weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was ist Wahrheit?

Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 20:47
@Fabiano

Wenn du schon den Begriff "radikal" bemühst, warum dann nicht einfach mal sich selbst gegenüber radikal sein und alles, ja wirklich alles, hinterfragen? Angst, dabei möglicherweise auf die Wahrheit zu stoßen? ;-)


Viele hier machen es sich zu schwer, indem sie die Wahrheit selber definieren wollen.
Sie ist aber bereits durch sich selber definiert und von niemandem darin antastbar.
Darum sollte es hier nicht um eine philosophische subjektive, möglichst detailliert und sich in diesen Details verlierende Interpretationsorgie handeln, sondern im Gegenteil um nichts anderes als das pure Erkennen. Denn was Wahrheit ist, kann nicht diskutiert werden, ohne dabei auf einen falschen Weg zu geraten, weil durch das Diskutieren an sich bereits die -falsch- Möglichkeit eingeräumt wird, es könne mehrere Antworten und subjektive Einflüsse auf diese Antwort(en) geben.

Die Wahrheit ist, was ist, und je weniger wir über sie nachgrübeln, dafür aber umso mehr empfinden und wahrnehmen, desto klarer wird es uns - denn in Wahrheit ;) ist es ganz einfach und simpel - wie alles Große.


melden
Anzeige

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 21:02
Sidhe schrieb:Darum sollte es hier nicht um eine philosophische subjektive, möglichst detailliert und sich in diesen Details verlierende Interpretationsorgie handeln, sondern im Gegenteil um nichts anderes als das pure Erkennen.
wow was für ein gedankenspiel :)
Die Wahrheit ist, was ist, und je weniger wir über sie nachgrübeln, dafür aber umso mehr empfinden und wahrnehmen, desto klarer wird es uns - denn in Wahrheit ist es ganz einfach und simpel
sehe ich genauso. die wahrheit ist einfach ;)


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 21:08
@Sidhe

Ach, Sidhe, lass uns doch ein wenig "spinnen". :)

Lass uns in alle Sackgassen laufen, um zu bemerken: "Hey, da geht´s ja gar nicht weiter!"

Alle Umleitungen haben etwas Positives, sie erweitern die Ortskenntnisse.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 21:16
@Outsider

Schön, daß du es auch so erkennen kannst :)



@Awaresum

Für Orskenntnisse reicht eine Landkarte aus, außerdem lenken Sackgassen vom Ziel ab.


melden
Fabiano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 21:20
Ich gebe zu, ich bin auch manchmal radikal und ich hinterfrage auch fast alles und sogar mich selbst und meine eigene Weltanschauung. Nein ich habe keine Angst vor der Wahrheit. Denn dann hätte ich ja etwas zu verbergen.

Du hast schon Recht, im Grunde ist es einfach, denn die Wahrheit ist was ist. Denn was soll sie auch sonst sein? Wenn sie etwas wäre was nicht ist, wäre es Lüge. Aber Lüge ist ja gerade das was nicht ist. Also muss Wahrheit das sein was ist. Aber die Frage wäre alsdann: Was ist das was ist? Ist das, was wir wahr nehmen auch das was es ist? Oder ist es nicht viel eher das, für was wir es halten dass es sei?

Ich spreche doch die ganze Zeit von Wahr nehmen und Empfinden. Da aber jeder eine für sich ganz eigene Wahrnehmung hat, muss es folglich so etwas wie eine subjektive Wahrheit geben. Aber da bist du dann radikal und streitest dies einfach ab. Du redest von der Wahrheit wie von einem unantastbaren Heiligtum ausserhalb von uns selbst. Und aus religiösem Verständnis heraus ist sie das auch. Denn sonst wäre die Lüge nicht in den 10 Geboten untersagt. Nur, wer sagt denn dass die Wahrheit ausserhalb von uns zu finden ist? Wenn sie überhaupt irgendwo sein kann, dann doch in uns selbst? Oder eben nicht, wenn unsere Weltsicht auf einem Lügenkonstrukt aufgebaut ist... Nur die Lüge beschreibt doch gerade, was nicht ist. Sonst wäre es ja keine Lüge.

Die Wahrheit ist ebenso wie das Himmelreich in uns, so wie es Jesus gesagt hat. Wenn wir sie finden wollen, aber da draussen wirst du sie nirgends finden...


@Sidhe


melden

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 21:28
@Fabiano
glauben ist nicht wahrheit. wahrheit ist fakt. bestehende, faktisch nachweisbare sachen.
wir erleben sie natürlich "subjektiv". es ändert aber nichts an der wahrheit selbst. religiösität ist nicht wahrheit. sie wird geglaubt, als wahr angenommen. aber ohne faktischen beleg.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 21:29
@Fabiano

Du kommst über diesen Punkt anscheinend noch nicht hinaus ...

Merke: Wahrnehmung ist nicht gleich subjektive Wahrheit,
sondern
Wahrnehmung ist subjektive Sicht der Wahrheit!


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 21:30
@Sidhe
Sidhe schrieb:Für Orskenntnisse reicht eine Landkarte aus
"Die Landkarte ist nicht das Gebiet." (Alfred Korzybski, Philosoph)


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 21:30
Oder um es anders zu sagen: nicht die Wahrheit ändert sich beim Betrachten,
sondern der Betrachter und dessen jeweiliger Blickwinkel, ergo seine Wahrnehmung.

Du denkst zu kompliziert und hast dir einen Knoten in's Hirn gedacht ;)
@Fabiano


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 21:30
@Awaresum

Richtig ... ich habe nur deine Metapher bemüht.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 21:31
Outsider schrieb:wir erleben sie natürlich "subjektiv". es ändert aber nichts an der wahrheit selbst.
Klar und präzise formuliert!


melden
Fabiano
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 21:36
Danke, ja jetzt leuchtet es mir ein.

Dieser Satz von dir hat es mir am allerbesten verdeutlicht:

"Wahrnehmung ist nicht gleich subjektive Wahrheit, sondern Wahrnehmung ist subjektive Sicht der Wahrheit!"

Ja, so ist es einfach besser formuliert. Damit bin ich einverstanden :D

@Sidhe


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 21:38
@Fabiano

Hurra :-)


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 21:49
@Fabiano
Fabiano schrieb:"Wahrnehmung ist nicht gleich subjektive Wahrheit, sondern Wahrnehmung ist subjektive Sicht der Wahrheit!"
Das klingt verdächtig nach: "Ausüben von Aufmerksamkeit in einer ganz bestimmten Intensität und Qualität". :)


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

05.11.2010 um 22:08
Die Wahrheit kann man nur mit dem Herzen erkennen, für den Rest reicht das Hirn.

Gruß greenkeeper


melden

Was ist Wahrheit?

06.11.2010 um 13:26
Jedenfalls die Wissenschaft sucht nicht nach Wahrheiten, sondern nach Gewißheiten. Gewißheiten reflektieren den derzeitigen intellektuellen Erkenntnisstand der Menschen, Gewißheiten sind beweis- und erklärbar, berechenbar. Alles, was nicht erklärbar ist, wird aus der wissenschaftlichen Ratio ausgeklammert, gleichermaßen als "nicht existent" behandelt.


melden

Was ist Wahrheit?

06.11.2010 um 14:42
Fabiano schrieb:Die Wahrheit ist ebenso wie das Himmelreich in uns, so wie es Jesus gesagt hat. Wenn wir sie finden wollen, aber da draussen wirst du sie nirgends finden...
Amen. :)
Sidhe schrieb:Oder um es anders zu sagen: nicht die Wahrheit ändert sich beim Betrachten,
sondern der Betrachter und dessen jeweiliger Blickwinkel, ergo seine Wahrnehmung.
Die Wahrheit bist Du selbst, denn der Betrachter(Wahrnehmende) ist jenes, was betrachtet (wahrgenommen) wird. Tat Tvam Asi


Wikipedia: Tat_Tvam_Asi


melden
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

06.11.2010 um 17:05
@mitras
mitras schrieb:Die objekte Wahrheit steckt aber in den Objekten selbst
So etwas gibt es nicht.

Es gibt keine objektive Wahrheit, die ohne einen vorhandenden Beobachter als Eigenschaft einem Ding oder Gegenstand zugeordnet werden könnte. Warum nicht? Weil in einem solchen gedachten Szenario auch niemand da sein kann, der eine derartige Zuordnung machen könnte.

Die Aussage, es gäbe auch dann etwas, wenn es keinen Beobachter gibt, ist ähnlich, als würde man sagen, es gibt Dreiecke ohne drei Seiten.

Es gibt keine von einem Beobachter unabhängige Dinge oder Gegenstände. Jedes Ding, jeder Gegenstand entsteht erst beim Akt der Beobachtung im Bewußtsein Desjenigen, der Aufmerksamkeit mit einer bestimmten Intensität und Qualität ausübt, welche dazu führt, dass es überhaupt etwas gibt.

Dieses Ausüben von Aufmerksamkeit in einer bestimmten Intensität und Qualität ist die erschaffende Instanz für das Vorhandensein von Allem. Ausnahmslos.

Man wird kein Universum finden, in dem es zwar einen Beobachter gibt, aber nichts, was er bemerken könnte. Ebensowenig macht es nichtmal für einen Gott einen Sinn, etwas zu Beobachtendes zu erschaffen, aber niemanden, der es bemerken könnte.

Es bedarf grundsätzlich Beider, einen Beobachter und das, was er beobachten kann. Das Eine ist ohne das Andere nicht möglich. Deswegen gibt es keine objektive Wahrheit.

Derzeit unfähig diese Erkenntnis zu erlangen und sich über deren Bedeutung im Klaren zu sein sind all Diejenigen, die bei solchen Diskussionen gerne jene albernen Fälle vortragen wie beispielsweise, ob der Mond auch dann vorhanden ist, wenn niemand hinschaut: "Willst du sagen, der Mond ist nur dann da, wenn man hinsieht? So ein Unsinn!"

Der tatsächliche Unsinn liegt jedoch bereits in die Fragestellung. Denn der Fragesteller setzt stillschweigend voraus, dass er der Einzige im Universum ist, welcher eine Aussage, eine Beobachtung über das Vorhandensein eines Mondes machen könnte.

Er vergisst, dass der Mond für jeden Menschen nur dann vorhanden ist, wenn man eine geistige Anschauung über das Vorhandensein eines "Etwas" in seinem Bewußtsein hat, welche man als "Mond" bezeichnet.

Und an dieser Stelle nimmt die Unfähigkeit des Erkennens seinen Lauf, weil erneut ignoriert wird, dass es etwas zu Beobachtendes nicht unabhängig von einem Beobachter gibt. Und die Krönung des Ganzen kommt darin zum Ausdruck, wenn Beobachtung ausschließlich verstanden wird als Sehen mit den Augen.


melden

Was ist Wahrheit?

06.11.2010 um 18:23
@Awaresum
Kompletter Unsinn. Wenn in einem Nationalparkt kein Mensch anwesend ist, dann existiert demzufolge keine Fauna und Flora in diesem Nationalpark. Das ist eine antropomorphe Sichtweise, die unlogisch ist.

Es geht nicht um theoretische Realitäten.
Awaresum schrieb:Es bedarf grundsätzlich Beider, einen Beobachter und das, was er beobachten kann. Das Eine ist ohne das Andere nicht möglich. Deswegen gibt es keine objektive Wahrheit.
Gibt es doch. Eine objektive Wahrheit kann nur ein objektives Bewusstsein spiegeln, im menschlichen Bewusstsein ist die Objektivität durch Subjektivität und deren Einschränkungen getrübt.

Allerdings vermute ich, du verwendest einen anderen Begriff von Objektivität als ich. Da besteht die Gefahr sich mißzuverstehen.
Awaresum schrieb:Er vergisst, dass der Mond für jeden Menschen nur dann vorhanden ist, wenn man eine geistige Anschauung über das Vorhandensein eines "Etwas" in seinem Bewußtsein hat, welche man als "Mond" bezeichnet.
In gewisser Weise beantwortet sich die Frage von selbst in dem Satz, alles was ist, ist. Was aber ist, ist auch wahrnehmbar. Ich habe viele Astralreisen hinter mir und mich auf unterschiedlichen Planeten dabei eingefunden, nur behaupte ich nicht, dass ich objektiv weiß, dass es diese Planeten gibt, weil dazu die Reisen zu viele Details ausgespaart haben, anderesherum glaube ich auch nicht daran, weil es dafür zu real war, Glaube setzt voraus, dass man unsicher ist über das, was man sieht, hört, schmeckt, ausmißt.

Wenn man einem Menschen eine Augenbind verpasst und ihn an einen Ort hinfährt, im dort die Augen öffnet, dann das ganze wieder zurück, dann muss es wohl diesen Ort geben. Der Mensch kann auch hinterher noch eine Verbindung zu diesem Ort herstellen, er ist im Bewusstsein aktiv, es ist darum entscheidend, was die objektive Wahrheit mit dem Bewusstsein macht oder anders gesagt, verändert eine nachhaltige Erfahrung das Bewusstsein derartig, dass es Dimensionen und Realitäten wahrnimmt, die anderen verschlossen sind. Aus diesem Grunde ist die Wahrheit auch nicht subjektiv, sondern objektiv und unbekannt, unabhängig vom menschlichen Gehirn und seinen Begrenzungen.


melden
Anzeige
Awaresum
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Was ist Wahrheit?

06.11.2010 um 19:50
@mitras
mitras schrieb:Wenn in einem Nationalparkt kein Mensch anwesend ist, dann existiert demzufolge keine Fauna und Flora in diesem Nationalpark. Das ist eine antropomorphe Sichtweise, die unlogisch ist.
Das ist dein Beispiel. Ich würde so etwas niemals sagen, weil es aufzeigt, dass auch du zu Denen gehörst, die den Fehler machen, indem sie die Beobachtung allein auf das Sehen mit den Augen reduzieren, und noch schlimmer, diese Fähigkeit allein dem Menschen zubilligen.

Stattdessen ist mit BEOBACHTEN jedoch gemeint das Ausüben von Aufmerksamkeit. Und zwar in sämtlichen Variationen.

Jedes Lebewesen ist dadurch charakterisiert, dass es Aufmerksamkeit ausübt und zwar in einer ganz bestimmten Intensität und Qualität. Wenn die Wissenschaft diesen unterschiedlichen Intensitätsformen auch verschiedene Namen und Bezeichnungen gegeben hat, wie z.B. Reflexe, Instinkte, bio-chemische Reaktionen, etc., es ändert nichts an der Tatsache, dass es Formen von Aufmerksamkeit sind, welche die verschiedenen Lebewesen ausüben.

Ob es sich dabei um die Reaktion eines Moleküls oder um das Schwimmen eines Fisches im Meer handelt. Denn würden der Fisch und das Molekül keine Aufmerksamkeit ausüben, könnten
sie nicht tun, was immer sie tun, weil sie es nicht bemerkten.

Du hast vergessen, dass in deinem Nationalpark-Beispiel alle vorhandenen Lebewesen Aufmerksamkeit ausüben. Und warum tun sie das? Sie tun es aus einem einzigen Grund. Nicht 7 oder 8 Gründen, sondern nur aus einem Einzigen. Hm, was das wohl sein könnte?

Und noch schwieriger die Antwort auf die Frage, WOMIT wie WIE GENAU tun sie es? Sie tun es mit dem einzigen Hilfsmittel, welches auch du ständig benutzt, denn sonst wäre es dir nicht möglich, deine Gedanken zu diesem Thema, die sich in deinem Bewußtsein befinden, jemand anderem mitteilen zu können.

Was das wohl für ein Grund ist, warum sämtliche Lebewesen Aufmerksamkeit ausüben?

Und was das wohl für ein Hilfsmittel sein mag?


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden