Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

135 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Arbeit, SPD, CDU, FDP, Emanzipation, Grüne, CSU, Schwarzer, Alice, Betreuungsgeld + 12 weitere

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 13:44
@CurtisNewton

Ja und wenn ich Klartext rede bin ich hier gleich der Teufel persönlich.

Dann werde ich gleich mal schreiben, nur wird das ganze dann wieder uninteressant weil sich alle darauf stürzen werden, weil ich doch nur Vorurteile habe usw.

Wie das schon in vielen Zeitungen seit Montag steht, der Bürger will die Wahrheit nicht hören....


melden
Anzeige

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 13:46
@ElCativo

Nun.....Du hast freiwillig die Diskussion begonnen, in dem Wissen, dass Deine eigenen Meinung wohl stark polarisiert.

Wenn das so ist und Du das befürchtest, dann hättest Du viel früher die Handbremse ziehen und gar nicht erst davon anfangen sollen!


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 13:48
CurtisNewton schrieb:nennst Dich groucho, bist aber völlig humorlos? *kopfschüttel*
Nun, ich kann den Humor einfach nicht erkennen.

Dein Wissen ist:
CurtisNewton schrieb:Ich weiss es leider auch nicht,
Also keine Ahnung und dann den Diskussionspartner (gut, du diskutierst nicht direkt mit ihr, aber ich denke, du weißt was ich meine?) diskreditieren in dem man Drogenkonsum insinuiert?

Wenn du mir sagst, wo auf der Welt sowas lustig ist - bei den Folterern in Guantanamo oder bei den Taliban? - dann werde ich mal über meine "Humorlosigkeit" nachdenken.
CurtisNewton schrieb:nennst Dich groucho, bist aber völlig humorlos? *kopfschüttel*
Vielleicht solltest du mal im Englisch Wörterbuch nachsehen, was to grouch bedeutet.
*kopfschüttel*


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 13:49
@groucho

Machs gut!


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 13:58
@Turboboost
Das nordrhein-westfälische Familienministerium beziffert den staatlichen Zuschussbedarf für einen Krippenplatz auf ca. 1.250 € pro Monat

http://www.erziehungstrends.de/node/525
Beitrag von Turboboost, Seite 1

Woher stammt das Zitat oberhalb des Links?

Im Link (im verlinkten Artikel) wird nur von Forderungen (!!) in Höhe von 700-1500 gesprochen, das von Dir erbrachte Zitat stammt nicht aus dem angegebenen Link!

Bleibt also immer noch die Frage, woher die Autorin diese 1200 Euro hernimmt und sie als aktuellen Fakt hinstellt!


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:04
@CurtisNewton
Doch, tut es. Punkt 62.
Volltextsuche wirkt Wunder.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:05
@Fennek

THX

@Turboboost

Mea culpa!


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:06
@CurtisNewton
@Turboboost
@xionlloyd

Ok, dann also mal meinen Standpunkt, ich muss da aber auch noch was richtig Stellen, das Elterngeld wird seit 2011 auf ALG2 angerechnet und das sind Minimal 300€ nicht 600 ich war da noch bei DM da wir das damals ja noch als DM bekommen haben, ist nun mal etwas Lange her.

Also, das Problem ist, das dieses natürlich auf ALG2 angerechnet wird, es ist ja auch blödsinn, etwas zu zahlen für jemanden, der nicht extra zu Hause bleibt, sonder sowieso zu Hause sitzt, das sehen natürlich sehr viele andere anders.

Deswegen liefen erst die einen und nachdem es geändert worden war das es angerechnet wird die anderen dagegen Sturm.

Von zuviel oder zu wenig will ich gar nicht reden, das ist wohl auch nicht wirklich fest zu legen, wobei es wohl Fakt ist, das ein KITA (nicht ein KIGA) Platz kein Sonderangebot ist.

Jetzt kommen wir zu dem Fakt, das es unheimlich schwer ist, einen KITA sowieso einen KIGA Platz für eine normale Berufstätige Frau/Mann zu bekommen und wenn dann ist das meistens nicht billig (wurde hier ja auch schon gesagt) jetzt ist es aber auch so, das ALG2 Empfänger "fast" immer sofort einen Platz bekommen und das meist umsonst (außer den extra Kosten wenn über Mittag usw.) damit gesichert ist das diese auch sofort eine Arbeit antreten können.

Warum laufen dann alle so sehr gegen dieses Betreuungsgeld Sturm, nur weil es vielleicht wirklich noch Frauen gibt, die zumindest gerne die ersten 3 Jahre für Ihr Kind da sein möchten.
Dieses übertriebene wie diese Dame jetzt in dem Artikel das man ja bis die Kinder mindestens in dem und dem Alter sind zu Hause bleiben sollte finde ich auch nicht gut, aber zumindest die ersten 3 Jahre sollten für alle auch möglich sein.

Im Normalfall bekommt man ja keine Kinder um die sofort wieder abzugeben, oder ?

Die einen können das so oder so und die anderen dürfen es nicht, weil sie sonst kein Auskommen mit dem Einkommen haben, wieder mal etwas sehr Paradox finde zumindest ich.

Ich hoffe das war jetzt Ausfürlich genug.

*edit*

Doch noch was vergessen, aber das dann gleich, ist aber denke ich auch wichtig


melden
morti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:08
Frauen die ihre Kinder abschieben und die Erziehung anderen überlassen sind für mich rabenmütter und sollten am besten auf kinder verzichten. Ich zolle jeder Frau höchsten Respekt die die Kindererziehung selbst in die Hand nimmt.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:09
@CurtisNewton

Und ich bin gespannt wann die ersten kommen, das ich hier ALG2 Empfänger Bashing betreibe....


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:15
@ElCativo
ElCativo schrieb: das ALG2 Empfänger "fast" immer sofort einen Platz bekommen und das meist umsonst (außer den extra Kosten wenn über Mittag usw.) damit gesichert ist das diese auch sofort eine Arbeit antreten können.
Das Hauptanliegen der derzeitigen Regierung in diesem Punkt ist halt, die Leute in Arbeit zu bekommen, das ist deren Strategie. Insofern ist es nur verständlich, wenn die Direktive ist, Kinder von Hartz4 Empfängern zu bevorzugen, damit die Eltern / Elternteile flexibel genug sind, sofort eine Arbeitsstelle anzutreten.

Der Brüderle hat diese oberste Prämisse, die Menschen sollen in Arbeit kommen, ja auch am Montag Abend sehr intensiv verdeutlicht....und sogar noch gesagt, dass es dabei egal ist zu welchem Lohn / Gehalt sie in Arbeit kommen. (bei mir kullerten da Tränen....aber nicht vor Lachen!)

Das ist der Gedankengang der Regierung.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:16
@ElCativo

Komisch hier steht genau das Gegenteil:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article119133313/Make-Me-a-German-Leben-wie-echte-Deutsche.html

Wer hat denn nun recht? Ich denke, es ist so, wie @CurtisNewton es gesagt hat.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:23
@ElCativo

Ich würde ja gerne der Erste sein, der dich des Hartzer Bashings bezichtigt, aber leider ist mir deine Position noch nicht so ganz klar. :D

Du bist grundsätzlich für ein Betreuungsgeld (auch in ordentlicher Höhe 500-1200Euro)?

Aber nicht für Hartzer, weil die ja eh zu Hause bleiben?

Desweiteren sollten wirklich berufstätige bei der Kita Platzvergabe vor Hartzern bevorzugt werden?

Habe ich dich soweit richtig verstanden?
Und habe ich noch eine wichtige Position vergessen?


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:35
@CurtisNewton

Ja, das ist ja auch schon der richtige Gedanke, aber die, welche einen Beruf hat und auch wieder Arbeiten MUSS nach Ihrem Mutterschaftsurlaub, die steht da und weiß nicht was Sie tun soll, da kenne ich leider 2 von, da wird das Kind nun immer Quer durch die Familie und den Bekannten Kreis gereicht, bis Sie vorraussichtlich nächstes Jahr einen Platz bekommt, wenn die neue Kita aufmacht, aber dann ist das Kind schon fast im KiGa

So ganz klappt dieses System einfach nicht.

Zu Brüderle sag ich jetzt mal nichts, aber die anderen beiden hatten auch keine Lösungen, soviel dazu.

@groucho

Für die meisten Beruftätigen Frauen ist da ja gar kein großes Problem, außer dem Platz halt.

Für ALG2 Empfänger stellt sich das Problem meistens gar nicht, da ja zumindest die Not nicht so groß ist, wie in meinem Beispiel oben.

Über die höhe von so einem Geld will ich gar nicht reden, es geht mir mehr darum, das wir grade wirkich in eine falsche Richtung driften und wenn mir jetzt noch einer sagt das wäre eine Einstellung von gestern, dann kann ich nur sagen, das genau die Einstellung welche momentan läuft von gestern ist.
Nur wie das jetzt vernünftig und für alle zufriedenstellend zu lösen ist, da müßte ich noch etwas drüber nachdenken.

P.S.: Ich habe nichts gegen ALG2 Empfänger, absolut nichts solange Sie dieses nicht zu Ihrem Lebensmodell gemacht haben, weswegen ich für ein ganz anderes Modell wäre, aber das ginge jetzt zu weit und wäre hier auch Offtopic


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:36
@morti
Frauen, die ihren Kindern die Möglichkeit nehmen, ihr Sozialverhalten in einer Gruppe Gleichaltriger zu verbessern, sind Rabenmütter und sollten am besten auf Kinder verzichten.

Edit: Ohne eine Frau zu sein, finde ich dennoch den Einfluss, den ein Kindergarten auf die soziale Entwicklung eines Kindes hat, sehr begrüßenswert und ich finde dieses vorurteilsbehaftete "Abschiebebashing" nervtötend.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:37
@kleinundgrün

Dafür muß es aber keine Kita sein !!!

Sonst brauche ich keine Kinder, dann kann ich die auch ab Geburt in ein Aufzuchtshaus geben und ab und zu mal besuchen....


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:39
ElCativo schrieb:Sonst brauche ich keine Kinder, dann kann ich die auch ab Geburt in ein Aufzuchtshaus geben und ab und zu mal besuchen....
In der Kita sind die Kinder im Schnitt 5 Stunden am Tag. Daher sind sie den Rest des tages und am Wochenende bei ihren Familien.
Argumente wie "Aufzuchtshaus" sind daher etwas dümmlich.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:43
ich kann mich an meine kindergartenzeit nicht erinnern :(
aher frage ich mich, ob sie wirklich sinnvoll war.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 14:45
ElCativo schrieb:Jetzt kommen wir zu dem Fakt, das es unheimlich schwer ist, einen KITA sowieso einen KIGA Platz für eine normale Berufstätige Frau/Mann zu bekommen und wenn dann ist das meistens nicht billig (wurde hier ja auch schon gesagt) jetzt ist es aber auch so, das ALG2 Empfänger "fast" immer sofort einen Platz bekommen und das meist umsonst (außer den extra Kosten wenn über Mittag usw.) damit gesichert ist das diese auch sofort eine Arbeit antreten können.
Das ist schwer (gut, es gibt Tagesmütter, aber auch da jemanden zu finden, ist schwer). Daher finde ich es auch gut, wenn ein Elternteil zuhause bleibt, weil er das will. Ich finde lediglich diese Abschiebeargumentation lästig.
ElCativo schrieb:Warum laufen dann alle so sehr gegen dieses Betreuungsgeld Sturm, nur weil es vielleicht wirklich noch Frauen gibt, die zumindest gerne die ersten 3 Jahre für Ihr Kind da sein möchten.
Dieses übertriebene wie diese Dame jetzt in dem Artikel das man ja bis die Kinder mindestens in dem und dem Alter sind zu Hause bleiben sollte finde ich auch nicht gut, aber zumindest die ersten 3 Jahre sollten für alle auch möglich sein.
Wer das gerne möchte, sollte das auch tun und dafür auch einen Zuschuss bekommen.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 15:07
@kleinundgrün

Na da sind wir ja fast einer Meinung und ich meine da jetzt auch nicht die 5 Stunden Kita sondern wirklich dann die Ganztagsbetreuung.

Was mich Persönlich an der ganzen Debatte am meisten stört, das diese von Menschen gehalten wird, die für Ihre Kinder eine 24 Stunden Nanni haben.

Ich hab jetzt echt Probleme mich Auszudrücken, kommt selten vor, aber ich möchte auch nicht das das jetzt so falsch verstanden wird wie Du schon sagst vonwegen Abschieben und so.

Das ist wieder ein etwas kompliziertes Thema, aber ich bin froh über jede Mutter die zumindest die ersten 3 Jahre Ihr Kind möglichst alleine betreuen möchte.

Und das dieses aus eigenem Willen geschieht und nicht wegen dem Finanziellem, daher wäre ich zb. für eine angemessene Betreuungsentlohnung und auch Anerkennung bei der Rente.

Normalerweise müßten unsere Mütter und Großmütter dafür sehr viel mehr bekommen als Ihnen jetzt vielleicht gegeben wird, da war etwas von etwa 27 Euro mehr im Monat glaube ich gesagt worden. Wenn das jetzt pro Kind wäre, dann hätte meine Oma doch etwas besser zuletzt Leben können als Sie gelebt hat.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 15:19
@ElCativo

Was ist denn nun Realität in Deutschland? Die eine behauptet, die Deutsche Gesellschaft fordere von Müttern mehr zu arbeiten, die andere behauptet, die deutsche gesellschaft betrachte arbeitende Mütter als Rabenmütter.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 15:25
@Obrien

Wenn ich das so im TV und in der Presse auswerte und an Quoten und den KiTa Ausgbau denke, gehen wohl immer noch zu wenig Arbeiten, ich denke mal da hätten einige gerne die gleiche Quote wie es mal in der DDR war, sonst würden doch nicht alle so Sturm gegen das Familienbild laufen das sehr lange in der BRD galt, oder sehe ich da schon wieder etwas falsch ?


Es ist wohl wiklich eine Einstellungssache, wobei ich meine dazu glaube ich gut genug dargestellt habe.

Das ist ja das interessante auch an diesem Thema, das was uns hier jetzt als neues Weltbild und die Zukunft verkauft werden soll, das es ohne die Arbeitende Mutter nicht geht, das war über 40 Jahre in der DDR Realität, was also hat das zu bedeuten ?

*edit*

Also müßten laut denen die sagen das die Mütter die Ihre Kinder sofort in die Betreuung geben auch sagen das alle DDR Mütter Rabenmütter waren, das geht aber nicht, weil es da so Gesetzlich geregelt war, also war logischerweise um das mal weiterzuspinnen der Staat dafür verantwortlich das die Mütter Raben Mütter waren und der Staat war dann der Raabenstaat oder so.

Auf Deutsch: Das System war......... ich sprech das jetzt nicht aus


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 15:34
@ElCativo

Die Dame aus denem Eingangspost versucht wiederum ein noch älteres Rollenbild als neuen Feminismus zu verkaufen. Flächendeckende Kita-Betreuung wurde damals eingestampft, weil das DDR-Sozialismus war und das musste abgeschafft werden ohne zu hinterfragen ob das system an sich nicht vorteile hatte.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 15:42
@Obrien

Ja das habe ich auch schon mit einigen gehabt die im Osten groß geworden sind, alles war nun auch nicht schlecht, aber das meiste wurde wie ja auch hier und in vielen anderen Ländern schlecht umgesetzt, weil es immer von Leuten gemacht wird, die selber nichts damit zu tun haben.

Ich glaube da brauche ich keine Beispiele für zu bringen.

Ja, ich finde auch Sie übertreibt maßlos, aber das habe ich ja auch gesagt.

Ich habe da jetzt letztens erst auf ARD soundso eine Reportage gesehen wo es um diese Weltbilder geht und es soll ja heute auch noch genug Frauen geben (ich kenne 3 glaube ich) die wirklich Heiraten und Kinder kriegen damit sie ausgesorgt haben, das ist zwar auch eine verschwindent geringe Anzahl sicherlich, aber genau deswegen wurde das Unterhaltsgesetz ja geändert.
Verwunderlich, normalerweise kümmert man sich in Deutschland doch hervorragend um Minderheiten
*das war Sarkasmuss* sollte ich lieber dabeisagen, bevor es wieder jemand falsch versteht


melden
Anzeige
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

04.09.2013 um 17:06
@ElCativo

Politisch wurden Hausfrauen eiskalt abserviert!

1. Wenn eine Frau, wie in Westdeutschland üblich, sich in erster Linie um Kinder und Haushalt kümmerte, konnte sie nach einer Trennung eine böse Überraschung erleben, nämlich das der Ex keinen Unterhalt mehr zahlen muss
2. Nach vielleicht zwanzig Jahren Hausfrau, Ehefrau und Mutter landet sie bei Hartz IV
3. Kein Arbeitgeber stellt sie mit diesem Lebenslauf ein, zumal evtl. noch kleine Kinder zu versorgen sind
4. Somit erfolgt ein restliches Leben in Armut, während der Ex und seine neue Frau ihr Auskommen haben


melden
176 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mein Kampf42 Beiträge
Anzeigen ausblenden