weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

385 Beiträge, Schlüsselwörter: Petition, Hartz 4, Sanktionen, II, IV, Alg 2

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 09:03
JustJim schrieb:Also sollte es ein Sozialschmarotzer-Lager geben. Ne Art Gefängnis.
Oh Mann. Ohne Worte.
JustJim schrieb:Da wird man dann versorgt, hat aber nichts was man besonders ausgeben kann.
Und was genau ist da der unterschied zum jetzigen alg 2?


melden
Anzeige

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 09:16
Ohne Witz. Menschen die nicht arbeiten gehen wollen, oder zu faul sind sich um ihre Sachen zu kümmern und Übergangslösungen annehmen um auf die Beine zu kommen, gehören für mich nicht in ein soziales Umfeld.

Wenn man in die Arbeitslosigkeit rutscht, kann man auch selbst was tun.
Dem Amt seine Bewerbungen vorzeigen, zu Gesprächen gehen oder überhaupt welche Schreiben und sich Notlösungen überlegen oder annehmen.

Wer das nicht schafft... Was sollen sie denn sonst schaffen?


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 09:29
Das Quorum wurde übrigens erfüllt:

petstand 20122013

Die Petition befindet sich jetzt also in der Prüfung.

Die Bundesregierung blockiert aber offenbar, vor allem auch wieder die SPD:

"Bei Verzicht auf Sanktionen gäbe es keine Möglichkeit, "darauf hinzuwirken, dass jemand, der die Leistung in Anspruch nehmen möchte, auf Mitwirkung verpflichtet ist", sagte die Parlamentarische Arbeits-Staatssekretärin Gabriele Lösekrug-Möller (SPD).

Linke und Grüne unterstützten Hannemann. Linke-Chefin Katja Kipping warnte vor Verschärfungen durch eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe.
"
http://www.rp-online.de/politik/deutschland/inge-hannemann-hartz-iv-rebellin-beisst-im-bundestag-auf-granit-aid-1.411125...

Also bei der nächsten Wahl, vielleicht einfach mal vorher nachdenken und nicht immer die selbe Grütze wählen, wer keine Lust hat als Arbeitsloser ständig schikaniert zu werden, früher oder später ja jeder mal! :|


melden

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 09:33
Was heißt schikaniert. Es geht nur darum, dass man sich selber auch kümmert und nicht alles hinterher getragen wird.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 10:27
Wenn ein Unternehmen jemand einstellen will, muss es dafür ein Lohnangebot und Werbung machen, so gut, bis jemand kommt.
Alle Unternehmen in Deutschland die Gewinne machen und Dividende zahlen, können alternativ auch höhere Löhne zahlen. Das wäre doch der natürliche Weg, in Arbeit und Brot für die Menschen.

Für Millionen Menschen gibt es aber einfach keine Arbeit, selbst für Menschen die sich unter Wert verkaufen würden, nur für den Mindestlohn.

Die brauchen also auch ein Fundament, das Existenzminimum. Es ist also auch in jedem Fall ungerecht das zu kürzen, egal unter welchem Vorwand!

Wenn es nicht Arbeit für alle gibt, darf man auch nicht alle Menschen dafür schikanieren, ihre angeblichen Chancen wahrzunehmen.

Das wird immer Ausfälle produzieren, Menschen die sich anfangen zu weigern irgendwelche Auflagen der Ämter zu erfüllen. Das ist einfach der Anpassungsdruck an die real gegebene Arbeitsmarktsituation.

Es gibt keinen Grund diese Menschen dafür noch zu bestrafen.


Hier mal was interessantes zum Thema:

Tatsächliche Arbeitslosigkeit im Januar 2014: 3.913.744
Offizielle Arbeitslosigkeit: 3.135.801
Nicht gezählte Arbeitslose: 777.943

Nicht gezählte Arbeitslose aufgeschlüsselt:
Älter als 58, beziehen Arbeitslosengeld I und/oder ALG II: 194.242
Ein-Euro-Jobs (Arbeitsgelegenheiten): 82.628
Förderung von Arbeitsverhältnissen: 7.932
Fremdförderung: 85.667
Beschäftigungsphase Bürgerarbeit: 26.715
berufliche Weiterbildung: 156.955
Aktivierung und berufliche Eingliederung (z.B. Vermittlung durch Dritte): 139.137
Beschäftigungszuschuss (für schwer vermittelbare Arbeitslose): 4.548
Kranke Arbeitslose (§126 SGB III): 80.119
http://www.die-linke.de/politik/positionen/arbeitsmarkt-und-mindestlohn/tatsaechliche-arbeitslosigkeit/

Das wofür hunderttausende Leute gezwungen werden, hat mit echter Arbeit überhaupt nichts zu tun, es ist nur noch die subventionierte Kunstform davon. Widerstände sind also vorprogrammiert!


melden

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 11:34
@JustJim

Du redest wirres Zeug!

Denk doch mal nen halben Meter weiter (auch, wenn es schwer ist). Was würde passieren, wenn man die Kategorie "die wollen nicht, die schieben wir ab" existieren würde? Ganz einfach, dann würde man jeden dahin abschieben, die Leute würden ausgegrenzt, sozial komplett "abgeschossen" und nie wieder auf die Beine kommen. Es gibt Leute, bei denen ist das, was du als "die haben keinen Bock" ansiehst auf Krankheiten wie z.B. Depressionen zurückzuführen, für andere sind es nur vorübergehende Phasen in ihrem Leben und natürlich gibts welche, die leben permanent so. Die machen uns aber nicht arm sondern das Mismanagement drumrum, die Förderung von Billiglöhnen, aus denen keine deckenden Sozialabgaben hervorspringen KÖNNEN und die somit diese Spirale immer weiter bergab treiben.

Also sollte es ein Sozialschmarotzer-Lager geben. Ne Art Gefängnis.

Ja genau, mit Güterwaggons und sie sollen ein gelbes A auf der längs gestreiften Jacke tragen.

Das gab es schonmal, dass man Leute stigmatisiert und in Ghettos eingesperrt hat. Kaum zu glauben, dass es immer noch welche gibt, die daraus nichts gelernt haben und in die gleichen abscheulichen Denkmuster zurückfallen.

Ich finde eher, dass es ein Lager für solche geistigen Brandstifter wie dich geben soll. Aber nicht als Gefängnis sondern eher so als Klinik.


melden

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 12:06
JustJim schrieb:Ganz ehrlich. Es ist hart, wenn jemand unfreiwillig in die Arbeitslosigkeit rutscht.
Manche haben dann auch ne Ausbildung oder Studium hinter sich.
Und da kann ich den Unmut verstehen.
Aber man kann auch selber Bewerbungen schreiben und sich kümmern,
das JobCenter sollte nur ergänzend dienen.
Und woher glaubst du zu wissen das die Mehrzahl der arbeitssuchenden sich nicht kümmert?
JustJim schrieb:Wenn da kein Willen gesehen wird, sich selber zu kümmern und noch nicht mal das Angebot des JobCenters annehmen, dass sie sich die Mühe machen und Jobs raussuchen, dann sind diese Leute dämlich.
Schmarotzer auf Staatskosten will niemand.
Aber auch das Jobcenter sollte seine Arbeit richtig verrichten :troll:
JustJim schrieb:Wirklich Dämlich. Da man hier natürlich nicht das Existenzrecht verletzen darf und komplett das Geld streichen sollte, müssen diese halt arbeiten, ohne extra Bezahlung.
Sollte man selbst da nicht sehen: Oh oh. Ich bin dämlich. Ich will nicht arbeiten aber trotzdem Geld verdienen weil ich so ziemlich Faul bin und ein Schmarotzer.
Dann gibts halt weitere Sanktionen. Weil meiner Meinung nach sind das die Leute die sowieso nichts zur Gesellschaft beitragen und womöglich sogar noch (Gott bewahre) Kinder zeugen, die genauso werden!!!Oder vernachlässigt zum Schlafen in die Gefriertruhe gelegt).
Kein Wunder, dass sich die Menschheit nicht weiterentwickelt :P.
Also sollte es ein Sozialschmarotzer-Lager geben. Ne Art Gefängnis.
Eeeeh.... sowas in der Richtung gab es schonmal.
Und auch zu DDR-Zeiten war man mit "Einrichtungen" nicht zimperlich.
oO(wow.. Das ich das mal schreiben würde)

Spontan denke ich: Du warst nie in der Situation, du redest Mist und hast auch sonst keine Ahnung von dem was du da forderst.

In diesem Sinne,
Tülü


@GilbMLRS
Irgendwie musste ich gerade an eine Lobotomie denken.


melden

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 12:10
Hey ich habe nie von Leuten gesprochen, die krankheitsbedingt oder kurzzeitig nicht arbeiten oder sich darum kümmern sondern um solche Menschen die bewusst sagen: Zuckerschlecken.
Und Ja ich bin dafür, dass es bei solchen Menschen ohne Eigenverantwortung Sanktionen gibt, für den Fall, dass Auflagen nicht erfüllt werden. Ganz Klar.

Aber das ist meine Meinung und ich lasse mich nicht von jemanden wie dir angreifen.
Das ist ein Forum für Meinungen und Meinungsaustausch.

Natürlich waren viele (darunter ich zum Teil) in einer ähnlichen Situation.
Und ich habe nie, ich wiederhole NIE, diejenigen gemeint, welche sich kümmern, wie bereits mehrmals erwähnt.
Wenn sich jemand nicht kümmern kann, weil er grad in einer Kriese steckt oder krankheitsbedingt (geistig, wie physisch) einfach nicht in der Lage dazu ist, Hey, damit hab ich kein Problem.
Aber ich kenne ein paar, die sitzen einfach zu Hause, erzählen einem schön von der Krankheit, die sie nicht haben, aber dafür bezahlt werden und genießen ihr Bier auf der Terrasse wo ein Flatscreen steht.
Solche Menschen verachte ich.
Klar gibt es auch Mängle beim Amt selber.

Und damit es nicht wieder jemand falsch versteht:
ES GEHT BEI MIR NICHT UM ARBEITSWILLIGE ODER SOLCHE DIE ES WEGEN ERNSTHAFTEN UMSTÄNDEN NICHT SCHAFFEN.

Und ich habe ebenso keine Statistik darüber aufgestellt, um welchen Anteil es sich dabei handelt, oder wer alles als böse gilt.

Schmerzausschaltung durch neurochirurgischen Eingriff hatte ich nicht und brauche ich nicht, danke auch.

Wie gesagt, es geht mir um die, die ihre Fristen willentlich mehrmals versäumen weil keine Lust da ist, irgendwas zu machen.
Oder wo steht bei mir: DU BIST SO EINER!


melden

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 12:13
Ladies and Gentleman...

BITTE lasst euch folgende Aussage nochmal auf der Zunge zergehen.
JustJim schrieb:Also sollte es ein Sozialschmarotzer-Lager geben. Ne Art Gefängnis.


melden

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 12:15
Ach du bist wahrscheinlich auch einer der Befürworter für: Lasst ihn frei den Kinderschänder, er ist auch nur ein Mensch mit Bedürfnissen. Und gebt ihn noch Geld mit!
2 Jahre sind schon fast zu viel!


melden

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 12:17
@JustJim

Jetzt vergleichst du Arbeitslose noch mit Kinderschändern. Das wird ja immer absurder.


melden

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 12:18
@JustJim

Wie du jetzt auf Kinderschänder kommst ist mir ein Rätsel.
Womöglich gehen dir die Argumente für deinen geforderten Mist aus?


melden

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 12:21
@JustJim

Und wer beurteilt, wer von denen nur keinen Bock hat und wer wirklich krank ist? Wer beurteilt, woraus eine - auf Außenstehende - als Nullbockeinstellung wirkende Situation resultiert? Du? Machst du dann völlig fehlerfrei alle 4 Millionen Einzelfallprüfungen? Solang das Amt keine 100%ige Fehlerlosigkeit in der Beurteilung und Bearbeitung der Sachverhalte gewährleisten kann, brauch man über existenzgefährdente Sanktionen überhaupt nicht zu diskutieren.


melden
Sickness10
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 12:56
schade das ich den Thread jetzt erst gesehen habe, hätte ihn zugerne unterschrieben, ist einfach nur menschenunwürdig nicht mal das Existenzminimum bei Abzug zu erhalten


melden

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 12:58
-.- Au man.

1. Hängt ihr euch an Worte auf. Statt Lager oder Gefängnis ginge genauso gut:
Heim für Leute ohne Lust. Wohnen in der Gemeinschaft und Versorgung, nur ohne Geld für Extras.
2. Nein ich maße mir nicht an das zu beurteilen, dazu gibt es psychologische Gutachten.
3. Sollten die Menschen mit psychologischen Problemen auch psychologische Betreuung geben.

Der Vgl mit der mir rätselhaften Strafmilderung ist nicht direkt gemeint sondern mehr als Metapher.
Auffassen könnt ihr das natürlich wie ihr wollt.

Wie in den meisten Fällen bestätigt sich meine Annahme:
Es wird nicht gefragt, wie man es gemeint hat, sondern jemandem
eher die eigene Interpretation vorgeworfen.

Und Ich habe auch gesagt: Existenzgefährdung ist nicht zulässig.
Deswegen ja die Idee mit "Wohnen in Gemeinschaft ohne Extramittel".
Kein Geld für Kippen, kein Geld für Alk nur das nötigste.

Für Menschen mit psychologischen Problemen wird das reichen,
Betreuung (psychologisch, physiotherapeutisch, Gundversorgung, etc.)
Ich glaube aber dass es dann denen, die sich durchschnorren wollen, schnell auffallen.


melden

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 13:07
Und wie gesagt, dass Heim erst wenn man es selber möchte, weil es anders nicht geht, ooooder nachdem man alle Fristen fahrlässig versäumt hat


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 13:08
@JustJim

Das was du forderst, nennt man Ausgrenzung!

Vor dem Gesetz ist jeder gleich (zu behandeln)!
Und, werden ALG-II Empfänger wirklich gleich behandelt? Ich meine eindeutig nein!
Aber deine Vorschläge sind noch weit schlimmer!


melden

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 13:09
@JustJim

Es wird nicht gefragt, wie man es gemeint hat

Als erwachsener Mensch geht man davon aus, dass jemand, der etwas schreibt, das auch meint. Und wenn einer "Lager" und "Gefängnis" schreibt und das dann quasi als betreutes Wohnen relativiert....naja für so blöd brauchst du uns nicht halten, dein Vorschlag mündet in Freiheitsentzug und genau das ist der Zweck von Gefängnissen. Egal, mit welchem Euphemismus man es umschreibt.

Kein Geld für Kippen, kein Geld für Alk nur das nötigste.

Dann etabliert sich halt ein Schwarzmarkt und es kommt Tauschhandel. Der Alkoholsüchtige kann sich auch von Bier ernähren, hat genug Kalorien.

Für Menschen mit psychologischen Problemen wird das reichen,
Betreuung (psychologisch, physiotherapeutisch, Gundversorgung, etc.)


Also die "Grundversorgung" für die Kranken, die damit doch wieder auf die selbe Stufe gestellt werden wie die Unwilligen, denen du ja auch nur die Grundversorgung zusprichst.

Und wie gesagt, dass Heim erst wenn man es selber möchte, weil es anders nicht geht, ooooder nachdem man alle Fristen fahrlässig versäumt hat

Wenn du jetzt alle Fristen verstreichen lässt, wirst du auch bis auf Lebensmittelkartenniveau runtersanktioniert. Wo entscheidet sich dein Vorschlag also vom Ist-Zustand? In der räumlichen Ausgrenzung derer, die du nicht sehen willst?


melden

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 13:17
Au man. Räumliche Ausgrenzung habe ich doch grade nicht gemeint!
Nein ganz und gar nicht. Es gibt Essen, Dach, Trinken, Arzt, Psychologe etc.

Man ich gebe doch zu, dass es ein schweres Thema ist.
Wie will man z.B. jemanden so behandeln, der vll ein dauerhaft zerstörtes Bein hat?
Das wäre in dem Fall unfair.
Und ich mag mich nicht andauernd wiederholen.
Und für Dumm verkaufen will ich auch niemanden.
Das mim Gefängnis war bewusst so krass ausgedrückt, weil
Sozialschmarotzer ebenso Verbrecher sind, wie die, die man sonst dahinsperrt.
Gegen alle anderen habe ich doch gar nichts.

Ach irgendwie ist mir das auch grad ziemlich egal.
Du versuchst mir deine Meinung aufzuzwingen, ich versuche mich zu rechtfertigen,
alle Streiten sich :D.


melden
Anzeige
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

ALG II: Petition zur Abschaffung der §§ 31, 32 SGB II

19.03.2014 um 13:19
JustJim schrieb:Sozialschmarotzer ebenso Verbrecher sind, wie die, die man sonst dahinsperrt.
Aha. Sie sind also genauso schlimm wie Vergewaltiger, Mörder und dergleichen?


melden
122 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden