Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Philosophie - Sich seiner Triebe entledigen | Literatur-Gesuche

31 Beiträge, Schlüsselwörter: Gedanken, Philosophie, Literatur, Triebe

Philosophie - Sich seiner Triebe entledigen | Literatur-Gesuche

13.09.2011 um 16:48
anavirn schrieb:Dann kann er auch jeden Tag 12 Stunden Holz hacken. Damit werden auch eine Großzahl der Triebe unterdrückt -_-
Nein, du belastest damit ja nur deinen Körper. Dein Geist ist in diesen 12 Stunden stark unterbeschäftigt und wird sich folglich irgendwie bemerkbar machen. Das kann sich dann z.B. darin äussern, dass du am Abend plötzlich geil auf die Nachbarin bist.

Sublimation würde eher bedeuten, dass du völlig in einer geistigen Tätigkeit aufgehst, die natürlich auch mit einer körperlichen Anstrengung verbunden sein kann.

Emodul


melden
Anzeige

Philosophie - Sich seiner Triebe entledigen | Literatur-Gesuche

13.09.2011 um 17:02
emodul schrieb:Nein, du belastest damit ja nur deinen Körper. Dein Geist ist in diesen 12 Stunden stark unterbeschäftigt und wird sich folglich irgendwie bemerkbar machen. Das kann sich dann z.B. darin äussern, dass du am Abend plötzlich geil auf die Nachbarin bist.
Daraus könnte man schließen das du noch nie länger körperlich gearbeitet hast ;) Spass :D

Ernster:
Ich bezweilfe das man sich, egal welchen Ratgeber man liest, sich
Dr.Precht schrieb:unabhängig von bestimmten Bedürfnissen machen kann
Dazu müsste man in eine andere Tätigkeit, von mir aus auch einer nicht-körperlichen, sei es im MINT-Gebiet oder auch gern geisteswissenschaftlich/künstlerisch total "angefixt" sein. Dieses Gebiet rauszufinden dürfte sehr schwer sein und es ist überhaupt zu bezweifeln, das jeder Mensch "DIE eine Sache" hat, die ihn so leidenschaftlich packt und polarisiert um sich damit über seine evolutionär gebildeten Triebe hinwegzusetzen.



Ich les grad,
Dr.Precht schrieb:Möchte hier keine Diskussion lostreten, sondern lediglich Literatur-Empfehlungen erhalten.
Bin jetzt ruhig ;)


melden

Philosophie - Sich seiner Triebe entledigen | Literatur-Gesuche

14.09.2011 um 11:59
Wenn ich anfangen würde, meine "Triebe" zu sortieren, zu gewichten und zu unterdrücken - dann wären es ja wohl keine "Triebe" mehr, sondern öde rationale Entscheidungen. Wie langweilig! Davon fälle ich ständig schon mehr als genug.


melden

Philosophie - Sich seiner Triebe entledigen | Literatur-Gesuche

14.09.2011 um 12:26
Der Threadersteller ist wohl die coolste Sau die ich seit langem "getroffen" (mir fällt kein besseres Wort ein) habe. Der Satzbau ist so genial trocken und emotionslos.

"Um mich nun nicht in negativen Gedanken zu verfangen, dass ich beispielsweise, den äußerlichen Kriterien der meisten Frauen nicht gerecht werde, möchte ich meine Möglichkeiten ausloten..." Der Satz 'made my day'.

@Dr.Precht
Besonders die verschiedenen Richtungen des Buddhismus beschäftigen sich mit dem erreichen der "inneren Leere". Auch der Zen Buddhismus könnte hier hilfreich für dich sein. Du verfolgst übrigens ein interessantes Konzept, an dem ich leider bisher gescheitert bin. Dennoch ist dies die einzige Variante um sich seiner Gefühle "zu entledigen".


melden

Philosophie - Sich seiner Triebe entledigen | Literatur-Gesuche

14.09.2011 um 13:34
arronaxx88 schrieb:. Dennoch ist dies die einzige Variante um sich seiner Gefühle "zu entledigen".
ein bisschen arg...absolut und kurzblickend, oder ?


melden

Philosophie - Sich seiner Triebe entledigen | Literatur-Gesuche

14.09.2011 um 13:41
@anavirn

Ja, das ist eine - zugegebenermaßen - sehr absolute Aussage. Der Buddhismus scheint mir dennoch der einzige Ansatz für das Problem des Threaderstellers zu sein. Naja, Ritalin soll angeblich auch noch ähnliche Wirkungen haben :D

Im Ernst: Ich lasse mich gern von dir korrigieren - fällt dir eine weitere Möglichkeit ein?


melden

Philosophie - Sich seiner Triebe entledigen | Literatur-Gesuche

14.09.2011 um 13:43
@arronaxx88
Ja, hast schon selber genannt :D Biochemisch lassen sich mittlerweile die lustigsten Dinge anstellen.
Oder eben auch
Beitrag von anavirn, Seite 2


melden
Xoxxo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie - Sich seiner Triebe entledigen | Literatur-Gesuche

14.09.2011 um 14:40
@Dr.Precht
Precht schrieb: Möchte hier keine Diskussion lostreten, sondern ledigl Literatur-Empfehlungen erhalten.
Eine offene Diskussion zu diesem Thema könnte durchaus dazu beitragen die richtigen Denkansätze zu deiner Fragestellung zu finden - auch ohne Literatur, es gibt hier genug schlaue Köpfe.

Mein Ansatz wäre erstmal zu überlegen warum du diese Triebe hast. Psychologie, Biologie und die Evolutions-Theorie wären da passende Themengebiete. Vor allem die Psychologie ist wichtig: Bevor man ein Werkzeug (Philosophie) benutzt um etwas "Großes" (Glückseligkeit) zu schaffen, sollte man es genau verstehen (Psychologie).

Meine Lektüren-Empfehlungen:

Stressoren (Disstress/Eusstress): Wikipedia: Stressor

Transaktionsanalyse (Ich bin Ok, du bist Ok): http://www.amazon.de/Ich-bin-k-Einstellung-Transaktionsanalyse/dp/3499169169


melden
Dr.Precht
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Philosophie - Sich seiner Triebe entledigen | Literatur-Gesuche

14.09.2011 um 15:57
@arronaxx88

"Dennoch ist dies die einzige Variante um sich seiner Gefühle zu entledigen."

Das ist mir zu pauschalisiert, als dass ich annehmen könnte - du hast mich korrekt verstanden.
Ich habe kein Interesse an Emotionslosigkeit, weder vereinzelt noch generell.
Ich möchte - so ist die Zielsetzung des Wunsches - die Bedeutsam- und Abängigkeit von Trieben insoweit verändern, dass ich mir um das Gefühl, welches die ausbleibende Befriedigung dieser erbringen würde, erst gar keine Gedanken machen muss.

Das hat natürlich die Motivation, sich vor negativen und bedrückenden Situationen und Zuständen zu schützen, birgt aber auch positive Aspekte, andere Personen betreffend.
Wenn ich den Sexualtrieb als Beispiel nehme, so habe ich selbst auch Kriterien, anhand deren ich mir geeignete Person suche. Bei dieser Suche bleiben jedoch, unästhetischere Personen unbeachtet. Da dies in dieser Gesellschaft die Regel ist, täte es den negativ betroffenen Personen gut, würde man seine Triebe und Ansprüche - ich sage jetzt einmal - rationalisieren.
Abstand zu gewinnen, von dem Anspruch, nur mit Topmodels verkehren zu wollen, ist ja kein unnötiger Verzicht, da weder unnötig, noch Verzicht.


melden

Philosophie - Sich seiner Triebe entledigen | Literatur-Gesuche

14.09.2011 um 21:59
Dann habe ich deinen Wunsch missverstanden.

Ich glaube (ich wiederhole: glaube), dass der von dir begehrte Zustand unerreichbar ist, ohne weitreichendere Änderungen einzugehen. Dein Begehr ist nachvollziehbar - auch ich habe es bereits versucht, wenn auch aus anderen Gründen.

Eine Rationalisierbarkeit deiner Sexualität, insbesondere deine Partnerauswahl ist auf Basis von Gefühlen nicht möglich. Du musst diese Basis auslöschen, da sonst das Problem wieder auftreten MUSS. Ein Medikament sollte ja auch die Krankheit an der Wurzel packen und nicht nur das Symptom beheben. Gegen derartige Medikamente tritt nach längerer Einnahme oft auch eine Immunisierung auf (Steigerungen der Dosen folgt daraus) - d. h. dass dein Problem auch wiederkehren wird.

Das Gehirn ist immer noch ein Produkt der Evolution und darauf "programmiert" das genetisch Beste Weibchen zu präferieren.

Ich hoffe du bist dir im Klaren, dass dein Begehr so speziell (noch?) nicht lösbar ist. Du möchtest nur deine Ansprüche senken, falls ich das richtig verstanden habe. Daran hat noch niemand geforscht, doch wenn ich mich manchmal auf der Straße umschaue, müssen dies wohl bereits viele Männer geschafft haben :D -evil- . Nur gehen diese ihren Freundinnen oft Fremd (dummerweise "klopfen" sie dann bei meiner an). Problem also doch nicht gelöst.

Weitere Ansatzpunkt, der jedoch dein Begehr nicht im gemeinten Sinne löst ist: Wikipedia: Hängolin
Hängolin - wir hatten beim Bund immer die Vermutung, dass man es in unser Essen mischt. Einige Kameraden haben dies durch exzessive Masturbationsorgien auf dem Klo eindrucksvoll widerlegt...


melden
Anzeige

Philosophie - Sich seiner Triebe entledigen | Literatur-Gesuche

14.09.2011 um 21:59
@Dr.Precht s.o


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

601 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Metaphysik6 Beiträge