Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 15:26
@spielmitmir

ist doch Clever. Der Staat will es aufkaufen? Skandal, Aktieneinbruch, Geld gespart und einen möglichen Wiedersacher im Knast.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 15:30
Bei Steuervergehen kennt kein Staat, ausser Griechenland, Gnade. siehe Hoeness und die Ablass-Zahlungen schweizer Benken wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung in den USA.

Al Capone war auch kein krimineller Mörder, sondern nur ein Steuersünder. Alles andere sind unbewiesene Gerüchte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 15:30
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:aber einzelne Ausfälle sind weit entfernt von ner Volkswirtschaftlichen Katasstrophe
Katastrophe? Schreib ich so undeutlich oder hast du so eine blühende Phantasie? Fakt ist, unsere Wirtschaft wird von den Sanktionen getroffen... es ist mit nichten so, dass wir das völlig konsequenzlos wegstecken.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nur ziehst du das Pferd von der Falschen Seite aus.
Wieso sollte ich ein Pferd ausziehen? O.o


Nein, im Ernst: Ich Dummerchen hatte ja völlig vergessen, dass "die Leute" sowieso das Kapital aus Russland abziehen wollten. Das hat mit dieser ominösen Krise und irgendwelchen Sanktionen natürlich nichts zu tun.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 15:31
@Fedaykin
Das Bild von Putin vervollständigt sich … ein super schlechter Partner, da würde ich selbst China vorziehen und das schreibe ich eher super selten :)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 15:31
@ruhigbleiben

Die armen Oligarchen in Russland. Alle ehrlich an ihr Geld gekommen und völlig frei von Vetternwirtschaft und Korruption... :Y:

Neidisch blicken die auf einen Uli, der sich mal eben "freikaufen" kann.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 15:42
@def

und wer hat Bestritten das die Sanktionen bzw Russlands Wirtschaftliche Lage durch diesen Konflikt Auswirkungen hat?

Die Frage ist eher ob die Auswirkungen stärker sind als der Preis für ein Nachgeben bzw Zuschauen.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 15:44
Zitat von defdef schrieb:Wieso sollte ich ein Pferd ausziehen? O.o
Weil der Sommer wieder da ist.

Das das Kapital abgezogen wird liegt eben eher an Russlands verhalten, als an den Sanktionen.

RUssland offenbarte damit gewisse Unstabilität für Investoren. Gerade durch seine recht unklugen gewählten Gegensanktionen.


Ich erwähnte ja mal das Putin gemäß Spieltheorie den Falschen Kurs gewählt hat.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 15:57
@jeremybrood
Beitrag von Jedimindtricks (Seite 1.442)
Dein Vorwurf an mich war das ich ein Video von "Holocaust Leugern" verlinkt hätte:
Erst ein Video eines Holocaustleugner Posten
Ich will das du mir erklärst wie du darauf kommst!
Die Aussagen aus Wiki sind nichts deutend!
Am 6. November 2011 wurde KenFM nicht gesendet. Verweise auf die Sendung KenFM und auf Ken Jebsen wurden vorübergehend von der Homepage des Senders entfernt. Als Grund dafür führte Ken Jebsen an, Henryk M. Broder habe eine Mail an das Programmmanagement des RBB geschickt und in dieser unter Bezug auf eine Mail Jebsens an einen Hörer[2] diesem Antisemitismus und Holocaustleugnung vorgeworfen. Ken Jebsen distanzierte sich von diesen Vorwürfen, bestritt jedoch nicht, die Mail geschrieben zu haben.[3][4] Am 7. November 2011 veröffentlichte der Programmchef von Fritz, Stefan Warbeck, eine Stellungnahme, in der es heißt, dass diese Maßnahmen ergriffen worden seien, um „unseren Moderator Ken Jebsen, Fritz und den rbb vor Schaden zu bewahren“.[5] Am 9. November entschied der RBB, Jebsen als Moderator weiter zu beschäftigen. Programmdirektorin Claudia Nothelle äußerte jedoch, „dass er in manchen Fällen die Grenze überschritten hat“.[6] Er solle in Zukunft politische Themen redaktionell abstimmen und KenFM wieder mehr zu einer Musiksendung machen sowie journalistische Standards einhalten.[7]
A. Ist es nur ein Verdacht. der Brief ist imo nicht veröffentlicht worden.
B. weist Jebsen die Vorwürfe zurück.
"Das war keine Holocaust-Leugnung, es ging um die Propaganda und ihren Mechanismus."
http://www.morgenpost.de/kultur/article1835266/Ken-Jebsen-bestreitet-Vorwuerfe-per-Youtube-Video.html Den Bezug findet man im Artikel.

C. Ist im Video nicht die Sprache vom Holocaust!

Ich verlange entweder eine Entschuldigung für den Vorwurf oder aber das du belegst das im Video jemand den Holocaust leugnet! Oder das ich ein Video mit Holocaust Leugnern verlinkt hätte.

Ansonsten muss ich das ganze melden.

Das hier:
Wenn du für Ken jebsen schwärmst ist das dein Ding . Dem gegenüber steht halt seine Vita. Wenn du damit klar kommst ist doch Super . @Z.

Bisschen unfähig Ken jebsen zu googlen ? @spielmitmir hat doch sein Wiki verlinkt . Jebsen findet man auch bei psiram .
1. Psiram halte ich nicht für eine zuverlässige Quelle, sie ist von irgendeinem privaten Verein gegründet und hat deswegen faktisch keinen Aussagewert.
2. Mir ist Jebsen vollkommen egal solange er legal und faktisch korrekt vorgeht, es geht um die Inhalte des Videos und hier wurde ein Mitbegründer der TAZ interviewt.
3. Hör auf mir ständig Zeugs zu unterstellen, ich sehe alles Kritisch, auch Jebsen und dem kann ich für seine Kritische Haltung bisher keinen Vorwurf machen.
4. Das Jebsen den holocaust leugenen sollte, halte ich für Vollkommen abwegig!
Bring Beweise dafür.

Also Entschuldige dich oder bring handfestes.


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 16:03
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Weil der Sommer wieder da ist.
Wahrscheinlich eher weil du Sprichworte verwendest, die es so gar nicht gibt. Tust du das eigentlich um irgendwie erhaben zu wirken? Wenn ja, verwende wenigstens welche, die es auch gibt. ;)
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Die Frage ist eher ob die Auswirkungen stärker sind als der Preis für ein Nachgeben bzw Zuschauen.
Was hätte man denn nachgeben müssen? Und wie bezifferst du den "Preis" dafür?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das das Kapital abgezogen wird liegt eben eher an Russlands verhalten, als an den Sanktionen.
Russlands Verhalten? Du klingst schon wie vom Weißen Haus gebrieft... :D


Das gleiche Verhalten durch jemand anderes an anderer Stelle juckt doch auch keine Sau... nein, nein, es ist nicht das Verhalten, es ist der mediale Shitstorm den man seit über Ende letzten Jahres über Russland zieht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 16:09
@Z.
Zitat von Z.Z. schrieb:A. Ist es nur ein Verdacht. der Brief ist imo nicht veröffentlicht worden.
Doch wurde er, um diesen Abschnitt geht es. Die Vorwürfe erscheinen mir sehr konstruiert zu sein.
vergessen sie alle einzelschicksale. es geht um die grosse sache derer die ganz oben uns alle wie marionetten tanzen lassen. da spielt relgion überhaupt keine rolle. ob sie jude christ moslem buddhist oder FASCHIST sind. egal. wenn es der sache dient !

ich weis exact wovon ich rede denn ich habe jede menge länder in den demokratisiert bin bereist. ich war in israel und habe mit holocaust opfern gesprochen. sie selber finden es widerwärtig was in ihrem namen passiert.

ich selber hat iranisch und jüdische roots aber eben auch verwandte auf der ganzen welt. es geht nie um den meschen und frieden. es geht um macht und krieg ist da ein super geschäftsmodell.



1x zitiert1x verlinktmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 16:12
@unreal-live
Sehr vielen Dank an Dich, wie immer machst du ausgezeichnete Aufklärungsarbeit!
Für mich war es schon mehr als abwegig und nun haben wir den Beweis das es konstruierte Vorwürfe sind.

Jebsen:
Zitat von unreal-liveunreal-live schrieb:Ich war in israel und habe .................mit holocaust opfern gesprochen.
Herzlichen Dank.
Beste Grüsse.

Ps: wie kann man vom Leugnen sprechen wenn er dort seiner Meinung mit Holcaust Opfern gesprochen hat... Wenn die Anschuldigung er sei ein Holocaust Leugner auch in Psiram steht, liege ich ja gar nicht so falsch.... mit denen.

Thema abgeschlossen. Fehlt noch Beitrag von Jedimindtricks (Seite 1.442)
Sorry hatte oben falsch geaddet.


1x verlinktmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 16:21
@Z.
@unreal-live
Den Brief sollte man mal auf Rechtschreibung checken^^
Leugnet man jetzt schon den Holocaust, wenn man dessen Kommerzialisierung und Allgegenwärtigkeit anprangert?
Jebsen vertritt halt den Standpunkt, glaube ich jetzt, dass sich Israel nicht alles erlauben darf in der Welt, nur weil es den Holocaust gegeben hat. Zudem ist er Iraner, also eher noch gemäßigt, weil er den Holocaust überhaupt anerkennt^^
Es vergeht ja hier auch kein Tag im Ukraine-Thread (sic!), an dem nicht darüber geredet wird oder über den "Holodomor".
Völkermorde scheinen die Menschen weiterhin zu faszinieren und zu bewegen, was ja auch gut ist und solche schrecklichen Taten hoffentlich in Zukunft verhindert.

Gibt es was neues zur Ukraine-Krise oder den Protesten vor dem Parlament in Kiew?
ich finde da in deutschen Medien nicht viel, villeicht geben die russischen da mehr her.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 16:25
@Moses77
Malaysia-Airlines-Absturz: 30 Millionen Dollar Kopfgeld ausgesetzt
Eine Belohnung von 30 Millionen Dollar ist für Informationen über die Verantwortlichen für den Abschuss der Passagiermaschine des Fluges MH17 der Malaysia Airlines über der Ostukraine ausgesetzt, berichtet das Wirtschaftsmagazin „Capital“ am Mittwoch unter Berufung auf einen Privatermittler.

Nachdem auch neun Wochen nach der Katastrophe das internationale Ermittlerteam keine Erkenntnisse zu den Ursachen des Absturzes liefern kann, teilte Josef Resch von der Wirtschaftsfahndung Wifka mit, ein anonymer Auftraggeber lobte für Hinweise auf die Hintermänner des mutmaßlichen Abschusses das besagte Kopfgeld aus.

Für Hinweise, die belegen können, wer hinter der Tat steckt, steht den Hinweisgebern die ausgelobte Belohnung in Höhe von 30 Mio. Dollar zu. Die 30 Mio. Dollar sind sicher in der Schweiz (Zürich) hinterlegt. Das Geld wird in Zürich oder einem gewünschten neutralen Ort ausbezahlt“, heißt es in einem Aufruf auf der Internetseite der Firma Wifka. "Eine neue Identität wird auf Wunsch durch den Auftraggeber zugesichert."

Es ist die größte Kopfgeldjagd der Geschichte, betont das Magazin. Selbst für Hinweise auf den Aufenthaltsort von al-Qaidas Nummer eins Osama Bin Laden hatte die US-Regierung 25 Millionen Dollar ausgesetzt.
http://de.ria.ru/politics/20140917/269567871.html

Zu MH17 gibts also eine interessante News.
LG


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 16:26
@Moses77
Zitat von Moses77Moses77 schrieb:Gibt es was neues zur Ukraine-Krise oder den Protesten vor dem Parlament in Kiew?
Sonderstatuts innerhalb der Ukraine ja, aber keine Anerkennung der von Separatisten ausgerufenen "Volksrepubliken" Donezk und Luhansk. Die offizielle Linie der Regierung in Kiew geht allerdings vielen trotzdem nicht weit genug.

Das Gesetz über einen Sonderstatus für die Ostukraine ändert für die Regierung in Kiew nichts daran, dass sie die die selbsternannten "Volksrepubliken" Donezk und Luhansk nicht anerkennt. "Das ist meine politische Position", sagte Ministerpräsident Arseni Jazenjuk bei einer Kabinettssitzung. Separatistenführer Andrej Purgin kündigte an, dennoch weiter mit Kiew verhandeln zu wollen. "Wir werden den Dialog fortsetzen", sagte er der Agentur Interfax zufolge.

Das Gesetz ist in der Ukraine nur einen Tag nach dem Beschluss umstritten. Vor dem Präsidialamt in Kiew protestierten etwa 300 Anhänger des Rechten Sektors gegen die Sonderstatusregelung mit Straferlass für die Separatisten. "Die Gesetze sind nicht eindeutig", sagte Parteisprecher Artjom Skoropadski. Präsident Petro Poroschenko solle sie nicht unterzeichnen.
http://www.n-tv.de/politik/Kiew-erkennt-Volksrepubliken-weiter-nicht-an-article13622116.html


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 16:33
@Z.
Zitat von Z.Z. schrieb:"Eine neue Identität wird auf Wunsch durch den Auftraggeber zugesichert."
Klingt ja mal ganz nett.
Also ran an die Buletten, mal schauen ob wir hier im Thread schon ausreichende belastende Beweise gesammelt haben^^

@CurtisNewton
Danke
"
Zitat von CurtisNewtonCurtisNewton schrieb:Das Gesetz ist in der Ukraine nur einen Tag nach dem Beschluss umstritten. Vor dem Präsidialamt in Kiew protestierten etwa 300 Anhänger des Rechten Sektors gegen die Sonderstatusregelung mit Straferlass für die Separatisten. "Die Gesetze sind nicht eindeutig", sagte Parteisprecher Artjom Skoropadski. Präsident Petro Poroschenko solle sie nicht unterzeichnen."
Scheint so als machten die Rechten jetzt Stunk, weil man in deren Augen zu sehr Russland entgegenkommt. Jazenjuk vorneweg als Speerspitze.
Den Amis passt das wohl nicht, die werden mit Poroschenko die Tage ja verhandeln können, wenn er ins Weiße Haus zu Besuch kommt.

Das hier finde ich aber schon arg heuchlerisch:
Die Beschwerdeführer wollen das Gesetz für ungültig erklären. Um das Votum geheim zu halten, seien elektronische Abstimmungsmaschinen verwendet worden, sagten die Abgeordneten. Dadurch stehe die Glaubwürdigkeit der Wahl infrage, weil nicht klar sei, wie die Volksvertreter gestimmt hätten, argumentierten sie.
Jetzt, wenn es Ihnen nicht passt, fechten sie die Abstimmung als ungültig an, aber dass die russlandfreundlichen Parteien überhaupt nicht mehr mitabstimmen dürfen finden sie dann ok oder was?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 16:33
@Moses77
Hört hört
Die Nato betrachtet Russland laut dem Generalsekretär des Bündnisses Anders Fogh Rasmussen nicht als eine „nahe Bedrohung“.

„Russland weiß, dass Artikel 5 (des Nordatlantikvertrages – Red.) die Verbündeten vor einem Angriff schützt. Deshalb denke ich nicht, dass Russland eine nahe Bedrohung für die Nato-Verbündeten ist“, sagte Rasmussen am Montag in Brüssel. Er warf Moskau vor, einen „eingefrorenen Konflikt“ in der Ost-Ukraine anzustreben. „Russlands ist an eingefrorenen Dauerkonflikten in Transnistrien, Südossetien in Georgien und in der Ukraine interessiert“, so Rasmussen. Die Weltgemeinschaft dürfe dies nicht zulassen.
Dennoch, nach seinem Verhalten den Ausländern in seinem Land gegenüber, sogar nachdem sich die Eu darüber beschwerte, nenn ich ihn nur noch, spasshaft, "Rasismussen".

Einst hielt ich ihn für integer doch nun...
NG


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 16:35
@Z.
Wollen wir das jetzt mal als Entspannungspolitik werten?
Im Vergleich zu dem, was Rasmussen die letzten Monate so alles vom Stapel gelassen hat, klingt das ja fast schon wie eine Friedenserklärung an Russland.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 16:46
@Moses77
Ja das klingt im ersten Moment wie Entspannung.

Erinnerst du den "Doppelagenten" den ich in Poro vermute?
Vlt. haben die deswegen die Situation nicht mehr ganz im Griff.
Auch aktuell die 300 Rechtsradikalen Randalierer aus den News..etc.

Der Vorschlag zur Waffenruhe dürfte allerdings nun ziemliche Konsequenzen nach sich ziehen.
Denn das Argument das imo aus Poros Richtung kam, diese Zeit für neuorientierung der UA-Truppen zu nutzen, um einen temporären WS zu erreichen, wird vlt jetzt zum Todesurteil für die Region:
http://de.ria.ru/security_and_military/20140913/269540424.html
269540576
http://de.ria.ru/politics/20140910/269516183.html (Archiv-Version vom 21.09.2014)
Hier drüber Hinweise für die Neuorientierung der UA-Truppen.

Wenn die tatsächlich frische Waffen und Nachschub aus Europa bekommen haben, kann es sein das genau jetzt das eigentliche Szenario startet.

Auch die Krim ist immer noch in Kriegsgefahr! Vlt. war alles nur Ruhe vor dem Sturm.
Wenn dann weiß dies imo auch "Rasismussen".
Wie werden sehen.
NG


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 16:48
@Z.
warum kopierst du nicht das wirklich wichtige von wikipedia ?
im Deutschlandfunk war die Rede von „Stammtisch-Parolen“.[21] In einem am 5. April 2012 auf seiner Website veröffentlichten, 57 Minuten langen Monolog mit dem Titel „Zionistischer Rassismus (jüngstes Opfer: Günter Grass)“[22] behauptete Jebsen u.a., dass radikale Zionisten sowohl die USA als auch die Massenmedien unterwandert hätten. Diese „mediale Massenvernichtungswaffe“ helfe, „dass wir seit über 40 Jahren die Fresse halten, wenn im Auftrage des Staates Israel Menschen in Massen vernichtet werden“.
Jebsen solidarisierte sich im Januar 2013 öffentlich mit dem Rapper Bushido, als dieser eine Palästina-Karte ohne Israel als Profilbild bei Twitter veröffentlichte und damit Israel das Existenzrecht absprach.
Seit Frühjahr 2014 tritt Jebsen als Redner bei Mahnwachen für den Frieden in Berlin und anderen Städten auf. Dabei vertritt er erneut verschwörungstheoretische Positionen: Schuld an der Zuspitzung der Krise in der Ukraine 2014 seien ausschließlich westliche Eliten. So sollen angeblich amerikanische Special Forces in der Ukraine agieren, „um einen Bürgerkrieg zu generieren, damit endlich die Nato zuschlagen kann.“
psiram ist leider down , da stehen auch noch ein paar nette sachen .


...


live update .
die neurussichen truppen nehmen den airport donezk mal wieder unter massivsten artillerie beschuss .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.09.2014 um 16:50
Zitat von defdef schrieb:Die 30 Mio. Dollar sind sicher in der Schweiz (Zürich) hinterlegt.Das Geld wird in Zürich oder einem gewünschten neutralen Ort ausbezahlt“,
oh danke schön da kann ich es beim nächsten spaziergang abholen :)

diese fragen sind ja gar nicht so schwer zu beantworten :

http://www.wifka.de/wer-hat-mh17-abgeschossen-30-000-00000-mio-dollar-belohnung-fuer-hinweise-auf-die-taeter.html


melden