Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 21:53
@Zonara

ja grundsätzlich würde ich dir schon recht geben, aber etwas passt nicht. man kann einem massenmörder keine authentizität zuschreiben. weil das wort einfach nicht so verwendet wird. das hat ein euphemistische Wendung bekommen.

überleg mal, wenn ich sage: der vergewaltiger hat authentisch gehandelt indem er vergewaltigt hat. das sagen wir einfach nicht ;-)


melden
Anzeige

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 21:56
@Doors

Ziemlich schoen ausgedrueckt. :)



@Dr.Precht

Im Grunde sind doch alle Menschen gleich, nur eben auf ihre eigene Art, die sich durch ihr Leben eingepraegt hat.

Angenommen, wie in deiner Topic eroeffnenden Situation, man will jemanden der einem fremd iz kennenlernen.
"Es gibt nichts schoeneres als die Aufmerksamkeit der anderen."
Also...solltest du eher nicht selbst die Aufmerksamkeit zwangartig erregen, sondern eher vom Ursprung deines Interesses an dem fremden Menschen anfangen. Stell der Person beispielsweise eine Frage, die deinem Interessengebiet entspricht oder dich ueber die Person verwundert. Das waere in dem Fall aesthetisch und wirklich ehrlich.
Geht die Person auf diese Frage ein, weil sie dadurch merkt, dass deine Interessen mit denen der Person uebereinstimmen, kann man davon ausgehen, dass ein Gespraech entsteht, das beiden gefaellt.


melden
c.clockwock
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:00
@trailerguy

Wahrscheinlich würde ich mich anpassen, mich
den sozialen Zwängen unterwerfen. Es würde
mir aber entsprechen, da ich nicht weiter
auffallen will- so ist das :) also bin ich ich selbst.

Wenn Authenzität zur Gefahr wird, ist es dann
nicht höchste Zeit für eine Behandlung?

Nichts für ungut ;)


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:00
@Billy73
Seh ich anders. Auch einem Massenmörder kann man man diese Authenzität zugestehen, vielleicht gerade diesen Menschen, ob wir das in unserer gesellschaft wollen oder oder verurteilen. Fakt ist, er hat mehr persönlichkeit als die Masse.


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:04
@occitania

ja, aber dafür haben wir doch andere wörter. wir können sagen, der ist eigenartig usw.


du willst ja auch nicht, dass dein lieblingskünster von jedem als eigenartig tituliert wird.

die wörter haben nuancen, die man auch rechnung tragen muss, sonst sind die sätze eine ästhetische bzw. vom sinn her eine vergewaltigung. man kann die wörter passender benützen.


melden
trailerguy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:05
@c.clockwock
c.clockwock schrieb:Wenn Authenzität zur Gefahr wird, ist es dann
nicht höchste Zeit für eine Behandlung?
Eine Gefahr für was oder wen ?
Wenn das so gewollt ist und die Person sich so entschieden hat.

Und nochmal, jede Art von psychischer Störung unterdrückt die volle Bandbreite der Persönlichkeit.


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:11
@Billy73
Nehmen wir den bereich der kunst : Jemand der nur mit körperflüßigkeiten malt ist vielleicht seltsam, im ersten augenblick, aber durch ein wenig eigenes wollen und einfach nur zulaßen den sinn dahinter zu verstehen eröffnen sich dort schon ganz andere ebenen.

Dali wurde zu anfang geächtet, mittlerweile ist er die Koriphäe des Surrealimus


melden

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:15
@Billy73
Billy73 schrieb:ja grundsätzlich würde ich dir schon recht geben, aber etwas passt nicht. man kann einem massenmörder keine authentizität zuschreiben. weil das wort einfach nicht so verwendet wird. das hat ein euphemistische Wendung bekommen.

überleg mal, wenn ich sage: der vergewaltiger hat authentisch gehandelt indem er vergewaltigt hat. das sagen wir einfach nicht ;-)
Ich würde es nicht sagen weil ich authentisch bin und in meinem Inneren Mitgefühl mit dem Opfer habe und weiß, dass ich es damit verhöhnen würde, obwohl es der Wahrheit entspricht


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:18
@occitania

ja eben es gibt kein objektives krieterium. für einen ist sinnloses morden kunst und für den anderen extrem eigenartig.

aber es gibt halt eine aktuell gültigen sprachgebrauch. aber ein anderes problem ist, dass die meisten leute die über a. reden selber überhaupt nich a. wirken.

damit wird a. zu einer leeren hülle und man sollte um klarheit zu schaffen vielleicht näher definieren, was man damit meint. sonst hat wiedermal eine floskel am bein. sowas wie originell. wenn das schon einer sagt, schwingt schon mit, dass er wahrscheinlich selber nicht o. ist und es wahrscheinlich nicht einschätzen kann. also paradox das ganze ;-)

es erinnert an das wort "lächerlich". wer entscheidet was lächerlich ist? genau das selbe problem. diese vorwürfe: der hat keinen charakter usw. wenn man das schon hört beziehe ich das meistens auf den der den begriff verwendet. manchemal erwischt das leider auch micht ;-)


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:28
@Billy73
Stell so eine kleine Neo-Glatze hin als Anschauungsbeispiel. Er selbst sieht sich als die Ausgeburt von authentisch, aber seine Wirkung an sich ist lächerlich. Das ist in etwa das was du meinst?


melden
c.clockwock
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:29
@trailerguy
trailerguy schrieb: Eine Gefahr für was oder wen ?
Ich dachte da an deine Erläuterung:
trailerguy schrieb: Was ist wenn jemand mit seiner Authentizität anderen Schaden zufügt, weil er Kampfkünstler ist und immer wieder eine Herausforderung sucht.
trailerguy schrieb: Und nochmal, jede Art von psychischer Störung unterdrückt die volle Bandbreite der Persönlichkeit.
So ganz stimmt das nicht, denn eine Sucht oder Abhängigkeit gehört
auch zu einer psychischen Störung... und unterdrückt, wenn
man genau ist auch nicht die VOLLE Bandbreite der
Persönlichkeit.


melden

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:29
@occitania


Er sieht sich als authentisch oder ist er authentisch?


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:33
@occitania @Zonara

also @trailerguy hat das ja schon gesagt. wenn man an dem begriff festhängen will, was problematisch ist, dann würde ich als daumenregel die zeit des alleinseins ansätzen.

also, wenn einer daheim ohne zuschauer etwas über stunden, tage und jahre macht. insbesondere wenn keine förderung von aussen passiert, dann könnte man vorsichtig von a. reden. aber ich sehe das bisschen problematisch, wenn man mit begriffen wie persölichkeit und charakter um sich wirft. das sind keine definierbaren begriffe. meistens gehts dann in richtung propaganda und wichtig machen.


melden
occitania
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:35
@Zonara
Er sieht sicht sowohl als authentisch, und man kannn ihm das sogar zugestehen....


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:38
Bedeutung: historisch [Adjektiv]
authentisch, bezeugt, geschichtsträchtig, verbürgt, überliefert, archaisch, bedeutsam, bedeutungsschwer, bedeutungsvoll, zukunftsweisend, geschichtlich
neben dem was ihr meint, gibt halt auch noch die obige definition und die sollte man dann schon auseinanderhalten, sonst kommt man durcheinander


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:38
Billy73 schrieb:Bedeutung: historisch [Adjektiv]
authentisch, bezeugt, geschichtsträchtig, verbürgt, überliefert, archaisch, bedeutsam, bedeutungsschwer, bedeutungsvoll, zukunftsweisend, geschichtlich
neben dem was ihr meint, gibt halt auch noch die obige definition und die sollte man dann schon auseinanderhalten, sonst kommt man durcheinander


melden

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:39
@Billy73
Billy73 schrieb:also, wenn einer daheim ohne zuschauer etwas über stunden, tage und jahre macht. insbesondere wenn keine förderung von aussen passiert, dann könnte man vorsichtig von a. reden. aber ich sehe das bisschen problematisch, wenn man mit begriffen wie persölichkeit und charakter um sich wirft. das sind keine definierbaren begriffe. meistens gehts dann in richtung propaganda und wichtig machen.
Wenn meinst du?

Du weißt schon das viele Menschen von sich auf andere schließen?


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:43
@Zonara

ich meine es allgemein. ich kann es auch auf mich beziehen. wenn ich daheim etwas alleine mache, kann ich davon ausgehen, dass diese tätigkeit mir mehr entspricht als eine die ich in einer gruppe mache. ich meine die gefahr das man zum mitläufer wird


melden

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 22:58
@Billy73

Ja, o.k. in einer Gruppe, gibt es bestimmte "Regeln", manche Menschen erliegen auch dem Gruppenzwang. Aber wenn ein Mensch authentisch ist er in der Regel auch selbstbewusst, das heißt, das er nur solange nach den Regeln der andern Spiel, solange er deren Notwendigkeit/Nutzen einsieht oder sich NICHT verbiegen muss.

Natürlich bin ich bin ich zu Hause anders wie in Arbeit oder mit Freunden usw. aber dadurch verliere ich nicht meine Authentität. Es sind einfach verschiedene Rollen die wir im Leben haben (nicht spielen) bleiben wir in jeder Rolle authentisch, bleiben wir auch in der Gesamtheit authentisch. Sonst geraten wir in einen Inter/Intrarollenkonflikt und sind schlimmstenfalls nicht mehr authentisch.


melden
Anzeige

Authentizität - Wann sind wir eigentlich, wir selbst?

05.04.2012 um 23:03
Jeder weiß für sich am Besten wann er ehrlich und authentisch ist. Ich kann zum Beispiel von mir behaupten, dass ich oftmals ruhig und schüchtern bin, bei anderen Menschen aber auch offener, mal ernster, mal alberner usw. dennoch bin ich in all den Momenten authentisch.

Authentisch bin ich wenn ich in der Situation mich gerade so benehme, so wie ich bin, wie ich es möchte, wie ich es für mich als richtig und stimmig empfinde.

Viele Sagen vielleicht man soll locker sein. Naja dazu sage ich aber, wenn ich locker bin, nur dann wenn mir danach ist, weil ich in dem Moment so bin. Ich muss doch nicht unbedingt zwanghaft ein auf locker machen müssen, dann lieber auch mal ein ehrliches und authentisches verkrampftsein, weil ich mich da z.B. nun mal wirklich so fühle.

Wenn ich bei z.B. Familienmitgliedern ne Mischung aus introvertiert und leicht gesprächig bin, dann ist es so, weil ich so bin. Und wenn ich bei mir fast völlig fremden Menschen extremst zurückhaltend bin, dann auch, weil es ein Teil von mir ist. Hier würde ich spielen, und unecht sein, wenn ich sofort die lockere geben würde.

Jeder besteht ja nicht nur aus einer Seite bzw. hat nur einen Charakterzug sondern ganz viele. Auch wenn ein Mensch lieber fröhlich ist als traurig, so ist er doch authentisch, wenn er bei schlimmen Angelegenheiten Trauer empfindet.


melden
524 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sinn des Todes?152 Beiträge