Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Sinn des Lebens

701 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Philosophie, Sinn ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Sinn des Lebens

15.02.2010 um 19:11
@merowinger

der sinn des Lebens ist Entwicklung und reife
das wachsen im Geiste und das erstarken darin

@Valkyre

der Film ist lustig

aber du liegst leider falsch in der Annahme dass du es dir aussuchen kannst
zum einen wird sich jeder wünschen nochmals wieder geboren zu werden und zum anderen muss sich jeder an die Gesetze halten die damit verbunden sind also
es ist er ein hinnehmen müssen was da kommt als ein aussuchen :-)


melden

Der Sinn des Lebens

15.02.2010 um 19:22
Um den sinn des lebens zu verstehen muss man zuerst den sinn des todes oder der vergaenglichkeit verstehen.


melden

Der Sinn des Lebens

15.02.2010 um 20:53
.... und verstehen, was man unter sinn versteht, denn das menschliche Gehirn denkt in Bildern.

Sinn als Erfüllung eines Auftrages
Sinn als Maximum eines Glücks
Sinn als Versprechen auf Dauer oder Ewigkeit
Sinn als Verwandlung des Geistes
Sinn als Sterbeprozess des Festhaltens
usw.


melden

Der Sinn des Lebens

15.02.2010 um 20:58
@informer
ja stimmt erklär mir aber warum ?


melden

Der Sinn des Lebens

15.02.2010 um 22:05
@manteis

Das Leben ansich erfuellt seinen sinn schon in dem er sich substil aber denoch vom Tod oder der vergaenglichkeit auf einer ebene unterscheidet von daher muss man nicht mehr nach dem sinn des lebens fragen ,auf unserer ebene macht der Tod keinen sinn das subjektive leben hingegen schon.Verliert man einen der einem nahe stand so macht das leben ploetzlich subjektiv keinen sinn mehr objektiv hingegen bleibt er weiter bestehen..

Stirbt ein lebewesen eines natuerlichen todes so dient dies der erneuerung durch die gezeugten nachkommen die so im laufe eines lebens zustande gekommen sind.Wenn es im volksmund heisst der Tod gehoert zum leben dazu so muss ich dem zustimmen ,den ein attribut kann man dem Leben zusprechen das er andauernd einen drang zur erneuerung hat egal auf welcher ebene.

Verliert man jemanden auf tragischer weise so muessen andere mittel und wege gefunden werden um damit fertig zu werden ,aber der prozess der vergaenglichkeit und der erneuerung in der schoepfung gehoeren zusammen obwohl sie sich im naturell unterscheiden.Soweit ich meine ansichten getroffen habe und sie in diesen paar zeilen einfassen konnte.


melden

Der Sinn des Lebens

16.02.2010 um 15:09
Fals Den einer findet bitte per pn mailen.


melden

Der Sinn des Lebens

20.02.2010 um 05:48
Das Ziel des Lebens ist es, in den Himmel zu kommen. Denn nur dort gibt es eine vollkommene Welt, im Vergleich zu der unsere diesseitige Welt sehr zu wünschen übrig lässt. Sinn unseres Erdenlebens ist es also, sich ernsthaft mit Gott zu befassen, die Gottes- und Nächstenliebe zu praktizieren und sich auf das Jenseits vorzubereiten. So sieht es nunmal aus. Alle anderen Wege führen völlig in die Irre.


melden

Der Sinn des Lebens

20.02.2010 um 13:52
@spesnostra

Die Welt ist immer so, wie sie in deinem Kopf dargestellt wird. Dies wiederum entsteht aus deinem Verhalten gegenüber deiner Umwelt.

Magst du die Welt nicht, liegt dies also an dir und nicht daran, dass irgend ein Gott eine schlechte Welt geschaffen hat und uns in Demut und Angst leben lassen möchte, um uns dann zu bewerten und uns den ewigen Orgasmus zu schenken oder uns wie eine heisse Kartoffel fallen zu lassen.

Was die Nächstenliebe angeht, möchte ich gerne mal deine Definition dazu hören. Bitte...?


melden

Der Sinn des Lebens

20.02.2010 um 14:36
für mich persönlich besteht der sinn des lebens darin, mein wissen zu vergrößern, möglichst nach meinen werten und idealen zu leben. dazu kommt ein job, mit dem ich jeden morgen zufrieden bin und der zum leben reicht. zudem will ich mit meinem mann glücklich bleiben und meinen kindern möglichst alles bieten.

oder in einem satz: so leben, dass man in seinen letzten minuten nicht denkt: "scheiße, hab ich was verpasst" sondern glücklich sterben kann. dann hat man den sinn FÜR SICH gefunden.


melden

Der Sinn des Lebens

20.02.2010 um 14:49
Es gibt keinen "Sinn" im Leben, so einfach ist das. Man kann versuchen, seinem Leben einen Sinn zu geben, aber im endeffekt spielt das auch keine Rolle, da man sowieso unter der Erde landet ;)
Was nicht heissen muss, dass man das Leben nicht doch geniessen kann.


melden

Der Sinn des Lebens

20.02.2010 um 15:21
@goddelusion
Also ist dein Sinn des Lebens das Geniessen?


melden

Der Sinn des Lebens

20.02.2010 um 15:34
Wenn man den Aufenthalt hier auf Erden
zur Erfüllung/Bewältigung von jeweils
individuellen Lernaufgaben sieht,
die man zu lösen hat,

liegt der Sinn genau darin :)


melden

Der Sinn des Lebens

20.02.2010 um 22:59
Für den einen ist der Sinn das Überleben, für den anderen das Leben selbst.


melden

Der Sinn des Lebens

21.02.2010 um 02:03
Lieber fosolif, mit Nächstenliebe meine ich die Liebe gegenüber jedem Menschen, mit dem ich zu tun habe oder zu tun kriege.
Gott verlangt diese Demut oder Liebe von uns, weil er selber von Herzen demütig und lieb ist. Das macht die höchste Perfektion aus, die Gott ist. Um nun also von allem Imperfekten erlöst zu werden und loszukommen, müssen wir die Demut und die Liebe einüben, sodass wir irgendwann einmal ins Paradies eingelassen werden.
Das ist der Sinn des Liebens und nichts anderes.


melden

Der Sinn des Lebens

21.02.2010 um 02:10
@Fosolif

Ich glaube eher, dass er meint, dass unsere Existenz keinen besonderen Sinn hat :)


melden

Der Sinn des Lebens

21.02.2010 um 12:07
@Fosolif
Dragonfire hat recht. Es gibt keinen wirklichen Sinn. Wir können einfach Leben und geniessen - was nicht heisst, dass da der "Sinn" darin liegt, schliesslich macht das auch nicht wirklich Sinn ;) Im Prinzip kann man für sich selbst einen gewissen Sinn suchen, der allerdings einfach darüber hinweg täuscht, dass unser Leben im Grunde genommen keinen Sinn hat. :p


melden

Der Sinn des Lebens

21.02.2010 um 12:32
@goddelusion

Der Sinn des Lebens ist es zu leben.
Ob das dann auch dem Sinn des Menschen entspricht, kann der Mensch nur für sich SELBST beantworten.
Im übrigen verwechselt der Mensch auch allzugerne SINN und ZWECK
so wie er auch das GEICHE nicht vom SELBEN unterscheiden will, wenn es ihm nicht
in den ZWECK passt.

Für die meisten Menschen ist deshalb nur das WAHRHEIT, was SIE glauben oder nicht glauben und woraus sie sich dann das RECHT ableiten
anderen die Zurechnungsfähigkeit und das Recht auf Selbstachtung streitig zu machen,
wenn diese die Dinge ein bisschen anderes sehen
und was dann keinen anderen SINN ergibt, als dass diese Menschen selbst das große Stück dumme Scheiße sind, welches sie zum ZWECKE der uneingeschränkten ICH-Bewunderung
erst auf andere projizieren müssen.


melden

Der Sinn des Lebens

21.02.2010 um 18:30
Der Sinn des Lebens ist es, zum Leben in sich zu finden. Wer den Sinn gefunden hat, braucht Vorderhand nicht mehr nach dem Sinn suchen, denn er kennt ungefähr seinen Weg über die Erde, weil ihm sein Ziel bekannt ist. Solange man nach dem Sinn sucht, hat man ihn noch nicht gefunden, darum kann man auch nichts darüber Genaues aussagen, kann nicht den Sinn auf einer geistigen Ebene verstehen.

Was ist der Sinn des Lebens nun genauer? Ein sehr starkes Gefühl der Verbundenheit und kontrollierten Macht = Wirkung kommt dem am nächsten, aber es ist weit mehr, es ist ein innerer Ton- und Bildstrom, Gelassenheit bei alltäglichen Dingen, Selbstgefundenheit, die Kenntnis des Geistes.

Solange man außerhalb des Lebensgeistes lebt, vegetiert man und sorgt um sein Überleben, was nicht verkehrt ist, wenn die Sorge nur darin besteht, das Nötige zu tun und dabei nicht nur zu verzweifeln. Zeichen des Überlebens ist aber auch, das Vertrauen verloren zu haben und in alltäglichen Schwierigkeiten zu sein, die unauflösbar erscheinen bis hin zum sicheren Tod.


1x zitiertmelden

Der Sinn des Lebens

21.02.2010 um 18:34
Ich glaube, dass man den Sinn des Lebens nciht verallgemeinern kann. Jeder in seinem Leben hat sieht ein eigenen Sinn in seinem Leben. Manche suchen nach seinem Wahren ich, die anderen nach seiner wahren Existenz (wie ich z.b), die anderen wiederum wollen nur Reich werden usw.


melden

Der Sinn des Lebens

21.02.2010 um 19:14
@mitras
Zitat von mitrasmitras schrieb:Solange man außerhalb des Lebensgeistes lebt, vegetiert man und sorgt um sein Überleben, was nicht verkehrt ist, wenn die Sorge nur darin besteht, das Nötige zu tun und dabei nicht nur zu verzweifeln. Zeichen des Überlebens ist aber auch, das Vertrauen verloren zu haben und in alltäglichen Schwierigkeiten zu sein, die unauflösbar erscheinen bis hin zum sicheren Tod.
Da wäre ich mir nicht ganz so sicher,

da ich in einer Alpenregion Italiens lebe, in denen die Menschen über Jahrhunderte
und Jahrtausende um ihr Überleben gekämpft haben und aber ganz und gar nicht
dem schäbigen Bild entsprechen, dass Du wiedermal zum Besten gibst,

sondern eine hohe und feine Kultur der gegenseitigen Achtung und des sich Anpassens
an schwierigste Überlebensbedingungen entwickelt haben.

Es gibt Menschen, die kommen nur mit dem Nötigsten zurecht, währen manch andere oft
an ihrer Wichtigkeit draufgehen, weil sie noch nicht mal mit sich selbst auskommen, wenn sie nicht irgendwie beweisen können, wie großartig dumm sie doch eigentlich auch nur sind.


melden