Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

125 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Erde, Kosmos
jinping
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

14.04.2013 um 03:38
Also erstmal ist der Mensch nicht allein durch Gott erschaffen, sondern auch durch Evolution. Diese wurde zwar auch mit göttlichem Placet eingeleitet, aber, ihrem grundbösen Charakter nach zu urteilen (Evolution = Recht des Stärkeren, Cleveren, Fitteren, Fressen und Gefressenwerden), haben bei ihr sicher auch nicht zu knapp ganz böse Geister mitgewirkt. Die zwar auch wieder von Gott geschaffen wurden, allerdings sollten sie nach Gottes Plan gute Geister werden und sind nur durch eigenen Willen böse geworden! So ist die gesamte Schöpfung samt Mensch dem göttlichen guten Plan entglitten. Gott lässt das aber noch eine Zeitlang so, da dieser Zustand zumindest das Gute hat, dass sich die Menschen so in aller Freiheit hier auf Erden für oder gegen Gott entscheiden können. Unser Erdenleben ist eine Zeit der Prüfung und Bewährung für den Himmel.
Es ist auch nicht so, dass man sich im Paradies langweilen würde. Die christliche Lehre besagt, dass man im Himmel an Gottes Gottsein teilhaben darf - und Gott langweilt sich nie, er ist ja ein perfektes Wesen, das keine Mängel wie Langeweile kennt (sie allerdings kennen könnte, wenn er wollte!).


melden
Anzeige
spacenight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

29.04.2013 um 18:12
@SagopaKajmer:


Das Gott bereits bei der Erschaffung der Menschen, auf diesen Planeten, wusste das sie eines Tages ihren Glauben an ihn verlieren werden, steht doch bereits in der Bibel...."Es wird die Zeit kommen da werden die Menschen mit eigenen Augen sehen und werden erkennen das sie selbst Lichter sind, doch ihre Herzen werden verstockt und Hochmütig sein !"
Ich selbst bin weder duch die Bibel noch durch Erziehung zum Glauben gekommen, vielmehr war ich irgendwan nicht mehr einverstanden mit dem was uns jeden Tag eingetrichtert wird.

Wir sind nur noch von Lügen umgeben, sie begleiten uns 24 Stunden am Tag, wir sind nichts als kleinen Figuren in einem grossen Spiel der Lügen und Boshaftigkeiten.
Wir werden "unten gehalten" und immer schön an der grösse der Wahrheit vorbeigeführt, um ja nicht zu erkennen in welch gigantischem Universum voller Leben wir selbst leben !

Die Wissenschaft ist dabei nichts anderes als ein Helfeshelfer, der aus Sicht der Wissenschaftsgläubigen die oberste Instanz in Sachen "Wissen" darstellt und mit allerei Totschlagsargumenten daher kommt.
Wer an etwas anderes als an einen "Urknall" vor 14 Milliarden Jahren glaubt, wer an eine gezielte Erschaffung der Menschen glaubt, gilt bei den "öffentlich" Aufgeklärten als "Religiös" oder simpel als "Gläubiger" ...das ist mir mit Verlaub zu einfach wie es ebenso m.M. nach zu einfach ist an eine "Evolutions-theorie" zu glauben.

Viele können, in der heutigen Zeit, einfach nicht mehr an Gott glauben da sie ihrer Meinung nach "gebildet" oder "aufgeklärt" sind !
Die Frage ist doch ob deren Bildung bzw. deren Aufklärung tatsächlich die Universelle Wahrheit beinhaltet ?
Es mag vielleicht allgemeingut der breiten Masse sein, es mag vielleicht jeden Tag propagiert werden ...das heißt aber noch lange nicht das es sich dabei um die reine Wahrheit handelt.

Im übrigen stellt sich die o.g. Frage ob der Mensch mit der Zeit seinen Glauben verliert, in vielen Teilen der Erde nicht. Wir hier in Mitteleuropa haben Gott durch Mamon ersetzt. Wir beten unsere Bildschirme an , ob nun Handybild - Computerbild - Fernsehbild - Spielekonsolenbild und unser Geld an , das ist der wahre Glaubensersatz im Jahre 2013 !

Nochwas: Gott selbst ist nicht der "liebe Gott" der freundliche Beschützer welchen man nur bitten muss, Gott ist das Wesen welches den Funken auslöste, defacto als erster Grundgedanke aus dem absolutem NICHTS. In sich eine jegliche Lebensform beinhaltend.
Der Schöpfer von Sterblichkeit und Unsterblichkeit, der Richter dessen Urteil zur Reinkarnation auf die Erde oder zur Unsterblichkeit ins All führt.
Mögen viele hier nicht mehr an Gott glauben wollen, so finden sie früher oder später doch zur Quelle zurück !


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

29.04.2013 um 18:23
Schon wieder "phöse Realität und Fortschritt" Gerede :}
spacenight schrieb:Das Gott bereits bei der Erschaffung der Menschen, auf diesen Planeten, wusste das sie eines Tages ihren Glauben an ihn verlieren werden, steht doch bereits in der Bibel....
Und doch hat ER munter weiter gemacht und zugelassen das es auch so kommt :}

Also haben wir hier mit einem Sadisten zutun der eigentlich nur ne Bühne braucht auf dem Er/Es am ende als strahlender Held auftreten kann :}

Das muss ich immer an einen schlechten Feuerwehrmann denken der gezwungen ist selbst heimlich Feuer anzulegen damit er vor allen Augen es wieder als Held löschen kann :}

Nur weil dieser Sadist Langeweile hatte und sich dachte; "ich erschaffe mir ein paar Menschen und lasse die dann "verführen" damit sie Scheiße bauen können und MICH/GOTT als Erretter brauchen und anflehen damit ich sie aus dieser Scheiße zu retten :}

Märchen und Eskapismus ist schön und gut wenn es etwas scheiße im Leben läuft, aber man sollte es nicht übertreiben :}


melden
spacenight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

29.04.2013 um 18:30
@Keysibuna

Immer wieder schön zu sehen wie sich mancher hier als Wunderheiler und latent beleidigender Ratgeber outet !

In meinem Leben läuft nichts "schei*e" und trotzdem schaffe ich es an einen Universellen Baumeister zu glauben !


melden

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

29.04.2013 um 18:33
@Keysibuna
ich muss immer schmunzeln, wenn du wiedermal deinen gottglauben in bildern schilderst:)
wenn man glaubt, das gott ein feuerwehrmann ist oder ein held sein will...
der offenbart ja schon, was er unter glauben an gott versteht:)

vielleicht solltest du nicht alles verbildlichen...


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

29.04.2013 um 18:34
@spacenight

Warum? Weil dir selbst gerade aufgefallen ist wie du dein eigenen Baumeister als ein Sadist geoutet hast? :}

Deine Worte sind es die behaupten das Er alles bewusst so wie es ist erschaffen hat, ergo; als ein schlechter Feuerwehrmann Feuer gelegt hat!

Und deine andere Ausführungen machen es von sich aus wie du zu Realität stehst und warum du solch einen fiktiven und unfähige Baumeister brauchst und verteidigen versuchst, ohne Rücksicht auf Verluste.

@Koman

Wenn du die Schöpfungsgeschichte ohne Märchenpulver lesen und verstehen würdest dann müsstest du es erkennen das mein Vergleich gar nicht so verkehrt ist :}


melden
spacenight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

29.04.2013 um 18:45
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:einen fiktiven und unfähige Baumeister brauchst und verteidigen versuchst, ohne Rücksicht auf Verluste.
Gott als unfähigen Baumeister zu verunglimpfen ist schon recht hochnäsig und etwas "über den Dingen stehend" oder ?
Wie kommst Du überhaupt auf die Bezeichnung "Sadist" ? Ich habe in keinem Fall davon gesprochen und auch nichts darauf andeuten lassen ! Is mir schleierhaft das Du so einen Groll auf einen, in Deinen Augen fiktiven, Schöpfer hast ! Was hat man Dir angetan ?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

29.04.2013 um 18:50
@spacenight

Jemand der angeblich bereits vor der Erschaffung Kenntnis davon hat wie schief alles laufen wird und wie viele deshalb leiden werden, weil alles eben so erschaffen wurde damit sie leiden, und nichts das geringste an seinen Plänen ändert, der ist ein Sadist, der gerne zuschaut wie alles wegen seine Erschaffung und Plan leidet :}

Und seine Pläne sind nur darauf ausgerichtet das Er/Es am Ende als strahlender Sieger/Rette da steht, wie unsere Feuerwehrmann :}

Ich weiß, du redest nur fremde Vorstellungen nach ohne gründlich darüber nach zu denken und deshalb diese ernüchternde Post von mir, die dazu bewegen soll das man vorher etwas selbst darüber nachdenkt :)


melden
BigBangII
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

29.04.2013 um 18:55
Trust in God
God is a DJ


melden

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

29.04.2013 um 19:00
@SagopaKajmer
Wir sollten uns im21 Jahrhundert langsam von Altertümlichen Regeln und Zwängen trennen!


melden
spacenight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

29.04.2013 um 19:04
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Jemand der angeblich bereits vor der Erschaffung Kenntnis davon hat wie schief alles laufen wird und wie viele deshalb leiden werden, weil alles eben so erschaffen wurde damit sie leiden,
Mag sein das der Herr der Heere, der Grosse Baumeister vieles vorgegeben hat, sprich eine Schablone wie eine Matrix über die Planetengeschichte gelegt hat.
So gibt es neben einer vorgegebenen Zukunft auch den "freien Wille" der jedermann`s Geschicke steuert.
Sinn und Zweck ist es durch viele viele Reinkarnationen seinen Geist zum Universellen Bewusstsein zu trimmen um letztlich innerhalb der Unsterblichkeit im All draussen, seinen Platz einzunehmen, sprich "draussen" wiedergeboren zu werden, mit dem Recht die Unendlichkeit des Raumes ewig leben zu dürfen. Den Einzug in die Ewigkeit hat Er an 10 simplen Geboten fest gemacht.

Er wusste vielleicht im grossen und ganzen was die Menschen sich gegenseitig antun werden und mit welcher Absicht sie dies tun, so hat er doch keinen Grund in den Ablauf einzugreifen.
Alles dient letztlich einen Zweck und so kann es heute helfen aus den Menschlichen Fehlern der Vergangenheit für Morgen zu lernen. Schlussendlich ist alles ein Lernprozess !
Keysibuna schrieb:Ich weiß, du redest nur fremde Vorstellungen nach ohne gründlich darüber nach zu denken und deshalb diese ernüchternde Post von mir, die dazu bewegen soll das man vorher etwas selbst darüber nachdenkt
Kein Kommentar is auch ein Kommentar , oder ?! Sollte bestimmt Sarkasmus sein :o?


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

29.04.2013 um 19:15
@spacenight

:}

Sry. Aber auch diese Versucht scheitert an der Planung und am Endziel, in dem es nur um diesen egoistischen und sadistischen Wesen als strahlender Held und Erretter auftreten kann, geht. :}

Und was soll man aus solch ein elendigen Leben lernen? Richtig; wer NUR AN IHN glaubt und IHN anbetet wird belohnt, Ergo; Wer als Mensch sein Bedürfnis nach Anerkennung befriedigt wird belohnt :}

Was man mit der Bibel betreibt ist nur Erschaffung von Scheinwirklichkeit, mit der Hoffnung auf imaginären oder möglichen besseren Wirklichkeit, sei es am Leben oder danach. :}

Kein Sarkasmus, aber wenn du vor der Realität weglaufen pflegst so sei es dir gegönnt es als Sarkasmus anzusehen :}


melden
spacenight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

29.04.2013 um 19:36
@Keysibuna
Keysibuna schrieb:Und was soll man aus solch ein elendigen Leben lernen? Richtig; wer NUR AN IHN glaubt und IHN anbetet wird belohnt, Ergo; Wer als Mensch sein Bedürfnis nach Anerkennung befriedigt wird belohnt
Knapp daneben ist auch vorbei !

Recht fragwürdige Auslegung der Göttlichen Ziele.
Sicherlich sollst Du ihn nicht anbeten ohne ihn vorher erkannt zu haben, sonst wäre es ja heuchelei und mit Heuchlern kann der Heerführer da draussen nichts anfangen. Dafür ist die Erde da !
Keysibuna schrieb:Was man mit der Bibel betreibt ist nur Erschaffung von Scheinwirklichkeit, mit der Hoffnung auf imaginären oder möglichen besseren Wirklichkeit, sei es am Leben oder danach.
Man betreibt etwas mit der Bibel ? Scheinwirklichkeiten ? Ich habe nichts von Scheinwirklichkeiten gelesen. Wenn Du das Leben nach dem Tod meinst, welches Dich von diesem Knastplaneten führt, so könnte ich Dir zustimmen alles andere wie, "...wo Milch und Honig fließen!", tangiert mich genausowenig wie vermutlich Dich !

Im übrigen bin ich kein Kirchgänger, noch nehme ich an der Bibelstunde teil. Ich glaube auch nicht an Jesus als unseren Erlöser, vielmehr weiß ich von einem Baumeister des Lebens und des Universum ! Also bin ich eher weniger der typische Christ als vielmehr ein Universallist der eher eine moderne Auslegung des "ein Gott Glaubens" nachgeht ...das heißt nicht das ich
Keysibuna schrieb:vor der Realität weglaufen pfleg
!!!


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

29.04.2013 um 19:43
spacenight schrieb:Sicherlich sollst Du ihn nicht anbeten ohne ihn vorher erkannt zu haben, sonst wäre es ja heuchelei und mit Heuchlern kann der Heerführer da draussen nichts anfangen. Dafür ist die Erde da !
Dann solltest du damit beginnen zu erkennen ^.^
spacenight schrieb:Wenn Du das Leben nach dem Tod meinst, welches Dich von diesem Knastplaneten führt, so könnte ich Dir zustimmen alles andere wie, "...wo Milch und Honig fließen!", tangiert mich genausowenig wie vermutlich Dich !
Und doch lernst du hier angeblich "etwas" damit du;
spacenight schrieb: innerhalb der Unsterblichkeit im All draussen, seinen Platz einzunehmen, sprich "draussen" wiedergeboren zu werden, mit dem Recht die Unendlichkeit des Raumes ewig leben zu dürfen.
Und solche Scheinwirklichkeiten spreche ich an.
spacenight schrieb: vielmehr weiß ich von einem Baumeister des Lebens und des Universum !
Mit angeblichen Plänen und Lektionen die dann Belohnungen einbringen sollen :}

Und doch leider weiß du nicht was du mit deinen eigenen Behauptungen eigentlich sagst und diese habe ich offen angesprochen! :}


melden

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

30.04.2013 um 13:21
Soll ich mal sagen wieso ich und andere Menschen an Gott glauben?

Ist alles wirklich so sehr ein riesen Zufall?

Allein die Erde die uns jeden Tag vor Gammabestrahlung und anderer Radioaktivität aus dem Universum schützt mit ihrem dünnen Schutzmantel.Oder unser Sonnensystem das perfekt aufgebaut ist sodass wir geschützt sind wisst ihr wie grauenhaft gewaltig und gefährlich das Universum ist? Was für Kräfte freigesetzt werden? Denkt ihr das ist alles bloß Zufall und es gibt keinen Gott? Der Sauerstoff den wir benötigen. Das unsere Körper genau auf die Nahrungsmittel wie äpfel zb eingestellt ist die uns Vitamine, Nährstoffe u.s.w geben.

Die Wissenschaft gibt den meisten Menschen eine Sicherheit sodass sie den glauben an Gott verlieren. Aber die Wissenschaft kann bis zu einer bestimmen Grenze erklären ( und selbst da frag ich mich woher diese wirren Zahlen kommen wie alt zb das Universum sein soll woher wollen die das bitte wissen denn es ist unendlich und deswegen können sie das auch nicht beurteilen, vielleicht gibt es ein ende das kann NIEMAND sagen ;) )
In der Medizin u.s.w sind wir gut dabei aber bei der entstehung des Universums endet alles. Was war vor dem Universum? Was war anstelle des Universums? Was war in diesem Raum woher kommt der Raum? Woher kam die erste Materie? Ich werde NIEMALS eine Antwort darauf bekommen denn das ist Gottes Werk. Natürlich sind Krankheiten heilbar und manche dinge erklärbar aber bakterien, dna das sind alles bausteine für den Menschen die Gott genutzt hat damit wir funktionieren können. Aber ihr ignoriert Gott.

Menschen sind auf dieser Erde um eine Prüfung zu bestehen. Tut meiner Meinung nach nur gutes versucht es auf jedenfall finde den glauben zurück. In unserer heutigen gesellschaft wird Glauben als etwas Minderwertiges und Mittelalterlicher betrachtet das sind sowieso die Ziele mancher Leute. Lasst euch nicht verwirren. Die Wissenschaftler die arrogant sind und an Gott am anfang gezweifelt haben bekommen bestimmt die Krise wenn sie sehen wie Primitiv die Wissenschaft selbst heute noch ist.
Selbst Alber Einstein war am Ende davon überzeugt das diese ganze Machinerie nicht wissenschaftlich Funktionieren kann. Ich bin nicht gegen die Wissenschaft ganz im gegenteil nur sollte man nicht alles versuchen nur damit zu erklären.


melden

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

30.04.2013 um 14:21
@marxloh

Das ist der unterschied zwischen uns.

Du denkst,wir werden durch Gammastrahlen beschützt oder es gibt Äpfel nur,weil da viele Vitamine drinnen sind. Ich denke eher so,dass wir genau wegen diesen Sachen erst existieren.

Klar hast du recht,wir werden durch Gammastrahlen beschützt aber genau deswegen konnten wir uns ja weiterentwickeln.

Du meinst,dass die Sonne den perfekten Abstand zur Erde hat und Gott hat das so gemacht damit wir leben können. Ich sage,dass wir genau deswegen enstanden sind. Ich weiß nicht,ob Gott das war aber genau weil die Sonne da steht,konnten sich Lebewesen entwickeln.

Es passieren so viele grausame dinge auf dieser Welt,dass ich an meinem Glauben zweifle.

Du meinst Gott kann uns von Gammastrahlen beschützten aber nicht von Erdbeeben;Tsunami Hirnlose Terroristen??


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

30.04.2013 um 18:37
Und jetzt versuchen wir um den abgeschossenen Pfeil die Zielscheibe zu malen damit es nach einen grandiosen Treffer vorzutäuschen :}

Natürlich ist es Zufall, und diese Prozesse finden unaufhörlich statt und auf einigen Kugeln entwickelt sich was und verschwindet wieder ohne das wir davon Kenntnis nehmen.

Wenn man sich krampfhaft einbilden versucht zu glauben das die Menschheit so wie jetzt ewig so bestehen wird, ja dann ist so ein fiktive Wesen wie Gott nötig der alles erschaffen haben will, und zwar nur für den Menschen :}

Und anscheinend sind auch seine allmächtigen Fähigkeiten sehr begrenzt sonst würde er die Menschen so erschaffen das sie kein Schutz vor
marxloh schrieb:Gammabestrahlung
nötig hätten und diese unendliche Weite für sich benutzen könnten :}

Aber nein, wir sind auf einem Staubkorn gefangen und vermehren uns so lange bis wir anfangen uns gegenseitig aufzufressen bis die Sonne uns endgültig vernichtet :}

Was danach kommen mag wird von diesem fiktiven Gott, der angeblich alles erschaffen haben will nichts wissen und wird es auch net brauchen :}


melden
Branx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

30.04.2013 um 19:28
Der Tod ist nicht das Gegenteil vom Leben, sondern der Geburt.

Der Tod gehört genauso zur Natur wie die Geburt . Was nach dem Tod kommt kommt weiß keiner, aber man sollte sich damit genauso befassen , wie man sich mit dem leben befasst .


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

30.04.2013 um 19:31
Branx schrieb:Was nach dem Tod kommt kommt weiß keiner
Richtig, weil da nichts ist.
Branx schrieb:aber man sollte sich damit genauso befassen , wie man sich mit dem leben befasst .
Es gibt genug Vorstellungen was es geben könnte, und diese kann man hinterfragen und herausfinden warum der Mensch solche Vorstellungen braucht. ^.^


melden
Anzeige
Branx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott erschafft Menschen,die mit der Zeit den glauben verlieren?!

30.04.2013 um 19:38
@Keysibuna
"Richtig, weil da nichts ist."

Beweis? Quelle?


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden