weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

910 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Prostitution, Verboten

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

26.11.2013 um 13:28
@pere_ubu

oher die Bibelschwätzer. Noch ne Mickey Mouse dazu? Wie wäre es wen Gott sich erstmal um seine Anhänger kümmert. Die richten genug Schaden an, nicht zuletzte seinem eigenen Ruf.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

26.11.2013 um 13:37
.lucy. schrieb:Hab zwar nicht alles gelesen, aber bis jetzt hat sich noch keine Prostituirte zu Wort gemeldet
Naja ob die gerade bei Allmy rumhängen? Die haben wohl doch was besseres in ihrer Freizeit vor.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

26.11.2013 um 13:43
Fedaykin schrieb:Die haben wohl doch was besseres in ihrer Freizeit vor.
Was denn zum Beipiel arme Studentinnen,die morgens in der Uni büffeln und Abends Spaß haben?Sowas gibts auch.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

02.12.2013 um 18:39
http://www.spiegel.de/panorama/grosse-koalition-will-freier-von-zwangsprostituierten-bestrafen-a-936765.html#js-article-...

Offenbar will man jetzt nen extra Straftatbestand für die Freier von 'erkennbaren' Zwangsprostituierten einführen. Warum das bisher straff-frei gewesen sein sollte (Stichwort "Vergewaltigung") ist mir schleierhaft. Ist wohl nur ein bisschen sinnloser Aktionismus.

Na zumindest machen unsere Politiker nicht diesen skandinavisch-französischen Blödsinn von der generellen Kriminalisierung von Freiern mit, welcher das ganze Gewerbe weiter in das kriminelle Milieu treiben würde.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 11:27
Zwangprostitution ist keine Vergewaltigung. Mit anderen Worten, jede Prostituierte mit Rumänischen Hintergrund ist schon mal verdächtig. Ob es reicht sich einen gültigen Pass zeigen zu lassen?

Wie erkennbar ist die Sache? Gibt es dann ein Gütesiegel? Wie geprüfte Sicherheit?

Schwierig Schwierig,


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 13:58
Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

Prostitution ist nichts anderes, als verkauf des Menschlichen Körpers – nichts anderes, als moderne Sklaverei. Sie sollte schon längst nur noch in den Geschichtsbüchern weiterleben!

Menschliche Gesellschaft hat Jahrtausende dafür gekämpft, um Sklaverei und Menschenhandel auszurotten, damit jeder Mensch mit Respekt behandelt wir – als Mensch erkannt wird.
Doch durch solche Gesetze, wie erlaubte Prostitution wird dieser Kampf absolut nutzlos und sinnlos gemacht!

Es kann nicht so weitergehen. Wir – Menschen – sollten frei sein von jeglicher Erniedrigung des Menschlichen Geistes, und / oder des Körpers.

Egal, wie es sich die Politiker und „Möchtegern #iker“ drehen oder erklären, die Prostitution ist und bleibt ein Menschenhandel, und eine Verbreitung von Geschlechtskrankheiten, wie AIDS, Syphilis, .,und vielen weiteren.

Es ist doch jedem offensichtlich, dass Prostitution ein Leid der Frauen darstellt. Sie wollen mir doch nicht an den Beispielen einiger wenigen Ausnahmen beweisen, dass diese Frauen diesen Job gerne tun?!

Solange die Prostitution weiter so erlaubt bleibt, werden die Frauen weiterhin genötigt und benutzt, damit einige „Unmenschen“ sich weiterhin damit Geld verdienen.

Jeder, der eine Prostituierte benutzt, kauft einen Menschen und ist SCHULDIG an den weiterbetriebenen Sklaverei und Menschenhandel. Solange die Käufer von Prostituierten nicht hart bestraft werden, wird sich nichts ändern.

Hier sollte jedem klar sein, dass die Frauen selbst, die als Prostituierte hantieren, nicht bestraft oder verfolgt werden müssen. Sie sind nur Opfer dieser unwürdiger Gesellschaft und Érziehung. Aber der „Nutzer“ der „MenschenKäufer“ sollte hart bestraft werden, weil er Potentieller Verbreiter von Geschlechtskrankheiten ist (Biologische Waffen sind Verboten), und weil er einen Menschen wie eine Sache kaufen wollte, oder gekauft hat. Er wird nicht nur eine Strafe an den Staat bezahlen, sondern auch eine „Wiedergutmachung“ an die Frau bezahlen, die er kaufen wollte.

Dadurch wird dieses Problem vollständig gelöst.
Wer wird schon so blöd sein, einen Menschen zu kaufen um Dann hart bestraft zu werden? Und die Frau selbst wird dabei nicht bestraft, deswegen wird Sie auch die Polizei nicht fürchten, im Gegenteil, diese rufen, denn dadurch bekommt sie mehr Geld und muss sich nicht erniedrigen.

Keine Nachfrage – kein Angebot.
Ob verboten oder nicht – Problem gelöst!


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 14:03
UnrealUtopia schrieb:Keine Nachfrage – kein Angebot.
Ob verboten oder nicht – Problem gelöst!
Hat auch schon bei der Prohibition in den USA super funktioniert.

Der Erwerb von Alkohol (unter anderem) war strafbar und schwupps, niemand hat mehr Alkohol getrunken.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 14:06
UnrealUtopia schrieb:Solange die Prostitution weiter so erlaubt bleibt, werden die Frauen weiterhin genötigt und benutzt, damit einige „Unmenschen“ sich weiterhin damit Geld verdienen.
Achso! Und wenn Prostitution dann illegalisiert wird, macht es *poink* und es gibt sie nicht mehr?


melden
Frank12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 14:08
@UnrealUtopia
UnrealUtopia schrieb:Solange die Prostitution weiter so erlaubt bleibt, werden die Frauen weiterhin genötigt und benutzt, damit einige „Unmenschen“ sich weiterhin damit Geld verdienen.
Nötigung ist meines Wissens bereits strafbar.
Und wenn zwei Erwachsene Menschen freiwillig eine Vereinbarung treffen, die keine dritte Person schädigt, wo ist dann das Problem?


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 14:59
@ kleinundgrün
Ich glaube bei der Prohibition war es gerade umgekehrt, also Konsum erlaubt – verkauf verboten. Deswegen hat es nicht wirklich funktioniert.

Bei meinem Vorschlag, Konsum verboten und mit Strafen belastet – Verkauf verboten oder nicht verboten spielt dann keine Rolle. Also ob Prostitution sogar erlaubt bleibt, spielt es keine Rolle wenn Konsument bestraft wird! Lese oben.


@Aldaris
Lese oben genauer! Mir ist es egal, ob die Prostitution legal oder illegal ist. Wird der Käufer so bestraft, wie ich das vorschlage und wird die Prostituierte nicht verfolgt, wie ich das vorschlage – dann wird die Prostitution von selbst verschwinden!

@Frank12
Ich werfe dir vor, dass DU Agitator und Zurufer für die Verbreitung von Geschlechtskrankheiten bist. Biologische Waffen sind noch immer verboten! Es kann mit großer Wahrscheinlichkeit sein, dass dabei auch Dritte zu schaden kommen, z.B. unschuldige Ehepartner.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 15:34
UnrealUtopia schrieb:Wird der Käufer so bestraft, wie ich das vorschlage und wird die Prostituierte nicht verfolgt, wie ich das vorschlage – dann wird die Prostitution von selbst verschwinden!
Du willst es also so handhaben, wie es die Franzosen tun, hm? Vielleicht ist dir dabei auch mal in den Sinn gekommen, dass es quasi schon immer Prostitution gegeben hat; selbst im Mittelalter. Du kannst die Nachfrage danach nicht durch Verbote oder Strafen ausmerzen. Sie wird bestehen bleiben und die Folgen sind deshalb umso unkalkulierbarer. Zuhälterei ist bereits strafbar und muss meiner Meinung nach auch deutlich schärfer verfolgt werden.

Ich kann mich aber nicht wirklich damit anfreunden, dass man Freier dafür bestraft, sexuelle Dienste in Anspruch zu nehmen. Zumindest wird das das Problem nicht lösen. Dann findet das Ganze eben nur noch im Untergrund stand, wo die Bedingungen für die Prostituierten letztlich noch schlechter sein dürften, da die Freier und Zuhälter nun unter noch größerem Druck stehen und dafür sorgen müssen, dass die Frauen erst Recht die Schnauze halten.
UnrealUtopia schrieb:Jeder, der eine Prostituierte benutzt, kauft einen Menschen und ist SCHULDIG an den weiterbetriebenen Sklaverei und Menschenhandel.
Das klingt ja so, als wäre jede Prostituierte eine Zwangsprostituierte, die von Menschenhändlern hier hin geschafft und von Zuhälter kontrolliert, anschaffen gehen muss. Ist das tatsächlich so? Oder sprichst du primär über Straßenstriche und ähnliches?
UnrealUtopia schrieb:Aber der „Nutzer“ der „MenschenKäufer“ sollte hart bestraft werden, weil er Potentieller Verbreiter von Geschlechtskrankheiten ist (Biologische Waffen sind Verboten)
In der Regel sind vor allem die Prostituierten daran interessiert, nicht ohne Kondom mit dem Freier Geschlechtsverkehr zu haben. Sicher gibt es leider auch Fälle, wo zugunsten des Geldes oder aus einem (anderen) Zwang heraus darauf verzichtet wird. Geschlechtskrankheiten verbreiten sich allerdings nicht bloß durch Prostitution. Potentieller Verbreiter von Geschlechtskrankheiten kann jeder sein, der Geschlechtsverkehr hat. Das Argument ist daher ziemlich dämlich.

Die Thematik ist sehr heikel, aber ich bin der Meinung, dass man dieser nicht mit harten Strafen bzw. Verboten in den Griff bekommt. Ich fände es angebrachter, wenn der Staat dafür sorgt, dass der Arbeitsplatz einer Prostituierten vernünftig gestaltet wird, sodass sie selbstbestimmt diesen Beruf ausüben kann, so denn sie es will. Es soll ja auch Frauen geben, z.B. Studentinnen, die ihren Körper verkaufen, weil es dort eben gutes Geld zu verdienen gibt. Es sind nicht alle diese Menschen aus einem Elend heraus in's nächste Elend getrieben worden.

Was vor allem auch verbessert werden muss, ist die Strafverfolgung bzgl. Menschenhandels und Zuhälterei. Und letztendlich läuft alles darauf hinaus, grundsätzliche Strukturen zu verändern. Häufig hängt Prostitution damit zusammen, dass die Prostituierte drogenabhängig ist oder dass in ihrem Heimatland Armut herrscht. Die Drogenproblematik, die übrigens auch ähnlich geartet ist, sowie die Armut in anderen Ländern sind Sekundärprobleme, die auf Prostitution Einfluss nehmen - erst recht auf die illegale Prostitution.

Ich für meinen Teil tendiere in meine Meinung mehr zu einem liberaleren Umgang mit dem Beruf der Prostitution; keiner Bestrafung von Freiern, aber ein härteres Durchgreifen und vermehrte Ermittlung gegen Zuhälter und Menschenhändler.

Eins ist ganz klar: Die Nachfrage ist nicht tot zu kriegen.


melden
Frank12
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 15:47
@Aldaris
Aldaris schrieb:Was vor allem auch verbessert werden muss, ist die Strafverfolgung bzgl. Menschenhandels und Zuhälterei.
Genau! Weil nur das eine kriminelle Handlung ist und nicht der Geschlechtsverkehr, die natürlichste Sache der Welt.
Man kann den Sexualtrieb genauso wenig verbieten wie Hunger und Durst.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 15:52
@UnrealUtopia

Ich versuche dir das Problem dabei Prostitution zu verbieten zu erklähren...

Also ich führe eine Frau auf ein Date aus.
Wir haben sex. Soll das Illegal sein?

Gut ich habe sie gerne und mache ihr eine Geschenk
Soll das Illegal sein?

Sie findet micht vielleicht jetzt nicht so toll. Das Geschnenk hat ihr aber schon gefallen
Das nächste Date mit mir macht sie nur weil sie denkt dass sie ein anderes GEschenk bekommt

Sie hat Sex mit mir um materieller Vorteile willen das ist es was man Prostitution nennt.
Und das soll jetzt für mich illegal sein?
Ich weiss nicht mal dass es passiert...


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 16:05
Fedaykin schrieb:Zwangprostitution ist keine Vergewaltigung.
Ich finde das Gesetz lässt diese Interpretation zu, bin aber kein Jurist.
§ 177
Sexuelle Nötigung; Vergewaltigung

(1) Wer eine andere Person
1. mit Gewalt,
2. durch Drohung mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben oder
3. unter Ausnutzung einer Lage, in der das Opfer der Einwirkung des Täters schutzlos ausgeliefert ist,

nötigt, sexuelle Handlungen des Täters oder eines Dritten an sich zu dulden oder an dem Täter oder einem Dritten vorzunehmen, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.
[...]
UnrealUtopia schrieb:Prostitution ist nichts anderes, als verkauf des Menschlichen Körpers
Nein, Organhandel ist der Verkauf von Teilen des menschlichen Körpers. Prostitution ist eine Dienstleistung wie Modelln oder Schauspielerei.
UnrealUtopia schrieb:nichts anderes, als moderne Sklaverei.
Sklaverei ist Zwangsarbeit. Nur ein Viertel der Innereuropäischen Sklaven wird sexuell ausgebeutet:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/fast-eine-million-sklavenarbeiter-leben-in-der-eu-a-927563.html

Ein generelles Verbot von Zwangsarbeit und des wissentlichen Kaufes von Zwangsarbeit würde ich befürworten.
UnrealUtopia schrieb:Es kann nicht so weitergehen. Wir – Menschen – sollten frei sein von jeglicher Erniedrigung des Menschlichen Geistes, und / oder des Körpers.
Lohnarbeit ist keine Erniedrigung, Sex ist keine Erniedrigung, Sex gegen Geld ist folglich auch keine Erniedrigung.
UnrealUtopia schrieb:und eine Verbreitung von Geschlechtskrankheiten, wie AIDS, Syphilis, .,und vielen weiteren.
Mal davon abgesehen, das die meisten Prostituierten Safer Sex praktizieren: Gilt das nicht für jeden außerehelichen Geschlechtsverkehr. Da könnte man doch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.
UnrealUtopia schrieb:Es ist doch jedem offensichtlich, dass Prostitution ein Leid der Frauen darstellt. Sie wollen mir doch nicht an den Beispielen einiger wenigen Ausnahmen beweisen, dass diese Frauen diesen Job gerne tun?!
Wenn die meisten Menschen ihren Job gerne machen würde, dann bräuchten wir keine Lohnarbeit mehr und lebten längst im Kommunismus. (Wo es dann vermutlich auch haufenweise Menschen gebe, die freiwillig Sex mit oft wechselnden Partnern hätten)
UnrealUtopia schrieb:Solange die Prostitution weiter so erlaubt bleibt, werden die Frauen weiterhin genötigt und benutzt, damit einige „Unmenschen“ sich weiterhin damit Geld verdienen.
Sollte es keine Prostitution mehr geben, werden immer noch Menschen in anderen Bereichen zu Zwangsarbeit gezwungen werden, einfach weil es profitabel ist. Der einzige Grund, warum es keine "Zwangskassiererinnen" im Supermarkt gibt, ist das sich mit Prostitution mehr Geld machen lässt.
UnrealUtopia schrieb:Wer wird schon so blöd sein, einen Menschen zu kaufen um Dann hart bestraft zu werden?
Hey, genauso haben wir damals Mord, Diebstahl und Drogenkonsum abgeschafft.
UnrealUtopia schrieb:Und die Frau selbst wird dabei nicht bestraft, deswegen wird Sie auch die Polizei nicht fürchten, im Gegenteil, diese rufen, denn dadurch bekommt sie mehr Geld und muss sich nicht erniedrigen.
Wenn sie in einer Lover-Boy-Abhängigkeitsbeziehung steht oder man ihr Droht ihren Verwandten etwas anzutun, wird ihr das nicht helfen.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 16:16
neurotikus schrieb:Ich finde das Gesetz lässt diese Interpretation zu, bin aber kein Jurist.
Seh ich eigentlich auch so. Nur wer ist dann eigentlich der Vergewaltiger? Der Freier, oder der Zuhälter (nach Gesetz wohl so)?
Demnach müsste der Zuhälter als Vergewaltiger dann selber kein Sex mit dem Opfer haben...
:ask:


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 16:21
vincent schrieb:Seh ich eigentlich auch so. Nur wer ist dann eigentlich der Vergewaltiger? Der Freier, oder der Zuhälter (nach Gesetz wohl so)?
Ich würde sagen beide, wenn der Freier wissentlich eine Zwangslage ausnutzt. Aber ich bin wie gesagt kein Jurist.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 16:23
1594795 pic 970x641


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 16:28
vincent schrieb: Nur wer ist dann eigentlich der Vergewaltiger? Der Freier, oder der Zuhälter (nach Gesetz wohl so)?
Je nach Vorsatz auch beide.

@UnrealUtopia
Du scheinst Sex als etwas Heiliges anzusehen. Aber andere sehen das eben auch zu Recht als etwas Normales an. Das eben auch gehandelt werden kann.

Auch Deine Ansteckungslogik ist in der Beziehung fehlerhaft. Natürlich begründet häufiger Geschlechtsverkehr mit wechselnden Partnern ein höheres Risiko. Nur spielt es für die Übertragung von Krankheiten keine Rolle, ob der Sex bezahlt wird oder nicht.


melden
Namah
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Namah

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 16:57
kleinundgrün schrieb:Der Erwerb von Alkohol (unter anderem) war strafbar und schwupps, niemand hat mehr Alkohol getrunken.
das meinst aber auch nur du, dass die Menschen in den USA gar nichts mehr getrunken haben.

Tourismus: Kreuzfahrten, auf denen ausserhalb der Territorialgewaesser Alkohol konsumiert werden durfte, wurden populaer, verbunden mit Ausflugszielen wie Nassau auf den Bahamas oder Havanna auf Kuba.

Dieser Versuch ist in den USA bisher nicht wiederholt worden; das Verbot war nicht haltbar. Es gab immer irgendwo trinkbaren Alkohol zu kaufen; vor allem in New York City und Chicago. Insbesondere in den sogenannten „Speakeasys“, also getarnten Lokalitäten, in denen es (nach außen) nicht allzu laut zuging. Anfang der 1920er Jahre schätzte die Polizei die Zahl illegaler Kneipen in der Stadt New York auf 32.000 – doppelt so viele, wie es vor der Prohibition an legalen Kneipen gab.
Aldaris schrieb:Eins ist ganz klar: Die Nachfrage ist nicht tot zu kriegen.
Da hast du recht, es wird niemals tot zu kriegen sein schon alleine weil es das älteste Gewerbe der Welt ist.
Selbst Jesus ging mit Prostituierten respektvoll um.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 17:19
@Namah
Ironie-Detektor kaputt? :D


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt