weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

706 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Fragen, Einbildung
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 19:26
@VIVESCO
VIVESCO schrieb:Und das traurige ist das du Recht haben könntest ..
Das befürchte ich auch, s e u f t z. :)


melden
Anzeige

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 19:27
AnatomyUnions schrieb:Ist die Suchfunktion nur ein Produnkt unserer Einbildungskraft?
Das war so geil! :D


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 19:32
@Kayla

Ich bin als Atheist so ziemlich "offen" aber Theistische Argumente sind einfach nicht gut genug, um meine Aufmerksamkeit zu "verdienen"

Die meisten zumindest*


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 19:33
@antineutral
antineutral schrieb:Und allein schon zu sagen "dieser Gott hat uns nach seinem Vorbild geschaffen" ist einfach arrogant, als wäre die Menschheit das Beste was das Universum zu bieten hätte, einfach Schwachsinn.
Naja, ein paar vielleicht, die anderen kommen woanders her, die stammen dann vom Menschenaffen ab oder vom Einzeller.:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 19:36
@antineutral
antineutral schrieb:Ich bin als Atheist so ziemlich "offen" aber Theistische Argumente sind einfach nicht gut genug, um meine Aufmerksamkeit zu "verdienen"
Was für Argumente willst du denn, das Forscher hurra schreien weil sie entdeckt haben, das Gott ein noch unbekannter Virus ist. Guck nicht so, daran hat man auch schon gedacht.:)


melden
chiave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 19:41
Doch, Gott hat das Denken von Hexern und Magiern aus seinem Denken erschaffen, oder auch nicht, je nachdem, wen du fragst, weil die selbstreferentiell vor sich transzendental loszirkeln oder herumschleifen, weswegen es für die wieder sinnlos ist, an einen Gott zu glauben, weil die ja auch sich heraus die ganze Zeit als Ende ohne Anfang denken können. Aber das will man nicht wahrhaben, dass jemand sich geschlossen denken kann, deswegen definiert man denken immer als Schlüsse über die empirische Wirklichkeit, die beweisbar sind, aber Schleifen und Zirkel sind nicht beweisbar, oder müssen es vielmehr nicht sein, weil sie ja von der Logik her in sich selbst schlüssig sind. Also sind alle nach Beweisen suchenden sinnlos. Die sind es nur nicht, wenn sie selbst einen Zirkel mal verdrehen und eine dumme Hexe verwirren, aber was soll´s, den Kampf gewinnen Magier (Schleifer) gegen Hexen (Zirklerinnen), aber nicht Wissenschaftler gegen Hexen und Magier, weil:

Denn: Was nicht beweisbar sein muss, weil es in sich schlüssig ist, auch wahr ist, weil es in sich schlüssig ist, und deswegen muss rein gar nichts, was ich denke, beweisbar sein.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 19:45
@chiave
chiave schrieb:wenn sie selbst einen Zirkel mal verdrehen und eine dumme Hexe verwirren,
Woher willst du wissen das Hexen dumm sind ?:)


melden
chiave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 19:51
Nee, aber man sagt doch immer Zirkelschlüsse sind böse, aber über Schleifen redet man nie. Also sind Hexer/Innen ja irgendwie immer die Opfer, weil die sich immer einen Anfang denken müssen, während Schleifer einen Wendepunkte in der Logik haben, wodurch sie ihre Logik besser verdrehen können, während ein Zirkel, der einen Anfang hat, erstmal auf sich zurück geschlossen muss, ohne sich verdrehen zu können, was nur Wendepunkte in Schleifen können, somit denken meist Hexer unlogischer, weil die sich wiedersprechen müssen, um sich zu korrigieren, was aber geht, indem man zum Beispiel einen Zirkel wie folgt schließt:

A ist war, weil a wahr ist, was aber nicht stimmt, weil a nicht wahr sein muss, deswegen ist A nicht wahr, weil A wahr ist, was aber unlogisch ist, da jeder weiß, dass A wahr ist, wenn A wahr ist, aber, wenn ich sage, dass erste A ist eine seiendes A, was ist, und das zweite A, ist das A, was dem Seinden A folgt, weil es nicht im gleichen Nebensatz steht, dann ist das zweite A, ein zweites A und nicht identisch mit dem ersten A, deswegen muss im Satz A ist wahr, wenn A wahr ist, nicht das zweite A unbedingt wahr sein, weil es auch etwas anderes sein kann, weswegen A ist wahr, weil A wahr ist, nicht stimmt.

Und das ist natürlich Blödsinn. Aber Hexer machen sowas.


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 20:07
Ich frage mich, warum diese Frage immer wieder gestellt wird, warum sie so hohe Wichtigkeit - auch bei Atheisten - geniest?

Es spielt doch keine Rolle, ob man seine gedanklichen Konzepte und Konstruktionen für wahr hält, wer nicht das göttliche Licht erblickt, in jenseitigen Welten wandelt, der kann nur an Vorstellungen oder logischen Beziehungen, eben seinem Gottesbild basteln oder sich auf gehörte Vorstellungen anderer beziehen (aha das stimmt, weils geschrieben steht oder der Papst gesagt hat).

Auch ein Atheist muss glauben, weil er nicht weiß. Alles was Glaube ist, ist die Dunkelheit des Unwissens und der Unerkenntnis, weil Zweifel möglich sind, wie auf einem Berg im Nebel, auf dem man nicht ins Tal blicken kann.

Zweifler können die Frage nicht klar beantworten, was vor dem Erdenleben und danach ist, ob es eine Seele gibt. Der erkenntnistheoretische Materialismus ist der einfachste Weg der Philosophie, danach sind die Formen u.a. des Lebens auf Abhängigkeiten zwischen atomaren und subatomaren Gesetzen zurückzuführen, an der Grenze der Erkenntnis stößt man auf die Quantenphysik oder Spekulation.

Zweifel werden von den Weltreligionen instrumentalisiert, um Abhängigkeiten zu schaffen und auszubeuten - daher vermutlich auch der Widerstand der Atheisten, indem man bewusst zum Gegenteil hält, hält man sich vom Unsinn fern. Wer stark überzeugt glaubt, dessen Zweifel könnten nicht größer sein und daher sitzen streng gläubige Unwissende sprichwörtlich in der Falle, sie geben Qualität des Erdenlebens zugunsten eines besseren Lebens (Heils) im Jenseits auf. Religionen sind Versicherungen für Unerleuchtete.

Dann noch zu dem angeblichen Vaterbild. Ich hatte nie eine gute Beziehung zu meinem Vater, aber sehr wohl schon früh als Kind mich mit Gott und Glaubensinhalten beschäftigt - da besteht keine Beziehung. Gott ist eine Frage nach Verantwortung, Macht, Herkunft und Zukunft. Die Antwort darauf ist Transzendenz, nicht Hoffnung. Hoffnung ist eine Erwartungshaltung, Zuversicht gilt es zu finden.


melden
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 20:19
Ich glaube nicht das der glaube an eine ordnung falsch oder eine Einbildung ist ...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 20:20
@mitras
mitras schrieb:Auch ein Atheist muss glauben, weil er nicht weiß. Alles was Glaube ist, ist die Dunkelheit des Unwissens und der Unerkenntnis, weil Zweifel möglich sind, wie auf einem Berg im Nebel, auf dem man nicht ins Tal blicken kann.
Das sage ich mir auch immer, die wissen was in ihren Lehrbüchern steht und müssen sich wie an Krücken daran festhalten. Denn wenn sie das nicht mehr könnten, wären sie so ziemlich im Eimer, weil da nämlich plötzlich nix mehr wäre, nur noch gähnende schwarze Leere.:)


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 20:21
Hallo erst einmal... bin neu hier, aber dieses Thema ist für mich nicht neu und begleitet mich ein ganzes Leben... Ich kann hier JEDE MEINUNG verstehen... Ich jedoch persönlich habe es anders erlebt... Seit meiner Kindheit habe ich Visionen von Gott erhalten die mein Leben bestimmen, darunter Fallen auch Träume die sich dann später bewahrheitet haben... Das herausragende ist jedoch ist, das ich meistens mit Gott sprechen kann... Atheisten werden das nicht verstehen... Aber als Kind, gerade erst ein paar Jahre alt, habe ich Zeugs aus der Bibel gebrabbelt usw... Gott ist hier, nur die meisten wissen nicht mehr wie sie auf ihn hören können...


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 20:23
@larryned

Worauf stütz du deine "These" ?

@Kayla

Auch ohne Lernbuch find ich Religionen Schwachsinn, man muss mal logisch denken, da wenn es viele Interpretationen von Logik gibt nehmen wir mal die wissenschaftliche. :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 20:25
@antineutral
antineutral schrieb:Auch ohne Lernbuch find ich Religionen Schwachsinn, man muss mal logisch denken, da wenn es viele Interpretationen von Logik gibt nehmen wir mal die wissenschaftliche.
Die kann nur naturalistisch argumentieren und von daher ist sie ungeeignet etwas über Transzendenz aussagen zu können.:)


melden
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 20:26
Weil es die Ordnung


melden
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 20:27
iPad hihi


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 20:31
Nur weil Gott nicht jedem ein schönes Leben bietet, heißt es nicht das es ihn nicht gibt! Freier Wille, Karma, Reinkarnation usw... ;-)


melden
larryned
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 20:31
Weil es eine Ordnung gibt .. Die Umkehrung das es eine Einbildung sei und nichts schneller sei als licht stimmt nicht ... Wir kennen die
Ordnung bis heute nicht, doch ich bin mir sicher das es sie gibt


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 20:34
Ich muss mich erstmal entschuldigen das ich kurz weg war.

@Michael2505
was habt ihr denn so beredet, Gott und du?


melden
Anzeige

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

20.01.2012 um 20:35
@Kayla Ich finde es etwas lustig wie du hinter jedem satz ein :) setzt, damit keiner wütend auf dich sein kann.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden