weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

910 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Prostitution, Verboten
Namah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 17:25
@vincent

es bringt aber auch nichts, wenn man hier falsche Aussagen macht. Ironie hin oder her.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 17:38
@vincent
vincent schrieb:Seh ich eigentlich auch so. Nur wer ist dann eigentlich der Vergewaltiger? Der Freier, oder der Zuhälter (nach Gesetz wohl so)?
Demnach müsste der Zuhälter als Vergewaltiger dann selber kein Sex mit dem Opfer haben...
Nach Gesetzttext auf jedenfall der Zuhälter.
denn er nötigt die Prostituierte Sexuelle Handlungen an dritten vorzunehmen oder an sich vornehmen zu lassen.

Der Freier.
also wenn er weiss dass es eine Zwangsprostituierte ist. Dann bezahlt er ja den Zuhälter dafür dass er genau das tut.
Und damit ist er genauso Vergewaltiger wie der Auftraggeber eines Auftragmordes Mörder ist.

Wenn er es nicht weiss... dann verschuldet er es immer noch unwissend.
im Prinzip wäre dass dann von ihm wahrscheinlich fahrlässige Vergewaltigung.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

04.12.2013 um 23:03
@JPhys2
Du hast wichtigen Punkt genannt: „Sex wegen materielle Vorteile“.

Doch ich denke, jeder wird einverstanden sein, dass Frauen (abgesehen von Ausnahmen) nicht freiwillig als Prostituierte arbeiten. Hier handelt es sich um materiellen Zwang. Wenn auch nicht gleich sichtbar, doch die Gesellschaft wird einfach so erzogen, um die Sklaverei nicht zu sehen.

Was ist das eigentlich für ein freier Staat, wo Frauen wegen materiellen Vorteilen als Prostituierte arbeiten gehen müssen? Es deutet doch nur auf eine miserable Sozial- und Bildungssystem. So ein Staat kann nicht als demokratisch bezeichnet werden.

Auch Prostituierte sind Menschen und sollten als solche behandelt werden!

Doch wenn das Staatssystem selbst, die Möglichkeiten eröffnet, dass die Menschen, die Prostitution als „normale“ Arbeit betrachten – dann stimmt etwas mit dem System nicht!

@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb: Du scheinst Sex als etwas Heiliges anzusehen.
Ich betrachte die Würde des Menschen als Heilig.
Ich hab Grundgesetz gelesen.
Ein Staat sollte alles Mögliche dazu machen, um die Würde des Menschen zu erhalten und zu schützen. Er sollte solche Lebensverhältnisse schaffen, wo Prostitution nicht nötig ist.

Die Erziehung der Gesellschaft beginnt mit der Bildung und mit dem, was wir als „Normal“ bezeichnen. Wenn alle gewöhnt sind an „Seitensprünge“ und bezahlbaren Sex, dann gibt es immer mehr Geschlechtsverkehr mit unterschiedlichen Partnern und folglich mehr Wahrscheinlichkeit krank zu werden. Es ist offensichtlich, da braucht man kein Prophet zu sein.

Außerdem wird die Jugend dadurch verführt. Die Statistik bestätigt dies. Wenn Früher es nur wenige Fälle gab, wo Mädchen mit 13 Jahren schon Sex hatten, dann gilt es Heute schon als „Normal“.

In Wirklichkeit ist dies ein Ergebnis falschen Politik und destruktiver Logik!

@Aldaris
Du sprichst absolut richtig, wenn du sagst:
Aldaris schrieb: Dann findet das Ganze eben nur noch im Untergrund stand, wo die Bedingungen für die Prostituierten letztlich noch schlechter sein dürften, da die Freier und Zuhälter nun unter noch größerem Druck stehen und dafür sorgen müssen, dass die Frauen erst Recht die Schnauze halten.
Wenn man in die Geschichte schaut, bei dem Verbot von Prostitution wurden seltsamerweise die Prostituierten am meisten bestraft, denn sie galten als Hauptschuldige, obwohl sie Opfer der Gesellschaft waren! Außerdem sollte man den damaligen Wissenstandspunkt nicht mit der heutigen vergleichen. Die Prostitution kam aus einer „flachen“ Welt mit menschenunwürdigen Verhältnissen.

Die menschliche Zivilisation ist erst 200 Jahren vor „Scheibenwelt“ entfernt, und offiziell hat die Kirche eine „Runde Erde“ erst 1982 anerkannt.

Sehet selbst, etwas galt als NORMAL und wurde plötzlich als FALSCH bewiesen.
Mit der Prostitution ist nichts anderes geschehen.

Frührer, als Prostitution hart verboten war, spielte dies alles tatsächlich im„Untergrund“ statt.

Aber bedenke, auch heute sind die Verhältnisse bei vielen Prostituierten nicht anders, weil diese gezwungen werden. Doch ist es sehr schwer für Kriminelle große mengen von Frauen ständig zu überwachen, so werden die meisten (die in der „Unterwelt“ zuerst schon „vorbearbeitet“ wurden) als Prostituierte draußen beschäftigt. Die Kriminellen wollen nun dieses „Geschäft“ auch gesetzlich legitim machen, dafür verändern sie die Wahrnehmung der Menschen, durch falsche Gesetze.

Heute, als die Pädophilie noch hart verboten ist, spielt sie sich hauptsächlich in den „Unterwelten“ ab.

Aber bedenke, sobald man zuerst die Prostitution als etwas „Normales“ betrachtet, dann wird KinderSex und Pädophilie auch folgen.

Kluge Menschen wissen ganz genau, wohin diese ganzen Gesetze des Menschenhandels in Wirklichkeit abzielen.
Reiche „Un-Menschen“ wollen einfach schöne Frauen und Mädchen gesetzlich kaufen!
Dann können die Reichen sich Kinder „holen“, ohne dafür bestraft zu werden.
Und es gibt immer willige Dienerschaft, die bereitgestellt wird.
Schließlich gilt es als „NORMAL“.

Heute wird Gesellschaft Schritt für Schritt dazu vorbereitet.
Dann ist Geld wichtiger als Würde.
Dann sind wir alle Sklaven und die Reichen sind Herrscher, und es gilt als „Normal“.

Und sie alle werfen mir vor, dass ich dagegen bin?
Mein Lösungsvorschlag gab es noch nicht in der Geschichte, also kann man nicht behaupten, es wird nicht funktionieren.
Wagen wir das Unmögliche!

PS.:
Auf die Frage, ob der Freier oder Zuhälter schuldig sind, sagen ich nur – eindeutig beide! Einer bereichert sich durch Leid und Unwissenheit der Frauen und der andere ermöglicht es, durch seine Nachfrage und Bezahlung.

Und nun, da es sehr vieles negatives geschrieben wurde, eine Witzfrage:
Wofür Prostituierte kaufen, wenn man zwei gesunde Hände hat?
Erstens spart man Zeit und Geld,
Zweitens trainiert Hände und andere Muskeln,
Drittens erkrankt nicht an Geschlechtskrankheiten, und
Viertens – bleibt sich selbst Treu.
Also sind alle Freier behinderte Invaliden? Oder was?


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 00:49
Warum soll Prostitution bitte keine normale Arbeit sein? Leute tun alles mögliche nur des Geldes also eines materiellen Vorteils wegen, Prostitution ist da doch nichts weiter als eine vieler Methoden. Es ist bizarr zusagen, ein Staat wäre undemokratisch, weil manche Frauen lieber ihren Körper verkaufen als bei Edeka zu arbeiten oder zu studieren (wobei einige das tun UND sich prostituieren). Demokratie hat auch nichts damit zutun, ob jemand sich genötigt sieht irgendwo zu arbeiten, obwohl er den Job nicht leiden kann. Und ich werde sicher nicht einfach sagen, dass nun kaum Frauen freiwillig in diesem Gewerbe arbeiten, dafür fehlen mir die Zahlen als dass ich das einfach mal unterschreiben würde.

Prostitution ist keine Entwürdigung, die Ansicht Prostitution sei Pfui allerdings entwürdigt Frauen und Männer gleichermaßen, weil man ihre Selbstbestimmung negiert und das ist nun wirklich pfui! Seitensprünge gabs schon immer, die einzige Möglichkeit daran nicht gewöhnt zusein ist in einer Gesellschaft aufzuwachsen, die dies verheimlicht und tabuisiert und dadurch wiederum noch mehr Probleme schafft. Mädchen die mit 13 Jahren Sex haben heute normal *prust* jetzt wird es aber wirklich lächerlich. Es gab wohl nichts normaleres in der Vergangenheit als Mädche die nicht nur mit 13 Sex hatten, sondern sogar gleich mal geworfen haben wie die Blöden, weil man die Kids verheiratet hat und von ihnen entsprechend Nachwuchs erwartete. Heutzutage ist es normal Kinder erst in den 30ern zu kriegen, das ist die Realität und wenn sie es nicht wäre, wäre das Gegenteil nämlich Sex mit 13 und Kinder gleich im Anschluß das was die längste Zeit vollkommen Usus war.

Geschlechtskrankheiten kann man auch ohne ständig neue Partner kriegen und es gibt tatsächlich Möglichkeiten sich gegen Geschlechtskrankheiten zu schützen und nicht nur das, man kann Geschlechtskrankheiten außerdem auch behandeln.

Die Kugelgestalt der Erde war für die Kirche nie Thema, sondern allgemein anerkannt. Wie kann man nur von destruktiver Logik reden und dann auf diesen Mythos reinfallen? Wobei es eigentlich fraglich ist, warum das überhaupt eine Rolle spielt, es gibt all mögliche verrückte Leute und Gruppierungen. Aber war ja klar, dass es wieder hin geht zu sexuellen Missbrauch von Kindern. Pädophilie ist übrigens nicht illegal, wars nicht und wirds in einer logischen Gesellschaft nie sein, da Pädophilie mit sexuellen Missbrauch von Minderjährigen nicht viel zutun hat aber dafür müsste man sich halt mal mit dem Thema beschäftigen. Letztendlich gibt es auch keine Möglichkeit und auch kein Interesse jemals sexuellen Missbrauch von Minderjährigen zu legalisieren, genausowenig wie Menschenhandel oder Zwangsprostitution oder Vergewaltigung legalisiert werden wird. Prostitution war ja nie gleichzusetzen mit Zwangsprostitution, das Verbot war schon immer falsch, genauso wie andere Verbote die mal existiert haben und dann aufgehoben wurden nicht zwingend mal richtig waren oder einen rationalen Sinn erfüllten und nun die Götterdämmerung anbricht.

Die Gesellschaft wird auf gar nichts vorbereitet, sie wird Stück für Stück aufgeklärter. Das Recht auf Selbstbestimmung ist dabei essentiell und fundamental.


melden
Nightshot
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 01:08
Prostitution sollte geregelt werden verbieten kann man es nicht, und es gibt tatsächlich Frauen die das gerne machen, nicht immer aber so wie bei einem normalen Job auch in großen und ganzen passt es.

Verbieten sollte man dieser AO Trend in Deutschland gibt es immer mehr solche Bordelle auch in Wien ist dieser Trend sichtbar wahrscheinlich überall.
Groß auf der Homepage wird es präsentiert.
Teilweise sogar zu "Normal Preisen oder 20 Euro mehr nur"
Verstehe nicht das man da zuschaut oder ist man einfach so machtlos dagegen?

Es sollte einfach eine geregelte Sexarbeit geben mit strengen Vorschriften, so wie es auch bei ganz normalen Massagestudio ist, da steht dann Staatlich geprüft oder so ähnlich.

So wie dieses Erotikgeschäft jetzt ist, es ist einfach ein Sauhaufen und verwahrlost kann man sagen.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 08:58
Namah schrieb:das meinst aber auch nur du, dass die Menschen in den USA gar nichts mehr getrunken haben.
Oh je. @UnrealUtopia hat es richtig verstanden. Und da ich sie direkt damit angesprochen hatte, ist alles gut. ;)
UnrealUtopia schrieb:Ich betrachte die Würde des Menschen als Heilig.
Ich hab Grundgesetz gelesen.
Ein Staat sollte alles Mögliche dazu machen, um die Würde des Menschen zu erhalten und zu schützen. Er sollte solche Lebensverhältnisse schaffen, wo Prostitution nicht nötig ist.
Du unterstellst, käuflicher Sex würde per se die Würde des Verkaufenden verletzen. DAs ist aber nur eine Unterstellung, die für Deine Moralvorsdtellung zutreffen mag, jedoch nicht allgemeingültig ist.
UnrealUtopia schrieb:Die Erziehung der Gesellschaft beginnt mit der Bildung und mit dem, was wir als „Normal“ bezeichnen. Wenn alle gewöhnt sind an „Seitensprünge“ und bezahlbaren Sex, dann gibt es immer mehr Geschlechtsverkehr mit unterschiedlichen Partnern und folglich mehr Wahrscheinlichkeit krank zu werden. Es ist offensichtlich, da braucht man kein Prophet zu sein.
Seitensprünge und häufig wechselde Geschlechtspartner möchtest Du dann auch verbieten? Oder wie willst Du die Menschen sonst "erziehen", nicht so viel "herum zu schnackeln"?
UnrealUtopia schrieb:Die menschliche Zivilisation ist erst 200 Jahren vor „Scheibenwelt“ entfernt
Quatsch. Schon die alten Griechen wussten, dass die Erde eine Kugel ist.
Wikipedia: Flache_Erde
UnrealUtopia schrieb:Sehet selbst, etwas galt als NORMAL und wurde plötzlich als FALSCH bewiesen.
Mit der Prostitution ist nichts anderes geschehen.
Womit dieses Argument in sich zusammen gebrochen ist.
UnrealUtopia schrieb:Heute, als die Pädophilie noch hart verboten ist, spielt sie sich hauptsächlich in den „Unterwelten“ ab.
DAs ist doch ein perfektes Argument GEGEN Deine These. Der Missbrauch an Kindern ist verboten. Bestraft werden die Missbrauchenden, nicht die Kinder. Und? Gibt es keinen Kindesmissbrauch mehr?
UnrealUtopia schrieb:Kluge Menschen wissen ganz genau, wohin diese ganzen Gesetze des Menschenhandels in Wirklichkeit abzielen.
Menschenhandel ist verboten. Kluge Menschen wissen das.
UnrealUtopia schrieb:Außerdem wird die Jugend dadurch verführt. Die Statistik bestätigt dies. Wenn Früher es nur wenige Fälle gab, wo Mädchen mit 13 Jahren schon Sex hatten, dann gilt es Heute schon als „Normal“.
Früher wurden Mädchen mit 13 schon verheiratet und bekamen Kinder. Ganz normal.
UnrealUtopia schrieb:Mein Lösungsvorschlag gab es noch nicht in der Geschichte
Doch. Zuhauf.


melden
honkwatch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 09:21
Wo aber sollten Männer mit ihren "überschüssigen Energien" hin?
LOL. WHAT?
Körperverletzung, Mord und Totschlag erlauben - denn wo sollen wir armen Männer mit all unserer Energie hin?
Warum nicht die Sklaverei wieder einführen, Frauen in Harems unter staatlicher Aufsicht, dann können wir armen Männer all unsere Energie kontrolliert abgeben. Plus Entkriminalisierung, Plus zus. Einnahmen für den Staat. Klassisches winwin, oder?
Alles egal. Hauptsache wir haben der Energie genüge getan.

Welch saudummes Argument. Aber echt.
Klemm das Ding zwischen Tür und Rahmen, dann nimmt die überschüssige Energie ab. Falls nicht, auch egal, dann hilft die Tür vielleicht beim logischen Denken, oder verhindert kurzfristig weitere Eseleien.

Denkt an die armen Männer. Kann mal bitte jemand an die armen Männer denken? Und denkt auch an die Atome. Die armen Atome.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 10:20
Prostitution ist doch ein Pfeiler für unser Wirtschaftssystem. Ist nicht jeder irgendwie käuflich?
Müssen wir das auf Sex beschränken?
In einem Film über Hartz IV gab es diesen Dialog:

A: Warum lebst Du mit einem Mann, den Du nicht liebst?
B: Ist doch besser als Hartz IV.

Ist das nicht auch Prostitution?


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 10:22
@HeizerP. : Was tatsächlich streng verfolgt werden sollte, das ist die Zwangs- Prostitution.
Ob das nicht den Verflechtungen von Staat und Mafia zuwiderläuft?


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 10:26
@Nightshot
Nightshot schrieb: und es gibt tatsächlich Frauen die das gerne machen
Kannst du dir wirklich vorstellen daß eine Frau die jeden und mit einem anderen Man ein geschlechtsverkehr hat das als gern oder spass zu bezeichnen wäre ?


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 10:52
UnrealUtopia schrieb:Dadurch wird dieses Problem vollständig gelöst.
Wer wird schon so blöd sein, einen Menschen zu kaufen um Dann hart bestraft zu werden? Und die Frau selbst wird dabei nicht bestraft, deswegen wird Sie auch die Polizei nicht fürchten, im Gegenteil, diese rufen, denn dadurch bekommt sie mehr Geld und muss sich nicht erniedrigen.
Keine Nachfrage – kein Angebot.
Ob verboten oder nicht – Problem gelöst!
Sorry aber man Kauft sich keinen Menschen, man kauft eine Dienstleistung. Und solange die Person nicht zur Dienstleistung gezwungen ist , ist das auch völlig in Ordnung.

Btw Prostitution und ähnliches gilt nicht umsonst als ältestes Gewerbe der Welt. Warum ist das wohl so? Warum erhielt es sich durch zig Gesellschaftsformen und Zeitalter? Weil es eben da um ein Grundsätzliches Bedürfniss des Menschen geht. Und auch Verbote werden die Prostitution nicht abschaffen, es wird nur wieder Gefährlicher, Krimineller, Gesundheitschädlicher.

Abgesehen davon ist die Entsexualisierung einer Gesellschaft nicht unbedingt vorteilhaft.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 10:58
@threadkiller
threadkiller schrieb:Kannst du dir wirklich vorstellen daß eine Frau die jeden und mit einem anderen Man ein geschlechtsverkehr hat das als gern oder spass zu bezeichnen wäre ?
Zumindest kann ich mir vorstellen dass es Frauen gibt die unter Abwägung der Vor- und Nachteile freiwillig dieser Tätigkeit nachgehen.

Und dass es auch viele Menwschen gibt die ungern einem "normalen" Beruf nachgehen müssen ohne viel Spass dabei zu haben....


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 10:58
1) Wer eine andere Person
1. mit Gewalt,
2. durch Drohung mit gegenwärtiger Gefahr für Leib oder Leben oder
3. unter Ausnutzung einer Lage, in der das Opfer der Einwirkung des Täters schutzlos ausgeliefert ist
Das wird aber nicht vom Freier im regellfall getätigt. Der zahlt ja die Prostituierte für die Dienstleistung, und Prostituierte sind eigentilch nicht der Einwirkung des Täters schutzlos ausgelifert. Wie erwähnt ginge das eher an den Zuhälter.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 11:01
@stupormundi: Kannst Du Dir eine Gesellschaft vorstellen, in der niemand über längere Zeit machen muss, was ihm überhaupt keine Freude bereitet?


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 11:02
UnrealUtopia schrieb:Doch ich denke, jeder wird einverstanden sein, dass Frauen (abgesehen von Ausnahmen) nicht freiwillig als Prostituierte arbeiten
Nein, damit is man nicht einverstanden?
UnrealUtopia schrieb:Hier handelt es sich um materiellen Zwang. Wenn auch nicht gleich sichtbar, doch die Gesellschaft wird einfach so erzogen, um die Sklaverei nicht zu sehen.
ab wann ist es denn Materieller Zwang? Wenn man ansonsten verhungert? Ab wieviel GEld wäre denn der Zwang zur Prostitution weg? Sind dann nicht alle Arbeiten die man wegen des Geldes macht? Zwangsverhältnisse?


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 11:04
UnrealUtopia schrieb:Und nun, da es sehr vieles negatives geschrieben wurde, eine Witzfrage:
Wofür Prostituierte kaufen, wenn man zwei gesunde Hände hat?
Erstens spart man Zeit und Geld,
Zweitens trainiert Hände und andere Muskeln,
Drittens erkrankt nicht an Geschlechtskrankheiten, und
Viertens – bleibt sich selbst Treu.
Also sind alle Freier behinderte Invaliden? Oder was?
Tja wo könnte wohl der Unterschied zwischen Sex und Masturbation liegen? Hey warum mit dem Auto Fahren wenn man doch auch GTA zocken kann?


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 11:04
@Koreander

Nein, ehrlich gesagt nicht.
Wie soll das auch aussehen.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 11:13
@stupormundi: Warum durften Menschen im Frühkapitalismus von ihrem Land vertrieben und so gezwungen werden, 12 Stunden täglich in Fabriken zu schuften?
Wieso gelingt es mir heute, eine Erwerbsarbeit zu machen, die mir gefällt?
Zwischen diesen Fragen liegt eine historische Spanne.
Und der Widerspruch zwischen Einzel- Verwirklichung und Massen- Manipulation.
Ich behaupte, dass mit einem Bedingungslosen Grundeinkommen fast alle Menschen so leben können, wie ich.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 11:17
Koreander schrieb:Warum durften Menschen im Frühkapitalismus von ihrem Land vertrieben und so gezwungen werden, 12 Stunden täglich in Fabriken zu schuften?
Bitte wer hat wen vom Land in die Fabrik getrieben?
Koreander schrieb:Und der Widerspruch zwischen Einzel- Verwirklichung und Massen- Manipulation.
Ich behaupte, dass mit einem Bedingungslosen Grundeinkommen fast alle Menschen so leben können, wie ich
Nö, weil du den Zusammenhang zwischen Preis und Einkommen , und das generelle Problem der Recourcenverteilung nicht verstanden hast.


melden

Sollte Prostitution in Deutschland verboten werden?

05.12.2013 um 11:19
@UnrealUtopia
@Fedaykin

Ich bleibe bei meiner Meinung:

Der richtige Weg ist nicht das Verbot, sondern ganz im Gegenteil die vollständige Legalisierung, einhergehend mit der Anerkennung als Beruf, Sozialversicherung usw.
Auf diese Weise würden Zwangsprostituierte automatisch illegal, wie auch Zuhälter nach wie vor illegal wären.

Natürlich gibt es auch dann immer noch Wege, Gesetze zu umgehen, aber sie wären einfacher zu bekämpfen. So könnten auch Prostituierte Anzeige erstatten, ohne selbst in den Focus der Justiz zu geraten.

Ein Verbot unterbindet Prostitution nicht, es macht sie nur besser gegen polizeiliche Maßnahmen gewappnet und noch vorsichtiger.

Was sich möglicherweise als sinnvoll erweisen könnte, wäre die Rückkehr zu den "Sperrbezirken", um die Wohnungsprostitution einzudämmen.


melden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt