Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist nur Demokratie "gut"?

herr_h_aus_k
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 14:49
@kleinundgrün:
du bist unverschämt! redest du im normalen leben auch so mit den leuten??

alles was ich sage hat hand und fuß, aber von dir hört man nichts.

ach... geh ma fort


melden
Anzeige
Honey2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 14:50
Okay also das finde ich eigentlich schon übertrieben was die immer einfach über andere Köpfe herstimmen so das die anderen nicht mitstimmen dürfen. Weil die einen sind die "besten" und die anderen sind so zusagen nur die "kleinen" die nur ihren Mund Halten müssen... Oder hab ich dabei irgendwie unrecht?


melden

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 14:51
herr_h_aus_k schrieb:alles was ich sage hat hand und fuß, aber von dir hört man nichts.
Meine letzte ernsthafte Frage an Dich war, dass Du bitte ein konsistentes System beschreiben sollst. Aber wenn Du daraufhin nur Parolen bringst, ist das eben unproduktiv, vorsichtig formuliert.

Edit: Ich meine es durchaus ernst: Wenn Du das ernsthaft diskutieren möchtest, bin ich bei Dir.


melden

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 14:52
@herr_h_aus_k
@kleinundgrün


Kommt mal wieder runter. "Kuscheln" könnt ihr per PN.
Hier führt das zu nichts und zerschießt den Thread.


melden
habe-fertig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 14:54
@Honey2000
Nein, damit hast Du nicht unrecht.
Stellt sich allerdings die Frage: Wie könnte es besser laufen?
Darauf eine zufriedenstellende Antwort zu finden dürfte wohl sehr schwierig bis unmöglich sein.


melden

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 14:55
herr_h_aus_k schrieb:oder kurz: ist es gut, wenn über alles (auch über leben und tod) abgestimmt wird?? aber das war mein einwand.
das hatte ich gar nicht gesehen. Da hast Du nämlich recht.

Dafür gibt es auch eine Verfassung, die über den sonstigen Gesetzen steht und die auch in Bezug auf die Menschenrechte nicht einfach auszuhebeln ist.

Deinen Wünschen wird eigentlich im bestehenden System durch das Instrument der Gewaltenteilung recht gut entsprochen. Wenn es ein Gesetz geben sollte, dass die Menschenrechte unzulässig einschränkt, spricht Karlsruhe.


melden
kopischke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 14:57
Weg mit der Demokratie, wir brauchen wieder einen Kaiser oder König, die Menschen wollen das doch.


melden

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 14:58
@kopischke
ööh König, Kaiser? Nein danke da ist mir Demokratier lieber ;)


melden
Honey2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 14:58
@WüC
Ja okay, stimmt aber ich finde das wirklich so zum Kotzen. Ich mag es einfach nicht... und genauso die nennen sich Vertretter Gottes ja der Papst?! Und die Demokratie ist damit einfach nur noch einverstanden und die anderen sollen einfach nur den Mund halten?
Das ist doch nicht mehr zum Aushalten. Wie kann man einfach nur über anderen menschen ihren Kopf herisch sein und einfach nur sagen du machst dies du machst das und wenn nicht bekommste eins auf die Schnauze... da könnt ich mir die Haare ausreisen ganz erhlich...

@kopischke
Demokratie kann man immer gebrauchen und das weist du auch und obwohl die Demokratie manchmal wirklich irgendeinen voll schuss Hat. Aber holl dir mal nen Kaiser dann kannste mal mit dem darüber reden?! ô.o


melden

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 15:02
Honey2000 schrieb:Das ist doch nicht mehr zum Aushalten. Wie kann man einfach nur über anderen menschen ihren Kopf herisch sein und einfach nur sagen du machst dies du machst das und wenn nicht bekommste eins auf die Schnauze... da könnt ich mir die Haare ausreisen ganz erhlich...
Es geht doch überhaupt nicht darum, dass die Demokratie ein tolles und fehlerarmes System sei. Und daher ist es auch völliger Blödsinn, wenn man lediglich isoliert einige fehler aufzählt und bei anderen systemen ebenso isoliert deren Vorzüge preist.

Man muss die Gesamtsysteme vergleichen. Um zu erkennen welche Vor- und Nachteile in der GESAMTBETRACHTUNG überwiegen.


melden
Honey2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 15:03
@kleinundgrün
Da hast du vollkommen recht aber man muss auch bedenken wie manche denken die Machen sich aus der Demo das schönste Leben der Welt die denken alles wäre gut und schön...


melden
herr_h_aus_k
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 15:04
@kopischke:
als echter antidemkrat (höhö), der auf die launen der bunte-lesenden demokratie pfeift, pfeife ich auch auf all die monarchisten und deren feuchte träume!
aber das wichtigste: ein kaiser garantiert nicht für die grundrechte, ergo: abgelehnt!
monarchie ist toto lotto was die grundrechte angeht, pfui!
@kleinundgrün:
warm, WÄRMER! du hast es ja fast verstanden ;)
ich zitiere dich:
"Dafür gibt es auch eine Verfassung, die über den sonstigen Gesetzen steht und die auch in Bezug auf die Menschenrechte nicht einfach auszuhebeln ist."
bingo! und DAS ist das republikanische prinzip! und da ich in "meinem modell" (welches kein modell ist, sondern einfach nur das beharren auf die naturrechte) von diesem ausgehe, kann es auch kein modell für konkrete ausschüsse und parlamentsarbeit geben, da diese nach dem subsidiaritätsprinzip sich je nach region, kultur und anderen faktoren bilden müssen..
und gewaltenteilung gibt es auch nur theoretisch, tut mir leid

ich bleibe dabei, die republik entspricht am ehesten den menschlichen bedürfnissen UND DER VERNUNFT, während bei einer radikaldemokratie (bei der ALLES zur abstimmung geht) das schlimmste im menschen zum vorschein kommt.
darüber muss man sich einigen und wenn man sich darüber nicht einig ist, dann ist das phantasieren über die konkreten demokratischen ELEMENTE (untergeordnet!) müßig


melden

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 15:07
@Honey2000
Wie gesagt, ich bin gerne bereit kontrovers zu diskutieren.
herr_h_aus_k schrieb:und gewaltenteilung gibt es auch nur theoretisch, tut mir leid
Sinnvollerweise solltest Du solche Aussagen auch begründen.

Daran mangelt es Deinen Beiträgen und daher kommen auch meine recht unschmeichelhaften Aussagen. Du streust Allgemeinplätze und das sind dann Fakten. So kann man nicht sinnvoll diskutieren.


melden
Honey2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 15:07
@kleinundgrün
Okay


melden

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 15:09
@herr_h_aus_k
Noch was: Dein Modell der "Naturrechte" hält einem näheren Durchdenken nicht stand. Denn soziale Systeme zeichnen sich dadurch aus, dass es keine (kaum) absoluten Rechte geben kann. Das Recht des einen schränkt u.U. das Recht des anderen ein. Und was dann? Dann hilft nur ein Kompromiss und kein absolutes Festhalten an Grundsätzen.


melden
herr_h_aus_k
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 15:20
@kleinundgrün:
es gibt keine gewaltenteilung, aufgrund der gegenseitigen abhängigkeiten und schon mal theoretisch ist es unmöglich, dass es auf dauer drei gewalten gibt, die sich gegenseitig bremsen, da würde jede gewalt versuchen einfluss auf die andere zu nehmen, aber das sind gedankenspiele im demkratischen prozess und solange nicht die verfassung - die grundrechte - die republik abgecheckt ist, solange ist das alles nur zeitvergeudung über organe nachzudenken.

ok. konkret: (zu den grundrechten)
jemand zapft wasser an und stiehlt damit seinem nachbarn wasser, dann sind das fragen, welche meine meinung nach durch vertragsfreiheit oder wenn das nicht geht durch gerichte geklärt werden muss, ob diese gerichte nun "freiwillig" sind oder ob hier der staat auftritt, das sind fragen, die jede region (da unterschiedliche rechtstraditionen) entscheiden müssen... aber im prinzip spricht nichts gegen vom staat eingesetzte gerichte WENN diese sich an die naturrechte halten (ich sehe keine notwendigkeit für jeden einzelfall der irgendwann irgendwie auftritt ein gesetz zu schreiben im bundestag)
naturrechte wie das rechte auf leben und eigentum.
der nachbar zapft wasser von seinem eigentum, aber schadet damit dem leben seines nachbarn. hier ist eine streitfrag von höchster güte und da bleibt halt nur das gericht übrig. leider! dieses muss entscheiden

aber im alltag genügt die vertragsfreiheit.


melden
herr_h_aus_k
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 15:28
nochwas zum wasser:
ich sprach ja vom "gewohnheitsrecht" und wenn es so ist, dass du in einer gegend wohnst, wo es usus ist, dass wasser allgemeingut ist, dann "schlägt" in dem fall das recht auf leben das recht auf eigentum. in dorf XY aber ist es vllt so, dass das wasser dem landbesitzer gehört und er dieses verkaufen kann. das wird viele jetzt anekeln, aber in meinem "modell" gibt es keine zentralen gesetze, weshalb man dann in das dorf ziehen kann, in dem die wasserfrage sozialer geregelt wird.
und all das widersprichtnicht mal den naturrechten, geil oder? ;)


melden

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 15:31
@herr_h_aus_k
Und wenn ich mir Deine Wünsche noch mal ansehe, dann müsstest du doch eigentlich ein glühender Verfechter der repräsentativen Demokratie sein. Ein gefilterter Volkswille, der verhindert, dass überstürzte Bauchentscheidungen Gesetz werden.
herr_h_aus_k schrieb:es gibt keine gewaltenteilung, aufgrund der gegenseitigen abhängigkeiten
Gerade DURCH dei gegenseitigen Abhängigkeiten gibt es eine Gewaltenteilung. Auch hier musst Du Dich davon lösen, dass Du ein perfektes System erwartest. Das ist nicht möglich. Aber unter den limitierenden menschlichen Gegebenheiten funktioniert die Gewaltenteilung recht ordentlich. Man sieht das u.a. an den Normkontrollprozessen des BVerfG.
herr_h_aus_k schrieb:ich sehe keine notwendigkeit für jeden einzelfall der irgendwann irgendwie auftritt ein gesetz zu schreiben im bundestag
Deswegen sind die Gesetze ja auch möglichst allgemein gehalten.
herr_h_aus_k schrieb:WENN diese sich an die naturrechte halten
Konkrete Beispiele, bitte.
herr_h_aus_k schrieb:aber im alltag genügt die vertragsfreiheit.
Das kann amn so sehen. Aber gerecht ist das nicht. Denn im Alltag sind Vertragsparteien nur selten gleich stark. Wenn es Arbeitgebern erlaubt ist, 100-Stunden-Wochen durchzusetzen, werden das viele tun. Und viele Arbeitnehmer hätten keine Wahl, wenn sie nicht verhungern wollten. So ein System, wie Du vorschlägst, ist denkbar. Aber es ist schlechter als unseres.
herr_h_aus_k schrieb:weshalb man dann in das dorf ziehen kann, in dem die wasserfrage sozialer geregelt wird.
Super geil. Um es in Deinen Worten, aber nicht ohne Ironie zu formulieren. Nirgends herrscht rechtssicherheit. U.U. muss man von heute auf morgen seine Heimat verlassen.


melden
herr_h_aus_k
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 15:47
ich weiß nicht wie man lila zitiert, deshalb nach nummern:

zu 1:
nö, ich bin "republikaner" (aber jetzt nicht diese widerwärtigen parteien mit dem namen, is klar)
aber noch darüber bin ich jemand, der meint, dass jede ecke auf der welt sein eigenes süppchen kochen darf.
ich bin gegen zentralismus!

zu 2.:
hahaha! karlsruhe fängt auch nicht alle grundgesetzfeindlichen gesetze ab, welche mutti merkel und ihr team raushaut und das heißt unterm strich: aushöhlung der verfassung.
aber nochmal: du stehst schon da mit den dachziegeln bevor überhaupt das fundament steht und leider ist unsere verfassung nicht wirklich freiheitlich.

3.:
schön wärs, die eu mischt sich mehr und mehr in unseren alltag ein, z.b. glühlampenverbot und das ist erst der anfang brrr

4.:
versteh ich nicht.
die gerichte sollten halt - wenn solche eingerichtet werden - sich an menschenrechte halten. d.h. niemanden grundlos einsperren, foltern...

5.:
wieso man kann doch gewerkschaften gründen! (wenn der staat ODER EIN KAISER nicht wieder irgendwelche sozialistengesetze erlässt) ich bin kein schnösel und mir ist schon klar, dass die leute zuwenig verdienen, aber das ist nicht die schuld von kleinunternehmern und mittelständischen sondern von großkonzernen und steuern (für was eigentlich? ach ja euro"rettung")...

6:
für wasser muss man ja auch an die stadtwerke zahlen und im zuge der nun anlaufenden "wasserprivatisierung" an irgendwelche mafiosis... wo ist DA die rechtssicherheit?


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist nur Demokratie "gut"?

11.04.2013 um 15:52
@herr_h_aus_k
herr_h_aus_k schrieb:ich bin gegen zentralismus
Ist da auch ein Vorteil dabei oder bist du es nur weil es spass macht bzw es sich gut anhört?
herr_h_aus_k schrieb:leider ist unsere verfassung nicht wirklich freiheitlich.
Kannst du bitte die stellen zitieren die der Freiheit wiedersprechen? Denke im vorraus.
herr_h_aus_k schrieb:wieso man kann doch gewerkschaften gründen! (wenn der staat ODER EIN KAISER nicht wieder irgendwelche sozialistengesetze erlässt) ich bin kein schnösel und mir ist schon klar, dass die leute zuwenig verdienen, aber das ist nicht die schuld von kleinunternehmern und mittelständischen sondern von großkonzernen und steuern (für was eigentlich? ach ja euro"rettung")...
Keine ahnung was du mit diesem post sagen willst... Bei uns in Österreich gibt es eine Arbeiterkammer welche einen Staatlichen Arbeitnehmerschutz darstellt. Meinst du sowas?
herr_h_aus_k schrieb:für wasser muss man ja auch an die stadtwerke zahlen und im zuge der nun anlaufenden "wasserprivatisierung" an irgendwelche mafiosis... wo ist DA die rechtssicherheit?
welcher "nun anlaufenden Wasserprivatisierung"? Die gab es schon immer.


melden
229 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Untragbar47 Beiträge