Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

173 Beiträge, Schlüsselwörter: Philosophie, Moral, Literatur, Denker
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

03.08.2008 um 06:17
Damit ich bis heute Abend vorm Rechner sitze??
Nur ein Beispiel

"Der Dumme denkt eben schneller,als der intelligente Denker."

Das ist eine Negation,der Dumme denkt nicht schneller,er vermeidet es überhaupt,er projeziert,das unterscheidet ihn vom Intelligenten.

Denn vergessen bedeutet die absolute Vergebung.

Vergessen bedeutet Zerstreutheit,verfehlte Prioritätensetzung oder Alzheymer.Vergebung hingegen ist ein bewusster und aktiver Akt.Ich gewähre Vergebung bzw Entschuldigung,ich tue dies z.B.aus Mitgefühl und der Toleranz heraus diesen Dünnpfiff vor Augen zu haben und nicht gleich zur Nilpferdpeitsche zu greifen,ich toleriere das shalomka Müll produziert,darf er tun bis der Arzt kommt,allerdings muss er sich mit meiner Kritik auseinandersetzen die ich für diesen Blödsinn übrig habe.


melden
Anzeige

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

03.08.2008 um 08:11
Wie geil ist das denn!.....Ich finde es immer wieder 12X griechisch Goettlich, wenn hier Leute mit ihrer Denk- und Wortakrobatik aufkreuzen. Da wird mir beim blossen Hinschaun schon schwindelig.
Allmy, die beste Droge der Welt. Ich hoffe nur, die Worte mancher resultieren nicht aus irgendwelchen Hilfsmitteln.

Ich wuerde jetzt so gerne einen kleinen, entzueckenden, lachenden Smiley hinten dranhaengen, habe aber leider keine.

Ich will Smileys! Ich will Smileys! Ich will Smileys!


melden
Kakashi_Sama
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

03.08.2008 um 15:05
Naja jeder Mensch hat eine andere Weltanschaung,und ein anderes denken,
Da kommt sowas mal zu stande.
Man kann die Sachen die man sieht anders sehen als sie sind,oder villeicht sind sie garnicht so wie wir sie sehen?
Nur warum sieht jeder Mensch dann dass gleiche?
Und denken oft dass gleiche?
Ich denke die dinge die wir sehen könnten auch anders aussehen,die sachen die wir hören könten auch anders klingen,ein Parfum könnte auch nach Müll riechen.
Nur letzden Endes sehen,schmecken,riechen,hören wir die sachen ebend alle so wie sie sind.


melden
shalomka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

03.08.2008 um 16:27
Petrus, wenns Dich geil macht, dann sei eine Frau!

Ja, denn der hyperintelligente Denkt immer und ist mit nichts zu frieden, der Intelligente denkt ohne zu handeln, und der Dumme handelt wie ein hyperintelligente Intelligenzbestie.

Vergessen ist der abschluss Prozess der Vergebung denn es besteht keine nachtragen, was dazu fuehrt, das es zu einer passiven Duldung sich entwickelt, und nicht mehr in Streitgespraeche oder im möglichen Aggressionspotential des Beschuldigenden und zu Verteidigenden zur Aussprache kommt.

Demnach kann man sich weiterentwickeln, und muss nicht dauernt mit den selben Beschuldigungen agieren. Der Wein war gut, schöner Schaumwein - Rose!

Wenn man Vergebung gewährt, muss man ja ganz schön Barmherzig sein.
Wie soll ich auch keinen Müll produzieren, wenn ich Kartonagen konsumierer und es nicht auf alle Flaschen Pfand gibt, wenn Du mir das erklären kannst, sind wir schon einen Schritt weiter...

Ist noch nicht einmal Kritik, in wahrlicher Absicht ist es ein kläglicher Versuch, etwas zu entrkäften mit gegebenen rgumenten, die nicht mal um die erste Ecke des Denkmusters gestreut wurden.

Scheisse wenn man selber Arzt ist, und immer kommt, wenn man will! Mann kann auch Ignorieren, welches genau so in der Vergebnung vorhanden ist, denn dann vergibt eben ein anderer Mensch..


melden
antagonist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

03.08.2008 um 19:38
@Kakashi_Sama
"Ich denke die dinge die wir sehen könnten auch anders aussehen,die sachen die wir hören könten auch anders klingen,ein Parfum könnte auch nach Müll riechen.
Nur letzden Endes sehen,schmecken,riechen,hören wir die sachen ebend alle so wie sie sind."

Ich meine, dass wir die Sachen nicht so sehen "wie sie sind", sondern wie sie sich abhängig von unserer Perspektive und unserem Wahrnehmungsapparat darstellen.
Dass "wir sehen" können ist offenbar eine Eigenschaft auch unserer Art, aber das kollektive Sehen als genau die selbe Wahrnehmung eines Objektes in all seinen Details halte ich für Illusion. Darüberhinaus ist "streng genommen" das, was wir da sehen, bereits zum Zeitpunkt der Weiterleitung des gerade Rezipierten nicht mehr das, was es vorher war.
Nichts ist statisch, alles ist in Bewegung, verändert sich von Millisekunde zu Millisekunde. Es ist eine der unserer Sprache innewohnenden Möglichkeiten, mit scheinbar festen, starren Größen zu "kommunizieren", sowohl in der Beschreibung der Außenwelt, als auch in der Darstellung der Innenwelt. Denn unter Zugrundelegung einer permanenten Veränderung, Bewegung der Materie gibt es dieses "Ich" -mit dem wir uns selbst meinen und im "Ich bin..." als etwas festes, klar umrissenes Beschreibbares vorgaukeln- nicht. Auch der Mensch verändert sich ständig von Sekunde zu Sekunde, biochemisch und auch durch eine mögliche Selbstbetrachtung, und deren Beschreibung wird das Gehirn "bereichert" - verändert - durch neue Erkenntnisse, die die ursächliche Beschreibung falsifizieren. Selbst die Wahrnehmung simpler Gerüche würde neue Spuren im orbifrontalen Kortex hinterlassen und zur Modifizierung des gesamten Organismus beitragen.
In diesem Sinne meine ich, dass wir eben die Dinge nicht so sehen "wie sie sind", sondern abhängig vom Standpunkt des Beobachters, von der Perspektive. Wir haben also quasi als Beobachter Einfluss auf das beobachtete Objekt in dem Sinne, als unsere Perspektive den Beobachtungsausschnitt spiegelt, nicht aber das Objekt, das Dingen "an sich".


melden
Kakashi_Sama
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

03.08.2008 um 20:38
Was ich genau damit meinte ist wenn ich nach draussen gehe,dann nehme ich sachen wahr die du nicht wahrnimmst weil deine Interresen beisspielsweise ganzwoanders liegen
beispielsweise achtet ein Mensch mehr auf Autos der andere achtet mehr auf die Kleidung der andere wiederrum achtet ob die Fenster alle gereinigt sind,die er sieht,und ein anderer wiederrum achtet auf meine Rechtschreibfehler,

Man kann sagen dass jeder in seiner eigenen Welt lebt.
Aber dennoch wenn alle auf eine Katze gucken sind sie sich alle einig dass es eine Katze ist und keine Ratte.

Dass bedeutet wiederrum dass wir die dinge doch so sehen wie sie sind.
Alle sehen ein kleines Tier mit Kopf schwanz beine u.s.w.

Es stimmt schon dass alles in bewegung ist,dennoch können wir die bewegung einer Katze folgen egal aus welcher Perspektive wir dass sehen und unbeeinflusst von unseren Erkentnissen wir sehen dass sich etwas bewegt.

Es gibt es auch sachen die man nicht Wahrnimmt.


melden
shalomka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

03.08.2008 um 20:41
Ist zwar Offtopic, aber wenn ich Katze lesen, dann beobachte mal Menschen, die mit Ihren Tieren reden, und denke dann quer, dass dies der Wunsch der Katze ist welches der Mensch vernimmt und laut aeussert...

Angenommen die Telepathie existiert, dann kann man ohne den Freien Willen zu beachten in jede Welt eintreten, demnach lebt eben nicht jeder in der Pauschalisierung in seiner eigenen Welt, sondern kann in allen Welten sein.


melden
eigenhypno
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

03.08.2008 um 23:01
Kakashi-sama

"Aber dennoch wenn alle auf eine Katze gucken sind sie sich alle einig dass es eine Katze ist und keine Ratte....
Dass bedeutet wiederrum dass wir die Dinge doch so sehen wie sie sind.
Alle sehen ein kleines Tier mit Kopf Schwanz Beinen u.s.w...."


Und es kommt doch auf die Perspektive an, in vielfacher Hinsicht.Stell Dir vor, das Tier wäre rötlich, wollte gerade um die Häuserecke verschwinden und nur der rötliche Schwanz wäre sichtbar. 50% der Beobachter würden vielleicht denken, das sei ein Fuchsschwanz und das davoneilende Tier sei ein Fuchs. Andere wiederum könnten das davonhuschende Objekt wegen der Schnelligkeit für ein Schattenspiel halten, dass die Sonne bei der Bestrahlung des Hauses erzeugt hat. Wiederum andere könnten das von vorne auf sie zuhuschende Tier tatsächlich als Katze bezeichnen, wobei aber auch da zu bedenken ist, dass das selbe Wort "Katze" unterschiedliche Assoziationen auslöst, also für die einzelnen Menschen nicht dasselbe bedeutet.
So einfach ist das alles nicht. Nimm das Wort Stuhl: Von welchem Moment an wird der Stuhl zum Sessel. Es kommt auch da auf den Beobachter an. Vielleicht sollten wir das Objekt zur Sitzgelegenheit als gemeinsamen Nenner anbieten. Aber auch da gäbe es Unterschiede in der Wahrnehmung, vielleicht kulturelle, vorstellbar ist ein (Indianer-)Volk, das gelernt hätte bequem auf dem Boden zu sitzen und den Stuhl als kulturfremdes Folterinstrument betrachten würde...etc.etc.


melden
antagonist
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

03.08.2008 um 23:34
Hallo "shalomka"

"Angenommen die Telepathie existiert, dann kann man ohne den Freien Willen zu beachten in jede Welt eintreten, demnach lebt eben nicht jeder in der Pauschalisierung in seiner eigenen Welt, sondern kann in allen Welten sein."

Das Gehirn des Menschen hält unendlich viele Möglichkeiten bereit, in "anderen Welten zu sein". Millionen Bilder und unzählige Welten sind gespeichert durch Milliarden Nervenfasern vernetzt. Einige Menschen nehmen entsprechende Drogen, um bestimmte Hirnareale zu stimulieren und so in andere Bild-, Gedanken- und Bedeutungswelten zu gelangen. Ich würde das nicht empfehlen und halte es auch für unnötig. Andere versuchen durch bestimmte Körpertechniken (z.B. Tanzen)einen Trancezustand fernab ihrer "alltäglichen" Welt zu erreichen. Wieder andere versenken sich in Meditation. Ungewusst werden die Menschen von Träumen in andere Welten geführt.
Ich meine, dass Menschen durch Übung ihres Gehirns nicht nur neue Gedanken-und Bildwelten durch Kombination interner Dateien schaffen können, sondern sich auch zeitweilig mit ihrem Gefühl darin bewegen können. Denke mal an Schriftsteller, Schauspieler...Wenn Du diese Ausflüge als Spiel betrachtest, dessen Anfang und zielgerichtetes Ende Du selbst bestimmst, kann das recht erholsam sein. Problematisch wird es, wenn der Mensch aus "den fremden Welten" nicht mehr zurückkehren kann (Drogen, Krankheit...), ob mit oder ohne Telepathie.


melden

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

04.08.2008 um 14:29
shalomka schrieb:Angenommen die Telepathie existiert
^^oh my god...das...das...das würde bedeuten...J.K.Rowling, John Carpenter, Anne Rice, Ken Follett, Stephen King, Bryan Singer, Steven Spielberg und die anderen Illuminaten würden die Wahrheit als Filme, Serien und Druckerzeugnisse tarnen...
oh my god...jesus christ...lord help me^^...I can't beLIEve...^^


melden
shalomka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

04.08.2008 um 19:07
Bei dem Training, kann ich Dir leider nicht helfen, musste ich mir selber alles beibringen und diesen Wahnsinn ueberstehen.

antagonis.

Andere Welten umschreibe doch in anderen Denkmustern und strukturen, in gegebene Konstruke der Struktur. Der Lebensbaum ist darauf aufgebaut, dass man dieses mit Substanzen optimiert und sich damit nach oben katapulitert, ist man dann oben angelangt muss man gerade einmal noch Wasser drinken, und ab und an den Shamanen mit ein wenig Tabak befriedigen.

Mit Tanzen kannst Dich nur auf eine Sache fokusieren und selbiges mit Meditation, dennoch wenn irgendwann die Telepathie bereit ist, und sie regierend eingesetzt wird, muss man mehrere Prozesse/Menschen gleichzeitig abfertigen, und dann kann man sich nicht mehr auf die Meditation verlassen, welches eben Kanäle zur Quelle oder zu anderen menschlichen Bewusstseinsebenen/Welten eröffnet.

Man kann sich im übrigen mit Signaten verschliessen und der gegenüber bedarf dann die selben Signate/Siggils in seinem Gehirn um mit einem zu kommunzieren.

Gefühl wäre dann Empathie und Antipathie, nein natürlich nicht Antipathie, ausser man laesst das Gefuehl nicht zu und hilft dem Mitmenschen mit der Bewältigung und laesst das fliessen des Wassers aus dem Tor der Seele, dem betreffenden selber bewältigen. Das nennt man dann Erden, und die einfachste Methodik ist sich im Spiegel an zu schauen, oder sich Bilder seiner Augen als Stignate in das Hirn ein zu brennen.
Ja, erholsam man kann seinen Mist in anderen ablagern... dennoch wenn man dies macht, erhaelt man um so mehr Schmerz von anderen zurück, da es immer der Bewältigung und der Lehre dient.


melden

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

09.08.2008 um 06:37
Um auf das Anfangsproblem einzugehen, das von der Theorie ausgeht dass Sprache nicht die Realität abbildet:
antagonist schrieb am 02.08.2008:„Ein verhängnisvoller Irrtum, die Sprache mit Realität zu verwechseln, immer und immer wieder der Bau von Luftschlössern , für die nur der Psychiater die Miete einklagen kann.“
Sprache bildet meiner Meinung nach unsre art zu denken ab, wir kategorisieren und fassen zusammen und setzen in Beziehung. Dies ist jedoch keine Eigenheit der Sprache sondern zeigt wie wir die Realität wahrnehmen. Dies tun wir nicht nur in der Sprache sondern auch in der Mathematik oder z.B. in Programmiersprachen.
Dort werden z.B. Klassen und Objekte bzw. Instanzen unterschieden. Es ist klar das die Vorstellung (Klasse) von einem Baum nicht gleichbedeutend mit einem
Baum in der Realität (Instanz der Klasse Baum) ist.
Aber es ist notwendig in Klassen zu denken, denn wie viele Bäume gibt es? –Naja ich weis es nicht aber jedenfalls mehr als die deutsche Sprache Wörter hat. Und wie viele Vorstellungen von einem Baum Besitz ein Mensch – Eine! (jedenfalls wenn wir an keinen konkreten Baum sondern wirklich nur an die Klasse Baum als solche denken)
Wie verhält es sich nun mit Dingen wie „Wahrheit“. Gibt es überhaupt Wahrheit oder existiert sie nur als Klasse, als Idee von etwas was es nicht gibt. Das ist die eigentliche Frage kann man eine abstrakte Vorstellung von etwas haben was es nicht gibt?
Es ist Blödsinn dass sich Philosophen dieses Unterschiedes nicht bewusst sein und sie mit Worten umherwerfen würden die keinen Inhalt haben. Im Gegenteil schon in Platons Erkenntnistheorie mit seiner Theorie vom Ideenhimmel wird genau darauf eingegangen


Um jetzt mal auf die Intersubjektivität und das Beispiel mit der Katze zu sprächen zukommen:
Kakashi_Sama schrieb am 03.08.2008:Aber dennoch wenn alle auf eine Katze gucken sind sie sich alle einig dass es eine Katze ist und keine Ratte. Dass bedeutet wiederrum dass wir die dinge doch so sehen wie sie sind.“
Ein Fehlschluss. Du kannst nicht wissen was der andere sieht nur weil ihr euch einig seid was es ist. Das ist einfach eine Frage der Definition. Wenn nun einer mit einem Sehfehler geboren wird der bewirkt, dass er alle Farben komplementär sieht niemand würde es bemerken. Er würde lernen, dass die Farbe die das Meer hat als blau bezeichnet wird. Wenn ihr nun ein „blaues“ Auto seht würdet ihr euch einig sein dass es blau ist obwohl er es so sieht wie du ein gelbes Auto sehen würdest.


melden
Johnny_X
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

09.08.2008 um 09:09
Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?


um Menschen dazu zu bringen, nachzudenken


melden

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

09.08.2008 um 09:22
Vorallem Menschen in die Richtung des grenzenlosen Denkens zu bringen.

Den Käfig des Geistes immer weiter zu öffnen um dadurch wieder auf neues zu kommen.

Philosopie war und ist für die Menschen wichtig.
Hätte es manch wichtige Philosophen nicht gegeben, wären wir in manch Dingen heute noch nicht so weit.


melden

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

11.08.2008 um 19:45
Philosophie ist der Beweis für die Wahrheit ,dass Gott,Liebe,Geist,Substanz und ewig in sich zurückkehrender Prozess sei.


melden
eyecatcher
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

11.08.2008 um 19:47
Sei oder ist?
Bei einem beweis gehe ich doch eher von ist aus..


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

11.08.2008 um 20:10
Das kann doch wohl echt nicht wahr sein.

"Philosophie ist der Beweis für die Wahrheit ,dass Gott,Liebe,Geist,Substanz und ewig in sich zurückkehrender Prozess sei."

Die meisten Christen wollen nicht einmal mit den Philosophen diskutieren und nun benutzen sie auch noch ihre Lehren, um die Wahrheit ihrer Religion zu belegen ... tz.

Hier einmal meine Definition des Begriffs Philosophie:
Die Philosophie befasst sich damit, Fragen zu stellen, Antworten zu formulieren und so ein Weltbild zu verbessern oder zu erweitern. Bei der Formulierung einer Antwort werden oft bereits vorhandene Ansätze gebraucht, um Denkanstösse zu erhalten und gegebenenfalls kluge Gedankengänge nachzuvollziehen und ihnen zuzustimmen. Wogegen die Philosophie eher den Rahmen und die Struktur der Dinge zu begreifen versucht, fügen sich wissenschaftliche Erkenntnisse, denen es einen Platz zu verschaffen gilt (und sei es eben die Erkennung des Systems der Erzeugnisse eines Illusionsgenerators o.ä. das muss jeder selbst entscheiden), als Blöcke in das Gewebe ein, welches sich Weltbild tauft und an dem der Philosoph arbeitet. Diskussionen und gemeinsame Überlegungen zu bestimmten Fragestellungen erweisen sich als hilfreich, weswegen die Philosophie keine Beschäftigung für eine Einzelperson sein muss, sondern in der Gruppe behandelt werden kann. Ihr Sinn ergibt sich dadurch, dass wir durch ihr Betreiben die Beschaffenheit unserer Umwelt sowie unserer selbst besser verstehen, wodurch es uns zusehends gelingt, Wege zu finden, auf denen man leichter angenehme Gefühle bis hin zur Glückseligkeit verspürt. Zudem beschert die geistliche Tätigkeit eine innere Freude, die einen netten Nebeneffekt darstellt.

Daraus ergibt sich meine Meinung über den Zweck der Philosophie in der heutigen Zeit, der unverändert zu ihrem früheren und späteren erscheint, wobei man in der Antike eventuell noch dem Nachkommen des damaligen Zeitgeistes sprechen kann, was allerdings nicht die primäre Ursache für das Philosophieren sein sollte.


melden

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

11.08.2008 um 20:58
@Aineas


Wer fragt und staunt,hat das Gefühl der Unwissenheit,und deshalb um die Unwissenheit zu entkommen philosophieren wir, unabhängig von unsere beweggründe .


melden
Aineas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

11.08.2008 um 21:12
Ein guter Einfall Jupiterhead, ohne Zweifel. Wir sollten ihn zur begonnen Zweck/Sinn-Liste hinzufügen und ihm eine hohe Priorität beimessen.


melden
Anzeige

Philosophie, welchen Sinn soll sie heute haben?

11.08.2008 um 22:15
Jupiterhead schrieb:Wer fragt und staunt,hat das Gefühl der Unwissenheit,und deshalb um die Unwissenheit zu entkommen philosophieren wir, unabhängig von unsere beweggründe .
Wer fragt und staunt kann auch einfach nur Dumm sein.
Woher willst du Wissen wenn man anfängt zu philosophieren?

Wo ist der Moment wenn dein Geist anfängt in diese Richtung zu gehen und philosophiert?


melden
342 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Philosophieren30 Beiträge