Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gehört der Mensch zur Natur?

381 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Natur, Katastrophen, Synthese

Gehört der Mensch zur Natur?

10.04.2013 um 19:16
@kowild
kowild schrieb am 25.03.2013:Tiere gehören für mich dazu weil sie es (wenn auch unbewusst) schätzen und eben nicht verunstalten.
Menschen zwar wohl oder übel auch.. Nur sind für mich die meisten Menschen von Heute (Die, welche dazu beitragen der Natur zu schädigen und diese nicht schätzen), eine "persönliche" Abstoßung der Natur.. Wenn die Natur ein Bewusstsein hätte, würde es uns als Geschwür ansehen.., mittlerweile würde das Wort Parasit schon viel eher zutreffen. Sie würde den betroffen ordentliche Maniern beibringen oder gar komplett aufräumen und sich anschließend ordentlich noch mal durchduschen und schrubben wenn sie wollte/könnte. Aber sie kann nicht, weil sie eben kein willkürliches Bewusstsein hat und das nutzen viele schamlos und ohne wirkliche weitere Bedenken aus...
Und doch sind wir ein Teil von ihr.. allerdings alles andere als im verdienten Sinne..
Da wir Teil der Natur sind und die Natur Teil von uns, schädigen wir uns selbst. So sehe ich es. Das Bewusstsein darüber, Teil der Natur zu sein, entwickelt sich gerade erst (wieder). Ich hoffe einfach auch, dass es nicht zu spät ist.

@therichter
Ich verstehe Deinen Pessimismus, denn ich habe früher ähnlich argumentiert. So argumentiert man interessanterweise, wenn man sich nicht als Teil der Natur erkennt. Es hört sich paradox an, das gebe ich zu, aber es ist so. Indem wir in unserer Weltsicht diese Trennung aufgeben, erkennen wir, dass wir uns selbst schädigen.

Aber es gibt auch so etwas wie selbsterfüllende Prophezeihung. Indem wir von uns selbst annehmen, dass wir Schmarozer, Parasiten und "von Natur aus" bösartig sind, sind, bzw. werden wir es. Wir erfüllen das Bild, dass wir von uns selbst als Spezies gezeichnet haben, obwohl es nicht stimmt. Unserem eigentlichen Wesen entspricht diese negative Charakteristik selbst nach neuester Geschichts- und Hirn- und Genforschung nicht.

lg
Sunna


melden
Anzeige
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

10.04.2013 um 19:27
@nogo
Stimmt :)
..Wir, die Natur und alles andere.. alles ist eins - untrennbar.. genau wie alles einzeln für sich da ist..
Das steht jedenfalls fest.
Ob es zu spät ist oder nicht ist wie gesagt zwecklos sich darüber einen Kopf zu machen..
Was passieren wird wird passiern..


melden
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

10.04.2013 um 19:33
Wie Eckhart Tolle es schon sagt; Die Natur und die Tiere machen es uns schon vor..

Sie sind sind einfach..


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

10.04.2013 um 19:38
@nogo
Nein, es heißt Realismus xD

Ich verstehe garnciht was ihr habt, so schlimm ist es auch nicht. Ewig wird der Mensch sowieso nicht existieren. Und wirklich verdient haben wir die Erde auch nicht. Also wieso Pessimismus? Eher Optimismus.


melden
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

10.04.2013 um 19:45
@therichter
Alles hat mal ein Ende.. die Sonne ist auch irgendwan verglüht ;)

So wie du es oft genug ausgedrückt hast, schließt man eher auf Pessimismus.. lol
Als Realismus könnte man alles bezeichnen ;)
..und Pessimismus als Optimismus zu bezeichnen fällt auch nur einem Pessimisten ein :D


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

10.04.2013 um 21:14
@kowild
Deine Sichtweise ist ziemlich eingeschränkt, denn aus dem Blickwinkel der Natur wäre das Aussterben den Menschen ziemlich optimistisch.


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

10.04.2013 um 22:02
@therichter
muss nicht sein. Wir Menschen haben extrem viele Kernkraftwerke gebaut und ich will nicht wissen was mit denen passiert wenn plötzlich keiner mehr im Kontrollraum steht.


melden
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

10.04.2013 um 22:57
https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=-pRfGVHU_Qg#!

Seht es euch an und schickt es anschließend jeden den ihr kennt!
Ist wirklich der Hammer was da geschieht.. und erklärt warum der Mensch heute so ist, wie er ist!
..und nicht nur das..


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

10.04.2013 um 23:39
@therichter
@kowild
therichter schrieb:Nein, es heißt Realismus xD

Ich verstehe garnciht was ihr habt, so schlimm ist es auch nicht. Ewig wird der Mensch sowieso nicht existieren. Und wirklich verdient haben wir die Erde auch nicht. Also wieso Pessimismus? Eher Optimismus.
Noch ein paar Argumente diesmal aus der Wissenschaft, die den Sozialdarwinismus widerlegen. Es ist vielleicht etwas langweilig, wenn man auf Fastfood steht ;), aber wenn es Euch wirklich interessiert, lohnt es sich, das mal anzuhören.

Youtube: Joachim Bauer: Schmerzgrenze -- Vom Ursprung alltäglicher und globaler Gewalt

Liebe Grüße
Sunna


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

11.04.2013 um 11:26
@therichter
@all

Führt Euch doch nicht selber hinters Licht. Viele von uns schwimmen in einem Zeitgeiststrom mit, der sich möglicherweise als toter Flußarm herausstellt. Wie oben in dem Video anschaulich (wenn auch für einige mühsam nachzuvollziehen, da es sich nicht um schöne bunte Bilder handelt, sondern nur um einen sprechenden Menschen) erklärt, führt der Glaube an bestimmte vermeintliche "Wahrheiten" dazu, dass man sich gemäß dieser Maxime bewegt.

Manchmal ist es von Vorteil, innezuhalten und sich zu fragen, wo ich mitschwimme. Und manchmal ist es sogar nötig, gegen den Strom zu schwimmen, weil man sonst im Sumpfgebiet oder vor der Mauer eines Klärbeckens ;) landet.

"Der Mensch" ist nicht "von Natur" aus ein Ungeheuer und er ist weder gut noch böse. Er ist von seiner Natur her (wie alle "Natur") ein Wesen, dass sich durch Kommunikation und Kooperation entwickelte, ein Wesen, dass auf "Gedeihen" angelegt ist. An das "Ungeheuer" aber zu glauben, führt dazu, dass ich mich nicht nur von meiner Bestimmung, sondern auch von der Natur (auch meiner eigenen) trenne. Innerhalb dieser Trennung besteht die Gefahr des Größenwahns oder auch der absoluten Resignation. Oder auch, wie bei therichter, indem ich dieses Geschehen (den blinden Marsch der Lemminge in den Abgrund) gutheiße und auch noch begrüße. Beides aber führt dazu, dass der tote Flußarm immer weitere Menschen in seinen Sog zieht. Es gibt aber auch den anderen Strom, der sich trotz alledem einen Weg bahnt zum Meer. Indem wir uns selbst um unsere "Natur" betrügen, sehen wir ihn nicht einmal mehr. Das hat etwas mit selektiver Wahrnehmung zu tun.

Hier ein Video, um dies zu veranschaulichen:

Youtube: Teste Deine Wahrnehmung - Ergebnis in 2 Minuten

Ich bin gespannt.

Liebe Grüße
Sunna

@eisenhans t


melden
eisenhans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

11.04.2013 um 13:04
Hallo @all, ...

Danke für den Hinweis @nogo

Also, ich will ja nicht angeben:
aber, ähm, ich habe den Test mit 'sehr gut' und (***) bestanden
Liegt vielleicht auch daran, dass ich eine Liebe für Affen habe :kingfu: ('kingfu')



Betreff: Traumpartnerin

Ich habe wirklich heute Morgen an sie gedacht.
Das war noch zu meiner wilden Schulzeit.
Ich bin mit einem alten Strich-8er zur Penne geheizt und
sah unterwegs (aus dem Augenwinkel) ein Mädchen,
das auf der Radspur unterwegs war.

Ich kann dir nicht sagen warum,
aber als ich im Klassenzimmer ankam,
da konnte ich nur an sie denken.
Ich weiß bis heute nicht, wie/was ich an ihr erkannte.
Denn ich bin diese Strecke sehr oft gefahren,
und sah Dutzende von Radfahrer,
oder andre Schönheiten mit Weile.

Diese Begegnung ging rasend schnell vor sich.

Es war auf jeden Fall ein Volltreffer. Diese Frau
(ich habe sie dann tatsächlich kenngelernt)
hatte mich auf jede erdenkliche Weise angesprochen.
Ich mochte wirklich alles an ihr.

Die ganze Geschichte (Umstände) könnten aus einem Märchenbuch sein.

Auf einmal war sie also da. Wie ein Blitz. Die große Liebe in mir.
Endlich lief sie mir über den Weg. Ich sah sie 2,3 Mal an mir vorüber gehen,
und konnte es einfach nicht fassen, so schön fand ich sie!

Dann sah ich sie nicht mehr. Es vergingen Tage und Wochen.
Du kannst dir nicht vorstellen, wie sehr ich mit mir ins Gericht gegangen bin,
weil ich sie nicht gleich angesprochen hatte. Ich habe mir dann geschworen,
wenn das Schicksal mir nur eine weitere Chance einräumt,
dann würde ich sie ergreifen.

Stell dir vor, eines Abends, hielt ich mich in einem angesagten Club (Stamm Disco) auf
und wollte gerade eine Etage höher ins Cafe, als sie mir von oben entgegen kam.
Ich sah nur ihre Beine, hatte sie aber sofort erkannt.

Was hab ich gemacht?

Genau, ich bin sofort die Treppe runtergestürzt und habe mich hinter einer Säule,
ganz in der Ecke versteckt, (Kein Scherz) und dann beobachtet, wie sie sich kurz umschaute und dann wieder die Treppe hochging.

Du kannst dir nicht vorstellen, was für ein Tumult in mir losgebrochen war.
Ich habe mich selbst geohrfeigt (mehrmals) und mich an meinem eigenen Schopf an der Säule vorbeigeführt und bin dann langsam :-) aber zielstrebig zur oberen Etage.

Ich bin dann geradewegs auf sie zu und sprach sie mit folgenden Worten an (sinngemäß):
"Ich sei heilfroh sie wiederzusehen, heilfroh, heilfroh ... "
Sie antworte mir, dass sie länger krank gewesen sei ...

Das nächste Mal traf ich sie, weil ich einem Feuerwerk gefolgt war.
Mein Freund war zu Besuch, und wir sahen draußen ein Feuerwerk und sind diesem gefolgt.
Es gab dort ein großes Fest und wir sind dann in eines der Zelte.
Ich hatte meinem Freund natürlich von dieser unglaublichen Begegnung erzählt

und und und ...

da sah ich sie auf einmal auf der gegenüberliegenden Seite von der Tanzfläche.
Ich tippte an meinem Freund und bedeutete ihm, "hey, da ist sie" ...

als ich im selben Augenblick sah, wie sie direkt auf mich zukam!

Ich bin ihr entgegen gegangen und wir trafen uns mitten auf der Tanzfläche
und haben dann den Song vertanzt. Das war Zeitlupenwahnsinn ohne Ende -
Ich möchte eigentlich sagen, es war pure Magie!

Ich habe an diesem Abend ihre Telefonnummer bekommen,
und konnte mein Glück nicht fassen. Ich war noch nie so präsent.

Ich hatte also ihre Telefonnummer und es war Wochenende.
Ich fuhr mit dem Auto an einen See und fand eine seltsame Entsprechung.
Ein kleiner Junge fuhr auf einem Fahrrad und sprach mich an.

Er erzählte mir, dass er von zuhause abgehauen sei ...
Wir sind dann zusammen um den See spazieren gegangen und haben uns dann
unter einen kleinen Vorstand gestellt, weil es anfing leicht zu regnen.
Dort war auch ein alter Herr. So standen wir da zu dritt.
Drei Generationen und blickten auf einen Regenbogen,
der immer größer wurde und an Kraft und Farbe gewann.
Ich glaube, dass war einer der schönsten Momente in meinem Leben.

Es herrschte so ein tiefer Frieden und eine wunderbare Übereinstimmung,
es war ein unglaublicher Horizont, als hätten wir uns alle drei für diesen Augenblick
eine Heimat und ein schönes Zuhause geschenkt.

Ich habe sie noch am selben Tag angerufen und sie besucht.
Die Mutter öffnete mir die Tür und sah mich mit großen (skeptischen) Augen an:
Sie sah einen aufgeregten Mann mit einer großen Sonnenblume in der Hand :-)
(Es gab ein Sonnenblumenfeld am See)

Sie war da und führte mich in ihr Zimmer.
Was soll ich sagen? Ich sah nur Entsprechungen und sie. Sie war wirklich da.
Das Verrückteste in meinem Leben geschah in den nächsten Stunden.
Sie erzählte mir also von ihrem Zimmer und von ihrem Leben,
von ihren Lieben und Vorlieben.

Ich konnte mich in allem wiederfinden. Mehr noch, sie sprach mir Dinge aus,
die mich im Innersten anrührten, als ob sie meine verlorene Heimat bebilderten.
Nachdem sie zuende erzählt hatte, kam die Frage auf mich.

Auf mich? Ja, auf mich!

Erst dort - bei ihr, in ihrem Zimmer - wurde mir bewußt,
dass ich noch gar nicht gelebt hatte. Ich kam völlig unvorbereitet in diese Situation.
Ich hatte mir ja vorher nichts zurecht gelegt oder ausgedacht.

Erst in dem Moment, als sie mich fragte, "und was machst du so?"
empfand ich diesen riesigen Abgrund, bzw. diese reale Kluft,
denn auf einmal wurde mir gewahr, dass meine äußere Wirklichkeit
mich nicht annähernd sichtbar machen würde, da ich meine inneren Lieben
noch nie äußerlich zum Ausdruck brachte.

Ich erzählte ihr also von meiner heillosen Schulkarriere (Desaster),
und konnte es selber in dem Moment nicht fassen,
warum mein äußeres Leben 'eigentlich nicht' meine innere Liebe abbildete.

Ich fuhr dann heim und war wie betäubt, betäubt, ... bodenlos!
In dieser Nacht erfuhr ich noch einen weiteren Blitz.

Ich hatte mich im Schlaf, selbst an einer Kerze entzündet,
und erwachte durch eine große Hitze und ebensolches Feuer.
Ich hatte mich selbst in Brand gesteckt - bzw. hatte mich diese Frau wortwörtlich entflammt.
(Das ist alles wahr, was ich euch hier schreibe)

Das ganze Zimmer war eine große Wolke.
Ich löschte das Feuer und warf mein Bett aus dem Fenster.

Ich bin dann in besagten Club
und habe mir dort erstmal ein paar Tequila genehmigt und war "HELL" wach :-)

So kam ich endlich einmal auf die Idee,
mal meiner inneren Musik zu folgen und meldete mich
am nächsten Tag an einer Musikschule an ...

So viel zu meiner Traumpartnerin.
Sie ist mir wirklich über den Weg gelaufen.

Die besten Grüße
Eisenhans
Flam :mozart:


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

11.04.2013 um 13:25
Hallo @eisenhans , meinen herzlichen Glückwunsch! Ich habe den Test nur mit "gut" bestanden, habe nicht alle Treffer gezählt...

Mich würde interessieren, wie Deine Geschichte weiterging. Hast Du zu Deiner Traumfrau auch Deine wahre Natur gefunden und auch gelebt?

Sunna

@all

Wagen noch mehr den Test? ;)


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

11.04.2013 um 13:30
@nogo
Ich kenne den Test. Allerdings muss ich zugeben als ich ihn zum ersten Mal gemacht habe, habe ich den Gorilla nicht bemerkt. :-)


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

11.04.2013 um 17:05
@nogo
Egal was der Mensch ist, die Fakten sprechen für sich.


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

11.04.2013 um 17:38
Wir sind mit alle´m auf diesem Globus verbunden, wir haben den selben Ursprung! Selbst irgenwann einmal von uns geglaubtes inteligenntes wesen "Roboter" findet seinen Ursprung im Sternenstaub der Vergangenheit.


melden
Bernddasbrot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gehört der Mensch zur Natur?

11.04.2013 um 19:02
@Radix
Ich denke, der Mensch gehört zur Natur, auch wenn er sich seinen Lebensraum zerstört.


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

11.04.2013 um 19:07
@Radix
>>Gehört der Mensch zur Natur?<<

Mhh, mal schauen:

-Wasser CHECK

-Kohlenstoffverbindungen CHECK!

-Zusätzlich Organische Verbindungen CHECK!!

-Trieb gesteuertes Verhalten WIR HABEN EINEN GEWINNER!!!

ich würde sagen, ja, der Mensch gehört zur Natur!! xDD


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

12.04.2013 um 14:19
Wenn man also behauptet der Mensch gehöre zur Natur, so sagt man doch gleichzeitig, dass alles was der Mensch erschafft (synthetisch) natürlich ist und man sagt weiter, dass all der Wahnsinn (im Sinne von Zerstörung, Ausbeutung und Zupflasterei) gleichfalls natürlich sei, ja aber müsste man denn nicht ernsthaft über den Begriff der Natur nachdenken, sollte all das natürlich sein?
Welchen Sinn hat denn dann das Wort Synthese in diesem Kontext?

Gruß


Es geht hier doch nicht um die triviale Frage ob der Mensch aus all den natürlichen Bestandteilen besteht, aus denen er besteht!


melden

Gehört der Mensch zur Natur?

12.04.2013 um 15:18
@Radix
Willst du das ganze also dialektisch betrachten?


melden
Anzeige

Gehört der Mensch zur Natur?

12.04.2013 um 16:24
@paranomal
paranomal schrieb:Willst du das ganze also dialektisch betrachten?
Mit Synthetisch meine ich bsplw. einen Computer oder meinetwegen auch LSD, all das ist doch in dem gemeinen Sprachgebrauch als nicht natürlich konnotiert, nein es geht mir nicht um die Synthese als rhetorisches oder dialektisches Mittel.

Im Prinzip steht es ja ausser Frage, dass der Mensch zur Natur gehört, nur, betrachtet man eben jene Konstrukte des Menschen, wozu ich den Staat zählen möchte, so bin ich doch nicht der Einzige der eine gewisse Diskrepanz sieht. Und ich glaube, mir geht es um genau jene.


melden
387 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wir sind frei186 Beiträge