weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abhörskandal 2.0

221 Beiträge, Schlüsselwörter: Handy, Mutti, Abhörskadal

Abhörskandal 2.0

01.11.2013 um 16:25
25h.nox schrieb:auch zwangsläufig bei einem untersuchungsausschuß?
Eine interessante Frage. Ich hoffe doch sehr das es den deutschen Politikern und Behörden, ob nun Untersuchungsausschuss oder Staatsanwaltsschaft, darum geht hier mögliche Gesetzesverstösse nach deutschem und internationalem Recht durch die Amerikaner zu ermitteln.
Wenn die Politik es wirklich ernst meint mit ihren Untersuchungen dann gehe ich einfach davon aus das sie das so durchführen als wenn es die Staatsanwaltschaft macht. Wir haben ja nicht wenige Juristen sitzen im deutschen Bundestag, die sollten sich damit auskennen was zu tun ist in dem Fall. Wenn es aber nur wieder ein Scheinausschuss ist nur um die Massen zu beruhigen, dann genügt auch ein Schriftwechsel zwischen U-Ausschuss und E.Snowden. Warten wir mal ab wie sich das entwickelt.


melden
Anzeige

Abhörskandal 2.0

01.11.2013 um 18:53
Google will Obamas Lieblingspornoseiten veröffentlichen ?

http://www.welt.de/satire/article121404603/Google-will-Obamas-Lieblings-Pornoseiten-verraten.html

Ich weiss nicht wer hier schlimmer ist, die US-Regierung oder Google, aber das Surfverhalten von Obama würde mich dann doch mal interessieren ;-).


melden

Abhörskandal 2.0

01.11.2013 um 19:00
@DearMRHazzard
Das ist Satire,aber dir fällt das nicht auf...aber wenns dich interessiert welche Seiten von deutschen Behörden favorisiert werden dann schau hier nach

http://www.uberwach.de/


melden

Abhörskandal 2.0

02.11.2013 um 07:33
@all

hier ein paar reaktionen zu dem brief den ströbele mitgebracht hat.

http://meta.tagesschau.de/id/78792/snowden-brief-im-wortlaut-freue-mich-auf-ein-gespraech


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Abhörskandal 2.0

03.11.2013 um 01:38
hätte der süden den krieg gewonnen wäre das nie passiert...



melden

Abhörskandal 2.0

03.11.2013 um 05:43
DearMRHazzard schrieb:Google will Obamas Lieblingspornoseiten veröffentlichen ?

http://www.welt.de/satire/article121404603/Google-will-Obamas-Lieblings-Pornoseiten-verraten.html

Ich weiss nicht wer hier schlimmer ist, die US-Regierung oder Google, aber das Surfverhalten von Obama würde mich dann doch mal interessieren ;-).
Das Surfverhalten von sogenannten streng Gläubigen konservativen Muslimen ist viel interessanter.
Google hat zum Beispiel aufgedeckt dass Pakistan mit seinen strengen Scharia Gesetzen weltweit führend ist bei Suchbegriffen wie Pferdesex, Sex mit Kamelen und Sex mit Hunden etc.

http://www.foxnews.com/world/2010/07/12/data-shows-pakistan-googling-pornographic-material/
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2342217/Pakistan-internet-users-Google-searches-gay-sex-despite-worlds-homophobi...

"Pakistan is top dog in searches per-person for "horse sex" since 2004, "donkey sex" since 2007, "rape pictures" between 2004 and 2009, "rape sex" since 2004, "child sex" between 2004 and 2007 and since 2009, "animal sex" since 2004 and "dog sex" since 2005, according to Google Trends and Google Insights, features of Google that generate data based on popular search terms.

The country also is tops -- or has been No. 1 -- in searches for "sex," "camel sex," "rape video," "child sex video" and some other searches that can't be printed here."


Das heißt die Scharia Gesetze in islamischen Staaten sind nur Augenwischerei...
Auch bei Bin Laden wurden Pornofilme gefunden nach seinem Tod...
Und in Pakistan herrschen weitaus viel strengere Scharia-Gesetze als z.B. in Ägypten oder Türkei!

Und dann wollen uns solche Muslime etwas über Moral und Ehre predigen...Unglaublich


melden

Abhörskandal 2.0

03.11.2013 um 15:51
Anti-Imperium schrieb:Und dann wollen uns solche Muslime etwas über Moral und Ehre predigen...Unglaublich
Aber wenn westliche Staatsmänner von Freiheit und Demokratie reden und zu diesem Zweck ein Land besetzen und Millionen Zivilisten töten dann ist das auch nicht besser. Heuchlerrei ist einer der Grundfesten des Menschen. Da spielt es keine Rolle ob dieser Muslim ist oder Christ, es bleiben Menschen.


melden

Abhörskandal 2.0

03.11.2013 um 21:28


melden

Abhörskandal 2.0

04.11.2013 um 08:29
@Anti-Imperium
Anti-Imperium schrieb:Und dann wollen uns solche Muslime etwas über Moral und Ehre predigen...Unglaublich
wieso wundert dich das?

menschen die ihre religion am strengten äußern, sind auch automatisch die scheinheiligsten, ist doch nichts neues!


melden

Abhörskandal 2.0

05.11.2013 um 19:04
Ich verstehe nicht wieso wir uns das eigentlich so gefallen lassen. Jetzt die Briten mit ihrem Horchposten in Berlin. Warum nicht raus aus der Nato, Amis raus aus Deutschland und aufrüsten. Sind wir wirklich so schwach?


melden

Abhörskandal 2.0

05.11.2013 um 20:36
*gähn stimmt Muslime hatten wir noch nicht in dem Thread ,nun hat man den Islam in die Runde geworfen ,dann kann der Pöbel ja nun weiter ziehen.

Im Endeffekt wird die NSA sicherlich schon einmal bei Allmy reingeschaut haben , leider werden sie merken dass hier nicht einmal zur Jauchegrube des Netzes reicht .


melden

Abhörskandal 2.0

07.11.2013 um 20:21
"Doch so heftig die Reaktion auch ist: Sie ist nicht mehr als ein leeres Empörungsritual. Journalisten und Oppositionspolitiker, Leute also, die keine Regierungsverantwortung tragen, geben sich solchen Rachefantasien hin. Die massgeblichen Kreise in Berlin hingegen verhalten sich gegenüber den USA zahm. Kanzlerin Merkel belässt es bei einigen verbalen Protestnoten und betont die «überragende Bedeutung» der transatlantischen Beziehungen. Selbst die Sozialdemokraten, sonst stets vorne mit dabei, wenn es Grund zu moralischer Aufwallung gibt, beschwören die staatspolitische Bedeutung «intakter Beziehungen» zu den USA. Schwarz-Rot, die künftige Regierungskoalition, kuscht also, statt auf den Tisch zu hauen.

Diese Zurückhaltung steht in auffälligem Kontrast zum deutschen Auftreten gegenüber Kleinstaaten.
Auch die Schweiz hat in den letzten Jahren erlebt, wie robust die Bundesrepublik ihre Interessen durchsetzt, wenn sie am längeren Hebel sitzt. Etwa im Steuerstreit: Ohne mit der Wimper zu zucken, kaufte der deutsche Staat mehrmals CDs mit gestohlenen Bankdaten, um Steuersünder zu überführen. Rücksicht auf die schweizerische Rechtslage? Auf politische Empfindlichkeiten? Fehlanzeige!
Aus Berliner Optik waren die Deals moralisch richtig, politisch geboten und mit dem eigenen Recht vereinbar.

Der Befund ist eindeutig: Deutschland setzt seine Interessen durch – wenn es kann. Ist aber ein Kontrahent stärker, zeigt sich auch Berlin flexibel. Damit ist es nicht allein. Alle Länder verhalten sich so, auch die Schweiz.
Staaten haben keine Freunde, sie haben nur Interessen.
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Das-Grossmaechtchen/story/29650843
(Artikel gekürzt)


melden

Abhörskandal 2.0

12.11.2013 um 11:27
Hier mal zwei Aussagen aus einem Interview:
Demnach wussten vor Merkel bereits Adenauer, Brandt oder Kohl, dass sie überwacht wurden?

Ja. Dafür gibt es sogar Quellen-Belege: So sagte Bundeskanzler Adenauer 1962 im Bundestag, es würde ständig mitgehört. Ähnliches kennen wir von Brandt und Kohl – wenn auch nicht in dem Umfang, wie wir dies nun von Bundeskanzlerin Merkel wissen.

[...............]

Geheimdienstexperten, Obama oder die NSA sagen, auch Deutschland profitiere von dieser Überwachung – etwa bei der Terrorbekämpfung. Stimmt denn das nicht?

Das stimmt natürlich – und das ist auch die Grundlage der Entwicklung, die wir in Deutschland gehabt haben.
Die Besatzungsmächte waren schon sehr früh daran interessiert, dass wir Geheimdienste bekamen, was 1968 dann auch geschah. Damals erhielt die Bundesrepublik ein Geheimdienstgesetz, das sich gewaschen hatte.
Dazu musste man sogar die Verfassung ändern. Seither steht im deutschen Grundgesetz: Wer aus nachrichtendienstlichen Gründen überwacht wird hat 1. kein Recht auf Information und 2. keine Möglichkeit des Rechtsweges.
Das war eine massive Beschädigung des Rechtsstaates. Auf dieser Basis konnte sich über Jahrzehnte hinweg ein nachrichtendienstlicher Komplex deutsch-alliierter Prägung entwickeln, der ganz im Interesse der Alliierten, aber zunehmend auch im Interesse der deutschen Geheimdienste war. Insofern ist Deutschland nicht nur Opfer dieser Massnahmen, sondern auch Teil des Problems.
http://www.srf.ch/news/international/deutschland-ist-auch-teil-des-problems
Die Aussagen stammen von Josef Foschepoth
Foschepoth ist Professor für Neuere Geschichte an der Universität Freiburg im Breisgau. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Geschichtsschreibung der DDR, alliierte Deutschlandpolitik oder die Post- und Telefonüberwachung in der Bundesrepublik. Mit seinem Buch «Überwachtes Deutschland» (2012) sorgt er für Aufsehen.
Merkel ist entweder extrem naiv oder aber abgrundtief verlogen. Sorry aber das bleibt bei mir über, wenn ich mir das Ganze mal anschaue und in Relation mit ihren Aussagen, wie zbsp " Neuland" stelle.


melden

Abhörskandal 2.0

17.11.2013 um 10:55
Hallo,

dieser Abhörskandal ist meiner Meinung nach ein weiterer Beleg für die amerikanische Überlegenheit, nicht nur im Bezug auf die Technologie. In Deutschland gibt es die BKA die eine Abteilung nur für die Telekommunikation hat, die darauf spezialisiert ist gerade solche "feindliche" Lauschangriffe früh zu erkennen und zu stoppen. Doch was dieser aktuelle Vorfall, der momentan in den Medien totgeschwiegen wird zeigt, ist das die Deutsche Regierung um Merkel herum und der BKA sowie das Verteidigungsministerium ihrer Arbeit nicht gut genug hinterhergehen.

Es gibt für mich nur zwei Möglichkeiten warum dieser Skandal erst jetzt "gelüftet" wurde:

- Die Regierung wusste es aber hatte Angst vor den Amerikanern: Wie könnten Sie reagieren? Würden Sie die deutsche Wirtschaft boykottieren? etc. "Die Deutschen sind abhängig von den USA".

- Oder Zweitens: Wir wussten bis dato nichts. Die Amerikaner (und mittlerweile die Briten) sind uns mit ihrer Technik so sehr überlegen das wir davon nichts mitbekommen konnten...

Alles in allem ist es eine Schande, so drastisch muss man es sagen, dass ein so hoch entwickeltes Land sich von einem anderen Staat demütigen lässt und keine offenen Reaktionen zeigt.


U.K.


melden

Abhörskandal 2.0

02.05.2014 um 01:04
. Droht NSA-Ausschussmitgliedern Strafverfolgung in USA?
Berlin (dpa) - Den Mitgliedern des NSA-Untersuchungsausschusses könnte nach einem Medienbericht in den USA eine Strafverfolgung drohen, wenn sie den US-Geheimdienstenthüller Edward Snowden vernehmen.
http://www.gmx.net/themen/nachrichten/ausland/nsa/48b8z7c-droht-nsa-ausschussmitgliedern-strafverfolgung-usa#.channel5_0...

Gehts noch dreister?


melden
Anzeige

Abhörskandal 2.0

02.05.2014 um 13:19
Vermutlich wird unsere Regierung den Untersuchungsausschuss ohne Zögern an die USA ausliefern, wenn es zu einer Verurteilung kommt... Oder die werden einfach vom BND entführt. ;-)


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden