Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

15 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, Philosophie, Literatur
Seite 1 von 1
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

25.08.2011 um 17:27
Guten Tag,

erst kürzlich habe ich mir die Frage gestellt - Weshalb haben wir meist bereits eine Meinung bezüglich eines/r neuen,fremden Sachverhalts oder Sache, mit dem/r wir erst unmittelbar zuvor vertraut wurden?

Wie kann ohne große Überlegung eine Meinung, ein Standpunkt vertreten werden?

Und was denkt ihr nun über meine Frage und dem Thema?
Insbesondere interessiert mich die Meinung jener, die sich diese Frage bislang in keiner Form gesellt haben.


Ich wäre über Literaturvorschläge dankbar, in denen das von mir aufgetischte Thema behandelt wird.


Grüße


melden
Anzeige

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

25.08.2011 um 17:29
@Dr.Precht
Literatur kann ich im Moment keine aus dem Ärmel schütteln, aber es ist einfach eine Eigenschaft des Menschen, sich schnellstmöglich ein Urteil über neue Dinge/Personen/Situationen zu machen.
Das wird einerseits genetisch, andererseits durch Erziehung/Prägung/gesammelte Erfahrungen beeinflusst.


melden

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

25.08.2011 um 17:30
@Dr.Precht


Hast du denn eine Meinung? Ich denke eher, das wir keine Meinung haben können


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

25.08.2011 um 17:32
@Dr.Precht

Das ist mir zu abstrakt um es nachvollziehen zu können.
Auch würde ich es einer anderen Person nicht erklären wollen, wie du es getan hast.
Ich danke dir natürlich trotzdem für deinen Beitrag.

Es würde mir genügen, könnte ich am Ende der Auseinandersetzung mit dem Thema sagen können, welcher Teil im Gehirn für diese Art instinktiver gedanklicher Positionierung verantwortlich ist.


melden

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

25.08.2011 um 17:35
@Dr.Precht
Das wird die niemand sagen können, weil nicht "ein Teil" des Gehirns dafür verantwortlich ist. Such einfach mal Literatur zur Urteilsfindung.
Und Abstrakt finde ich das ehrlich gesagt nicht.


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

25.08.2011 um 17:36
@ihrunwissenden

Bezüglich des Themas? Meine Meinung ist, das ich zu wenig Hintergrundwissen habe um überhaupt eine entwickeln, geschweige denn formulieren zu können.

Ich bin auf dem Punkt der Erkenntnis festgefahren, dass eine Art instinktiver gedanklicher Positionierung statt findet, die wir selbst gar nicht wirklich kontrollieren.

Erzähle mir von einer bislang völlig fremden Sache, im Anschluss werde ich häufig schon einen Standpunkt verteten können.


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

25.08.2011 um 17:41
@Ahiru

Es ist der im - das ist meine Annahme - Gehirn statt findende Vorgang der mich interessiert.
Du hast lediglich beschrieben wer deiner Auffassung nach für den Vorgang verantwortlich ist, das ist mir zu abstrakt, zu wenig Information, geht es mir um den Vorgang.

"Erziehung/Prägung/gesammelte Erfahrungen" erscheinen mir zudem nur als Faktoren für das letztliche Ergebnis des Vorgangs, aber nicht als Ort des Geschehens. Das Gehirn ist es deiner Meinung nach schließlich nicht.


melden

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

25.08.2011 um 17:47
@Dr.Precht
Klar ist es das Gehirn, aber dann musste nach fMRT Studien kucken.
Aber ein Vorgang findet eigentlich nicht an einer bestimmten Stelle im Gehirn statt, man kann nur die Neuronenaktivität beobachten und dann interpretieren was aktiv ist.


melden
ems
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

25.08.2011 um 18:07
Das Gehirn vergleicht eine neue Begebenheit mit älteren Erfahrungen.
Deswegen verursacht ein neues Erlebnis alte Gefühle.


melden

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

12.10.2012 um 00:28
@Ahiru
und @ alle die hier zufäiig vorbeischnuppern
(die vorredner sind ja weitgehend ehemalige mitgleider)

das gehirn ist ständig einer informationsüberflutung ausgesetzt. um ins bewusstsein davon nur das hereinzulassen, was interessant ist, durchläufen unsere wahrnehmungen filter. ansonsten würden wir wohl verrückt werden.

diese filter setzen sich aus nichts anderem zusammen als aus vorurteilen, die aus bisherigen, oft nicht generalisierbaren erfahrungen resultieren. deswegen begegnen wir jedem neuen sachverhalt direkt mit einer gewissen meinung, ohne jegliche bewusste steuerung. das hat auch was gutes, denn so werden im gerhirn kapazitäten für die fokussierte geistige weiterentwicklung frei.

literaturempfehlungen habe ich jetzt keine im kopf. ich persönlich würe dazu auch nichts lesen wollen, weil man das mit ein bisschen psychologischem verständnis einfach aus der erfahrung heraus beantworten kann. wenn im text aber wirklich tiefsinnige, bahnbrechende erkenntnisse sind, die man sich nicht intuitiv herleiten kann, dann ist das natürlich etwas anderes.


melden

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

12.10.2012 um 09:07
Das ist so ziemlich der Grund, warum Menschen an einen Gott glauben. Zu wenig nachgedacht.


melden

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

12.10.2012 um 19:13
@Rico
Das mit den Filtern ist wohl richtig, aber das sind nicht Vorurteile usw. Das passiert wieder auf einer anderen Ebene. Diese Filter unseres Gehirns filtern ja alle Reize von außen schon bevor wir darauf reagieren.


melden

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

12.10.2012 um 20:38
http://www.amazon.de/Schnelles-Denken-langsames-Daniel-Kahneman/dp/3886808866
Das Buch von Daniel Kahneman befasst sich umfangreich aber auch für laien verständlich mit dem Thema.
Die "Grundstory":
Es gibt schnelles denken (Unterbewusst) und Langsames Denken (bewusst).
Das Langsame Denken ist unser bewusstein, die gednaken die wir sozusagen "hören".
Das Langsame Denken ist faul und Sklave des schnellen Denkens, Das schnelledenken arbeitet mit Erfahrungen/Vorurteilen/Schubladen, da dies einfach schneller ist und weniger ressourcen verbraucht, und verarbeitet vor dem langsamen Denken die Informationen.
Meistens werden diese vorgekauten meinungen anstandslos vom bewustsein übernommen.


melden

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

14.10.2012 um 21:14
@Ahiru
stimmt, die vorurteile sind eine art sekundärer filter, das trifft es wohl besser )


melden
Anzeige

Philosophie - Woher kommt die Meinung bezüglich eines neuen Sachverhalts?

15.10.2012 um 11:50
@Dr.Precht

ich vermute es sind zum einen normale Problemlösungsstrategien, die man sich antrainiert hat und mehr oder weniger vorteilhaft für einem sind und zu aktezptablen Ergebnissen führt.
Und zum anderen Erfahrungen und Erkenntnisse bei Fragen ähnlicher Art und Kategorie.
Das Generalisieren und ein auch eher holistischer Ansatz, ganz wie Humbolds ästhetischer Ansatz in der Naturökologie - nur hier eben - bezogen auf einen für das Individum - als sinnvolle, logisch und nachvollziebare Reaktion auf einen Sachverhalt den es bewerten soll. Der "gesunde Menschen-/Sachverstand" ?. Da der Mensch bzw. sein Geist ständig kategorisiert und wir uns die Umwelt anhand von Modellen erklären, die sich idealerweise mit der Erfahrungswelt bzw. Modellen anderer decken - und auch mit den beobachteten Naturgesetzen, wird er i. d .R oft schnell in der Lage sein, gleicham reflexhaft Sachverhalte - die in diese "Modelle" passen - bewerten und einorden zu können. bspw. im einfachsten Falle wissen wir aus Erfahrung das Feuer heiß ist. Das lernen wir normalerweise als kleines Kind, wenn wir uns das erste Mal die Finger verbrannt haben. Farbe, Temperatur und die Wirkung auf Feuer auf die Umwelt lässt uns das Wesen des Feuers erkennen. Mit dieser Erkenntnis können wir dann "spielen". Sehen wir einen Mensche der bspw. Verbrennungen erlitten hat, so können wir uns sofort ein Bild davon machen was grundsätzlich geschehen ist und das es wohl Feuer war. Wir können das sofort Einordnen und werden in der Regel damit auch ganz richtig liegen. (nicht jedoch die detailierte Geschichte).

Ganz anders bspw. wenn wir in den Bereich der Quantenphyik gehen. Hier haben wir wenige Erfahrungswerte. Das Einschätzen von neuen Sachverhalten und die Bewertung fällt nicht nur dem Laien schwer (bzw. ist ihm unmöglich), sondern selbst dem kompetenten Wissenschaftler. Hier versagt unserer modellhaftes Bild über die Welt im Kleinsten zumeist noch kläglich. Versucht man sich bspw. 11 Dimensionen vorzustellen, oder die instantane Wirkungen bei einer Quantenverschränkung wird es schnell sehr schwer. Es wäre wohl nicht einfach bspw. durch Generalisieren von dem einem Sachverhalt auf einen anderen zu schließen.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt