weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

135 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Arbeit, SPD, CDU, FDP, Emanzipation, Grüne, CSU, Schwarzer, Alice, Betreuungsgeld + 12 weitere
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 10:56
Die Emanzipation wurde ja sowieso nur von Sexuell nicht normativen Frauen vorangetrieben, Alice Schwarzer ist als Lesbe natürlich sehr interessiert an der Zerstörung von klassischen Familien, Mann und Frau Bindungen und wird wegen ihrer sexuellen Neigung natürlich nie einen maennlichen Versorger haben, insofern war es klar dass homosexuelle Frauen diese soziale Vernichtungsstrategie aus purem Eigennutz fahren würden.


melden
Anzeige

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 10:57
@Puschelhasi
aha, ich denke eher, Du machst Witze......nicht jeder kann jede Stelle ausfüllen, nur weil er ein Mann ist, nicht jeder Mann will arbeiten, es gibt auch die, die gerne Hausmann sind, es gibt Frauen, die sind besser als Männer, Frauen haben die gleichen rechte, die gleichen Ansprüche, die gleichen Pflichten wie Männer......wenn es nicht genügend Arbeitsplätze für alle gibt, dann liegt das nicht an den Frauen, sondern daran, dass hier nicht ausreichend produziert wird, zum Beispiel, das man billige Arbeitskräfte will, weil die Gewinnspanne so hoch wie möglich sein soll, weil der Konsument hohe Preise nicht bezahlen will.....was ist denn mit den ganzen Arbeitern aus dem Ausland? Dürfen die bleiben, so lange es keine Frauen sind?

Die Emanzipation hat nichts mit der Zerstörung der Familie zu tun....wenn eine Familie nur existieren kann, wenn die Frau nicht gleichberechtigt ist, dann ist an dem Konzept wohl etwas falsch und Alice Schwarzer ist nicht DIE Emanzipation ;)


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 11:03
@Tussinelda

Nein es liegt daran dass keine Wirtschaft auf ein Überangebot von Arbeitskraeften (Frauen) positiv im Sinne von Arbeitnehmerrechten und Löhnen reagiert. ;)

Ich war und bin ein Gegner der Emanzipationslüge.

Es hat Jahrhunderte gut funktioniert, noch meine Mutter musste nicht arbeiten, und ein Gehalt war völlig ausreichend. Erst seit der Frauenrechtsbewegung...geht alles den Bach runter.

Frauen sollen Rechte haben, aber nicht die Pflichten eines Mannes. Frauen sollen Ehefrauen, Geliebte und Mütter sein dürfen. Und dieses natürliche Verlangen wird künstlich ausgetrieben.

Ich bin quasi ein Frauenschützer. Frag dich doch mal selbst ob du als Emanze wirklich entspannt und glücklich bist?


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 11:06
Puschelhasi schrieb:Frag dich doch mal selbst ob du als Emanze wirklich entspannt und glücklich bist?
Frag du dich doch mal, warum es so viele "Emanzen" gibt, wenn deine heile 50er Jahre Welt für Frauen so toll ist?


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 11:09
@Puschelhasi
Frauen sollen entscheiden, was sie sein möchten, sie können Mutter, Geliebte, Ehefrau, Arbeitnehmer nix von alldem sein.....sie können entscheiden und sollten dies auch......
ich bin keine Emanze, ich bin emanzipiert, ich lebe nur selbstbestimmt und unabhängig von einem Mann ;) denn es ist immer noch MEIN Leben, über das niemand anderes zu entscheiden hat. Keine Frau MUSS Mutter werden, es erwartet ja auch niemand, das jeder Mann Vater wird.
Es gibt sicherlich Frauen, die Mutter, Ehefrau, Geliebte sein wollen, das sollen sie auch können, von mir aus mit 3 verschiedenen Männern :D aber ICH lasse mir nicht sagen, wo meine Stellung in dieser Gesellschaft ist und wie ich, nur weil ich Frau bin, diese Stellung zu erfüllen habe


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 11:09
@groucho

Warum gab es die Nazis, warum die Kommunisten, warum gibt es Krieg und Mord?

Weil Menschen fehlgeleitet werden, weil ihre Koepfe vollgestopft werden mit kranken Ideen, die sie am Ende ungluecklich machen und dazu dienen heile Welten zu zerstören.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 11:10
@Tussinelda

Auf mich wirkst du jedenfalls alles andere als entspannt, aber das ist ja nur meine Meinung. :D


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 11:12
@Puschelhasi
mag an deiner gestörten Wahrnehmung liegen, mich betreffend......


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 11:15
@Tussinelda

Ja, das ist gut möglich vll bist du ja völlig anders als du dich hier darstellst, da gebe ich dir Recht.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 11:35
Puschelhasi schrieb:Weil Menschen fehlgeleitet werden, weil ihre Koepfe vollgestopft werden mit kranken Ideen, die sie am Ende ungluecklich machen und dazu dienen heile Welten zu zerstören.
Ganz genau - und eine dieser wirren irren Ideen war die alte 50er Jahre Welt, in der die Frau nur schmückendes und kochendes Beiwerk war.

Dass du mal was Vernünftiges gesagt hast.....mir kommen vor Rührung gleich die Tränen. :D


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 11:51
Na, dann wissen wir auch, wie wir wählen sollen:

Die Merkel wird bald nur noch ihren Mann bekochen und ihm die Pantoffeln anwärmen
Christina Schröder könnte sich auf ihre Aufgabe als Frau und Mutter besinnen und familienpolitisch
wirksam werden, indem sie die Geburtenrate weiter erhöht und die von der Leyen soll sich gefälligst selbst um ihre 5 Kinder kümmern.

Jawoll, warum sollte das "Zurück an den heimischen Herd" vor Führungspositionen
Halt machen?

Es hat sich so schön eingebürgert, dass Frauen mit 5 und mehr Kindern sogar ihren
Ehemann davon überzeugen konnten, zuhause zu bleiben, um sich der Familie zu
widmen. Da wird mit ein bisschen Überzeugungskraft der Rest der Emanzen doch
auch bekehrt werden können. ;-)


melden
xionlloyd
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 12:26
@ramisha

Da bin ich mir sicher. Allerdings müsste RTL das Niveau des Vor- und Nachmittagspr . . . ach was - RTL müsste das Niveau seines Programmes an sich etwas senk . . . ach, "erhöhen", damit "Menschen im Leben" oder wie das alles genannt wird auch die Männer und Frauen in Führungspositionen ansprechen . . .

Man könnte ja mal was bringen, wie Uli Kusupke versucht eine Führungsposition zu ergattern oder Mandy Rupp ein erfolgreiches Familenbor . . . ähm -unternehmen leitet. ;)


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 12:33
@xionlloyd

Mit ein bisschen guten Willen gewöhnen sich selbst intelligente Hausfrauen
an das Nachmittagsprogramm von RTL. ;-)


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 12:59
@xionlloyd

herrlich - Uli Kusupke


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 12:59
@Puschelhasi
@Tussinelda
@ramisha
@xionlloyd
@LittleDarky

Na hier jetzt aber nicht mit lila Launebären rumwerfen :-)

Was jetzt wer erreichen will und warum, das wissen die meisten glaube ich selber gar nicht.

Die Femen Aktivistinnen nimmt genaugenommen sowieso kein Mensch ernst (wer das dch tut, der hat sowieso nichts mehr zu verlieren)

@Puschelhasi
Deinen Beitrag hielt ich egendlich für Sarkasmus, aber andere wohl nicht und bei der weiteren Diskusion komme ich nicht ganz mit.


Bei der ganzen Situation ist es wohl heute eher wirklich das Problem das bei vielen Familien es nicht mehr ohne 2 im Arbeitsleben geht, da müßte man eher wieder von weg, allerdings möchte ich auch nicht so eine Frau, wie in meinem Beispiel, ich hatte so eine ähnliche, naja war ja auch Ihre Schwester :-(

Aber egal wie ich hin und her überlege, rechne und was auch sonstnoch, es geht einfach nicht mehr alle unter einen Hut zu bringen, macht man es so, sind die einen unzufrieden, macht man es so, die anderen und geht man einen ganz neuen Weg meckern erst mal alle.

Auf Deutsch, festgefahren und keine Lösung in sicht.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 13:04
@ElCativo
es soll einfach jeder so leben können, wie er es möchte, wer Hausfrau oder -mann sein möchte, der soll dies sein können, OHNE angefeindet zu werden, wer dies nicht möchte, der sollte auch nicht angefeindet werden, es kann doch nicht sein, dass man, einer gesellschaftlichen Norm entsprechen muss, um in Ruhe sein eigenes Leben leben zu dürfen. Es tut doch niemandem weh, wenn die Nachbarin links arbeiten geht und die Kinder vom Mann versorgt werden oder im Kindergarten sind und die Nachbarin rechts zu Hause ist und Mutter und Hausfrau ist. Also bitte.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 13:18
@Tussinelda

Ja das wäre auch meine Sicht, aber die ist wohl heute nicht mehr sehr verbreitet.

Aber da wird aus einem eigentlich Selbstverständlichem wieder etwas so sehr Hochstilisiert, das keiner mehr weiß ob er es denn auch richtig macht.

Dabei gibt es kein richtig oder falsch, das ist ja das, es gibt nur andere Sichtweisen


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 13:18
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:Es tut doch niemandem weh, wenn die Nachbarin links arbeiten geht und die Kinder vom Mann versorgt werden oder im Kindergarten sind und die Nachbarin rechts zu Hause ist und Mutter und Hausfrau ist. Also bitte.
Was voraussetzt, dass wenigstens EINE(R) in der Familie durch seiner Hände Arbeit so
viele Euronen mit nach Hause bringt, dass die Machbarkeit von HausFRAU/HausMANN
gegeben ist.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 13:45
Hab mich noch nie beleidigt gefühlt, wenn Ausdrücke kamen wie : Heimchen am Herd.

Ich Gegenteil.
Ich war stolz darauf mich meinen beiden Kindern widmen zu konnen, es mir leisten zu können zu hause zu bleiben

So toll war es für die berufstätigen Mütter nämlich nicht arbeiten gehn zu müssen.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 13:52
@ramisha
das hatte ich ja schon geschrieben, dass dies leider heute nicht mehr der Fall ist, darauf kam ja die Antwort, die Emanzipation sei schuld, denn wenn alle Hausfrauen brav zu Hause blieben, dann wäre die Rente sicher und es gäbe ausreichend Arbeit und alle würden mehr verdienen.....was soll ich sagen......


melden
Kürbis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 16:02
Ich frage mich nur warum linke Parteien, dann fordern das Betreuungsgeld abzuschaffen.
Oder hat das nichts damit zu tun?
Ich glaube aber doch, denn die Begründung ist ja, dass wegen Betreuungsgeld, Kinder von den Bildungsangeboten der Kitas ferngehalten werden.

Ich frage mich, wo das dann enden soll?
Nach meiner Meinung stehen die Interessen des Staates nicht über die der Eltern.
Werfen die Frauen zukünftig einfach ihre Kinder für den Staat und der betreut das Genmaterial dann?
Das kann doch auch nicht der Weisheit letzter Schluss sein.

Zumal wenn man bedenkt, dass Kitas auch Geld kosten, ist es dann nicht nur fair, das Geld an Eltern zu zahlen, die zuhause bleiben?
Vielleicht kann mich da mal jemand aufklären.


melden

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 16:19
@Kürbis

Ich sagte das ja hier an anderer Stelle schon, das kann niemand wirklich verstehen was diese ganze Debatte soll.

Ich finde es richtig das Mütter wenigstens etwas Anerkennng durch das Betreuungsgeld bekommen, das es nunmal keiner bekommt der sonstige Transferleistungen bekommt das wird der Knackpunk sein, das alle Sturm laufen.
Vorher liefen ja die Sturm, die nur wieder mehr Geld in diesem Bereich gesehen haben und das nicht wollten.

Wenn das Betreuungsgeld auch nur ein Tröfchen ist, aber es ermöglicht vielleicht einigen Mütter doch 3 Jahre zu betreuen und nicht nur 6 Wochen um schnell wieder zu Arbeiten, da sonst das Geld fehlt.

Für die ach so wichtigen Sozialen Kontakte gibt es auch viele andere Möglichkeitem, die jede Verantwortungsvolle Mutter auch in Anspruch nimmt, ich glaube da muss ich keine von Aufzählen.


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 18:33
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:es soll einfach jeder so leben können, wie er es möchte, wer Hausfrau oder -mann sein möchte, der soll dies sein können, OHNE angefeindet zu werden, wer dies nicht möchte, der sollte auch nicht angefeindet werden, es kann doch nicht sein, dass man, einer gesellschaftlichen Norm entsprechen muss, um in Ruhe sein eigenes Leben leben zu dürfen. Es tut doch niemandem weh, wenn die Nachbarin links arbeiten geht und die Kinder vom Mann versorgt werden oder im Kindergarten sind und die Nachbarin rechts zu Hause ist und Mutter und Hausfrau ist. Also bitte.
Eben doch - genau hier liegt der Hund doch begraben. Die feministische Bewegung hat das Image der Hausfrau zerstört und nun sinkt sowohl bei Frauen, als auch bei Männern das Interesse an dieser Tätigkeit, weil sie gesellschaftlich immer weniger anerkannt wird! Das geht schon lange so weit, daß solche "Heimchen" als arbeitslos dargestellt werden und ihre Leistung teilweise sogar als Schaden (!) diffamiert wird...da es angeblich IMMER die bessere Wahl sei ein Kind in einen Kindergarten abzugeben.

Und das ist eine Entwicklung, die durch ihren Einfluss auf die gesellschaftlich anerkannten Normen eben sehr wohl die Freiheit - auch von Frauen! - betrifft. Denn es entsteht ein gesellschaftlicher Druck.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 18:41
@Kürbis
Kürbis schrieb:Ich frage mich nur warum linke Parteien, dann fordern das Betreuungsgeld abzuschaffen.
Weil für viele linke Spinner die Kinder erziehende Frau daheim der konservative Albtraum ist. Fehlt nur noch ein arbeitender Mann...dann ist man für diese Spinner schon knapp am Rechtsextremismus.


melden
Anzeige
chobie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

,,Hausfrauen dürfen öffentlich beleidigt werden"

05.09.2013 um 19:28
@ramisha

Das hätte doch was, denn auf Schroeder, Merkel und vonderLuegen könnte ich gut und gerne verzichten!

Ab an den Herd, ja, mit einer Kette die vom Mann je nach Bedarf verlängert und verkürzt werden kann...


melden
209 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden