weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

147 Beiträge, Schlüsselwörter: Israel, Besatzung, Breaking The Silence, Freiheit Für Palästina
Polexplorer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 16:09
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Vor allem reden wir da über die Zeit 2 Weltkrieg + 5 Jahre maximal.
Über den ersten Weltkrieg willst wohl nicht reden, das dachte ich mir irgendwie.


melden
Anzeige

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 16:15
Wir können auch gerne über den ersten Weltkrieg reden.

Ich dachte aber es geht um den Teilungsplan von dem Mandatsgebiet Palestina.

Wir können auch gerne den Untergang des Osmanischen Reiches besprechen.

Also lieber Neuuser, mit Alten Wein in neuen Schleusen und fragwürdigen Links. Hau einen raus.


melden

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 16:23
Naja Miss Allision Weir mit ihrem Tollen Buch hat ja auch klar Intentionen.


melden
Polexplorer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 16:27
@Fedaykin
oh oh, jetzt betreiten wir schon Giftgasopfer. Nicht schlecht 2000 Tote als Humbug abzutun.

Du bist ein klassische Kandidat für die Standartmotiviation in diesen Thread zu schreiben.
Ich habe nie gesagt das diese Menschen nicht durch dieses Giftgas gestorben sind, sondern das die Rebellen dafür verantwortlich sind. Grosser Unterschied. Du wirst mich hoffentlich nicht auch noch als Holocaustleugner verunglimpfen wollen, nachdem du mir bereits die Antisemitismuskeule verpasst hast, oder?


melden

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 16:35
Klar, weil du glauben musst das die Rebellen dafür verantwortlich sind. Blöd nur das die Rebellen weder große Mengen Sarin, noch Ausbringungsmittel dafür besessen haben.



Russland wollte das ja beweisen, hat wohl nicht geklappt, und Russland war danach Diplomatisch sehr bemüht das Assad sein Giftgas abgibt.

http://www.un.org/disarmament/content/slideshow/Secretary_General_Report_of_CW_Investigation.pdf
[Du wirst mich hoffentlich nicht auch noch als Holocaustleugner verunglimpfen wollen, nachdem du mir bereits die Antisemitismuskeule verpasst hast, oder?
/ZITAT]

Manche Leute brauchen keine Keule die hauen sich schon selber vor die Wand.

Btw Allison Weir bezieht sich in ihren Buch echt auf die "Protokolle der Weisen von Zion?"

Sorry bestenfalls haben wir die US Version einesn Kopp Verlag Buches.


melden

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 17:10
Oha, du gehörst wohl zu der Fraktion, die die Palästinenser nur allzu gerne als "Araber" degradiert, die es nur rein zufällig ins damaligen Palästina, damals noch unter Britischen Mandat, verschlagen hat. Und für den Sechs Tage Krieg sind sie wohl auch noch verantwortlich, oder?
Wieso Degradiert? ES waren und sind Araber, die im Gebiet Palestina gelebt haben und leben.

Welches Kulturelle Kriterium unterscheidet sie denn von anderen Arabern in Syrien, Agypte, Jordanien (Was ein Palestinänserstaat ist).

Und der 6 Tage Krieg war von Agypten und Syrien selten dämlich Provoziert worden.


melden

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 17:12
Wenn du dir nurmal die Mühe machen würdest, meine Links zu lesen und nicht nur draufloszuschreiben, dann würden wir hier auch weiterkommen
Deine Links sind größtenteils Müll aus bestimmtne Politischen Bereichen. Was glaubst du wie oft ich hier in 10 Jahren den Scheiß schon gelesen habe.
. Assad hat sein Giftgas ja mittlerwiele wirklich abgegeben, aber trotzdem haben die Rebellen all diese Menschen auf dem Gewissen.
Ja Assad hat es abgeben. Was ändert das jetzt am Einsatz von Giftgas durch Assad?

Und warum haben diese Rebellen dann alle auf dem Gewisse? Weil Assad keine andere Wahl hatte als Gas gegen Zivlilisten bzw "Weichziele" einzusetzen?


melden
Polexplorer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 17:25
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Deine Links sind größtenteils Müll aus bestimmtne Politischen Bereichen. Was glaubst du wie oft ich hier in 10 Jahren den Scheiß schon gelesen habe.
Nein, eben nicht. Das ist nicht igendein Scheiss, ausser du denkst diese Leute hier seien irgendwelche Lachnummern:

Wikipedia: Seymour_Hersh
Wikipedia: Carla_Del_Ponte

Aber du willst es einfach nicht verstehen oder einsehen. Vielleicht siehst du dir die Links doch nochmal an, anstatt gleich zuzumachen, nur weil du von CNN oder Reuters was anderes gehört hast. Ich werde jedenfalls auf keinen weiteren Trollbeitrag eingehen.


melden

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 17:29
http://dailystar.com.lb/News/Middle-East/2015/Sep-21/316093-most-palestinians-no-longer-support-two-state-solution.ashx
Most Palestinians no longer support two-state solution

The poll by the Palestinian Centre for Policy and Survey Research, a leading research group in the Palestinian territories, found that 51 percent of Palestinians oppose the two-state solution while 48 percent support it.
...
Perhaps more worrying from a sentiment point of view is that nearly two-thirds of those surveyed (65 percent) said they did not believe the two-state solution was any longer practical because of Israel's settlement expansion in the West Bank.
...
However, the survey showed 78 percent of Palestinians think the chances of getting their own state in the next five years are "slim to non-existent".
Interessante Zahlen, wenn vielleicht auch nicht superrepräsentativ zeigen sie aber vor allem eines. Das palästinensische Volk muss sich über kurz oder lang entscheiden ob seine politischen Vertreter alles richtig machen mit ihrer Strategie der Friedensverzögerung oder ob sie nicht lieber eine Regierung stellen sollten die sich ernsthaft für den Frieden mit Israel einsetzt.


melden
Polexplorer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 17:41
@JoschiX
JoschiX schrieb:Interessante Zahlen, wenn vielleicht auch nicht superrepräsentativ zeigen sie aber vor allem eines. Das palästinensische Volk muss sich über kurz oder lang entscheiden ob seine politischen Vertreter alles richtig machen mit ihrer Strategie der Friedensverzögerung oder ob sie nicht lieber eine Regierung stellen sollten die sich ernsthaft für den Frieden mit Israel einsetzt.
Ja, habe ich auch schon woanders gelesen. Nur: wie soll diese Einstaatenlösung genau aussehen? Werden die Palästinenser zu vollwertigen Bürgern mit allen Rechten(und Pflichten) ?
Die Arabischen Israelis und die Beta Israeli sind ja jetzt bereits Bürger zweiter Klasse, auch wenn ein Araber im Obersten Gerichthof sitzt und auch im Knesset einige arabische MK's vertreten sind.

Das war so nie vorgesehen, die Palästinenser wollten einen eigenen Staat, alles was man ihnen bis jetzt angeboten hat war unfair. Vom ursprünglichen Partitionsplan unter den Briten bis zu Oslo und Camp David...


melden

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 17:42
@Polexplorer

Ich denke nicht das Israel auf eine Ein-Staatenlösung setzt.
Was die Palästinenser damit im Kopf haben kann ich dir nicht sagen. Ich finde die Idee unlogisch und vollkommen irrational.


melden
Polexplorer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 17:55
@JoschiX
JoschiX schrieb:Ich denke nicht das Israel auf eine Ein-Staatenlösung setzt.
Was die Palästinenser damit im Kopf haben kann ich dir nicht sagen. Ich finde die Idee unlogisch und vollkommen irrational.
Oh doch, Israel ist erstens nicht gewillt den Siedlungsbau endlich zu stoppen, und befürchtet dass ein Palästinensischer Staat eine Gefahr für Israel darstellt. Angeblich kann diese Staat nicht auf Dauer entmilitarisiert bleiben.
Israel könnte den Palis ihren Staat ohne Waffen zugestehen, den Imoprt und Export kontrollieren und ihn durch die IDF beschützen. Es würde Möglichkeiten geben, zumindest für einen semiautonomen Staat. Aber Israel will das eben nicht, weil die Juden immer noch von einem Grossisrael von Euphrat bis zum Nil träumen. Das wird dann die zukünftige NWO-Schaltzentrale.^^ :D


melden
7a
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 17:59
Fedaykin schrieb:die die Palästinenser nur allzu gerne als "Araber" degradiert,
Lassen wir die "Palästinenser" selber über ihre Herkunft sprechen: Chanan Aschrawi: "1948, bei der Staatsgründung Israels, gab es noch keine Palästinenser, sondern nur Araber. Deshalb können die Palästinenser nicht für den Krieg und für die territorialen Verluste verantwortlich gemacht werden."
Fedaykin schrieb:die es nur rein zufällig ins damaligen Palästina, damals noch unter Britischen Mandat, verschlagen hat
Palästina war bevölkert, doch genaue Daten gibt es nicht. Palästina war kein Gebilde im engeren politischen Sinn. In der osmanischen Zeit (1516 bis 1918) wurde das Gebiet von Damaskus aus regiert. Nach der ägyptischen Besetzung im Jahr 1830 schlug man Palästina zur Verwaltungsregion Beirut, die den Libanon und den nördlichen Teil Palästinas umfasste und einen südlichen Teil bis zur Ägyptischne Grenze. Die Aussage, es habe eine Nation Palästina gegeben, die durch die zionistische Einwanderung verdrängt worden sei, ist so nicht richtig. Außerdem gab es immer auch noch eine signikante Zahl jüdischer Palästinenser.
Fedaykin schrieb:Und für den Sechs Tage Krieg sind sie wohl auch noch verantwortlich, oder?
Ja, unbedingt. Zu dem Schluss komme ich aufgrund der historische belegten Fakten:

Ägypten sperrte die internationale Wasserstraße von Tiran und unterbrach so Israels Versorgung mit Erdöl aus Iran. Das war ein Verstoß gegen internationales Recht. Der ägyptische Truppenaufmarsch im entmilitarisierten Sinai war ein Bruch der Abkommen nach dem Sinai-Feldzug von 1956. Nasser forderte zudem die UNO auf, ihre UNEF Beobachter abzuziehen. Seit 1965 gab es Terrorangriffe palästinensischer "Fedajin" vom ägyptischen Gazastreifen auf Israel. 1967 stieg die Zahl dieser Terroranschläge drastisch an. Zudem beschossen Syrer immer wieder den Norden Israels von den Golanhöhen aus.
warum die zionistische Entität überhaupt eine Daseinsberechtigung hat.
Landkauf und der Aufteilungsbeschluss der Uno vom 1947.
Die moderne DNA Forschung legt die "Khazaria Theorie" auch nahe. Diese Leute haben im Nahen Osten nicht verloren, so leid es mir auch tut.
Da bist du schlecht informiert.
Und jetzt kommen auch noch Genetiker aus aller Welt, nicht nur aus Israel, und bestätigen auffallende genetische Gemeinsamkeiten zwischen den verfeindeten Völkern. So sollen gerade die aschkenasischen Juden aus Mitteleuropa den Palästinensern (wie auch den jemenitischen Juden) genetisch näher sein, als etwa die geografisch enger benachbarten Juden aus Nordafrika. Auch diese sind aber jüdischen Gruppen in anderen Teilen der Welt genetisch näher als den ihnen nah benachbarten Völkern.
Quelle: http://www.welt.de/politik/ausland/article9326739/Israel-und-die-Suche-nach-dem-juedischen-Gen.html
Ich hätte kein Problem mit einem Israelischen Staat, wenn die Juden ein anderes Land akzeptiert hätten.
Madagaskar, Uganda, oder Argentinien standen z.B. zu Verfügung, das hätte nicht Millioen von Menschenleben gekosted.
Die Deutschen konnten sich nach verlorenem Krieg auf ihr ursprüngliches Gebiet zurückziehen. Nach dem Völkermord und ständigen Pogromen haben sich die Juden auf ihr ursprüngliches Gebiet zurückgezogen.
Damit hast du ein Problem?


melden

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 18:01
Polexplorer schrieb: Aber Israel will das eben nicht, weil die Juden immer noch von einem Grossisrael von Euphrat bis zum Nil träumen. Das wird dann die zukünftige NWO-Schaltzentrale.^^ :D
Na was für ein glück für uns alle das "die Juden" nicht auch noch von der Weltherrschafft träumen, aber danke fürs Gespräch.


melden

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 18:02
Polexplorer schrieb:Ich will hier nicht andauernd Tiefschläge austeilen und als reaktionärer Mistkerl in Erscheinung treten, aber selbst das ist nicht wahr. Israel und Amerika haben eine ähnliche Kultur, aber das war's dann auch schon.
Doch, eigentlich schon, auch wenn die enge politische Verbindung beider Staaten sich erst im Laufe der Jahre entwickelte und du Recht damit hast, das in der Truman-Administration gewisse Vorurteile bestanden, vor allem aus der Angst heraus, das arabische Öl zu verlieren.

Heute schauen viele Amerikaner mit Bewunderung auf die israelische Aufbauleistung, Israel erfreut sich großer Sympathien in der Bevölkerung und nach 9/11 konnte man von vielen Amerikanern hören, das sie erst jetzt verstehen, wie es sich anfühlt, im Visier des islamischen Faschismus zu stehen.

Und wer behauptet das Israel der einzige Freund Amerikas im Nahen Osten sei? Es ist sicherlich sein engster Freund, aber mit einer Reihe arabischer Staaten, allen voran Saudi-Arabien, haben die Amerikaner auch gute Beziehungen. Aber die hat Obama ja auch verprellt mit seiner proiranischen Politik.

Ich kann zwar nicht mit Kalibern wie dem Verschwörungstheoretiker Thierry Meyssan oder der Antizionistin Alison Weir, die schon mal behauptet, israelische Soldaten bringen Palästinenser aus Gründen des Organhandels um (also eine Modernisierung der Ritaulmordlegende) und Israel würde die Palästinenser mit Giftgas angreifen, aufwarten, dafür aber mit einem Historiker. Aber da der auch Jude, Israeli, Zionist ist, ist er unglaubwürdig.

(Btw: Meyssan untermauert seine Behauptung, diese Task Force sei eigentlich eine zionistische Kampagne unter falscher Flagge, ja auch mit keinerlei Fakten. Wikipedia spuckt dazu auch nichts aus: Wikipedia: Syrian_Emergency_Task_Force)

http://www.amazon.com/Power-Faith-Fantasy-America-Present/dp/0393330303
Ich hätte kein Problem mit einem Israelischen Staat, wenn die Juden ein anderes Land akzeptiert hätten.
Madagaskar, Uganda, oder Argentinien standen z.B. zu Verfügung, das hätte nicht Millioen von Menschenleben gefordert und die halbe Region zerstört.
Lol, ja, die israelische Staatsgründung hat "Millionen Menschenleben" gekostet und die Region nachhaltig destabilisiert, nicht etwa - für die Region im Ganzen - die reaktionären arabischen Regime und die islamische Wiedererweckung ab 1960/70 als Antwort auf das Scheitern des Panarabismus, arabischen Sozialismus, der Entwicklungsdiktatoren, die die Lücke zum Westen schliessen wollten & scheiterten und das westliche Packeln mit den überholten Nahostregimen oder - für die Palästinenser im speziellen - die Ausschaltung der moderaten Stimmen in der palästinensischen Gesellschaft und die nachhaltige Islamisierung der pal. Nationalbewegung durch den Judenhasser, in den Holocaust verstrickten und späteren Arafat-Mentor al-Husseini.

Gebe es "die zionistische Entität" nicht, wäre diese Welt eine bessere: Europa und Amerika würden nicht von den Juden beherrscht, es gebe keinen IS, Palästinenser wären keine lebendigen Ersatzteillager für jüdische Organräuber und überhaupt würden Frieden und Wohlstand auf Erden herrschen.
Fedaykin schrieb:Ja Assad hat es abgeben.
U.S. intelligence agencies believe there is a strong possibility the Assad regime will use chemical weapons on a large scale as part of a last-ditch effort to protect key Syrian government strongholds if Islamist fighters and other rebels try to overrun them, U.S. officials said.


Analysts and policy makers have been poring over all available intelligence hoping to determine what types of chemical weapons the regime might be able to deploy and what event or events might trigger their use, according to officials briefed on the matter. (…)

Since then, the U.S. officials said, the Assad regime has developed and deployed a new type of chemical bomb filled with chlorine, which Mr. Assad could now decide to use on a larger scale in key areas. U.S. officials also suspect the regime may have squirreled away at least a small reserve of the chemical precursors needed to make nerve agents sarin or VX. Use of those chemicals would raise greater international concerns because they are more deadly than chlorine and were supposed to have been eliminated.

The intelligence is “being taken very seriously because he’s getting desperate” and because of doubts within the U.S. intelligence community that Mr. Assad gave up all of his deadliest chemical weapons, a senior U.S. official said.
http://www.wsj.com/articles/assad-chemical-threat-mounts-1435535977


melden

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 18:04
Na was für ein glück für uns alle das "die Juden" nicht auch noch von der Weltherschafft träumen, aber danke fürs Gespräch.
Hey, dafür haben sie die amerikanischen und europäischen Politiker gekauft, nur Jeremy Corbyn und BDS können uns jetzt noch retten!


melden

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 18:18
Die sogenannte "Syrian Emergency Task Force", die US Senator John McCain im Mai 2013 in Syrien traf, ist in Wahrheit eine Zionistische Gruppierung bzw. Front, die AIPAC untersteht.
Dieser haltlose Unsinn kommt von einem Blog der dies begründet: durch die Teilnahme von Mouaz Moustafa am 2013 Soref Symposiums und das Mousafa als außenstehender Author beim Washington Institute for Near East Policy angeführt wird.
Wikipedia: Syrian_Emergency_Task_Force
http://www.washingtoninstitute.org/policy-analysis/view/2013-soref-symposium
http://www.washingtoninstitute.org/experts/view/mouaz-moustafa
7a schrieb:Madagaskar, Uganda, oder Argentinien standen z.B. zu Verfügung
Grandios, ein alter britischer Vorschlag an Herzl:
Wikipedia: Britisches_Uganda-Programm
Der Nazi Plan:
Wikipedia: Madagaskarplan
Und noch eine faschistische VT:
Wikipedia: Andinia_Plan

Alison Weir:
In 2009, for example, the respected American leftist publication Counterpunch published an article by Alison Weir of the organisation If Americans Knew defending the unsubstantiated and implausible claims made by the Swedish newspaper Aftonbladet about Israeli soldiers murdering Palestinians in Gaza to harvest their organs.

Weir implied, with no evidence, that Israel is at the centre of international organ smuggling. She then explicitly argued that the medieval "blood libel" – that Jews kill Christian children – has a basis in fact.
http://www.theguardian.com/commentisfree/2011/sep/25/gilad-atzmon-antisemitism-the-left
Weir has been a repeat and friendly guest of white supremacist Clay Douglas on his hate radio show, the Free American. Clay Douglas is concerned primarily with the survival of the White race and sees malign Jewish influence everywhere. His racist, anti-Jewish, and anti-gay rhetoric can be found across the front pages of his multiple websites.

In the course of Weir’s appearance with Clay Douglas on August 25, 2010, for example, she was silent when Douglas invoked the Protocols of the Elders of Zion and engaged in a racist diatribe against Jews. Her troubling associations and choices further include giving interviews to a range of far-right outlets including The American Free Press, which the Southern Poverty Law Center has identified as a hate group, and the anti-gay, anti-Jewish pastor Mark Dankof.
https://jewishvoiceforpeace.org/jewish-voice-for-peace-statement-on-our-relationship-with-alison-weir/


melden
Anzeige
Polexplorer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Israelische Soldaten brechen das Schweigen

21.09.2015 um 18:27
@Fabs
Fabs schrieb:Doch, eigentlich schon, auch wenn die enge politische Verbindung beider Staaten sich erst im Laufe der Jahre entwickelte und du Recht damit hast, das in der Truman-Administration gewisse Vorurteile bestanden, vor allem aus der Angst heraus, das arabische Öl zu verlieren.

Heute schauen viele Amerikaner mit Bewunderung auf die israelische Aufbauleistung, Israel erfreut sich großer Sympathien in der Bevölkerung und nach 9/11 konnte man von vielen Amerikanern hören, das sie erst jetzt verstehen, wie es sich anfühlt, im Visier des islamischen Faschismus zu stehen.
Wieder nur Trollerei und Desinformation. Israel ist zum ewigen Wohlfahrtsstaat geworden, der nicht mal ein ordendlichen Auto oder nen Toaster bauen kann. Israel fährt eine extrem "dreckige Wirtschaft", die sich hauptsächlich mit Waffenexporten, Blutdiamanten, billigen Arbeitern aus Asien und Zwangsprostitution über Wasser hält. Und natürlich hat man noch Kontakte zur FED und diverse "Sayanim", die Kohle rannschaffen.


Und zu 9/11 sag ich lieber nichts..
Fabs schrieb:Ich kann zwar nicht mit Kalibern wie dem Verschwörungstheoretiker Thierry Meyssan oder der Antizionistin Alison Weir, die schon mal behauptet, israelische Soldaten bringen Palästinenser aus Gründen des Organhandels um (also eine Modernisierung der Ritaulmordlegende) und Israel würde die Palästinenser mit Giftgas angreifen, aufwarten, dafür aber mit einem Historiker. Aber da der auch Jude, Israeli, Zionist ist, ist er unglaubwürdig.
Also hat die Israelische Armee doch keine Organe von Palästinensern geklaut, ohne die Angehörigen der Opfer zu fragen? Du kannst hier nicht einfach mit deinem Verschwörungstheoretikeranschuldigungen um dich werfen, wenn du halbwegs ernst genommen werden willst.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden