Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Unruhen in der Ukraine

2320
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:35
Ach so...


melden
Anzeige
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:36
@2320

Und vorhin habe ich noch sehr vernünftiges gelesen:

Aus der Zeit

"Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) warnte die ukrainische Regierung davor, unverhältnismäßig gegen prorussische Separatisten vorzugehen. Es sei derzeit "klug, beim Einsatz militärischer Mittel vorsichtig und mit Augenmaß vorzugehen", sagte Steinmeier dem Tagesspiegel. Er forderte Russland zudem auf, sich daran zu beteiligen, die Ukraine zu stabilisieren."

- Dann sollten den Worten jetzt auch langsam mal Taten folgen.

Und weiter:

"Russland mahnt Ukraine zur Waffenruhe

Russland hat die Ukraine aufgefordert, den Militäreinsatz im Osten des Landes zu beenden. Eine militärische Lösung werde es in Donezk und Luhansk nicht geben. "

- Klingt auch sehr vernünftig.

Und jetzt noch:

"An Poroschenkos Vereidigung hatte auch der französische Außenminister Laurent Fabius teilgenommen. Der sagte nach der Amtseinführung, es sei klar, dass es für einen EU-Beitritt der Ukraine keine Mehrheit gebe. Er sei davon überzeugt, dass die Ukraine gute Beziehungen sowohl zur EU als auch zu Russland pflegen sollte"

http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-06/ukraine-russland-poroschenko

- Genau, sowohl für den EU-Beitritt wie auch für einen NATO Betritt reicht ein Veto aus. So sollte es auch sein bei diesem Land für mindestens die nächsten 30 Jahre!


melden

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:39
@2320

Du kannst doch wohl die Regierung der Ukraine nicht per se als Faschisten bezeichnen. So langsam habe ich den Eindruck, die Propaganda hat Dir das Hirn umnebelt...

Niemand bestreitet, daß sich auch ultrarechte Politiker und Agitatoren darunter befinden, aber deswegen ist die Bezeichnung "Faschisten" für eine demokratisch gewählte Regierung nicht hinnehmbar. Das ist keine Zensur, wenn Du Zensur kennen lernen willst, dann stell Dich mal auf den roten Platz und halte ein Schild hoch, auf dem Putin als Faschist bezeichnet wird.

Echt nicht mehr lustig, was hier so geschrieben wird.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:41
@Commonsense

Die Regierung ist nicht demokratisch gewählt, nur der Präsident ist demokratisch gewählt worden, mit der Einschränkung, dass viele nicht wählen konnten und das andere Präsidentschaftskandidaten vorher massiv bedrängt worden sind. Ich würde dann mal so sagen, auch der Präsident ist nur halbdemokratisch legitimiert, aber immerhin.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:42
@Commonsense
Commonsense schrieb:die Propaganda hat Dir das Hirn umnebelt...
Entschuldigung, du kannst von anderen nichts einfordern was du selber nicht bereit bist zu geben. wo ist der RESPEKT bei DIR geblieben, warum nimmst du dir das recht heraus andere zu beleidigen und zu bewerten?


melden

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:49
@Egalite
Egalite schrieb: und das andere Präsidentschaftskandidaten vorher massiv bedrängt worden sind.
Welche Kandidaten sind denn massiv bedrängt worden?


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:50
@CurtisNewton

Habe wenig Zeit, aber google ist dein Freund!


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:52
@CurtisNewton (urteile nicht bevor du nicht selber gegoogelt hast, das ist auch kein sauberer stil)
Oleg Zarjow, Chef der Bewegung „Süd-Ost“, ist aus dem Präsidentenrennen in der Ukraine ausgestiegen. „Ich ziehe meine Kandidatur zurück, weil der Status eines Kandidaten unter den gegenwärtigen Umständen uneffektiv ist“, erklärte Zarjow am Dienstag nach Angaben der ukrainischen Agentur UNIAN.

„Wir werden nach anderen Informationskanälen und Möglichkeiten suchen, um die Einwohner zentraler und westlicher Gebiete der Ukraine über die Position des Südostens zu informieren“, sagte Zarjow. Seine Sprecherin Swetlana Kolesnikowa konnte die Angaben in einem RIA-Novosti-Gespräch nicht bestätigen.

Zarjow zufolge hatten die Machthaber in Kiew ihm eine Teilnahme an Fernsehdebatten mit anderen Präsidentenkandidaten verweigert. Bei seinen Wahlreisen durch das Land wurde der Kandidat mehrmals angegriffen, mit Eiern beworfen und brutal niedergeschlagen. Die Präsidentenwahl in der Ukraine ist für den 25. Mai geplant.
http://de.ria.ru/post_soviet_space/20140429/268385867.html
Am 14. April 2014 wurde Zarjow in Kiew nach einer TV-Sendung von einer Gruppe von unbekannten Personen angegriffen und mit Schlägen traktiert. Er musste anschließend in einer Klinik behandeln werden.[3]
Wikipedia: Oleh_Zarjow


melden

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:52
@Egalite

Also keiner!

Geht ja nicht nur um mich, sondern auch um die, die Du hier von Deiner Meinung und Sichtweise überzeugen möchtest, das ist ja Sinn und Zweck einer Diskussion.

Du bleibst also einen Nachweis für die Behauptung
Egalite schrieb:das andere Präsidentschaftskandidaten vorher massiv bedrängt worden sind
schuldig, insofern bleibt es einfach nur eine Behauptung und die Tatsache, dass Poroschenko legitim die Mehrheit der Wählerstimmen erhielt und somit rechtmäßiges Staatsoberhaupt ist, bleibt unentkräftet.

Von mir aus.


melden

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:52
@unreal-live

Weil komischerweise nur die pro-russische Seite sich hier alles erlaubt und ansonsten die Meldungen einprasseln...

Hier wird ein Haufen wirres Zeug gepostet und dazu werden dubiose Quellen genannt - so kann das nicht weiter gehen.

Ich kenne auch einige Ukrainer, die sehen das völlig anders und bezeichnen Putin intern als "Putler" - deren Aussagen kann ich aber hier nicht als Fakten aufführen und daher spare ich mir das auch.

Die ukrainische Regierung, unabhängig davon, ob die ursprüngliche Absetzung von Janukowitsch nun als gerechtfertigt angesehen wird, oder nicht, kann man nicht wegen einiger tatsächlicher Rechtsextremisten generell als Faschisten bezeichnen.

Die Situation in der Ukraine ist überaus schwierig und es ist völliger Unsinn, da noch zusätzliches Feuer zu schüren, indem man die sich gegenüberstehenden Menschen in Kommunisten und Faschisten einteilt. Es sit ja schon schwierig, sie in Ukrainer und Russen einzuteilen, weil da die Grenzen schon fließend sind. Die meisten, die ich kenne, sind letztlich beides.

Ich habe klar geschrieben, daß für derartige Vorwürfe mindestens zwei seriöse Quellen vorgelegt werden müssen und dahinter stehe ich.

Wenn Du also behauptest, die Wahlen wären gewaltsam manipuliert worden, dann lege die Quellen vor. Die Zeit der reinen Behauptungen sind in diesem Thread vorbei!


melden
2320
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:53
Commonsense schrieb:Du kannst doch wohl die Regierung der Ukraine nicht per se als Faschisten bezeichnen.
Doch, das kann ich, auch wenn ich das so nicht getan habe.
Zu großen Teilen entspricht es den Tatsachen.
Diese Maidanregierung setzt sich fast ausschließlich aus Faschisten und Kleptokraten zusammen.
Ich habe einige dieser Akteure ja bereits näher beleuchtet, u.a. in dem Thread, den Du geschlossen hast.

Darüber hinaus solltest Du vielleicht erstmal mit entsprechendem Schild nach Russland fahren und es ausprobieren, ehe Du Dir solche Aussagen erlaubst.
Wo Du die her hast, sei mal in den Raum gestellt.
Commonsense schrieb:Echt nicht mehr lustig, was hier so geschrieben wird.
Nein, es ist nicht lustig.
Es war von Beginn an nicht lustig.
Vor allem sind die Dinge nicht lustig, über die geschrieben wird.
Das was in der Ukraine passiert sind Verbrechen.
Es ist sehr grenzwertig, das lustig finden zu wollen oder als Propaganda abstemplen zu wollen.


melden

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:55
@2320

Gerade, was Du so geschrieben hast und die "Beleuchtung" einiger Personen, klingt für mich nach reiner Propaganda. Semantische Haarspaltereien kannst Du Dir sparen.

Wenn Du weitere Behauptungen dieser Art aufstellen willst, dann lege die verlangten Quellen vor!


melden

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:55
@CurtisNewton
Tsarow wurde mehrfach verprügelt, ihm wurden die Leibwächter entzogen, er wurde Belagert, sein Haus wurde abgefackelt und es wurde von der SBU ein Verfahren gegen Ihn eingeleitet da er gesagt hat er sei für eine Ukrainische Förderation nach deutschen Vorbild. Dobkin wurde unter Hausarrest gestellt da er auch für eine Förderation ist, selbstverständlich wurde auch gegen Ihn ein Verfahren eingeleitet. Der Wagen von dem Präsidentschaftskandidaten der Kommunisten wurde mit Molis beworfen, das Haus seines Sohnes wurde abgefackelt, es ist ein Verfahren zum Verbot der Kommunistischen Partei eingeleitet worden.


melden
2320
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:56
Commonsense schrieb:Weil komischerweise nur die pro-russische Seite sich hier alles erlaubt und ansonsten die Meldungen einprasseln...
Wenn ich mir so die ausgeschlossenen User anschaue, komme ich aber zu einem anderen Ergebnis.


melden

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:56
Ich bin ja bemüht neutrale...bzw...objektive Berichte zu verlinken. Im folgenden Artikel gibt es eine kleine Propagandaschau die mir, das muss ich eingestehen, ein Grinsen ins Gesicht stanzt. ;)

http://www.nzz.ch/aktuell/international/auslandnachrichten/das-luegen-karussell-dreht-sich-immer-schneller-1.18285557


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:56
@Commonsense

du hast mich wohl jetzt nicht angesprochen sondern @Egalite


melden
2320
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:57
Commonsense schrieb:Gerade, was Du so geschrieben hast und die "Beleuchtung" einiger Personen, klingt für mich nach reiner Propaganda. Semantische Haarspaltereien kannst Du Dir sparen.

Wenn Du weitere Behauptungen dieser Art aufstellen willst, dann lege die verlangten Quellen vor!
Ich habe vieles mit mehr als 2 Quellen belegt, u.a. Wikipedia.


melden
istsein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:58
@unreallive

Wenn ich wieder am Rechner schreibe ich länger. Nein es war keine Ironie.
Für mich war das Gespräch aus erster Hand sehr wichtig. Uns so war mir klar wer hier am meisten Propaganda betreibt!


melden
2320
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 15:58
Weil komischerweise nur die pro-russische Seite sich hier alles erlaubt und ansonsten die Meldungen einprasseln...

Wenn ich mir so die ausgeschlossenen User anschaue, komme ich aber zu einem anderen Ergebnis.
Und die gelöschten Beiträge...


melden
Anzeige
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine

08.06.2014 um 16:00
@Commonsense
Commonsense schrieb:Weil komischerweise nur die pro-russische Seite sich hier alles erlaubt und ansonsten die Meldungen einprasseln...

Hier wird ein Haufen wirres Zeug gepostet und dazu werden dubiose Quellen genannt - so kann das nicht weiter gehen.
Ashert001 verlauf hast du schon gesehen? das was du beschreibst passt dazu, bloss er ist nicht pro-russisch. und schön wie die welt wieder in schwarz und weiß eingeteilt wird.


melden
112 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt