Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 15:02
Es gibt einen Weg zu beweisen dass der Mensch kein Biocomputer ist. :cry:


melden
Anzeige

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 15:11
@AnGSt
Der menschliche Organismus gleicht schon einem Biocomputer, aber wir sind ja mehr, als dieser Körper. ;)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 15:24
Es gibt einen Unterschied zwischen "an etwas denken", positivem Denken, NLP und anderen Mind-Tricks, und sich wirklich an etwas er-innern. Dann ist das Herz offen und all die erlebte Freude auf einmal wieder da und lebendig. Der Zustand hat bei mir über Nacht angehalten und war erst wieder weg als ich das Wort dagegen erhob. Das Wort hat aber keine Macht über das Herz, es verschließt sich nur.


melden

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 17:05
Das hier ist Philosophie und nicht Esoterik. Ein "Herz" gibt es da schon lange nicht mehr.


melden

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 18:07
Das "Selbst" befindet sich ja in einem ständigen Wandel je älter wir werden und mit welchen Erfahrungen wir konfrontiert werden, ein lebenslanger Prozess.

Ich denke auch, dass wir am authentischsten sind wenn wir alleine sind bzw. uns unbeobachtet fühlen oder bei Menschen sind wo man sich geborgen und aufgehoben fühlt und man weiß, dass man sich in ihrer Nähe ungezwungen und frei verhalten kann. In der Regel sind das aber nur die wenigsten Bekanntschaften wo dies auch in voller Akzeptanz möglich ist.

Die restliche Zeit ist man eigentlich nur mehr oder weniger mit der Erfüllung gesellschaftlicher Konventionen beschäftigt.


melden

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 20:36
@Libertin
Empfinde ich auch so. Am Wohlsten fühlt man sich wohl unter denen, wo man einfach sein kann, wie man ist oder halt ganz alleine, anstatt mit Menschen zusammen zu sein, mit denen man sich nicht wohlfühlt.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 21:05
@FreakySmiley

Diese Aussage weckt in mir einen alten Schmerz und viel viel Ärger und Wut darüber das mein Herz nicht gesehen wurde, dass es an mir liegt es auszudrücken, authentisch. Und lässt mich erkennen wie ich das mit der Versuchung maskierte, es irgendjemand recht zu machen, mit einem Verstand der das Wort war das sich für Gott hielt.

Authentizität ist ein Thema das ich in Menschen verorten würde. Ich habe nicht darüber nachgedacht in welchem Forum ich schreibe! Jetzt wird mir aber klarer dass der Stein der Weisen ein versteinertes Herz ist.


melden

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 21:18
Nicht unbedingt. Man kann durchaus wahre Schönheit erkennen indem man sich von der Wissenschaft leiten lässt. Es muss nicht unbedingt Theologie oder Spiritualismus sein. Es gibt so unglaublich schöne Dinge in der Welt und im Menschen, die wir nur erfahren weil wir uns von der Logik leiten ließen.
Aber ich weiß auch nicht genau was ihr mit "herz" meint. Romantik?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 22:35
Ich fühle mich in Kategorien gezwängt aber nehme es auf mich damit klar zu kommen (der Körper braucht keine Kategorien, das Herz auch nicht). Diese Nähe zu meinen Gefühlen inspiriert mich sehr und fließend.

So eine schöne Galaxie aus der fernen Nähe zu sehen war eine Leistung des Wortes, geleitet von einer Inspiration die nicht aus ihm selbst kam. Ich meine mit "Herz" das Zentrum der Gefühle oder auch das fühlende Zentrum im Menschen, gedacht als Teil des fühlenden Zentrums des Universums. Das ist spirituell. In materiellen Kategorien gedacht findet es sich in den Bauch-Brust Räumen oder den Solarplexen. Gefühle können dennoch im ganzen Körper sein, sitzen oder auftreten, oder meiner Erfahrung nach auch leicht außerhalb. Ich habe mich zu lange vom Wort leiten lassen und dabei meine Gefühle vernachlässigt. Das hat mich meiner Authentizität beraubt weil ich dachte ich könnte der sein den ich mir ausdenke. Über einige Strecken klappte das gut und ich habe schließlich erstaunliche intellektuelle Leistungen hervor gebracht. Aber so ist man nicht wirklich in Kontakt mit sich selbst und so auch nicht mit anderen und alle Beziehungen sind zum Scheitern verurteilt. Über die konkreten Ursachen bei mir muss ich nicht schreiben aber ich deute an dass es Kindheitstraumen waren, von denen meiner Meinung nach jeder von uns welche zu bieten hat. Darauf basiert meiner Meinung nach der Sinn der Bibel und anderer Lehren und b(auch) Märchen, die sich uns aber heute viel klarer durch die psychologische Forschung ausdrücken, welche meiner Meinung nach diesen Sinn erkenntlich macht und bestätigt, wenn man ihn auch mit dem Herz sieht. Das war natürlich auch erst durch das Wort möglich. Ich will nicht behaupten dass das Herz die wahre Quelle von allem ist, das wäre noch ein anderes Thema. Aber das Wort ist meiner Meinung nach keine Quelle. Es ist ein Ausdrucksmittel das Halt und manchmal auch Orientierung geben kann. Das Wort kann man versprechen aber das Herz nicht. Und das Herz ist stärker als das Wort, wenn man es lässt. Die "Macht" kann ihm nichts anhaben, es verschließt sich nur wenn man es misshandelt. Leider hat das körperliche Herz diese Option nicht ganz. Da könnte ich von Psychosomatik schreiben.... und ich weiß schon, dass Authentizität auch Heilung bewirkt. Heilung von den Traumen. Ein Thema in das ich mich derzeit einlese. Das Wort ist überdies kein Ding, das nur so nebenbei.

Nochmal kurz für's Thema: Ein Mangeln an Authentizität ist durch Kindheitstraumta verursacht, von denen wir alle genug haben und uns deswegen zur Heilung besinnen wie wir authentisch sein können.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 22:52
@Yoshi

Ich fühle mich gerade so stark dass ich sagen kann dass man mit einem Offenen Herzen und Wahrnehmung seiner Gefühle auch zu unangenehmen Menschen authentisch sein kann. Dann sagt man halt authentisch Nein oder was auszudrücken ist. Das was mir dabei Probleme macht ist "Vertrauen", weil ich mein Vertrauen noch zu sehr auf Worte gründe, die ich gesagt bekommen habe, als es mit dem Herzen zu sehen. Dann ist es Selbstvertrauen und Worte sind kein Ding mehr. Ein weiteres Problem ist aufgestaute Wut und Misstrauen als Reaktion auf fremde unpassende Elemente und Töne in der Sprache.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 23:00
In bestimmten Moment erscheint mir fast jeder hier im Forum als Potentieller Feind. Weil die Wahrnehmung fehlt und so in meinem Erleben aus mir selber kommt, von meinen anderen Seiten, aus Erfahrungen die zu Erwartungen wurden.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 23:04
PS an @FreakySmiley, welche schönen Dinge meinst Du? (oben steht auch noch was an Dich).


melden

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 23:20
@AnGSt
Kindheitstraumata? Aber nicht ausschließlich. Eher alles erlebte und gelernte.

Schöne Dinge wie z. B. die von dir angesprochenen Galaxien, die Gesamtheit des Kosmos, die Dynamik der Dinge, der menschliche Verstand, die Tierwelt, die Plattentektonik, Strahlung... Ich meine größtenteils nicht nicht die offensichtliche visuelle Schönheit.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

29.01.2017 um 23:28
@FreakySmiley

Bei meinem Mangel an Authentizität habe ich begonnen andere Lehrer zu suchen. Die nicht offensichtliche Visuelle Schönheit kann man mit dem Herzen sehen oder vielmeher spüren und zulassen dass es inspiriert.


melden

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

30.01.2017 um 04:18
Meiner Meinung nach ist es ganz einfach authentisch zu sein. Man muss nur zu seinen eigenen Prinzipien stehen und diese auch ausleben. Dabei bleiben diese über unterschiedlichste Situationen hinweg gleich und Mitmenschen können ein Muster wahrnehmen - man wirkt authentisch. Es ist also die Beständigkeit, die Ausdruck und Charakter fördert.


melden
Erasmus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

01.02.2017 um 20:35


melden
Erasmus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

18.02.2017 um 17:04
Axel_Eugen schrieb am 30.01.2017:Man muss nur zu seinen eigenen Prinzipien stehen
Aber wann sind es die eigenen Prinzipien? Woran mache ich das fest? Woher weiß ich, ob ich sie nicht von anderen irgendwann übernommen habe und dadurch erst zu meinen eigenen gemacht habe? Und was war denn vorher? War ich da nicht authentisch?


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

18.02.2017 um 17:10
@Erasmus

Meiner Erfahrung nach leitet sich so einiges in die Wege wenn man seinen Körper spürt, seine Gefühle wahr nimmt, sich auf Atmung, Brustmitte und in die Füße und ihren Kontakt zum Boden konzentriert und spürt. Mir wird dann klar was ich wirklich will und was gut für mich ist. Der Verstand darf ruhen.


melden
Erasmus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

18.02.2017 um 18:08
@AnGSt

Richtig, dabei wird man sich seiner Selbst bewusst und zwar was man ist und wie man ist. Aber was ich will ist wieder eine andere Geschichte... Da fängt´s schon an! Ist das was ich will, dass was ich wirklich von mir selbst aus so will oder habe ich mir etwas zu eigen gemacht, was vielleicht andere von mir wollen?...


melden
Anzeige
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

18.02.2017 um 22:52
@Erasmus

Das hebräische Wort für "Fuß" ist "Regel". Wenn ich mich bewusst auf meine eigenen Füße stelle, die ich schon hatte bevor ich gesellschaftliche Regeln vielleicht zu meinen eigenen integrierte, gehe ich meinen eigenen Weg. Ob dieser Weg meinen eigenen Willen aus drück oder ob ich etwas tue das jemand anders wollte und das ich mir aufzwinge kann ich nur selbst bemerken, am Gefühl in dem Moment wo ich gefragt werde (zB ob ich mich zwinge, mir druck mache, mich innerlich klein rede und anderes), oder an einem unguten Gefühl das mich dauernd irgendwo plagt aber das ich kaum bemerke oder normalerweise nicht zu beachten gelernt habe. Um Gefühle zu entdecken und zu verstehen empfehle ich die Bücher von Safi Nidiaye.


melden
327 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt