weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

216 Beiträge, Schlüsselwörter: Steuern, Mehrwertsteuer, Finanzamt

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

06.10.2013 um 22:58
@wolfpack

Möglicherweise fehlen einfach grundlegende Volks -und betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Das muss man fast vermuten, bei dem was hier so vom Stapel gelassen wird.


melden
Anzeige

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

06.10.2013 um 23:05
HeizerP. schrieb:Möglich wäre es aber bei uns. Wie wäre es wenn alle politischen Ämter Ehrenämter wären?
Die ausgaben für die Politischen Ämter sind vergleichsweise verschwindent gering. Unsere kanzlerin z.B. verdient weniger als ein Fernsehintendant vom öffentlich rechtlichen...
HeizerP. schrieb:Im alten Rom wurden Politiker auch nicht bezahlt.
im alten rom musste man mindestens millionär sein, um z.B. Senator zu werden. Die regel war dafür da, damit sichergestellt ist, das der Politiker auch ohne Geld vom Staat, seines standes gemäß leben kann. Außerdem wurde so der Pöbel bequem aus den Staatsgeschicken herrausgehalten.
Der Vorschlag könnte von der FDP kommen


melden
kopischke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

06.10.2013 um 23:15
McMurdo schrieb:Hmm, ein Unternehmer der den Kommunismus befürwortet.
Wenn man den Kommunismus so aufstellen würde wie Marx es sich ausgedacht hat, hätte ich kein Problem damit kein Unternehmer mehr zu sein.

Eines ist klar, für den Mittelstand wird in Deutschland so gut wie nichts getan, er wird abgeschröpft ohne Ende, wir sind die Zahlmeister der Nation.
nahtern schrieb:Unsere kanzlerin z.B. verdient weniger als ein Fernsehintendant vom öffentlich rechtlichen...
Was aber nicht bedeutet sie verdient zu wenig, sollte man nicht lieber darüber nachdenken, das einige hier zu viel verdienen, insbesondere Manager, Banker, Fußballer, usw..


melden

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

06.10.2013 um 23:17
@kopischke
die verdient ca. 20.000 im Monat. Verglichen mit der verantwortung, den pflichten, und auch gefahren ist das recht wenig


melden
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

06.10.2013 um 23:17
@kopischke
kopischke schrieb:das einige hier zu viel verdienen, insbesondere Manager, Banker, Fußballer, usw..
Du bist nur neidisch, weil Du nicht so erfolgreich bist.


melden
sunset
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

06.10.2013 um 23:19
Steueroasen sind dieser Tage in aller Munde. Reiche horten ihr Geld auf den Kaimaninseln oder auf den britischen Jungferninseln, auf den Bermudas oder, der Klassiker, in der Schweiz. Nur über das größte Steuerparadies der Welt liest man nichts: Pakistan.

Wer hier freiwillig Steuern zahlen will, gilt als geisteskrank. Ich wundere mich, warum Pakistan nicht längst mit seiner laxen Steuerpraxis wirbt, beklagen sich Pakistaner doch regelmäßig über den schlechten Ruf ihres Landes. Einfach das Wort Steuerparadies, dazu ein paar Fotos vom wunderschön bergigen Norden des Landes, fertig ist die Imagekampagne. Weg von Taliban und Terror, hin zu Uli Hoeneß und Gérard Depardieu, sozusagen.
Pakistan hat knapp 190 Millionen Einwohner, aber so gut wie keine Einkommensteuerzahler. Nach Angaben der obersten Finanzbehörde haben im vergangenen Jahr weniger als ein Prozent aller Pakistaner, nämlich 768.000 Menschen, Einkommensteuer abgeführt. Dabei ist laut Gesetz jeder, der mehr als umgerechnet etwa 3000 Euro im Jahr verdient, steuerpflichtig - das sind in einem Land, in dem das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf bei jährlich etwa 1100 Euro liegt, nur etwa zehn Millionen Menschen. Ich lebe nun schon seit ein paar Jahren hier, und ich habe noch nie gehört, dass ein pakistanisches Gericht einen Steuerhinterzieher verurteilt hat.

Ein Land, das von Eliten für Eliten regiert wird

Man wundert sich, denn es ist ja nicht so, dass der Staat das Geld nicht dringend bräuchte: Das Bildungssystem ist eine Katastrophe, das Gesundheitssystem in einem jämmerlichen Zustand, die meisten Straßen bröckeln vor sich hin (wenn sie denn überhaupt asphaltiert sind), ständig fällt der Strom aus und der Staat kann die Sicherheit seiner Einwohner in vielen Teilen des Landes nicht garantieren.

Da müsste man doch Steuern erheben, denkt man sich als Außenstehender, so wie Hillary Clinton und viele andere westliche Politiker, die immer wieder eine Reform des Steuersystems bei ihren pakistanischen Kollegen anmahnen. Aber wer so denkt, versteht nicht (oder will nicht verstehen): Pakistan ist ein Land, das von Eliten für Eliten regiert wird. Im Parlament sitzen reiche Leute, Industrielle und Großgrundbesitzer.

Diesen Eliten ist es völlig egal, wie es den Massen da draußen geht. Man steigt vor seinem klimatisierten Haus ins klimatisierte Auto, um damit in die klimatisierte Shoppingmall chauffiert zu werden. Abends geht es ins klimatisierte Restaurant oder in die klimatisierte Bar, wo es trotz Alkoholverbots natürlich Alkohol für die reichen Leute gibt. Was jenseits der eigenen hoch ummauerten Welt passiert, wird einfach ignoriert. Müll? Kann auf die Straße geworfen werden. Bettler? Denen gibt man ab und zu ein bisschen Geld, das beruhigt das Gewissen und erfüllt religiöse Pflichten.

Wer reich ist, fährt ohnehin einen Geländewagen (Straßenlöcher? Egal!), besitzt Generatoren (Stromausfälle? Auch egal!), leistet sich Behandlungen in privaten Kliniken, am besten im Ausland (Staatliches Gesundheitssystem? Unnötig!), schickt seine Kinder auf teure Privatschulen oder ebenfalls gleich ins Ausland (Wozu in ein staatliches Bildungssystem investieren?). Benzin, Strom und Gas subventioniert der Staat und sagt, dass es doch den armen Menschen helfe - tatsächlich nützt es aber vor allem denen, die Autos und Klimaanlagen und große Häuser besitzen, nämlich den Reichen. Auch das also eine politische Entscheidung der Eliten für die Eliten.

Oberschicht nennt sich nicht gern Oberschicht

Sie nennen sich gerne Mittelklasse, gehören aber mit ihrer Ausbildung, ihren Reisen ins Ausland, ihren iPhones und iPads und ihren Immobilien zu den oberen zehn Prozent der Bevölkerung. Oberschicht nennt sich nicht gern Oberschicht. Aber man weiß um den eigenen Einfluss und die eigene Macht. Fällt zum Beispiel die Stromrechnung sehr hoch aus, bezahlt man sie einfach nicht. Die gesellschaftliche Stellung und die Bekanntschaft mit irgendwelchen Leuten beim Stromversorger schützen davor, dass die Leitung gekappt wird.

Vor ein paar Monaten ergab eine Studie des Center for Investigative Reporting in Pakistan, dass nicht einmal ein Drittel aller Parlamentarier Steuern zahlen. Auch Staatspräsident Asif Ali Zardari, angeblich Milliardär, soll demnach keine Rupie abgeführt haben.

ANZEIGE

Man fragt sich: Wie finanziert Pakistan dann seine Ausgaben? Nun, Steuern nimmt der Staat indirekt ein, vor allem durch die Mehrwertsteuer. Das ist hochgradig unfair gegenüber den Armen, die sich selbst das Lebensnotwendige kaum leisten können. Und es funktioniert nur schlecht, denn welcher Basarhändler berechnet schon Mehrwertsteuer und führt entsprechend ab? Schätzungen des Finanzministeriums gehen davon aus, dass nur etwa 25 Prozent des Handels das tut - das ist die niedrigste Quote weltweit. Und dann gibt es ein bisschen Bakshish hier, ein bisschen Schmiergeld dort, ein informelles Finanzsystem. Und natürlich die milliardenschwere Hilfe aus dem Ausland.
Ein ranghoher Finanzbeamter sagte mir neulich, man könne in Pakistan Steuern "nicht mit Gewalt eintreiben", die Menschen seien "diese Art von direkter Steuererhebung nicht gewöhnt", sie entspreche "nicht der hiesigen Kultur". Tatsächlich hat man sich in dieser Gesellschaft mit diesem Zustand abgefunden: Der Staat bietet seinen Bürgern nichts, und die Bürger erwarten vom Staat nichts. Jeder sorgt für sich selbst, in allen Bereichen, und wer's nicht packt, bleibt halt auf der Strecke.

So gesehen ist es der Extremzustand dessen, was alle Steuersenkungspolitiker im Westen gerne fordern: Runter mit den Steuern, der Staat solle sich aus so vielen Dingen wie möglich raushalten. Alle, die das verlangen, sollten mal Urlaub in Pakistan machen, damit sie spüren, wie das so ist, in einer Steueroase.

http://www.spiegel.de/panorama/hasnain-kazim-ueber-das-steuerparadies-pakistan-a-901200.html


melden

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

06.10.2013 um 23:20
@sunset
parkistan ist etwas zu unsicher um dort Geld zu horten


melden
kopischke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

06.10.2013 um 23:23
nahtern schrieb: 20.000 im Monat. Verglichen mit der verantwortung, den pflichten, und auch gefahren ist das recht wenig
Meiner Meinung nach zumindest für sie (nicht für einen Kanzler an sich) immer noch zu viel.
Verglichen mit den vollkommen abgehobenen Einkommen der Stars natürlich nichts.


melden
kopischke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

06.10.2013 um 23:25
wolfpack schrieb:Du bist nur neidisch, weil Du nicht so erfolgreich bist.
Problem ist die sind oft nicht mal sonderlich erfolgreich, wenn überhaupt, aber die übermäßige Kohle bekommen die trotzdem und nein ich bin keinesfalls neidisch.


melden

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

06.10.2013 um 23:29
kopischke schrieb: , wir sind die Zahlmeister der Nation.
Wie drückt sich das bei dir zb in Zahlen aus? Wie hoch ist deine Steuerbelastung so?


melden

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

06.10.2013 um 23:57
kopischke schrieb:Verglichen mit den vollkommen abgehobenen Einkommen der Stars natürlich nichts.
fußballer, sänger, schauspieler usw. gönn ich ihre Millionen. Irgendwo wird mit ihrer Arbeit dieses Geld geld verdient, und wem, wenn nicht ihnen steht es zu?
Außerdem hat man da immer die möglichkeit diese hohen Gehälter nicht mitzufinanzieren. Wenn mir ein Sänger nicht passt, besuch ich kein konzert, kauf keine CD und kauf auch nix auf itunes. wenn mir ein Schauspieler nicht passt, geh ich nicht ins kino, und kauf auch keine DVD/BlueRay.
Wenn jemand irgendetwas macht, was die Leute anspricht, und diese auch bereit sind den jeweiligen Preis zu bezahlen, kann er meinetwegen gerne z.B. 13 Millionen für ne halbe stunde boxen bekommen.
Außerdem gibt es ganze berufszweige, die ohne die Stars vertrocknen würden, fotografen, boullevarzeitungen, luxuswarenhersteller und Dienstleister usw.

Da ist die sache mit den gehältern von den topmanagern schon etwas problematischer.
Ebenso wie die der Intendanten des öffentlich rechtlichen, da ich bei denen mehr oder weniger gezwungen werde sie mitzufinanzieren, obwohl ich nicht wirklich von ihrern leistungen überzeugt bin...


melden
HeizerP.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 08:48
@kopischke
kopischke schrieb:wenn die böse Bürokratie nicht die Leute vom selbständig machen abhalten würde
Davon kann ich ein Lied singen.
kopischke schrieb: sondern auch alle in Lohn und Brot nehmen.
Aber das ist nur Utopie.

Ich finde einiges Scheiße was du schreibst. ZB. die Pauschalisierung über Hartz IV Empfänger und zu schämen gibt es nichts dabei.
Andererseits haben viele Sachen die du sagst Hand und Fuß, während deine Gegner nur mit Seifenblasen schießen weil sie von Wirtschaft nicht wirklich Ahnung haben, maximal das was sie ergooglen können und eh nicht verstehen.

@nahtern
nahtern schrieb:Die ausgaben für die Politischen Ämter sind vergleichsweise verschwindent gering.
Wer den Pfennig nicht ehrt...
Kleinvieh macht auch Mist.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 09:01
Die Mehrwert-, oder auch Umsatzsteuer ist einer der größten Posten der Steuereinnahmen.

steuerspirale-2012 ger

(In der Grafik ist insofern ein Fehler, als das die Körperschaft- und Lohnsteuer lediglich eine Form der Einkommensteuer sind, und somit die ESt der größte Posten ist.)

Die Umsatzsteuer ist für Unternehmen lediglich ein durchlaufender Posten der an jeder Station lediglich den Mehrwert besteuert. Den Endkonsumenten scheisst es da etwas an, da er keine Vorsteuer geltend machen kann.
Am Ende zahlt der Unternehmer nur die Steuer auf das, was er nochmal draufgeschlagen hat...

Um auf meine Frage zu kommen:

Wie möchte man das denn gegenfinanzieren? Sind größere Ölfunde in Deutschland geplant?
nahtern schrieb:fußballer, sänger, schauspieler usw. gönn ich ihre Millionen. Irgendwo wird mit ihrer Arbeit dieses Geld geld verdient, und wem, wenn nicht ihnen steht es zu?
Wir haben sicher verschiedene Definitionen was es heißt etwas zu "verdienen"... ;)
nahtern schrieb:Wenn jemand irgendetwas macht, was die Leute anspricht, und diese auch bereit sind den jeweiligen Preis zu bezahlen, kann er meinetwegen gerne z.B. 13 Millionen für ne halbe stunde boxen bekommen.
Und Manager machen von Haus aus nichts oder wie? Sind nicht etwa daran beteiligt Milliarden Menschen zum Kauf von Produkten zu animieren?
nahtern schrieb:Ebenso wie die der Intendanten des öffentlich rechtlichen, da ich bei denen mehr oder weniger gezwungen werde sie mitzufinanzieren, obwohl ich nicht wirklich von ihrern leistungen überzeugt bin...
Ich bin von Fußball als solches in der Form wie er heute existiert nicht überzeugt... und doch zahle ich jedes Wochenende für die Auswüchse der "Fankultur" mit...
kopischke schrieb:Aus einer Branche die bis vor wenigen Monaten noch boomte, mehr will ich dazu nicht sagen, Fakt ist einfach die Kosten in Deutschland sind so hoch derzeit, das ich jeden Unternehmer verstehen kann, der seine Koffer packt und weggeht.
Ich gehe da also auch mal von der Solarbranche aus. eine Branche die es ohne Subventionen nicht schafft, auf dem internationalen Markt konkurrenzfähig zu sein sollte grundsätzlich mal über sich nachdenken. Wir haben hier um die Ecke gigantische Neubauten von Solarworld... Hallen so groß wie 4 Fußballfelder und sie stehen leer... das Unternhemen kämpft mit der Insolvenz.

Man sollte seine Geschäftspläne und Liquiditätsvorschauen ohne die öffentlichen Almosen machen um zu sehen ob man selbst als Unternehmen überlebensfähig ist...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 09:16
def schrieb:Man sollte seine Geschäftspläne und Liquiditätsvorschauen ohne die öffentlichen Almosen machen um zu sehen ob man selbst als Unternehmen überlebensfähig ist...
seh ich auch so. auch wenn das hier im namen der innovativen technologieen geschah, um den zug nicht zu verpassen, denn ölquellen sind hier immer noch keine gefunden worden, leider :)
trotzdem wird so oder so zu viel seitens des staates in die produktion investiert. eine unterstützung der forschungseinrichtungen halte ich für notwendit, aber nicht die stützung der produktion. das muss der unternehmer mit dem markt klären, wie er was anbietet


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 09:25
kopischke schrieb:wenn die böse Bürokratie nicht die Leute vom selbständig machen abhalten würde
Das stimmt so nicht... es ist ein leichtes sich mit jedweder Idee selbständig zu machen.

Anmeldung beim Gewerbeamt. Ausfüllen eines Fragebogens zur steuerlichen Erfassung. Zuteilung einer Steuernummer und USt.-ID für das Unternehmen und los gehts.

Zugegeben, bei ner Kapitalgesellschaft bedarf es noch diverser Zusätze wie Handelsregistereinträge oder Gesellschafterverträge, aber ich bleibe dabei: Wer selbständig werden will kann das in wenigen Tagen durchziehen...

Leider geht es zu schnell. Viel zu oft werden Scheinselbständigkeiten nicht verhindert oder Liebhabereien unbewusst gefördert...


melden

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 10:29
def schrieb:Das stimmt so nicht... es ist ein leichtes sich mit jedweder Idee selbständig zu machen.
selbstständig machen ist eine Sache von 5 Minuten (exklusive der Wartezeit im Amt).

Das Problem ist wenn man Förderungen und Kredite benötigt, hier wird dann nämlich die Geschäftsidee durchleuchtet. Und da fallen viele auf die Schnauze weil sie nicht von a nach b denken oder der Sachbearbeiter hat zu wenig fantasie oder die Bank bewertet die Idee als nicht erfolgsversprechend so das sie ihre Kredite in Gefahr sehen.
def schrieb:Leider geht es zu schnell. Viel zu oft werden Scheinselbständigkeiten nicht verhindert oder Liebhabereien unbewusst gefördert...
Absolut richtig.


melden

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 10:52
def schrieb:Ich bin von Fußball als solches in der Form wie er heute existiert nicht überzeugt... und doch zahle ich jedes Wochenende für die Auswüchse der "Fankultur" mit...
Fußball ist ein ganz eigener Fall. Man muß sich auch die Einnahmen durch Mwst dagegenrechnen zu den Polizeieinsätzen.

Allerdings ist hier das ganz große Problem nicht ein Fussballstar mit seinen 10 Mio sondern viel mehr der kleine Bürger (ob nun fanatischer Fan oder nur Boxgeil) der das Wochenende nutz um sich zu äussern in Form von Gewalt.

Traurig aber war, bestes Beispiel Regionalliga Red Bull gegen alle anderen Ex-Ost Vereine. Da fließen wesentlich weniger Gelder in den Vereinen, und die "Fans" beschäftigen bzw. belasten den Staat ungemein.
def schrieb:Und Manager machen von Haus aus nichts oder wie? Sind nicht etwa daran beteiligt Milliarden Menschen zum Kauf von Produkten zu animieren?
gibt es ja ne ganz einfache Möglichkeit, man muß nur alle animieren keinen Fanartikel zu kaufen, den Kampf zu besuchen oder den TV einzuschalten. Interessiert sich keiner für KlitschKO, verdient er kein Geld. Aber natürlich ist es ja immer so: Ich verdiene nicht viel, der verdient alles -> also kann es nur ungerecht sein. Was ein solcher Boxkampf für die Wirtschaft bedeutet oder auch nur Freude bei Menschen auslöst -> ist völlig irrelevant.
def schrieb:Man sollte seine Geschäftspläne und Liquiditätsvorschauen ohne die öffentlichen Almosen machen um zu sehen ob man selbst als Unternehmen überlebensfähig ist...
Stimmt, wenn man über jahre die Subventionen einplant und nicht darauf hinarbeitet selbst wirtschaftlich und Konkurenzfähig zu arbeiten - ist der Plan schon am ersten Tag nicht mehr wert wir das Papier auf dem er steht.

Nahtern schrieb:
fußballer, sänger, schauspieler usw. gönn ich ihre Millionen. Irgendwo wird mit ihrer Arbeit dieses Geld geld verdient, und wem, wenn nicht ihnen steht es zu?


Wir haben sicher verschiedene Definitionen was es heißt etwas zu "verdienen"... ;)
Ich sag immer solche Leute bekommen ein sehr gutes Schmerzensgeld, wenn ich daran denke das ich nicht mal an einen Baum pinkel kann ohne am nächsten Tag in der Bild zu stehen... ich wollte es glaub ich nicht machen :)

Davon abgesehen ist es wie überall, es kann mir keiner hier im Forum erzählen das jeder mit dem Geld zufrieden ist das er hat wenn er das Doppelte angeboten bekäme (aus jedem seiner Sicht verdient er soviel viel mehr für das was er täglich leistet) Siehe wieder den Fussballprofi:
- Steht permanent unter öffentlicher Beobachtung
- hat relativ wenig Urlaub (darf in der Regel im Urlaub auch nicht das machen was er will, essen, trinken, rauchen, Skifahren etc)
- ist sehr oft von seiner Familie getrennt (Trainingslager, Auswärtsspiele)
- bekommt quasi vorgeschrieben was er essen muß und trinken darf

Natürlich ist der Lohn in der Regel überdurchschnittlich, dafür wird selbst ein Regionalligaspieler am Wochenende beleidigt, kritisch beäugt, beschimpft und manche sogar bedroht.

Davon abgesehen ist es nur ein geringer % Satz der die Millionenbeträge abgreift. Weit mehr als der Durschnitt hat zwar ein höhres Einkommen als warscheinlich 85% der Bürger, allerdings auch eine wesentlich geringere Halbwertszeit und immer das Riskio seinen Vertrag zu verlieren bzw. danach ohne Perspektive da zustehen. Die Liste der Pleitegeier bzw. derer die Selbst mit 50 noch auf biegen und brechen versuchen sich mit kleinen Fussballjobs über wasser zu halten ist nicht klein :)


melden
kopischke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 12:50
McMurdo schrieb:Wie drückt sich das bei dir zb in Zahlen aus? Wie hoch ist deine Steuerbelastung so?
Sagen wir mal so, ich zahle jedem Monat mehr Steuern inzwischen, als die meisten hier im Forum im Jahr brutto verdienen, irgendwann ist einfach mal die Schmerzgrenze erreicht, jeder Mittelständler weiß wovon ich rede, die ganz Großen und die ganz Kleinen dagegen leben hier in Deutschland recht gut, da beide keine Steuern oder wenn dann nur ganz wenig zahlen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 13:13
kopischke schrieb:Sagen wir mal so, ich zahle jedem Monat mehr Steuern inzwischen, als die meisten hier im Forum im Jahr brutto verdienen, irgendwann ist einfach mal die Schmerzgrenze erreicht, jeder Mittelständler weiß wovon ich rede, die ganz Großen und die ganz Kleinen dagegen leben hier in Deutschland recht gut, da beide keine Steuern oder wenn dann nur ganz wenig zahlen.
Du zahlst also jeden Monat um die 20.000 € Steuern?

Einkommensteuervorauszahlung?(1) Lohnsteuer?(2) Umsatzsteuer?(3)

Ist es (1) handelt sich um eine Vorauszahlung wie der Name schon sagt... damit du am Jahresende keine 240.000 € zahlen musst.

Ist es (2) hast du ca. 80 Festangestellte.

Ist es (3) hast du im Monat ca 120.000 € Umsatz.


Ich kauf die die Äußerung nicht ab... Butter bei die Fische, über welche Summen reden wir wirklich?


melden
kopischke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 13:23
def schrieb:Du zahlst also jeden Monat um die 20.000 € Steuern?
Alle Steuern übers Jahr zusammen genommen ja.

Ich hatte mal etliche Angestellte inzwischen nur noch eine Hand voll, wegen der hohen Lohnnebenkosten und auch anderer Sachen die man einfach einsparen muss weil es nicht mehr anders geht mussten wir nach und nach reduzieren.

Eines steht fest wir Mittelständler reden miteinander und es geht dem Großteil (alle möglichen Branchen) der in Deutschland ansässigen Mittelständler so wie uns.


melden

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 13:30
kopischke schrieb:Ich hatte mal etliche Angestellte inzwischen nur noch eine Hand voll, wegen der hohen Lohnnebenkosten und auch anderer Sachen die man einfach einsparen muss weil es nicht mehr anders geht mussten wir nach und nach reduzieren.
Ahh deswegen hat man als Chef auch Zeit Montags bei Allmy rumzugammeln...

Scheiss Staat EINS!!ELFELF!!11


melden
kopischke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 13:33
Wenn nichts mehr los ist am Markt, dann kann man sich sowas erlauben, die Lügenmärchen von der deutschen brummenden Wirtschaft die uns Königin Angie und ihre Gehilfen auftischen sind jedenfalls alle nicht wahr.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 13:34
@kopischke

Wie jetzt?
kopischke schrieb:ich zahle jedem Monat mehr Steuern inzwischen, als die meisten hier im Forum im Jahr brutto verdienen
Jeden Monat mehr, als die meisten im Jahr brutto verdienen?

Oder 20.000 Gesamtsteuer im Jahr mit allen Steuern? Das wären für nen Mittelständler Peanuts...
kopischke schrieb:Ich hatte mal etliche Angestellte inzwischen nur noch eine Hand voll, wegen der hohen Lohnnebenkosten und auch anderer Sachen die man einfach einsparen muss weil es nicht mehr anders geht mussten wir nach und nach reduzieren.
Komisch... ich habe viele Mandanten die seit Jahren unveränderte Personalzahlen fahren... die haben allerdings ein solides Geschäftsmodell...

Komm ich wieder zu der Frage: Handelt es sich um die Solarbranche?
kopischke schrieb:Eines steht fest wir Mittelständler reden miteinander und es geht dem Großteil (alle möglichen Branchen) der in Deutschland ansässigen Mittelständler so wie uns.
Also ist es was ich vermutete. Typisches Stammtischgerede...


melden
kopischke
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 13:36
mtl. habe ich doch geschrieben.

Außerdem haben wir ja noch etliche andere Belastungen, die einen auffressen, ich beneide inzwischen jeden, der Glück hat in einem Arbeitsverhältnis zu stehen und sich diesen ganzen Ärger spart.


melden
Anzeige

Wie finanzieren sich Länder ohne Mehrwertsteuer?

07.10.2013 um 13:37
@kopischke

Komisch komisch
kopischke schrieb:Wenn nichts mehr los ist am Markt, dann kann man sich sowas erlauben
Du selbst hast also ne Super Begründung auf Allmy rumzuhängen den ganzen Tag, anderen, die ähnlich viel Zeit hier verbringen unterstellst Du aber "Arbeitslosigkeit" / nicht zu arbeiten ?
kopischke schrieb:Arbeiten kannst Du kaum, da Du zu wirklich jeder Tageszeit hier schreibst, entweder bist Du auch ein Empfänger staatlicher Leistungen oder einfach nur Söhnchen reicher Eltern von Beruf und hast Arbeit nicht nötig.
Du bist n Selbstdarsteller mit viel heisser Luft im Kopf.


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden