weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

910 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Prostitution, Verboten
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

25.11.2013 um 21:45
christliches abendland :D
die "christenheit" weiss offensichtlich gar nicht was geschrieben steht:

(1. Korinther 6:9-10) 9 Was? Wißt ihr nicht, daß Ungerechte das Königreich Gottes nicht erben werden? Laßt euch nicht irreführen. Weder Hurer noch Götzendiener, noch Ehebrecher, noch Männer, die für unnatürliche Zwecke gehalten werden, noch Männer, die bei männlichen Personen liegen, 10 noch Diebe, noch Habgierige, noch Trunkenbolde, noch Schmäher, noch Erpresser werden Gottes Königreich erben.


(Hebräer 13:4) . . .Die Ehe sei ehrbar unter allen, und das Ehebett sei unbefleckt, denn Gott wird Hurer und Ehebrecher richten.

das scheinheilige getue man sei christ verkommt zur offensichtlichen farce.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

25.11.2013 um 21:46
Ein Edelbordell in der keine Edelnutte arbeitet, wäre auch ein seltsames Edelbordell und ohne ein Zimmer.. na ja, hat man ja eine Wohnung und dann geht der Verdienst eben für diese Miete drauf und wie gesagt, wären damit wieder andere Probleme verbunden, darunter die gesundheitlichen für Prostituierte wie Kunde gleichermaßen. Und vom Straßenstrich brauchen wir denke ich gar nicht erst anfangen.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

25.11.2013 um 21:51
also die meisten haben hier keine ahnung von den preisen.

fakt ist das man in frankfurt bereits ab 20 euro sex haben kann, dazu gehört französisch mit kondom, geschlechtsverkehr mit kondom in mehrern stellungen für etwa 20 minuten. kommt aber auch vor das frauen diese preise unterbieten, aber nur wenn die kolleginen dies nicht mitbekommen sonst gibt es richtig ärger.

eine DL wurde mal von den anderen mädesl richtig fertig gemacht weil sie für anal nicht die üblichen 50euro extra wollte. die mädels sorgen dafür das die preise nicht immer weiter fallen.

in anderen häusern liegen die einstiegspreise bei 25-30 euro. halbe stunde mit französich ohne, mehrere stellungen und cunilingus gibt es bei einigen schon ab 40euro, normal aber ab 50.

in anderen städten sieht es aber ganz anders aus, in wiesbaden kostet eine einfache 20 min laufhausnummer etwa 50 euro.

die etwas nobleren häuser verlangen zwischen 100-150 euro für 45-60minuten da ist dann fast alles inklusive.
.lucy. schrieb:Ist es nicht so, dass ein Großteil des Verdienstes der Prostituirten fürs Zimmer drauf geht ?
blödsinn, nach 2-3 nummern ist die mieten verdient. am wochenende kann eine DL richtig kohle machen, dann trifft man auch viele deutsche mädels die sich so ihr studium finanzieren.

hier eine anzeige des größten und meist besuchten bordells in FFM
zimmer de


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

25.11.2013 um 21:57
@.lucy.
.lucy. schrieb:In den Edelbordellen werden auch nur Edelnutten beschäftigt
Und das ist nicht jede
was ist für dich edel?


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

25.11.2013 um 22:01
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:das scheinheilige getue man sei christ verkommt zur offensichtlichen farce.
zum glück halte ich nichts von religion.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

25.11.2013 um 22:06
@robert-capa
robert-capa schrieb: zum glück halte ich nichts von religion.
darfst ja auch nicht bei deinem lebenswandel :D
obwohl gab und gibt immer noch religionen ,die mit tempelprostitution ihr geld verdienen ;)


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

25.11.2013 um 22:08
@pere_ubu
um ehrlich zu sein fand ich die römischen götter schon immer cooler als den zimmermann aus nazareth, der ist mir zu hippiemässig.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

25.11.2013 um 22:12
@pere_ubu
und was ist das überhaupt für ne aussage. liebe deinen nächsten, aber zahl nicht dafür.

dabei heißt es das eher ein kamel durch ein nadelöhr passt als das ein reicher mann in den himmel kommt.


wenn ich sterbe bin ich pleite und habe eine menge frauen geliebt, wenn ich nicht in den himmel komm, ja wer denn dann?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

25.11.2013 um 22:31
robert-capa schrieb:wenn ich sterbe bin ich pleite und habe eine menge frauen geliebt
du musst mir die "nach mir die sintflut-theorie" nicht weiter erörtern :D


melden
HeizerP.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

25.11.2013 um 23:23
@zaramanda
zaramanda schrieb:Anders sehe ich es allerdings bei Frauen die wirklich selber arbeiten, ohne Geld an irgendwem abzudrücken. Die also wirklich selbstständig sind. Sich die Zeit so einteilen wie sie wollen, und auch aufhören können wenn sie wollen.
Und wie sollen die arbeiten ohne Bordell?

@.lucy.
Die Miete im Eroscenter dürfte zwischen Hundert und Zweihundert Euro liegen. Die Frauen werden meist gezwungen die teuren Hygieneartikel aus dem Laden zu kaufen. Völlig legal.
Wenn eine Frau Glück hat, kann sie pro Nacht ein vielfaches verdienen. Schlimmstenfalls macht sie gar keinen Kunden, muss die Miete aber trotzdem bezahlen.
In den Häusern arbeiten freie selbstständige Frauen, aber auch Zuhälter schicken ihre Frauen dort hin.
Nicht jede Frau die für einen Zuhälter arbeitet, wird zu diesem Job gezwungen. Besonders deutsche Frauen arbeiten freiwillig für ihre Zuhälter.

Als Mann ist es am vorteilhaftesten in ein Appartement zu gehen.


melden
karliah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

26.11.2013 um 02:37
HeizerP. schrieb:In den Häusern arbeiten freie selbstständige Frauen, aber auch Zuhälter schicken ihre Frauen dort hin.
Nicht jede Frau die für einen Zuhälter arbeitet, wird zu diesem Job gezwungen. Besonders deutsche Frauen arbeiten freiwillig für ihre Zuhälter.
Das glaubst du doch selbst nicht. :D Wen versuchst du hier zu überzeugen? Kannst du nicht einfach dazu stehen, dass du Frauen sexuell ausbeutest, ohne dich darum zu scheren, wie ihr Hintergrund aussieht?

Wie viel müsste ich eigentlich den Puffgängern bieten, dass sie sich von 2-3 Männern, die sie höchstwahrscheinlich unattraktiv oder gar abstoßend finden, ihre Körperöffnungen penetrieren lassen? Und das nur, damit sie sich erstmal das Zimmer finanzieren können?

Aber klar, Frauen sind da halt irgendwie anders, die finden so was halt einfach geil. Ne? :D

Dass ca 90% der Prostitutierten (jopp, auch Freiwillige) psychische Schäden (viele sogar schon vorher, dank sexuellen Missbrauchs in der Kindheit) aufgrund dieses, HUST, total normaln harmlosen Berufs haben, ist den total netten lieben Freiern auch vollkommen schnurz. Ihr Orgasmus geht vor.

Btw, eine Freiwillige bräuchte keinen Zuhälter, ist euch schon klar, ne? Und die mit müssen euch natürlich was vorlügen von wegen "alles tutti".


melden
HeizerP.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

26.11.2013 um 02:55
@karliah
karliah schrieb:Das glaubst du doch selbst nicht.
Doch das glaube ich sehr wohl. Heute braucht niemand mehr für einen Zuhälter arbeiten. Würdest du so eine Zuhälterfrau "befreien", wäre sie schon am nächsten Tag wieder bei ihrem Zuhälter. Da geht es um Liebe. Nicht beim Zuhälter, bei den Frauen.
karliah schrieb:Wen versuchst du hier zu überzeugen? Kannst du nicht einfach dazu stehen, dass du Frauen sexuell ausbeutest, ohne dich darum zu scheren, wie ihr Hintergrund aussieht?
Die meisten Frauen bei denen ich war waren frei und ausgebeutet wurde eher ich, finanziell.
karliah schrieb:Wie viel müsste ich eigentlich den Puffgängern bieten, dass sie sich von 2-3 Männern, die sie höchstwahrscheinlich unattraktiv oder gar abstoßend finden, ihre Körperöffnungen penetrieren lassen?
Völliger Schwachsinn dein Vergleich weil du Frauen die Männer bedienen nicht mit Männer die Männer bedienen sollen vergleichen kannst.
Das die Frauen auch unattraktive, stinkende Männer bedienen "bewundere" ich. Ich würd es nicht können.
karliah schrieb:Frauen sind da halt irgendwie anders, die finden so was halt einfach geil.
Viele machen es aus Leidenschaft.

Hast du dir mal die Mühe gemacht Tanjas Aufruf zu lesen? Oder war das bereits zu viel Lektüre für dich.


melden
karliah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

26.11.2013 um 02:59
HeizerP. schrieb:Völliger Schwachsinn dein Vergleich weil du Frauen die Männer bedienen nicht mit Männer die Männer bedienen sollen
Ach SO, die Männer "sollen", die Frauen machen einfach so.

Du hast mir die Frage nicht beantwortet.

Ne, sorry, ich lese keine Prostitutions-Propaganda. :)

Die Wahrscheinlichkeit ist übrigens ziemlich hoch, dass du auch zu den unattraktiv oder abstoßend empfundenen Freiern gehörst. Gibt keine Gruppe Frauen, die Männer abstoßender findet als Prostituierte. :/ Muss traurig sein.

Naja, tschüss ihr Deppen! :)


melden
HeizerP.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

26.11.2013 um 03:11
@karliah
HeizerP. schrieb:
Völliger Schwachsinn dein Vergleich weil du Frauen die Männer bedienen nicht mit Männer die Männer bedienen sollen

Ach SO, die Männer "sollen", die Frauen machen einfach so.
Was verzapfst du hier für einen Mist? Hast du deinen Fehler selber nicht gemerkt?
Du hättest Fragen müssen wieviel du Männern geben müsstes die Frauen bedienen sollen. Meine Antwort: Ein Fuffi reicht. Bei richtig hübschen mach ich es auch umsonst und bei nicht Hübschen krieg ich sowieso keinen hoch :)
karliah schrieb:Ne, sorry, ich lese keine Prostitutions-Propaganda. :)
Das war mir klar. Scheißegal was die Frauen denen Leute wie du ihre Lebensgrundlage entziehen wollen darüber denken.
karliah schrieb:Die Wahrscheinlichkeit ist übrigens ziemlich hoch, dass du auch zu den unattraktiv oder abstoßend empfundenen Freiern gehörst
Ich muss dich da enttäuschen. Zumindest bei meiner Zielgruppe komme ich gut an und es gibt zwischendurch auch mal ein Nümmerchen umsonst.
Entscheidend ist nicht aussehen, sondern Kleidung, Sauberkeit und Auftreten.
karliah schrieb:Naja, tschüss ihr Deppen! :)
Versuche dich zu beherrschen. Für andere wäre das ein Meldegrund.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

26.11.2013 um 07:42
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:das Königreich Gottes nicht erben werden?
soll der alte zausel sein königreich behalten, ich will nichts erben, kostet nur erbschaftssteuer!


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

26.11.2013 um 08:30
Wir schreiben mal wieder über Menschen, und können das garnicht richtig beurteilen.
Wie es den Frauen wirklich geht, was sie wollen

Hab zwar nicht alles gelesen, aber bis jetzt hat sich noch keine Prostituirte zu Wort gemeldet

Die vom Straßenstrich haben im Fernsehen erzählt, sie tun es für ihre Familie, die sehr oft im Ausland lebt
In Geld schwimmt von denen keine

Ich kann es mir für mich nicht vorstellen, lieber würde ich putzen gehen
karliah schrieb: Die Wahrscheinlichkeit ist übrigens ziemlich hoch, dass du auch zu den unattraktiv oder abstoßend empfundenen Freiern gehörst.
Man kann auch in ordentlichem Ton diskutieren ohne zu beleidigen
HeizerP. schrieb:Würdest du so eine Zuhälterfrau "befreien", wäre sie schon am nächsten Tag wieder bei ihrem Zuhälter. Da geht es um Liebe. Nicht beim Zuhälter, bei den Frauen.
Das denke ich auch, aber es ist nicht Liebe, sie wurden abhängig gemacht


melden
HeizerP.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

26.11.2013 um 12:09
dasewige schrieb:soll der alte zausel sein königreich behalten, ich will nichts erben, kostet nur erbschaftssteuer!
Super :D
Schade das es hier keine Daumen rauf Funktion gibt.

@.lucy.
.lucy. schrieb:Hab zwar nicht alles gelesen, aber bis jetzt hat sich noch keine Prostituirte zu Wort gemeldet
Ich weiß nicht ob sich Stammitglieder hier outen würden. Die Zahl der Neinstimmen ist hoch und kommt bestimmt nur durch Männer zustande.
Ich habe zumindest die Petition von Tanja veröffentlicht und auf ein Freierforum verlinkt.
.lucy. schrieb:Die vom Straßenstrich haben im Fernsehen erzählt, sie tun es für ihre Familie, die sehr oft im Ausland lebt
In Geld schwimmt von denen keine
Das gehört für mich zur Elendsprostitution. Die Frage ist, was würden diese Frauen und Familien bei einem Verbot tun? Ich gehe jetzt mal von Freiwilligkeit aus. Die Chance das bei diesen Frauen Zwang dahinter steht ist hoch.
Mit einer TV-Doku lässt sich natürlich gut Stimmung machen. Man kann immer in eine Richtung manipulieren. Bei dir hat sich dadurch ein negatives Bild vom Strassenstrich aufgebaut. Aber nicht jeder Strich ist so. Eine Freundin von mir macht das weil sie einfach nichts anderes gelernt hat und sie ist süchtig nach ihrer Straße, kann gar nirgends woanders arbeiten. Und früher hat auch die Kohle gestimmt.

Übrigens, viele der Frauen mit denen ich zu tun hatte, träumten davon in Norwegen zu arbeiten, weil auf Grund des Sexverkaufsverbotes die Geschäfte dort besonders gut seien. So viel zum Thema.

http://www.taz.de/!28061/
Doch die Stimmen für eine Kriminalisierung häuften sich erst, als vor einigen Jahren mehrere hundert vorwiegend nigerianische Prostituierte in Oslos "Prachtstraße" Karl-Johans-Gate und deren Seitenstraßen einzogen - in direkter Nachbarschaft zu Politik und Medienredaktionen. Aus einem jahrzehntelang tolerierten Straßenstrich wurden nun "unhaltbare Zustände". "Vorher war das Argument ein feministisches. Dass Prostitution Gewalt gegen Frauen sei und deshalb verboten werden müsste", sagt Marianne Tveit, Medienforscherin an der Universität Oslo: "Doch als die nigerianischen Frauen im Straßenbild auftauchten, wurde daraus eine Debatte um Menschenhandel."
Eine fragwürdige und gleichzeitig folgenreiche Schwerpunktverlagerung, meint Tveit: Die Prostitutionsdebatte reduzierte sich vor allem auf den Straßenstrich und wurde auch zu einer Frage der Begrenzung der Einwanderung afrikanischer Frauen. Und plötzlich wurde es leichter, eine parlamentarische Mehrheit für ein Verbot zusammenzubekommen. Als ob nicht norwegische Männer als Kunden für die Nachfrage stünden, sondern Prostitution ein aus Afrika oder Osteuropa importiertes Problem sei.
Mit dem Verbot hat die norwegische Regierung umgerechnet rund eine Million Euro für ein Aussteigerhilfsprogramm bereitgestellt. Doch konkrete Hilfsangebote gibt es kaum, und die auch in Norwegen spürbare Wirtschaftskrise werde es für die Frauen noch schwerer machen, in den normalen Arbeitsmarkt zu wechseln, befürchtet Bjørg Norli vom Pro-Senteret.
"Liv", die für ihre Heroinration anschafft, das Verbot für "Schwachsinn" hält und am VW-Bus der kirchlichen Stadtmission aus einem Pappbecher heißen Kaffee trinkt, wird von einer Journalistin gefragt, wann sie mit der Prostitution aufhören würde: "In einer Traumwelt. In der alles, was Drogen heißt, von der Erde verschwunden ist. Erst dann könnte ich damit aufhören." "Benedikta" berichtet, dass sie das Geld nicht nur für sich braucht, sondern auch für ihre Familie im südlichen Nigeria: "Meine alte Mutter, meine vier Geschwister und mein neun Jahre altes Kind." Sie weiß noch nicht, wie es weitergehen soll: "Ich habe kein Internet oder Telefon. Ich habe immer nur hier gestanden und gewartet, bis mich jemand mitnahm."
Dass das Verbot die Probleme für solche Frauen nicht lösen wird, bestreitet Asta Beate Håland von der Frauengruppe "Ottar", die seit 1991 für eine Kriminalisierung des Sexkaufs kämpfte, nicht: "Wir können den globalen Prostitutionsmarkt nicht steuern. Aber wir können bestimmen, welche Art von Gesellschaft wir in Norwegen haben wollen."
Hier das Statement einer Edelprostituierten:
VANESSA EDENGast
04.01.2009, 16:31
Das Verbot wird den Schwarzmarkt doch erst erhöhen! Es ist sicher keine Lösung das zu verbieten, wonach Nachfrage besteht. Prostitution ist übrigens nicht nur der Strassenstrich. Wenn man die Kommentare hier liest, könnte man meinen, es gibt nur die Damen auf der Straße. Wer nicht einmal anständig recherchiert hat, wieviele Damen wirklich dazu gezwungen werden (es sind die wenigsten!) , kann nicht urteilen, es wäre ausgeübte Gewalt an Frauen. Eine Legalisierung mit Regeln ist das Ziel! So wird nur alles in den Untergrund verlagert. Prostitution wird es immer geben. Der Mensch kann eben nicht alles steuern und schon gar nicht gegen seine eigenen Triebe!!!

Vanessa Eden

Ps. Es gibt mehr als genug emanzipierte Frauen, die sich freiwillig prostituieren und das ist kein Widerspruch
@karliah
Ich liebe zwar kontroverse Diskussionen, aber eigentlich bräuchtest du nicht mehr zu kommentieren, denn hiermit
karliah schrieb:Ne, sorry, ich lese keine Prostitutions-Propaganda. :)
Fürst du deine vorgeschobenen Gründe über Zwangsprostitution ad absurdum.
Das Schicksal der Frauen interessiert dich kein bisschen, denn sonst müsstest du auch über die nachdenken die du brotlos machst.
Wenn du wenigstens ehrlich wärst und deine persönliche Gründe nennen würdest.
Frau eines Puffgängers? Sei froh, dann geht er wenigstens nicht fremd.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

26.11.2013 um 12:31
.lucy. schrieb:Das denke ich auch, aber es ist nicht Liebe, sie wurden abhängig gemacht
Abhängig gemacht von Koks und anderen Drogen die das Bewusstsein beeinflussen.So wie man es auch aus den Filmen kennt.Das kann auch ne Rolle spielen.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

26.11.2013 um 13:13
xXClubberXx schrieb: Abhängig gemacht von Koks und anderen Drogen die das Bewusstsein beeinflussen.So wie man es auch aus den Filmen kennt.Das kann auch ne Rolle spielen.
Nein, daran hab ich nicht gedacht

Eher seelisch abhängig


melden
HeizerP.
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

26.11.2013 um 13:26
@.lucy.
.lucy. schrieb:Eher seelisch abhängig
Das ist das was ich Liebe nenne.
Dieser Typ, der sich in der Ritze erhängt hat, hat mal ne Zeugin Jehovas die bei ihm vor der Tür stand so umgedreht das sie wenige Tage später für ihn anschaffen ging.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt