weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anarchie

306 Beiträge, Schlüsselwörter: Anarchie
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

10.08.2006 um 17:36
Mehr Anarchie, weniger Chaos.
Kampf für eine gewaltlose Anarchie.
Gewaltlos
werden wir den Wald los.
Sexualität ist kein Ersatz für Liebe.


melden
Anzeige

Anarchie

10.08.2006 um 17:52
uh... WORD! mit einem "sonst" vor dem "Waldlos".
DEN sollten wir nämlichbehalten :)


melden

Anarchie

10.08.2006 um 18:05
Anarchie,
die Idee gefällt mir,
schaut jene,
die die Macht haben,
tun sienicht schon was sie wollen,
und ohnen Macht,
könnten sie das tun?

Aberob der Mensch bereit,
für Herrschaftslosigkeit?


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

31.12.2006 um 14:46
Erich Mühsam - Der Anarchisterich

War einst ein Anarchisterich,
der hatt denAttentatterich
Er schmiß mit Bomben um sich rum;
es knallte nur so: bum bum bum.
Einst kam der Anarchisterich
an einen Schloßhof fürstelich,
und unterm Rockverborgen fein
trug er ein Bombombombelein.

Nach Haus kam Serenissimus,
sprach: Omnia nos wissimus,
und sprach viel weise Worte noch,
daß alles ringsnach Weisheit roch.
Jedoch der Anarchisterich
mit seiner Bombe seitwärts schlich
und schmiß sie Serenissimo
unter den Rokokopopo.

Und rings war allesbaß entsetzt,
Durchlaucht hat sich vor Schreck gesetzt,
indes der Anarchisterich
durch eine Seitentür entwich.
Nur einer sprang beherzt herbei,
zu helfen, waszu helfen sei.
Doch sprach er bleich: Volk, höre nur,
's ist ne Bomb-onniere nur.

Rings aber lag man auf dem Knie
und heulte, jammerte und schrie
undbetete: Du lieber Gott,
schlag doch die Anarchisten tot!
Drum merk dir,Anarchisterich,
heil dich vom Attentatterich.
Kommst du zu Hofe fürstelich,
geht's fürder dir für-fürchterlich.

:)


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

30.06.2007 um 19:26
Anmerkung: Das wichtigste an dem Gedicht oben ist die letzte Strophe. Wobei der Grundsich vom Attentatterich zu befreien nicht gerade sehr rühmlich ist, da könnte man sichnoch etwas mehr mühe geben bezüglich der Begründung des Gewaltverzichts.

Wie demauch sei.

Der EIGENTLICHE Zweck dieses Postings ist die Vermittlung folgenderDokumentation über Anarchismus im Spanien der 1930er Jahre - "Vivir la Utopia" .. stehtzum freien Download zur Verfügung auf:

http://liste.doku.cc/

(einfach mitSTRG + F nach "Vivir" suchen, dann sollte man den passenden Link finden.)


melden
revoluzzzer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

30.06.2007 um 19:44
Meiner Meinung nach funktioniert der Anarchismus - weil all diese Gesellschaftenmilitärisch zerschlagen wurden. In Spanien waren es Franco und Hitler. Eine hilfe warStalin den Anarchisten sicher nicht!


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

30.06.2007 um 21:38
Natürlich vereinfacht eine Nachkriegssituation den Übergang zum Anarchismus oder eineranderen Gesellschaftsorganisation.

Man darf ob des "oder" aber nicht die Vorarbeitder anarchistischen Gewerkschaften vergessen - die zuvor geschaffenen "Basisstrukturen"überlebten die Auseinandersetzungen.

Abgesehen davon halte ich es auch für möglichdies ohne militärische Auseinandersetzungen zu bewerkstelligen, falls du darauf hinauswillst, dass du dies als notwendig erachtest.


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

30.06.2007 um 21:39
*diese (vorletzte Zeile)


melden
stahllegion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

01.07.2007 um 16:38
Hier mal ein schöner Text den ich zur Anarchie gefunden habe.

Alles hat seine Vor-u. Nachteile. Freiheit und Anarchie klingt im ersten Augenblick sehr toll, würde jedochauch viele Nachteile mit sich bringen. Die Regierung ist ja im Prinzip der Steuerapparatunserer Behörden, die Behörden die eigentlich zum "Wohle" des Volkes dienen soll.(Unbestreitbar das einige ausgenutzt werden bzw. ihre "Machtstellung") Darunter würdevorallem die soziale Sicherheit vieler Menschen fallen, die über mehr als ein Jahrhunderthinweg aufgebaut wurde und eben von einer Regierung überwacht wird. Würden die"Regierung" zerfallen, dann würde wohl das pure Chaos herrschen. Tausende Menschen würdenwohl demnach ihre Arbeit als "Staatsdiener" verlieren. Viele Menschen müssten auch zu"Selbstversorgern" werden, denn es gibt keine soziale Sicherheit mehr durch eine gegebeneRegierung. Die Polizei, als diener der exekutiven Form der Regierung würde ebenfallszerfallen und eben die Polizei "schreckt" einige Menschen ab. Die Folge dessen wäre wohlPlünderungen, offene Gesinnungskämpfe (Wohl besonders Rechte und Linke) und anderes. Daswürde dann wohl so ähnlich ablaufen, wie in Nachkriegszeiten. Geld spielt eben auch keineRolle mehr oder kaum eine. Preise für die einfachsten Sachen würden in extreme Höhenschießen. Die Menschen müssten, wie schon gesagt, Selbstversorger werden.
Sicherlichwürden viele Menschen wieder versuchen Ordnung in dieses Chaos zu bringen, aber danntreffen Welten aufeinander! Die Nationalisten würden ein neues Deutsches Reich ausrufen,die Kommunisten eine zweite DDR oder eine 2 Sowjetunion, die Monarchisten ebenfalls einDeutsches Reich, nur mit anderer "Ideologie" und Überzeugung usw. usf. Würde es danneiner schaffen den größten Teil der Bevölkerung um sich zu scharen, dann würden aucherstmal wieder eine "Säuberungen" beginnen. Eine Säuberung wie sie von vielen "verhasst"wird. Den eben jene Gruppierung hätte nun uneingeschränkte Macht und geht mit derBegründung der "wieder Herstellung der Ordnung" vor.


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

01.07.2007 um 23:50
Zweifelsohne würde es so kommen.


melden
wolfspirit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

02.07.2007 um 09:22
Es sei denn, es wurde ähnliche Vorarbeit geleistet wie damals in Spanien - allerdings istdas heutzutage ungleich schwieriger.


melden

Anarchie

02.07.2007 um 11:25
Anarchie ist kontraproduktiv


melden
Gladiator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

02.07.2007 um 12:16
Anarchie ist genauso utopisch und unrealisierbar wie der Kommunismus.


melden

Anarchie

02.07.2007 um 12:19
Die Leute, die am lautesten die Anarchie propagieren sind wahrscheinlich auch die, dienach 3 Tagen Anarchie zusammenbrechen


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

02.07.2007 um 12:19
Die Leute die An archie fordern sind für mich echt Gestört,
Wollen wir dannverhältnisse wie in der Steinzeit haben???

In der Anarchie würde sich der Stärkeredurchsetzten,
was ist das denn???
Man würde keine Ordnung kennen und es würde Chaosherrschen.

SO wie im Irak.

Wollen wir das wirklich?


melden

Anarchie

02.07.2007 um 12:33
@b166

Du gibst ein gutes Beispiel für jemanden ab, der einen Begriff nichtversteht aber genau zu wissen meint, wie er andere zu beurteilen hat, die sich tieferdamit beschäftigt haben. "Gestört" finde ich eher sowas wie Deinen Beitraghier.

Aus Wikipedia:

Anarchie bedeutet, dass jeder Mensch sich ohneunterdrückende Autorität und in freier Assoziation mit anderen Menschen entfalten kann.Freiwillig angenommene Autoritäten, wie etwa Mentoren, Trainer oder Ratgeber, sind mitder Idee einer herrschaftsfreien Ordnung kompatibel.

Was hat das mit Steinzeitund mit dem Irak zu tun?


melden

Anarchie

02.07.2007 um 12:40
>>Du gibst ein gutes Beispiel für jemanden ab, der einen Begriff nicht verstehtaber genau zu wissen meint, wie er andere zu beurteilen hat, die sich tiefer damitbeschäftigt haben. "Gestört" finde ich eher sowas wie Deinen Beitrag hier.


Unddu glaubst also ernsthaft, dass Anarchie machtbar wäre?
Anarchie endet genau dann,wenn 2 Meinungen aufeinander prallen. Sobald sich mehrere Gruppen bilden, bilden sichauch kontrollierende und überwachende Institutionen


melden

Anarchie

02.07.2007 um 12:46
Hä? Wie schließt Du von meiner Kritik am Verhalten eines anderen Users darauf, dass ichAnarchie für machbar halte? Das musst Du mir jetzt aber mal erklären!


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Anarchie

02.07.2007 um 12:46
@kribert
weil das was im Irak herrscht Anarchie ist.


melden
Anzeige

Anarchie

02.07.2007 um 12:48
@b166er

Hättest Du das Wikipedia-Zitat gelesen, dann wüsstest Du, dass DeineBehauptung falsch ist.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden