Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gehört der Mensch zur Natur?

381 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Natur, Katastrophen, Synthese
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

25.03.2013 um 14:43
@Shrez
Shrez schrieb:Wir können nicht ohne Technologie überleben weder unser Körper noch unser Geist kann das
Auch bei dir klingt das so, als gäbe es dich und zusätzlich etwas, das du Technologie nennst. :)

Ich beobachte stattdessen folgendes:
Technologie, welche auch immer, ist die Bezeichnung für das Umsetzen von jeweils entwickelten geistigen Fähigkeiten in Handlungen. Sie ist das jeweilige "doing", wie man im Englischen sagt. Und die derzeit umgesetzten geistigen Fähigkeiten sind offensichtlich gut genug, um ca. 7 Mrd Menschen aufrecht zu erhalten.

Oder wie möchtest du Technologie verstanden wissen?


melden
Anzeige
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

25.03.2013 um 18:55
(Meine) Def. von Natur: Alles mit der Zeit entstandene, wachsende, sich bewegende und wirkende Phänomene und das ohne "willentliche" Beeinflussung (willkürliche Manipulation bzw. sich einmischen in dessen) sprich Bäume, Pflanzen, Tiere, Menschen (an sich).

Tiere gehören für mich dazu weil sie es (wenn auch unbewusst) schätzen und eben nicht verunstalten.
Menschen zwar wohl oder übel auch.. Nur sind für mich die meisten Menschen von Heute (Die, welche dazu beitragen der Natur zu schädigen und diese nicht schätzen), eine "persönliche" Abstoßung der Natur.. Wenn die Natur ein Bewusstsein hätte, würde es uns als Geschwür ansehen.., mittlerweile würde das Wort Parasit schon viel eher zutreffen. Sie würde den betroffen ordentliche Maniern beibringen oder gar komplett aufräumen und sich anschließend ordentlich noch mal durchduschen und schrubben wenn sie wollte/könnte. Aber sie kann nicht, weil sie eben kein willkürliches Bewusstsein hat und das nutzen viele schamlos und ohne wirkliche weitere Bedenken aus...
Und doch sind wir ein Teil von ihr.. allerdings alles andere als im verdienten Sinne..

Meiner Meinung nach haben wir, (die Betroffenen), es nicht verdient mit ihr hier zu sein..
Ich will damit nicht sagen das ich nicht betroffen bin..

(Technologie ist die Zuhilfe nahme von erleichteren Bedienungen xD) (welche allerdings auch in den meisten Fällen einen schädlichen Einfluss auf die Umwelt haben)


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

26.03.2013 um 05:35
"Gehört der Mensch zur Natur" ist eine interessante Frage, gerade deswegen, weil das Wort "Natur" vom Menschen selbst definiert worden ist. Ob also der Mensch zur Natur gehört, entscheidet ebenso der Mensch. In Wirklichkeit haben unsere Begriffe keine Bedeutung. Sie können nur verstanden werden, wenn der andere die benutzten Begriffe kennt - man sich also auf eine Bedeutung geeinigt hat.

Aus der Sicht eines Steins (blöd gesagt/geschrieben) ist das Wort "Natur" entweder eine Anordnung von Farben oder ein Geräusch.

... wobei ein Stein nicht hören und nicht sehen kann :D


Ich, als Mensch, würde aber den Menschen der Natur zuordnen. Das Gegenteil ist dann Kultur, diese entsteht aus dem Verstand des Menschen. Der Mensch selbst gehört jedoch zur Natur, meiner Meinung nach...

Trotzdem ist die Frage lustig ^^


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

30.03.2013 um 15:53
der mensch an sich gehört zur Natur nur irgendwie hat er sich davon abgegrenzt und ist mittlerweile 'selbstständig'. Wenn mans genau nimmt sind wir Menschen ebenfalls bloss eine Tierform, nur eben mit mehr wissen und Intelligenz (leider nicht immer ._.)


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

30.03.2013 um 23:53
Der Mench glaubt über allem zu stehen....was aber nur eine selbstgemachte Illusion ist.
Nimm ihm seine gewohnte Umgebung und sehr schnell wird er begreifen, daß er weder ohne Luft ohne Nahrung und ohne Licht leben kann.... und schon garnicht ohne jene Naturgesetze, die das Universum aus machen :D


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

07.04.2013 um 01:51
Der Mensch ist die Krebszelle der Natur...


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

07.04.2013 um 02:02
@therichter

Das jedoch nur, wenn er sich von einer Gruppe treiben laesst, welcher er das Denken ueberlaesst anstatt sich selbst eine Meinung zu bilden.


melden
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

07.04.2013 um 04:08
@Ashert001
@nogo
@whiteIfrit
@Shrez
@oneisenough
@Gummiglas
@ProzacNation
@Gedankebeule
@therichter
@KoMaCoPy

Definiert mal alle was ihr unter Natur versteht :)

Dann dürfte es doch "eig" klar sein..


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

07.04.2013 um 06:40
@kowild

Ich habe nirgends behauptet, der Mensch wuerde nicht zur Natur dazugehoeren, sondern wie er zur Naur gehoert.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

07.04.2013 um 06:55
Wie immer zäume ich das Pferd von hinten auf => Die Natur gehört zum Menschen


melden
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

07.04.2013 um 08:12
@KoMaCoPy
Hab ich das etwa? :D ;)


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

07.04.2013 um 08:21
@kowild

Wieso soll ich dan definieren, was ich unter Natur verstehe und wieso sollte mir dann was klarwerden?

Deswegen.


melden
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

07.04.2013 um 08:44
Tus für die anderen :)
(Fürs noch mal zum mitschreiben) ;) @KoMaCoPy


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

07.04.2013 um 16:14
Der Mensch ist einfach eine Mutation. Ein Gendefekt und somit im anderem Sinne der Tumor der Natur. So sehe ich das zumindest.


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

09.04.2013 um 04:32
@therichter
Das sehe ich anders ja der Mensch ist barbarisch und zerstörerisch aber der Mensch kennt auch Mitgefühl Liebe und Güte, wir können uns verändern zum Besseren wir haben Potentiale die unermesslich sind, die Frage ist ob wir aus unsere Fehlern lernen und uns auch Ändern können.


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

09.04.2013 um 09:06
es kann eigentlich gar nichts anderes außer natur geben den der grundbaustein allen materiellen seins ist der selben art...und auch alles was daraus entsteht ist dennoch natur weil es eigentlich nichts anderes gibt...denn wir bauen aus vorhandenen stoffen...daß ungleichgewicht stellt das problem dar und der mißbrauch,jedoch auch da wird aus der natur geschöpft...der mensch selber ist aus meiner sicht ein bestandteil von etwas größerem,wäre er nicht wäre alles anders...wäre anderes nicht wäre der mensch nicht und so weiter...die stoffliche hülle,der körper selbst,seht voll im programm der natur bedenke seinen werdegang...die zeugung...die formgebung...die geburt...die unterschiedlichen stadien des wachstums und auch die vergänglichkeit...und jetzt denke an die natur selbst wie du sie erlebst...vielleicht hilft dir das...namaste


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

09.04.2013 um 13:38
@Shrez
Wir werden niemals aus unseren Fehlern lernen, denn wir sind Menschen. Unsere Eigenschaften sind in unserer DNA geschrieben. Wir sind die zerstörerischste Spezies überhaupt, und das was wir der Natur angetan haben werden wir niemals wieder gut machen können. Es ist zu spät, egal was wir tun, sogar wenn wir uns selbst vernichten würden, die Billionen von Lebewesen die durch uns gestorben sind, die Tausende Arten die ausgestorben sind, die Welt die wir in den Abgrund reißen. Egal was wir tun, nix kann dies wieder gut machen und es hat gerade erst angefangen.

Der Mensch ist eine primitive Gestalt, welche das Glück hat höhere Intelligenz zu besitzen als andere. Diese nutzt er aber nur zu seinem eigenem Vorteil, er ist egoistisch. Selbst seine Artgenossen interessieren ihn nicht. Er tötet sie lieber, als ihnen zu helfen.


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

09.04.2013 um 16:09
Du hast leider hundert prozentig recht!


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

09.04.2013 um 21:58
Der Mensch gehört zur Natur.
Der Bürger gehört zur Gesellschaft.


melden
Anzeige
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

10.04.2013 um 06:56
@therichter
Hast du schon mal was vom "Wassermanzeitalter" gehört?
Darin handelt es sich um "Bewusstseinsentwicklung".. informier dich mal drüber ;)

Solange dieser Planet Leben möglich macht, ist es nicht zu spät.. der Mensch entwickelt sich ;)
Er ist seid geraumer Zeit nur in der "kritischen" Phase.. (so änlich würden es vermutlich weiter/"höher" entwickelte anderen Speziese bezeichnen, ich wette wir später auch..)

Doch diese Phase spitzt sich bei vielen immer mehr zusammen und neigt sich allmälich dem Ende zu..
Zur Zeit leben die meisten (verantwortlichen) Menschen im Informationszeitalter..
Wir können uns sehr viel Wissen aneignen bzw. erfahren wir Dinge.. Dinge die man tief im innersten für nicht gut hält (schlechte bzw. schreckliche Dinge im Allgemeinen).. immer mehr und mehr Menschen verändern sich.. manche mehr, manche weniger.. aber es schreitet wohin.

Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis sich die Bewusstseine der Menschen ihrer naturellen authenzität gefügt haben und damit eine neue Welt einleiten.. und das braucht Zeit.

Ich hoffe nur, das er in dieser Phase seiner geistigen Entwicklung die Erde nicht zu einem unbewohnbaren Ort verunstaltet.. sprich, Atombomben, Vergiftungen, die Ozonschicht usw....
Vieles bleibt offen.. das wäre das schlimmste was geschehen könnte.

Jedoch sollte man keines falls die Hoffung aufgeben.
Da geht in jedem Fall was ;)


melden
307 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt