weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist Wahrheit?

oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

27.10.2011 um 20:07
@snafu
snafu schrieb:Also ist für dich das unsterbliche Selbst, was du "ich bin" nennst.
Nein, ich bezeichne mein "Ich bin", also mein Selbst, keinesfalls als unsterblich.

Mein "Ich bin" wird eines Tages genauso verschwinden, wie alles Andere. Meine unsterbliche Seele ist stattdessen das, woraus dieses "Ich bin" erscheint und wieder verschwindet. :)


melden
Anzeige
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

27.10.2011 um 20:39
Alles was Lebt das ist und alles was ist ist doch wahr:P


melden
tenet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

27.10.2011 um 20:43
das sein war allein, da stand ein tor vor dem tor, da sprach das sein; herein!

hallo wicht, das sind keine drei wörter.


melden
Fabiano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

27.10.2011 um 22:51
Und ich bin eine Kaffeekanne :D lol


melden

Was ist Wahrheit?

28.10.2011 um 01:31
oneisenough schrieb:Nein, ich bezeichne mein "Ich bin", also mein Selbst, keinesfalls als unsterblich.

Mein "Ich bin" wird eines Tages genauso verschwinden, wie alles Andere. Meine unsterbliche Seele ist stattdessen das, woraus dieses "Ich bin" erscheint und wieder verschwindet. :)
Ok jetzt weiss ich wie du das meinst. Also ist die unsterbliche Seele für dich, was für mich unsterbliches "Selbst" ist.
Aber wenn "ich bin" genauso wie "Ich" verschwindet, dann ist es genauso Ego. Irgendwie verstehe ich den Unterschied nicht zwischen deinen "ich's. ;) @oneisenough


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

28.10.2011 um 01:35
@snafu
snafu schrieb:Aber wenn "ich bin" genauso wie "Ich" verschwindet, dann ist es genauso Ego. Irgendwie verstehe ich den Unterschied nicht zwischen deinen "ich's.
Sei nicht traurig, dass du mich nicht verstehst. :)

Das unveränderliche Selbst sowie die Ichs sind nur Erscheinungen, sie verschwinden. Ich bin an Erscheinungen nur insoweit interessiert, dass ich wegen ihnen bemerken kann, dass es einen unveränderlichen Hintergrund geben muss, welcher diese Erscheinungen hervorbringt und in dem sie wieder verschwinden. Das ist mein wahres "Untersuchungsgebiet". :)


melden

Was ist Wahrheit?

28.10.2011 um 16:14
Was ist Wahrheit?

Ich denke das ist genau das wonach im Grunde jeder Mensch in seinem inneren strebt (ob auf religiöser oder rein wissenschaftlicher Basis) und weswegen wir eigentlich auch hier sind, Erkenntniss.

Doch gibt es auch eine "universale absolute Wahrheit" oder ist wirklich alles bloss relativ...?!


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

28.10.2011 um 17:36
@SanctusDominus
Doch gibt es auch eine "universale absolute Wahrheit" oder ist wirklich alles bloss relativ...?!
Meine Überzeugung hierzu ist zunächst:

Jegliches Wahrheitsempfinden benötigt immer einen Bezug zu etwas. Eine Wahrheit, die sich auf nichts bezieht, gibt es nicht. Alles, wozu wir Menschen einen Bezug herstellen können, befindet sich ausschließlich in unserem Bewusstsein.

Die Bewertungen "wahr" und "unwahr" beziehen sich daher zunächst in allererster Qualität auf das Vorhandensein von etwas, was sich im Bewusstsein befinden muss, also in Form einer Überzeugung, eines Gedankens, eines Gefühls, einer Erinnerung, einer Vorstellung.

Diese Erkenntnis ist von entscheidender Bedeutung, weil sie beweist, dass die Kriterien "wahr" oder "unwahr" keine "Eigenschaften" sind, die irgendeinem Ding oder Gegenstand innewohnen. Denn über etwas, über das ich noch keinen Bewusstseinsinhalt erlangt habe, also weder durch eine Sinneswahrnehmung oder eine Vorstellung, kann keine Aussage gemacht werden.

Das heißt: Etwas, was sich nicht in meinem Bewusstsein befindet, dem kann ich auch keine Bewertung von "wahr" oder "unwahr" zuordnen.

Daher ist das allererste, was ich als wahr bezeichnen kann, das Bezeugen eines vorhandenen Bewusstseinsinhaltes. Das heißt: Ich muss zuerst sagen können "Ja, da ist etwas, was ich bemerke." Ohne dieses reine Vorhandensein ist für mich nichts vorhanden, was ich als wahr oder unwahr bezeichnen könnte.

Das ist die allererste Qualität von wahr und unwahr.

Was wir Menschen anschließend tun, um etwas als wahr oder unwahr zu bezeichnen, bedarf in allen Fällen einer Vereinbarung.

Unser sprachliches Kommunikationsvermögen erhält seine Qualität ja nur dadurch, dass wir alle ähnliche Erfahrungen machen uns uns darauf geeinigt haben, dass beispielsweise der Laut "rot" eine Erfahrung ähnlicher Art evoziert. Das heißt: Wenn du meine vereinbarte Sprache nicht verstehst, dann kann ich "rot" brüllen, so laut ich will, und du wirst doch nicht verstehen, welchen inneren Sinne ich damit verbinde.

Daher ist das, was wir als wahr und unwahr empfinden prinzipiell eine Vereinbarungssache. Wir bezeugen gegenseitig unsere vorhandenen Bewusstseinsinhalte.

Wenn du es in diesem Verständnis betrachtest, dann ist wirklich alles relativ.

Doch es gibt auch etwas, was unabhängig jeglicher individueller Betrachtung ist. Man kann es leider mit Worten nicht anders ausdrücken als "wirklich wahr" oder "absolut wahr", obwohl das nicht korrekt ist, aber wir müssen uns dieser sprachlichen Krücken bedienen, um es überhaupt auszudrücken. Denn eine Wahrheit wird durch den Zusatz "absolut" nicht wahrer, als sie ohnehin schon ist.

Tatsächlich ist das "wirkliche" und "absolute" Wahre das sogenannte "Unvergängliche". Doch die Schwierigkeit liegt darin, es in Worten zu beschreiben.

Ein Beispiel dafür, wie schwierig es ist:

Das, was ich tatsächlich bin, ist wahr.
Alles, was ich mir nur vorstelle zu sein, ist unwahr.

Das Problem hierbei liegt darin, dass ich tatsächlich "nichts bin" im Sinne von einem Etwas. Denn wäre ich ein Etwas, ein "Ich bin", dann würde das augenblicklich auch sein Gegenteil "Ich bin nicht" implizieren. Tatsächlich bin ich jedoch das, was diese beiden Sichtweisen erst ermöglicht. Und dass es so ist, das ist eine "absolute" Wahrheit, von der ich sprach. :)


melden

Was ist Wahrheit?

28.10.2011 um 18:06
@oneisenough
Ja genau das meinte ich auch mit einer relativen Wahrheit.

Schwieriger wird es dagegen schon wirklich von einer "absoluten" oder auch "objektiven" Wahrheit zu sprechen aber auf einen gemeinsamen Konsens muss man sich ja einigen um eben Missverständnissen vorzubeugen wie du das ja oben auch schon beschrieben hast.

"Ich bin da" oder "ich lebe auf der Erde" oder auch "ich bin ein Mensch" sind ja so gesehen auch "absolute" Wahrheiten bzw. ein Sachverhalt der nunmal so ist da kann man drehen und wenden wie man will doch kann man diese auch nur als Teilaspekte von einer "allumfassenden" also transzendenten Wahrheit betrachten, (etwas dass das gesamte Sein an sich was auch wirklich ist in seiner Gesamtheit definiert) also eine die alle "absoluten" Wahrheiten umfasst und die nur wir lediglich unterteilen um die in ihr befindlichen Teilaspekte überhaupt erst allgemein verständlich definieren zu können. Ich bezweifle aber das unser Verstand das geamte tatsächliche Sein überhaupt in seiner Gesamtheit erfassen kann, deswegen brauchen wir auch die Unterteilungen.


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

21.03.2012 um 20:36
Warum sollte der Verstand dazu nicht in der Lage sein? Ist der Verstand nicht auch Wahrheit? @SanctusDominus


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

22.03.2012 um 10:58
Zum Verstand und Wahrheit:

Der Verstand ist ein notwendiges Konstrukt der Körper-Bewusstseins-Einheit zur Umsetzung des Kommunikationsverlangens.

Alles, was der Verstand zu bemerken in der Lage ist, sind vergängliche Erscheinungen, denen er eine für die Dauer der Erscheinung vergängliche Wahrheit zuordnet. Er sagt "Da ist etwas", doch wenn er lange genug warten könnte, wird er bemerken, dass alles, von dem er so etwas behauptet, ständig dabei ist, etwas anderes zu werden.

Wie also sollte ein Konstrukt jemals in der Lage sein, etwas konstant Wahres bemerken zu können, wenn es sich doch stets nur innerhalb seiner eigenen beschränkten vergänglichen Konstruktion bewegen kann?

Ein Verstand kann daher nur Unwahres bemerken. Denn wenn Wahrheit ein unveränderlicher konstanter Faktor ist, dann ist der Verstand ein vollkommen ungeeignetes Mittel, um etwas Wahres bemerken zu können.


melden
Fabiano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

22.03.2012 um 23:16
Wenn da etwas ist, dann ist es auch wahr. Denn sonst wäre es gar nicht da. Es muss deswegen noch lange keinen Ewigkeitscharakter haben.

Vielleicht gibt es ja auch vorübergehende Wahrheiten?

Ich meine, nehmen wir eine Ampel. Wenn sie rot zeigt, dann ist das auch eine Wahrheit. Auch wenn das nur eine vorübergehende Erscheinung ist, denn im nächsten Augenblick ist sie plötzlich grün...

Ist es denn aber dann Unwahr, dass sie vormals rot war?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

22.03.2012 um 23:17
@oneisenough

Ich gebe @Fabiano recht.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

23.03.2012 um 11:44
@Fabiano
Fabiano schrieb:Vielleicht gibt es ja auch vorübergehende Wahrheiten?
Es kann für dich keine andere Qualität von Wahrheit geben, als eine vorübergehende.

Das wechselhafte Farbenspiel der Ampel ist ein sehr anschauliches Beispiel dafür. Während du die Ampel in ihrer Rot-Phase als "rot" bezeichnest und du diese Dauer für wahr hälst, werde ich dir bereits wenige Sekunden später zeigen können, dass du dich geirrt hast.

Wir brauchen jedoch diese wechselhafte, instabile Konstanz von Wahrheit, um uns in der Welt der Vergänglichkeiten zurecht zu finden.

Selbst eine vom Verstand konstruierte Fata Morgana in der Wüste ist für dich so lange wahr, während du sie bemerkst, denn sonst würdest du sie nicht bemerken können.

Die "wirkliche" Wahrheit bei diesen zwei Beispielen mit der Ampel und der Fata Morgana ist, dass es einen unveränderlichen konstanten Faktor gibt, der diese beiden vergänglichen Wahrheiten bezeugt, - nämlich DICH.

Doch weil du diesen konstanten Faktor nicht direkt bemerken kannst, weil du ja grundsätzlich von dir wegschaust und dich einmal für jemanden hälst, der eine rote Ampel beobachtet, und dann wieder für jemanden, der eine Fata Morgana bemerkt, wirst du den konstanten Faktor, der dir diese beiden Sichtweisen ermöglicht, nicht direkt bemerken.


melden

Was ist Wahrheit?

23.03.2012 um 21:44
@oneisenough
Der Verstand ist ein notwendiges Konstrukt der Körper-Bewusstseins-Einheit zur Umsetzung des Kommunikationsverlangens.Text
Manchmal habe ich das Gefühl, ich versteh Dich, ein andermal wieder genau das Gegenteil.

Also in meinen Augen ist es nicht der Verstand, der ein Kommunikationsverlangen hat, eher im Gegenteil verhindert die Kommunikation, weil er eine trennende Funktion hat. Das ist ja das Dilemma.

Doch, es gibt eine unveränderbare WAhrheit, die allerdings nix mit Statik zu tun hat im sinne von Raumzeit. Es gibt die Wahrheit der reinen unverzerrten WAhrnehmung, der Wahrnehmung ohne Projektion und Einmischung des Verstandes. Hergottsakrefitzsehullja...aa...


melden

Was ist Wahrheit?

23.03.2012 um 21:55
Wahrheit ist alles, was ist, ohne das ein Verstand es bewertet


melden

Was ist Wahrheit?

23.03.2012 um 21:55
@oneisenough

Das Kommunikationsverlangen ist ein Aufmerksamkeitsverlangen und der Ursprung ist die Liebe.
LIEBE!!! - hörst Du?! Bitte lass einmal dieses Wort über deine dürren Lippen kommen und ich bin wieder versöhnt...hergtosdsdfafdh


melden

Was ist Wahrheit?

23.03.2012 um 21:57
@Zonara
Wahrheit ist alles, was ist, ohne das ein Verstand es bewertetText
exactly, exactly, verdammt, danke Dir, fullack, - diese MachoEierköppe machens mal wieder so kompliziert - zum Weinen ist das!


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

23.03.2012 um 21:59
Was ist das für eine Diskussion ob die Wahrheit nun auf der Verstandesseite oder der Emotionsseite liegt???


melden
Anzeige
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

23.03.2012 um 22:00
@TheLolosophian
TheLolosophian schrieb:Manchmal habe ich das Gefühl, ich versteh Dich, ein andermal wieder genau das Gegenteil.
Ich verstehe dich, die Grosse Göttin der Zwietracht und der Zweideutigkeit, bestens.
oneisenough schrieb:Der Verstand ist ein notwendiges Konstrukt der Körper-Bewusstseins-Einheit zur Umsetzung des Kommunikationsverlangens.
TheLolosophian schrieb:Also in meinen Augen ist es nicht der Verstand, der ein Kommunikationsverlangen hat,
Ich schrieb nicht "Der Verstand IST das Kommunikationsverlangen …", sondern da steht "Der Verstand ist ein notwendiges Konstrukt …". Das heißt: Das Kommunikationsverlangen ist das, worum es geht. Und der Verstand, womit es umgesetzt wird, ist das konstruierte Hilfsmittel dazu.

Und dass der Verstand die Kommunikation oder besser gesagt das Verstehen manchmal behindert, wie du sehr richtig schreibst, zeigt sich an diesem kleinen Beispiel sehr deutlich. An deiner Göttlichkeit ändert das aber nichts.


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden