Erinnerungen deswegen nicht. Sie sind auch schwerlich in der Lage dazu. Letzteres ist aber legitim, vor allem wenn man unsagbar echt wirkende falsche Erinnerungen einfach nicht verstehen, oder gar nachvollziehen kann.


1x zitiertmelden

Der Mandela-Effekt

12.10.2019 um 02:05
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Für mich gibt es größere Mindfucks, wenn es um den Mandela Effekt geht. ;)
Ich bin neugierig, hau raus 😁
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Andere sehen und kennen es aber nicht so, und verstehen unsere (falschen?) Erinnerungen deswegen nicht.
Ich habe über meinen IG Account mal eine Umfrage hierzu gemacht. Klingt jetzt doof aber ich hab etwas über 10 000 Follower womit eine kleine Studie echt interessant war. Tatsächlich tippen ein bisschen mehr als die Hälfte instinktiv auf das Logo mit dem "Füllhorn". Etwas beruhigt hat es mich auch, kam ich mir doch nicht mehr allzu doof vor 😂 haha

Mein Papa besaß auch sehr viele Shirts der Marke, bin echt oft damit in Berührung gekommen und ich muss echt sagen, ich hätte meine Hand dafür in Feuer gelegt, dass ich das Logo in und auswendig kenne. Es ist aber wie du sagst @SawCleaver, erst wenn man eine Geschichte und einen Bezug dazu hat, fängt man an intensiv drüber nachzudenken.

Der Denker, Pikachu (Bei ihm muss ich besonders an Pichu denken, der einen schwarzen Schwanz hat) und der Monopoly Typ bei all dem sage ich, gut okay, hier kann ich mir meine, für mich stimmige, Lösung zusammen suchen aber nicht bei deLogo. Ist halt so, damit werde ich einfach Leben müssen xD
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ich habe noch nie Fruit of the Loom mit dem Horn in Verbindung gebracht. Warum tun das aber einige andere? Genauer gefragt: Woher kommt die Idee/Assoziation ursprünglich?
Was mich hier auch irritiert, ist die exakte Nachstellung des Logos wie ich es auch im Kopf hatte.. Also auch wie der "Gestalter" es hier ja anscheinend falsch aber für viele doch 100 Prozent korrekt nachgestellt hat... Das verwirrt mich auch mega.


2x zitiertmelden
SawCleaver Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mandela-Effekt

12.10.2019 um 08:58
Zitat von MelbbMelbb schrieb:Ich bin neugierig, hau raus 😁
Dolly's fehlende Zahnspange aus "James Bond: Moonraker". Das kostete mich gar schlaflose Nächte, denn ich kannte die Szene und ohne Zahnspange ergibt nichts mehr einen Sinn. Selbst bei einer Charakterbeschreibung zum Film taucht ab und an auf das Dolly Zöpfe und ne Zahnspange hat. Sie ist das Knuffelpendant zum raubeinigen, und doch liebevollen Beißer. Das war der Sinn, und als ich den Film damals oft sah, erwartete ich keine Zahnspange, weil ich dachte es würde zur Szene passen, sondern ich sah sie im Film mehrmals. Außerdem war ich damals noch ein junges Mädchen, und glotze Filme ohne etwas Spezielles zu erwarten. ;)
Zitat von MelbbMelbb schrieb:Ich habe über meinen IG Account mal eine Umfrage hierzu gemacht. Klingt jetzt doof aber ich hab etwas über 10 000 Follower womit eine kleine Studie echt interessant war. Tatsächlich tippen ein bisschen mehr als die Hälfte instinktiv auf das Logo mit dem "Füllhorn". Etwas beruhigt hat es mich auch, kam ich mir doch nicht mehr allzu doof vor 😂 haha
Ich glaube es ist immer 50/50, aber man darf oder sollte den Leuten vorher keine Hinweise oder Andeutungen geben. Sie sollen selbst ihr Gedächtnis befragen. ^^
Zitat von MelbbMelbb schrieb:Mein Papa besaß auch sehr viele Shirts der Marke, bin echt oft damit in Berührung gekommen und ich muss echt sagen, ich hätte meine Hand dafür in Feuer gelegt, dass ich das Logo in und auswendig kenne. Es ist aber wie du sagst @SawCleaver, erst wenn man eine Geschichte und einen Bezug dazu hat, fängt man an intensiv drüber nachzudenken.
Das stimmt. Wäre es nur ne simple falsche Erinnerung, wäre es wurscht. ;)
Zitat von MelbbMelbb schrieb:Der Denker, Pikachu (Bei ihm muss ich besonders an Pichu denken, der einen schwarzen Schwanz hat) und der Monopoly Typ bei all dem sage ich, gut okay, hier kann ich mir meine, für mich stimmige, Lösung zusammen suchen aber nicht bei deLogo. Ist halt so, damit werde ich einfach Leben müssen xD
Damit leben müssen wir nun mal... leider. Das anstrengende daran ist in meinen Augen, dass Leute die nicht davon betroffen sind den Schock, das Hinterfragen nach der Realität, das Rätseln warum es so ist und man selbst betroffen ist etc. nie verstehen oder nachvollziehen können. Für diese Leute ist es unbegreiflich warum es einen so sehr beschäftigt, und welche anderen Ereignisse und Erinnerungen an den kollektiven falschen Erinnerungen gekoppelt sind. Es ist eben das unbestimmte Gefühl, ähnlich eines Déjà-vu - Phänomens, welches noch zusätzlich hinzu kommt.

Beruhigt bin ich auch immer, wenn sich Dinge dann doch aufklären lassen. Amüsant war jedoch als mal einer den Monopoly - Mann dadurch entkräften wollte, weil man ihn mit dem Pringles - Mann verwechselte. Als er dann erfuhr das auch der Pringles - Mann kein Monokel trägt, war er dann fix und fertig, sowie mit seinem Latein am Ende. :lolcry:
Zitat von MelbbMelbb schrieb:Also auch wie der "Gestalter" es hier ja anscheinend falsch aber für viele doch 100 Prozent korrekt nachgestellt hat... Das verwirrt mich auch mega.
Das sieht auch aus wie das Originallogo. Aber das nachgestellte Febreeze - Logo sieht auch unsagbar echt aus, und in meinen Augen auch befriedigend korrekt.


xfebreeze 300x300.png.pagespeed.ic.cUaBX


1x zitiertmelden

Der Mandela-Effekt

12.10.2019 um 09:30
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Das sieht auch aus wie das Originallogo. Aber das nachgestellte Febreeze - Logo sieht auch unsagbar echt aus, und in meinen Augen auch befriedigend korrekt.
Hmm finde es schon einen Unterschied ob man einen Buchstaben mehr einsetzt oder ein komplett anderes Objekt hinzufügt bei dem alle sagen, haja stimmt, so war das. Ich glaube das breeze gefällt uns einfach deshalb so gut weil breez nunmal Briese im englischen heißt.
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Ich glaube es ist immer 50/50, aber man darf oder sollte den Leuten vorher keine Hinweise oder Andeutungen geben. Sie sollen selbst ihr Gedächtnis befragen. ^^
Ja hab ich gemacht hab die Leute ohne Erklärung wählen lassen. Hab auch keine Erklärung dazu abgegeben. Wen es interessiert soll selbst mal google haha


1x zitiertmelden
SawCleaver Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Mandela-Effekt

12.10.2019 um 09:43
Zitat von MelbbMelbb schrieb:Hmm finde es schon einen Unterschied ob man einen Buchstaben mehr einsetzt oder ein komplett anderes Objekt hinzufügt bei dem alle sagen, haja stimmt, so war das. Ich glaube das breeze gefällt uns einfach deshalb so gut weil breez nunmal Briese im englischen heißt.
Meine älteste Schwester kann bis heute kein Englisch, und sie zog die zwei "E's" immer richtig schön lang. :D Aber du hast wahrscheinlich recht, denn so ergibt es auch mehr Sinn. Ich war nur damals überrascht als ich plötzlich ne Werbung sah, in welcher auf einmal "das neue Logo" auftauchte. Das fühlte sich so . . . falsch an. So andersartig.
Zitat von MelbbMelbb schrieb:Ja hab ich gemacht hab die Leute ohne Erklärung wählen lassen. Hab auch keine Erklärung dazu abgegeben. Wen es interessiert soll selbst mal google haha
Coole Idee von dir. :) Ist aber auch spannend wie viele instinktiv auf das Falsche tippen. Zwei Studenten machten zum ME damals mal ne Straßenbefragung mit 10 richtig/falsch Varianten. Fast alle Leuten tippten die vollen 10 falschen Antworten, und waren danach fix und fertig. :lolcry: Ich finde bei den drölfzillionen Videos auf Youtube nur leider dieses Video nicht mehr.

Damals zog ich mir aber auch zu viele davon rein, und war regelrecht besessen davon. Ich wollte Antworten und Erklärungen, aber auf Youtube landet man dann unweigerlich bei Nibiru und den Aliens als "Erklärung" für diesen kollektiven Effekt, welcher unsere Erinnerungen durcheinander bringt. :troll:


melden

Der Mandela-Effekt

12.10.2019 um 14:11
@Melbb
Zitat von MelbbMelbb schrieb:Was mich hier auch irritiert, ist die exakte Nachstellung des Logos wie ich es auch im Kopf hatte.
Du meinst jetzt die exakte Nachstellung des eigentlich faschen Logos?

Mir fallen da nur zwei Erklärungen ein:
1. Entweder hast Du es tatsächlich schon mal gesehen, erinnerst Dich nur nicht mehr, und daher stammt überhaupt Deine falsche Vorstellung, oder,
2. Dein Gehirn spielt Dir gerade eine sogenannte False Memory ein - es verändert Deinen Gedächtnisinhalt im Nachhinein, sodass Du meinst, Du hättest exakt dieses Logo schon "immer" so in Erinnerung gehabt. Hast Du aber nicht. Deine Erinnerung wurde nur in dem Moment, in dem Du jetzt das Logo siehst, nach bearbeitet.


1x zitiertmelden

Der Mandela-Effekt

14.10.2019 um 11:48
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Du meinst jetzt die exakte Nachstellung des eigentlich faschen Logos?

Mir fallen da nur zwei Erklärungen ein:
1. Entweder hast Du es tatsächlich schon mal gesehen, erinnerst Dich nur nicht mehr, und daher stammt überhaupt Deine falsche Vorstellung, oder,
2. Dein Gehirn spielt Dir gerade eine sogenannte False Memory ein - es verändert Deinen Gedächtnisinhalt im Nachhinein, sodass Du meinst, Du hättest exakt dieses Logo schon "immer" so in Erinnerung gehabt. Hast Du aber nicht. Deine Erinnerung wurde nur in dem Moment, in dem Du jetzt das Logo siehst, nach bearbeitet.
Genau das meine ich. Mit Sicherheit wird es wohl eine sehr klare Erklärung dafür geben. Der Moment hat mich trotzdem umgehauen wie bei anderen wohl die Story mit Dolly und der Zahnspange. Hier hätten viele Menschen ihre Hand dafür ins Feuer gelegt, dass sie eine Zahnspange hat während es bei mir das Horn im Logo gewesen ist. Ich frage mich nur, wie ich so eine falsche Erinnerung besitzen kann, in der ich genau weiß, dass ich nie kapiert habe, was Früchte und das Horn mit Shirts zutun haben.

Klar jetzt als Erwachsene versteh ich den Wortlaut "Froot of the Loom" aber damals habe ich genau das Loom in Vebindung mit dem Horn gebracht, dachte damals halt Loom bedeutet wohl Horn. Wenn das jetzt aber alles nie so war, muss ich mich wohl damit abfinden, dass mein Gehirn wohl irgend was falsch verknüpft oder wie du sagst, vielleicht auf eine komplett andere Erinnerung in ähnlicher Form bezieht. Puuuh krass einfach.

Nunja, man dreht sich im Kreis. Verstehen werde ich es wohl nie.


1x zitiertmelden

Der Mandela-Effekt

14.10.2019 um 13:35
@Melbb
Zitat von MelbbMelbb schrieb:dachte damals halt Loom bedeutet wohl Horn.
Hier stellt sich jetzt die Frage, warum es aber Leuten, deren Muttersprache Englisch ist, offensichtlich auch so ergeht? Die von Dir als Grafik eingestellte Seite ist ja Englisch. Somit kann eigentlich ein Übersetzungsfehler nicht die alleinige Ursache für den Irrtum sein.

Ich kann jetzt nur vermuten, aber es gibt ja Erzählungen über das Füllhorn, bzw sogar bildnerische Darstellungen davon. Aus diesen Füllhörner quellen allerlei leckere Nahrungsmittel, mitunter andere Dinge. Es wäre daher möglich, dass alleine die Art und Weise, wie die "Fruits" (ich habe immer gedacht, das Wort stünde im Plural :D) dargestellt sind, die dann an diese anderen Bilder erinnern.
Und somit wäre der assoziative Bogen zum Füllhorn hergestellt.

Über die Form des Füllhorns, sowie dem bevorzugten Ausschütten der Früchte auf der linken Seite, scheint ja Einigkeit zu herrschen. Nicht nur in den Erinnerungen, sondern auch n der darstellenden Kunst.

Es wäre also möglich, dass sich Fruit of the Loom sogar von so einem Füllhorn inspirieren ließen. Die Kunden erkennen das Symbol und ergänzen es daher in ihrer Erinnerung automatisch mit dem Füllhorn.

Hier mal ein Vergleich:

Fllhrner Vergleich


melden