Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Cogito ergo sum?

409 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Denken, Logik ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
0 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Cogito ergo sum?

23.12.2020 um 22:54
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Im Moment sehe ich es so, dass "Neuronen" im Bewußtsein existieren.
Alle naturwissenschaftlichen Theorien und ihre Fakten sind zunächst im Bewußtsein.
Wo denn sonst ?
Ein "Ausserhalb eines Bewußtseins" ist ja im "Bewußtsein" .
Ich stimme dir zu.

Damit ein Teelöffel betrachtet werden kann, muss er sich im Bewusstsein befinden.

Begründung:
Da Augen nicht wirklich sehen können, sondern elektromagnetische Wellen in elektrische Impulse umwandeln um sie anschließend über Nervenstränge ins Sehzentrum zu übertragen, findet das tatsächliche Sehen erst im Bewusstsein statt.

Das ist sehr schwer zu verstehen, auch wenn wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass sich außerhalb des Gehirns lediglich Energiepakete befinden.


4x zitiertmelden

Cogito ergo sum?

24.12.2020 um 09:15
Zitat von 00 schrieb:Ich stimme dir zu.

Damit ein Teelöffel betrachtet werden kann, muss er sich im Bewusstsein befinden.

Begründung:
Da Augen nicht wirklich sehen können, sondern elektromagnetische Wellen in elektrische Impulse umwandeln um sie anschließend über Nervenstränge ins Sehzentrum zu übertragen, findet das tatsächliche Sehen erst im Bewusstsein statt.

Das ist sehr schwer zu verstehen, auch wenn wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass sich außerhalb des Gehirns lediglich Energiepakete befinden.
Ich denke ja so, dass das Gehirn gedacht ist.
Wir können aus unserem Bewußtsein ja gar nicht raus. Auch Wissenschaftler nicht.
So bezeichnet nach Art meines Denkens "Energiepakete" etwas im Bewußtsein.

Meine Axiome:

Es gibt etwas ausserhalb meines Bewußtseins.

Ich nehme das von ausserhalb wahr, was mein Bewußtsein mir zeigt.

Möglicherweise gibt es auch nur Bewußtsein und ich bin dann die Unterscheidung von innen/aussen.


Ist das Hirn innen oder aussen ?
Ein Hirn denkt sich selbst ?

Ein Hirn denkt sich materialistisch ?

Ich denke monistisch eine Substanz.

Ob ich bin oder nicht, spielt für mich keine Rolle.


2x zitiertmelden
0 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Cogito ergo sum?

25.12.2020 um 21:09
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Wir können aus unserem Bewußtsein ja gar nicht raus.
Natürlich nicht. Es gibt kein Bewusstsein verstanden als Behältnis und zusätzlich das was sich darin befindet, auch wenn sich Bewusstsein so anschaulicher beschreiben lässt.
Der Inhalt ist bereits Bewusstsein, da ist keine weitere Instanz nötig. So verstehe ich einen Teelöffel als dem Bewusstsein zugehörig, wie alles dessen ich mir bewusst sein kann.
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Ich denke ja so, dass das Gehirn gedacht ist.
Wenn du damit meinst dass es ebenfalls Teil des Bewusstseins ist, weil es nur dort wahrgenommen werden kann, stimme ich dir zu.
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Ein Hirn denkt sich selbst ?
Das Gehirn denkt nicht, es folgt lediglich seiner Funktionalität und verarbeitet Reize für denjenigen der denkt.
Ebenso weiß das Gehirn nichts über sein eigenes Vorhandensein, ich bin derjenige der darüber weiß.
Ohne mich ist das Gehirn nutzlos, das wird jeder bestätigen können der schon mal versucht hat mit einer Leiche zu kommunizieren.


2x zitiertmelden
sarevok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Cogito ergo sum?

25.12.2020 um 21:13
Zitat von 00 schrieb:Das Gehirn denkt nicht, es folgt lediglich seiner Funktionalität und verarbeitet Reize für denjenigen der denkt.
Ebenso weiß das Gehirn nichts über sein eigenes Vorhandensein, ich bin derjenige der darüber weiß.
Ohne mich ist das Gehirn nutzlos, das wird jeder bestätigen können der schon mal versucht hat mit einer Leiche zu kommunizieren.
Zitat von 00 schrieb:Der Inhalt ist bereits Bewusstsein, da ist keine weitere Instanz nötig.
super ausgedrückt ! :)

was soll ich dazu noch sagen


applaus


melden
sarevok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Cogito ergo sum?

25.12.2020 um 21:18
Zitat von GerlindGerlind schrieb:Möglicherweise gibt es auch nur Bewußtsein und ich bin dann die Unterscheidung von innen/aussen.
Versuch dir das ganze doch mal anders vorzustellen und lass begriffe wie innen und außen einfach ganz weg

wenn alle Materie e=mc² ist, ist alles eine Form von Energie

dann verstehst du evtl. auch warum alles eins ist :)

9359626432dc2e64 up d2503397efd14d61 Schmetterling


1x zitiertmelden

Cogito ergo sum?

25.12.2020 um 21:28
Zitat von sarevoksarevok schrieb:Versuch dir das ganze doch mal anders vorzustellen und lass begriffe wie innen und außen einfach ganz weg

wenn alle Materie e=mc² ist, ist alles eine Form von Energie

dann verstehst du evtl. auch warum alles eins ist :)
Ich sehe alles als Eins. Das hindert mich nicht am differenzieren oder schreiben.


melden

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 07:18
Zitat von 00 schrieb:Das Gehirn denkt nicht, es folgt lediglich seiner Funktionalität und verarbeitet Reize für denjenigen der denkt.
Ebenso weiß das Gehirn nichts über sein eigenes Vorhandensein, ich bin derjenige der darüber weiß.
Was bleibt denn von dir übrig wenn man dein Gehirn wegnimmt?


1x zitiertmelden

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 08:15
Man soll sich etwas Vorstellen als Beweis dafür, dass nicht alles Vorstellung sei ?
Man soll sich das nicht Vorstellen vorstellen ?


melden

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 11:18
Zitat von 00 schrieb:Damit ein Teelöffel betrachtet werden kann, muss er sich im Bewusstsein befinden.
Teelöffel sind nicht im Bewusstsein, sondern eine Vorstellung von, ein Begriff, ein Bild. Der Teelöffel befindet sich in der Welt.


1x zitiertmelden
0 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 20:21
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Was bleibt denn von dir übrig wenn man dein Gehirn wegnimmt?
Ich bin kein Wer oder Was, dem man etwas wegnehmen oder hinzufügen könnte.
Zitat von paxitopaxito schrieb:Teelöffel sind nicht im Bewusstsein, sondern eine Vorstellung von, ein Begriff, ein Bild. Der Teelöffel befindet sich in der Welt.
Du irrst wenn du denkst die Welt benötige Redundanzen. Es gibt keinen Teelöffel und zusätzlich eine Kopie davon. Der Löffel im Bewusstsein ist bereits das Original, der einzige Teelöffel den du hast.

Wie man anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse sehen kann, handelt es sich bei allen Dingen lediglich um vorübergehende Wirkungen. Das was wir einen Teelöffel nennen ist eine zeitlich begrenzte Ausdrucksform von etwas das wir Energie nennen, jedoch niemand wirklich verstehen kann. Außerhalb des Bewusstseins gibt es jedoch keine konkreten Dinge.


2x zitiertmelden

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 20:37
Zitat von 00 schrieb:Der Löffel im Bewusstsein ist bereits das Original, der einzige Teelöffel den du hast.
Dann gibt es eben nur einen Begriff vom Teelöffel - und keine Teelöffel.
Zitat von 00 schrieb:Wie man anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse sehen kann, handelt es sich bei allen Dingen lediglich um vorübergehende Wirkungen.
Die Erkenntnisse würde ich gerne sehen. Achja, sind diese Erkenntnisse dann in der Welt oder wieder nur im Bewusstsein?
Zitat von 00 schrieb:Das was wir einen Teelöffel nennen ist eine zeitlich begrenzte Ausdrucksform von etwas das wir Energie nennen, jedoch niemand wirklich verstehen kann. Außerhalb des Bewusstseins gibt es jedoch keine konkreten Dinge.
Das ändert doch nix. Das der Begriff des Teelöffels nicht mit dem Teelöffel identisch ist, geschenkt. Und wenn man mit Teelöffel "zeitlich begrenzte Ausdrucksform von Energie" meint ist das ebenso. Wo ist das Problem? Plötzlich ist da doch eine Welt, nicht nur Bewusstsein.


1x zitiertmelden

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 21:04
Zitat von 00 schrieb:Es gibt keinen Teelöffel und zusätzlich eine Kopie davon. Der Löffel im Bewusstsein ist bereits das Original, der einzige Teelöffel den du hast.
Nee, im Bewusstsein ist nur eine Abstraktion. Wenn der Raum z.B. dunkel ist, dann kannst du den Teelöffel auf den ersten Blick für einen Esslöffel halten. Erst beim Näherkommen siehst du klarer, das es nur ein kleiner Teelöffel ist. In deinem Bewusstsein, war es erst ein Esslöffel und danach ein Teelöffel, die Abstraktion hat sich geändert. Das Löffelding auf dem Tisch war aber die ganze Zeit der Gleiche.
Zitat von 00 schrieb:Das was wir einen Teelöffel nennen ist eine zeitlich begrenzte Ausdrucksform von etwas das wir Energie nennen, jedoch niemand wirklich verstehen kann.
Ist aber eine konkrete Energie in Form von Metall, was auch noch auf einem Tisch liegt. Drum kann man es vom Tisch unterscheiden, weil der hat eine andere Form.


1x zitiertmelden

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 21:28
Zitat von 00 schrieb:Damit ein Teelöffel betrachtet werden kann, muss er sich im Bewusstsein befinden.
Nö. Er nicht, der befindet sich außerhalb Deines Körpers.


melden
sarevok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 21:41
Zitat von paxitopaxito schrieb:Dann gibt es eben nur einen Begriff vom Teelöffel - und keine Teelöffel.
Da wo du einen Teelöffel siehst, ist eigentlich nur eine Art von Energie die verdichtet und beschleunigt ist e=mc²

das ist der Punkt dabei eigentlich ist da gar kein Teelöffel
Zitat von paxitopaxito schrieb:Plötzlich ist da doch eine Welt, nicht nur Bewusstsein.
Das liegt nur an unseren beschränkten sinnen

alles was ist, ist Information und Energie


3x zitiertmelden
sarevok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 21:47
T = I+E=mc³ ?

das schoss mir eben druch den kopf t= zeit

I information


melden

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 21:47
Zitat von frivolfrivol schrieb:Ist aber eine konkrete Energie in Form von Metall
Zitat von sarevoksarevok schrieb:ist eigentlich nur eine Art von Energie die verdichtet und beschleunigt ist
Sagt mal, was ist eigentlich mit euch los?!!
Das ist Metall, was Materie ist.
Materie bzw. Masse hat immer eine gewisse potenzielle Energie. Aber nichts ist Energie. Es gibt keine Energie per se. Es gibt keinen Löffel aus Energie.


2x zitiertmelden
sarevok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 21:48
Zitat von NemonNemon schrieb:Materie bzw. Masse hat immer eine gewisse potenzielle Energie. Aber nichts ist Energie. Es gibt keine Energie per se. Es gibt keinen Löffel aus Energie.
E=mc²

bitte spiel dich nicht so auf wenn du Nichtmal das verstehst
Nach unseren heutigen theoretischen Anschauungen, die durch viele Experimente bestätigt sind, muss man Materie als eine kompakte, verdichtete Form von Energie ansehen, kondensierte Energie sozusagen.
Quelle: https://www.ei.ruhr-uni-bochum.de/media/attachments/files/2017/03/Energie_wird_zu_Materie_Caspers2017.pdf


1x zitiertmelden

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 21:49
Zitat von NemonNemon schrieb:Sagt mal, was ist eigentlich mit euch los?!!
Och, die Antwort ist einfach: komplett ahnungslos in Sachen Physik.


melden

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 21:55
Zitat von sarevoksarevok schrieb:E=mc²
Ja und?
Nach der speziellen Relativitätstheorie entspricht der Masse {\displaystyle m}m eines ruhenden Objekts eine Ruheenergie von

{\displaystyle E_{\text{Ruhe}}=m\,c^{2}\,}E_{\text{Ruhe}}=m\,c^{2}\,.
Die Ruheenergie ist somit bis auf den Faktor {\displaystyle c^{2}}c^{2} (Quadrat der Lichtgeschwindigkeit {\displaystyle c\,}c\,) der Masse äquivalent. Die Ruheenergie kann bei bestimmten Vorgängen in andere Energieformen umgewandelt werden und umgekehrt. So haben die Reaktionsprodukte der Kernspaltung und der Kernfusion messbar niedrigere Massen als die Ausgangsstoffe. In der Elementarteilchenphysik wird umgekehrt auch die Erzeugung von Teilchen und damit von Ruheenergie aus anderen Energieformen beobachtet.

In der klassischen Mechanik wird die Ruheenergie nicht mitgerechnet, da sie ohne Belang ist, solange sich Teilchen nicht in andere Teilchen umwandeln.

Die allgemeine Relativitätstheorie verallgemeinert das Konzept der Energie weiter und enthält eine einheitliche Darstellung von Energien und Impulsen als Quellen für Raumkrümmungen über den Energie-Impuls-Tensor. Aus diesem lassen sich durch Kontraktionen die für einen Beobachter messbaren Größen wie Energiedichte gewinnen. Für die Untersuchung der Entwicklung von Raumzeiten ist der Energieinhalt entscheidend. So kann man aus Energiebedingungen den Kollaps der Raumzeit zu einer Singularität vorhersagen.
Quelle:
Wikipedia: Energie#Energie und Potential

Es geht hier Äquivalente.
Als elektrische Energie (Formelzeichen E) bezeichnet man Energie, die mittels Elektrizität übertragen oder in elektrischen Feldern gespeichert wird.
Mach daraus maln Löffel! :cry:

Edit: Formel-Formatierung geht hier vor die Hunde aber egal, es ändert ja nichts.


1x zitiertmelden
sarevok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Cogito ergo sum?

26.12.2020 um 21:57
Zitat von NemonNemon schrieb:Nach der speziellen Relativitätstheorie entspricht der Masse eines ruhenden Objekts eine Ruheenergie von
lesen kannst du schon oder ?


2x zitiertmelden