weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kein Sex vor der Ehe?

2.959 Beiträge, Schlüsselwörter: Sexualität, Ehe

Kein Sex vor der Ehe?

19.03.2009 um 17:37
@psyche


Aus dem Alter bin ich mit 54 eigentlich raus. Ich überzeuge Frauen mit Kreditkarten. Die sind deutlich kleiner, aber wirkungsvoller.


melden

Kein Sex vor der Ehe?

19.03.2009 um 17:40
@psyche

Oder, um Marcuse zu zitieren:

Erst im Alter kann die Freiheit auffällig wachsen:
Man will keine Karriere mehr, man kann keine mehr wollen.
Der Wettlauf ist vorbei.
Mit ihm: das Sich - Anpassenmüssen, das Einsteckenmüssen.
Mit ihm: die Angst den richtigen Zug zu versäumen.
Mit ihm: die Sorge aufs falsche Pferd zu setzen.
Mit ihm: das Wiederkäuen der blödesten Prunksätze des Zeitgeistes.


melden

Kein Sex vor der Ehe?

20.03.2009 um 06:16
Doors schrieb:Erst im Alter kann die Freiheit auffällig wachsen
Betonung auf "kann".
Manch einer wird alt ohne zu reifen.


melden
kanuni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

20.03.2009 um 11:01
Doors schrieb:@kanuni

Was wären denn die schlechten Seiten der sogenannten "Emanzipation"?
sinkende Moral
höheres Unzufriedenheits- und damit Streitpotential

und natürlich ganz hinten...DIE PRINZEN singen: "Frauen sind die neuen Männer". Da steck viel drin, was Mann so denkt.

Aber: Ich finde Selbstbewusstsein bei Frauen attraktiv, nur sollten Gegenstände, die schon von der Artikelwahl her männlich sind, nicht gleich verweiblicht werden. DAS ist dann zuviel des Guten.
Viele Frauen, die sich dann aber in einer Männerdomäne behaupten wollen, finde ich dann wieder abstoßend, da sie oft ihr weibliches Wesen verlieren. Sex mit so einer wäre dann für mich fast wie Sex mit 'nem Kerl und das find ich ekelig.


melden

Kein Sex vor der Ehe?

20.03.2009 um 11:31
@kanuni


Leider ist es mit der "Emanzipation" hierzulande noch nicht so sonderlich weit her:


Von der Leyen kritisiert ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen
HAMBURG/PASSAU (dpa). Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat an die Wirtschaft appelliert, das Lohngefälle zwischen Männern und Frauen abzubauen.

"Unternehmen und Gewerkschaften müssen sich fragen lassen, warum typische Frauenberufe wie Altenpflegerin und Krankenschwester immer noch deutlich schlechter bezahlt werden als typische Männerberufe gleicher Ausbildungsgüte wie Elektriker oder Automechaniker", sagte die Ministerin dem am Donnerstag erscheinenden "Hamburger Abendblatt". "Das ist ebenso wenig hinnehmbar, wie die Tatsache, dass viel zu viele Frauen in Deutschland unterhalb der Chefetage an eine gläserne Decke stoßen."

In Deutschland bekommen Frauen durchschnittlich 23 Prozent weniger Gehalt als Männer. Das geht aus einem Bericht der EU-Kommission hervor, der sich auf Zahlen aus dem Jahr 2007 bezieht und in dieser Woche vorgestellt wurde. Am (heutigen) Donnerstag will von der Leyen im Bundestag dazu Stellung nehmen.

In der Donnerstagsausgabe der "Passauer Neuen Presse" sagte von der Leyen, Mütter in Deutschland würden häufiger und länger im Job aussetzen, wenn Kinder kämen, als das in anderen Ländern üblich sei. "Wenn sie überhaupt zurückkommen, dann häufig eine Sprosse tiefer auf der Karriereleiter mit Abstrichen beim Gehalt."

(Ärzte-Zeitung online 5.3.09)


Warum allerdings "die Moral" sinken und ein Streitpotenzial steigen sollte, ist mir noch nicht so klar.

Da lobst Du Dir die gute alte Zeit, in der Männer bestimmten, wo der Platz der Frau war: Below the salt - nämlich unten am Tisch?
Als Männer noch bestimmen durften, was Frauen zu tun und zu lassen hatten, und wenn sie nicht kuschten, dann ab damit, ggf. auf den Scheiterhaufen?

Der Weg bis zu einer tatsächlichen Gleichberechtigung aller Männer und Frauen scheint mir nicht nur hierzulande noch ein sehr weiter zu sein.


melden
kanuni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

20.03.2009 um 11:40
@Doors,

Emanzipation hin und her. Es bestehen definitiv Unterschiede zwischen Mann und Frau, schon rein biologisch gesehen. Eine komplette Gleichheit wäre unsinnig. Frauen, die wie Männer sind, sind nicht nur für mich keine Frauen mehr. Ich will weder über die Frau bestimmen noch sie schlagen oder anderweitig demütigen. Ich will es aber auch nicht selbst angetan bekommen. Ja, die alte Zeit hatte auch Vorteile und so manche Frau in den 50ern und 60ern fühlte sich richtig wohl und lehnte Änderungen ab. Dass wir das heute anders sehen, auch ich, ist die Weiterentwicklung, ABER man sollte nicht übertreiben.
Ich bin der Meinung, manche Verhaltensweisen in Mann und Frau sind Instinkte, die auf Gegebenheiten vor vielen 10.000 Jahren zurückzuführen sind. Das ist von der Natur gegeben und kann und vor allem SOLLTE nicht einfach ausgeschaltet werden


melden
kanuni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

20.03.2009 um 11:41
Im Übrigen verdienen bei meinem Arbeitgeber Mann und Frau bei gleicher Tätigkeit die gleiche Menge an Geld. das gilt natürlich nicht für AT-Angestellte. Die haben je nach Geschick mehr oder weniger ausgehandelt.


melden

Kein Sex vor der Ehe?

20.03.2009 um 11:42
@kanuni

Nun, ich bin recht froh, dass "Zivilisation" die Instinktsteuerung in ein paar Jahrtausenden schon etwas in den Griff bekommen hat.

Ach, es sollen sich übrigens auch Sklaven gegen die Aufhebung der Sklaverei ausgesprochen haben. Aber wäre das ein Grund für ihre Fortsetzung gewesen?


melden
kanuni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

20.03.2009 um 11:47
Würde es heute noch Sklaven geben, wärst du einer oder hättest einen oder mehrere und fändest das normal.

Instinksteuerung haben wir tatsächlich ganz gut in den Griff bekommen. Schade eigentlich, es ging sicher viel verloren, aber manche Verhaltensweisen lassen sich darauf zurückführen.
Am besten ist es, man hat seinen Partner gut im Griff und der fühlt sich dabei gleichberechtigt. So hat jeder sein Ziel erreicht.

Thema: Sex vor der Ehe darf man haben und das nicht nur mit sich selbst.


melden
kanuni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

20.03.2009 um 11:52
Vielleicht liegt das ja auch einfach an meinem Sternzeichen...mit so 'ner großen wallenden Mähne. Wenn man das erwähnt, verdreht so manche Frau die Augen.


melden

Kein Sex vor der Ehe?

20.03.2009 um 12:24
kanuni schrieb:Viele Frauen, die sich dann aber in einer Männerdomäne behaupten wollen, finde ich dann wieder abstoßend, da sie oft ihr weibliches Wesen verlieren. Sex mit so einer wäre dann für mich fast wie Sex mit 'nem Kerl und das find ich ekelig.
Ich finde diese Einstellung merkwürdig. Eine Frau bleibt doch Frau, auch wenn sie sich in einer "Männerdomäne" (Was soll das überhaupt sein?) behauptet.

(Vielleicht liegt diese Gegeneinstellung aber auch an meinen Sternzeichen, mit so gebogenen Hörnern :p)


melden

Kein Sex vor der Ehe?

20.03.2009 um 13:36
@kanuni


Ich habe im Laufe meines (Sexual)Lebens viele Frauen in "Männerdomänen" kennen (und lieben) gelernt. Abstossend fand ich weder Polizistinnen, Soldatinnen, Kranführerinnen, Busfahrerinnen, Pilotinnen, Politikerinnen noch Managerinnen.

Was sind eigentlich "Männerdomänen" ausser Schwulen-Darkrooms und dem Vatikan?


melden
kanuni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

22.03.2009 um 15:15
Männerdomänen...das sind solche Jobs, wie ich ihn mache. Man ist unterwegs in der Heimat und in fremden Ländern um denen die Funktionsweise unserer Produkte technisch näher zu bringen. Da wir in Nah- und Fernost ebenfalls unterwegs sind wissen wir, dass Frauen nicht überall hingeschickt werden können. Einerseits werden sie dort nicht für voll genommen, andererseits finden dort Programme statt, bei denen die Veranstalter für Frauen überhaupt nichts anzubieten haben, wo sie mit Frauen als Gäste gar nichts anzufangen wissen.
Genau dorthin will ständig eine meiner Kolleginnen und sie tut das auch. Dabei vermännert sie immer mehr. Sie benimmt sich wie ein Kerl und wirkt dadurch sowas von unattraktiv, ja sogar abstoßend...das ist widerlich. Früher sah die sogar mal ganz gut aus und benahm sich normal. Heute ist sie als Frau ziemlich einsam und ich weiß warum. Sowas will man nicht zur Frau. Die versucht ja mittlerweile ihre Bedürfnisse dadurch zu befriedigen, indem sie Kerle besoffen macht. Nüchtern will die keiner.

Diese Frau ist entscheidend daran beteiligt, mich davon zu überzeugen, dass Frau doch bitte Frau bleiben sollte!

PS: Ich reise persönlich nicht in diese Länder. Zivilisierte Gegenden haben es mir mehr angetan.


melden

Kein Sex vor der Ehe?

22.03.2009 um 18:21
Eine andere Frage zu diesem Thema ist auch: Ist die Ehe ansich nicht schon ein Modell, das sich längst überholt hat? Das jetzige Urteil des BGH spricht doch schon Bände: Bisher mussten die Männer nach einer Ehe immer richtig bluten, nach dem Motto: Einmal Chefarzt Frau, immer Chefarztfrau.

Ehe ist doch im Grunde ein Finanzrisiko für den Mann. Dann hätte sich die Frage mit dem Sex vor der Ehe von allein gelöst.


melden

Kein Sex vor der Ehe?

23.03.2009 um 02:15
Ich bin nun 12 Jahre verheiratet. Aber die Liebe hat nicht erst beim"Ja-Wort" begonnen... und somit auch nicht meine Verpflichtungen meiner Frau gegenüber.
Durch das gegenseitige Bekennen unserer Liebe, haben wir uns geöffnet und wurden verletzlich. Eine Trennung wäre vor der Ehe genauso schmerzlich gewesen wie wärend der Ehe.
Wie kann man also eine so tiefe Beziehung.. wie kann man die Liebe, die so tief in im Herzen wohnt nur an einer festlichen Zeremonie wie der Hochzeit festtackern? Die Ehe mag ein äusseres Zeichen der Liebe sein. Aber die Liebe ist nicht an oder durch die Ehe gebunden.
Wenn man Liebe an Hand einer Zeremonie deffiniert, verkommt sie zu einem Geschäft.


melden

Kein Sex vor der Ehe?

23.03.2009 um 08:46
@Glünggi

Ich denke in Wahrheit geht es darum sich zu zügeln und die Begierden nicht freien Lauf zu lassen,auch wenn es die Kirche mit ein Haufen anderer Dinge noch in Verbindung bringt wie,die heiligen Sakramente und man bekennt sich vor Gott zu Gott,und zu einem wahren Christen.

In meinem Denken ist eine jede Situation nicht gleich,und das sollte auch die Kirche in dieser internationalen Gesellschaft vielleicht erkennen(was sie auch zum Teil tut),dass es von dem nicht abhängig gemacht werden darf,denn in erster Linie ist es eine schöne Zeremonie und Tradition.Was wer wie glaubt darf eigentlich keine Rolle spielen,aber das ist halt immer ein Reibungspunkt.

Beim zügeln geht es um die Lust,und das Verhalten(tierisch) was oft an den Tag gelegt wird,weil Erotik eine starke Kraft ausstrahlt,und das nicht "nur" im positiven Sinne gemeint.

Früher war natürlich auch die Ehrfurcht vor Götter in den Gedanken manifestiert,aber man behandelte es eher noch als was Besonderes,ein Kind ist was Besonderes,eine Liebe zu machen,wo ein Lebewesen gezeugt wird,ist was besonderes.Heutzutage degeneriert es zu einfacher Lustbefriedigung und Druckabbau,und so weiter.Das Besondere dahinter ist so wieso verloren oder nur mehr ansatzweise ersichtlich.Man sehe sich die ganze Werbe Industrie mal an,und was das alles mit unseren Gedanken anstellt.Von Klein auf!!
Das muß man sich mal vorstellen!


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

23.03.2009 um 11:48
@Glünggi
manch einer reift sogar auch ohne zu altern!:)


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

23.03.2009 um 12:09
"Beim Zügeln geht es um die Lust!"
ich dachte eigentlich es seien die Tiere, die Sex zu gewissen Zeiten, innerhalb eines triebgesteuerten Rhythmus rein zur Fortpflanzung treiben.
Der Mensch auch der Mann, tschuldigung, hat doch bereits denken gelernt und entrinnt dieser Tatsache auch nicht so leicht wie vielfach angenommen wird.
Erst ist der Gedanke dann die Tat!
Soll der Sex etwa lustlos sein? Dann fragt man sich schon, wozu man sexuelle Revolution hinsichtlich beider Geschlechter forcierte.
Oder will man hier Sex zeitweilig abschaffen, weil Mann glaubt ihn ohne Lust nicht zu erleben, oder diese der Frau erst wieder abtrainieren. Ich versteh das nicht! Das ist doch vollkommen paradox!
Wenn man Lust hat bevor man verheiratet ist, ist dies doch wohl kein Verbrechen.
Es sei denn, man habe vor die Partnerin ohne Vorwarnung gleich wieder zu verlassen. Dann wäre dieser mit einer Heirat wohl auch nur gedient, wenn sie eine dicke Abfindung erwartete.
Alles in allem sollte man sich vor einer Ehe hüten wenn man unsicher ist.
Den Sex kann man aber dennoch genießen, so weit sind auch die Frauen hierzulande schon, daß sie nicht den Trauschein zur Grundlage machen.
Im Alter hat man dann wenigstens ein paar schöne Erinnerungen, die in der Ehe nicht immer verbürgt sein müssen. :)


melden
deadmanwalk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kein Sex vor der Ehe?

23.03.2009 um 14:12
Ehe ist doch im Grunde ein Finanzrisiko für den Mann. Dann hätte sich die Frage mit dem Sex vor der Ehe von allein gelöst.""""


ja hast recht, aber bei dr anderen Kultur ist es so, hast du mal sex gehabt wird dich keiner heiraten ,oder sonst wie mit dir zu tun haben wollen..

und alle zeigen dann mit denn finger auf einen und als frau wird man als hure bezeichnet und so behandelt...

man ist dann eine art outlow....


melden

Kein Sex vor der Ehe?

23.03.2009 um 14:57
Irgendwie hab ich das Gefühl dass ich missverstanden wurde... und ich weiss nicht wie ich es anders vemitteln sollte, als ich es schon getan habe :(


melden
361 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt