Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Russland das Buhland... aber warum?

44.717 Beiträge, Schlüsselwörter: Russland, Sowjetunion, Kalter Krieg, Supermacht, Handelskrieg, USA, EU
fabricius
ehemaliges Mitglied


Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 02:46
Der Westen hat ja schon die ganze Welt unter sich - nur Russland und China fehlen noch zur völligen Weltherrschaft. Das ist der Grund. Und da Russen und Chinesen sehr stolz sind und sich eben nicht dem westlichen Diktat unterwerfen wollen, wird es einmal zum großen Krieg kommen zwischen diesem Westen, Russland und China. Wobei die übrigen BRICS-Staaten (also Brasilien, Indien und Südafrika) sich dem Osten anschließen werden.


melden
Anzeige

Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 02:58
Russland ist unabhängig.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 06:34
Russland hat Bodenschätze und möchte sie nicht zu den Konditionen der westlichen Wertegemeinschaft mit eben dieser "teilen".


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied


Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 08:42
Der Irak und Lybien haben jetzt westliche, demokratische Werte und teilen mit unseren Konzernen die Bodenschätze auf. Durch die Einmischung mit dem Westen bleibt jetzt mehr Gewinn bei den Aktionären der Konzerne, aber das wäre NIE der Grund gewesen sich ein zu mischen, das ist eine überholte Traditon aus Kolonilazeiten wo die USA ihre demokratischen Friedenstruppen zur Durchsetzung der einseitigen Interessen US amerikanischer Konzerne in die südamerikanische Welt geschickt haben.

Ich freue mich für die Menschen im Irak und Libyien die jetzt demokratisch befreit sind.

Und was die Hetze gegen Schwule angeht, die Schwulen in Russland haben mehre Freiheiten als die Schwulen in der demokratischen Türkei oder gar bei den West-Verbündeten Saudi-arabien als auch Katar, (das sind die die den islamischen Staat und den Terror finanzieren).

So, und jetzt frage dich weiter warum wir in Russland auch demokratische Rechte für Schwule durchsetzen wollen?

Ich bin für den Boykott arabischen Öls bis die Schwule dort rechtlich gleichgestellt sind, aber solange eine Frau knapp über einem Kamel kommt wird das wohl eine Weile dauern.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied


Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 08:47
Direkte Konkurrenz belebt das Geschäft, und das Geschäft der Mächtigen ist es, so lange aufeinander einzuhacken, bis die Hackordnung nicht mehr angezweifelt und/oder herausgefordert wird.

Typisches Rudelverhalten eben.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied


Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 09:04
Meiner Meinung nach geht es darum die zugesagte "Aufbauhilfe" von zunächst mal 500 Mio. Euro an die Ukraine, bei denen immer noch rechte Nationalisten und Neofaschisten an einer nicht vom Volk gewählten Regierung beteiligt sind zu begründen. Dafür braucht man nun mal angstverbreitende Argumente.

Und das wird sicherlich nur die erste Rate sein. Und wo das Geld am Ende landet dürfte wohl auch klar sein. Dafür kriegen wir hier die PKW-Maut. Da haben wir dann wenigstens alle was davon.

Merke: Buhländer sind wichtig damit der Frust der Menschen im eigenen Land in die "richtigen" Bahnen gelenkt werden kann. Dann klappts auch mit dem nächsten Weltkrieg.

Gruß greenkeeper


melden

Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 09:55
@SethP

ich weiss nicht wie alt du bist aber es war nunmal die Sowjetunion von dem der westen lange bedroht wurde , desswegen kam es ja zum NATO-Bündniss,wir lebten auch in stetiger Angst das irgendwann sogar eine Atomrakete auf uns fällt.

nach dem Zerfall gab es viele positive Anährungen und man hat sich wirklich sehr bemüht diese auszubauen (.fälschlicherweise hat man am meisten auf Mednjedew gesetzt dabei war Putin nur abgetaucht um der schein der demokratie zu wahren) . nach Putins erneuten Amtsantritt hat er sich eben viel autokratischer aufgeführt und das land weiter von demokratischen werten entfernt und möchte seit dem die Uhr wieder zurückstellen .der Mann lebt in einer verquerten Vergangenheit und dieses vergangene wollen wir nicht mehr in Europa ! die Länder die sich von sowjetischer geiselhaft befreit haben erst recht nicht und dazu zählt auch im gewissen sinne Ost - Deutschland.

die freiheit hat Putin immer stärker auch im eigenen land eingeschränkt und in abtrünigen Ex- sowjet-satelitten mit roher gewalt den klammergriff durchgeführt um auch da die samen der freiheit und demokratie zu zerstören. Der westen weiss genau das dieser mann gefährlich ist und auch skrupelos vorgehen kann,deswegen hat man auch immer nur begrenzte kritik geübt und auf die strategie der weiteren einbindung gesetzt .Russland wurde in den G -gipfel aufgenommen und ist im sicherheitsrat der Vereinten Nationen . die globalisierung sollte dazu führen mehr gemeinsamkeiten zu haben und durch wirtschafliche beziehungen kriege grosser Nationen unterbinden. die russische föderation hat da aber eher damit geglänzt diese Posten auszunutzen um genau dieses zu verhindern auch aus gründen des verletzten Nationalismus - stolz der zerbrochen weltmacht haben sie mit abstand die meisten Vetos im Sicherheitsrat durchgeführt und damit einige wichtige weltpolitische Entscheidungen zunichte gemacht und der UN der wirksamkeit beraubt. und damit die Institution als solches geschwächt. dh hat die destruktive russische Politik auch einen langen schwanz denn man zähneknirschend ertragen hat weil man Russland nicht zu sehr erzürnend wollte und lieber auf kooperation setzte mit der hoffnung von positiver veränderung .

der arabische frühling hat etwas elementares gezeigt ....das gemeine Volk hat doch macht! . für die unterdrückten der gesammmten Welt war das wie eine fackel der hoffnung für alle unterdrücker das grösste Angstszenario und führte zu noch grösserer Paranoia zwecks machterhalts. .als folge dessen haben auch China &Russland ihre zügel weiter angespannt. ein weiterer aspekt des arabischen frühlings war wie diese fackel in kurzer Zeit zu einem flächenbrand sich ausweiten kann ,deswegen hat Putin mit grossem aufwand im land jede kleine opositionelle flamme versucht im keim zu ersticken .

seit der eiserne Vorhang fiel gab zwischen EU und der Ukraine zunehmende gemeinsame kooperative bestrebungen was zu einigen abkommen führte wo das Assozierunksabkommen nur die frucht des langen Prozesses war.

Wikipedia: Ukraine_und_die_Europäische_Union

da wurde sehr viel Arbeit reingesteckt und als man sich in allen details einig war und unterschreiben wollte hat sich plötzlich Putin paranoia gekriegt und sich eingemischt aber zuvor nie während des gesammten Prozesses sich beteiligt oder seine ablehnung geäussert . der kreml hat Janukowytsch geladen und ihm wie ein syndikat gedroht mit Ernergie und handelsboykott und ihn zusätzlich bestochen mit einem geldregen wenn er das zunichte mache..



ganz Europa war einfach nur schockiert über Putin und die Ukraine darüber das janukowitsch sich Russlands Erpressung beugte und das EU- abkommen einfach einfrieren liess. das führte dazu das die menschen auf die strasse gingen und für Europa demonstrierten und das ergab den maidan...

das Volk ging nicht von der strasse und hatte genug von korrupten politiker die sich kaufen lassen und dem land schaden und sie wollten den klammergriff russlands nicht mehr sondern selbst entscheiden können und ein Staat mit europäischen werten werden.

Putin hat den Präsidenten als schwach bezeichnet weil er zunächst dies duldete (die friedliche demonstration wohlgemerkt). janukowitsch war zwischen 2 stühlen gefangen und hat dann die falsche entscheidung getroffen .->gewalt gegen sein Volk ... dies erzeugte gegengewalt und schliesslich auch das einrücken bewaffneter rechten milizen auf den maidan. diese putinische entscheidung hat aber ebenso nicht zum ergebniss geführt das der kreml wollte da das volk sich eben nicht zurückzog.. also blieb dem Präsidenten nur noch die flucht nach Russland wo ihn putin links liegen liess,weil er zögerte blut zu vergiessen..


also schuff der kreml eine neue strategie und hat einen einmarsch in die krim gemacht und besetzten die gebäude und vertrieben die ukrainischen soldaten.das ukrainische militär und kievs neue übergangsregierung hat sehr besonnen gehandelt und verhindert das es da zum krieg kam. man hat sich zurückgezogen .

die lakajen aus moskau machte dann dort eine pseudo abstimmung um einen quasi legitimität zugeben und es mütterchen russia offiziell zuzuführen was da mit feuerwerk und tamtam gefeiert wurde..

die ganze welt hat bei dieser farce nur den kopf geschüttelt und natürlich die Anektion nicht annerkannt. Es waren ja keine russischen minderheiten in gefahr, putin wollte einfach nicht aufgeben die ukraine Europa zu entreissen.

Deutschland hat eine politische wichtige rolle gespielt und nicht nur dies zu kritisiern sondern mit Russland weiter versucht mit gesprächen sie zu besänftigen oder lösungen zu finden . Steinmeier hat sich von labrow dauernd nur vorführen lassen und putin hat nach dem grossen krim erfolg richtig blut geleckt und seine grüne mänchen weiter nach Osten verschoben um stück für stück da das selbe zu machen. es gab mehrere sanktionen die sich zaghaft aufbauten und die sanfte hand hat genau das gegenteil bewirkt..

wenn man Putins lebensgeschichte kennt und wie er als junge gelernt hat wie er durch gewalt und furcht sein "respekt" bekam kann man sagen die meisten westlichen politiker sind tatsächlich keine Putinversteher ..


die weltweite kritik an Russland ist kein bashing sondern einfach nur entsetzen über die handlungen von Moskau. und die freien ost länder die sich noch sehr gut erinnern können wiesie von moskau unterdrückt wurden haben reale Angst was als nächstes kommt..Ukraine ist ja eben nicht die 1. intervention in putins machtzyklus.


melden
def
ehemaliges Mitglied


Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 10:04
@smokingun

Die EU Assoziierung scheiterte 2012 an der Verweigerung der Unterschrift durch Brüssel nicht Putin oder dem Kreml. Brüssel fand es wichtiger eine rechtmäßig verurteilte oligarchin frei zu pressen.

Mir schleierhaft wie man dokumentierte Geschichte so plump verklären kann.


melden
Andalia
ehemaliges Mitglied


Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 10:05
Veröffentlicht am 23.12.2012
Eine aus dem Jahre 2006 stammende Doku von PSL über Russland uns sein Verhältnis zum Ausland.

Peter Scholl-Latour: Russland im Zangengriff- Putins Imperium zwischen Nato, China und Islam


...sollte ohnehin jeder kennen, der hinter die Kulissen der Weltpolitik gucken will, und sich eine etwas fundiertere Meinung erlauben möchte.



melden

Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 10:10
@Vymaanika

nö, Russland ist Wirtschaftlich unterdurchschnittlich.

Frankreich und Deutschland haben mehr als Doppelt soviel Einwohner und noch mehr Wirtschaftskraft als Russland.

Russland hat Rohstoffe, aber verheddert sich im Nationalismus was verhindert das Land zu erschließen und die eigene Wirtschaft mal wieder auf einen Stand zu Bringen.

Einziger Vorteil oder Nachteil ist das sie Tansitstaat zwischen China und der EU sind.

Das ermöglicht ihnen an Beiden Kontinenten teilnahme


melden

Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 10:10
@fabricius
in welcher Welt bist du denn?

Und wer oder was ist der Westen denn für dich so genau?


melden

Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 10:14
ornis schrieb:Russland hat Bodenschätze und möchte sie nicht zu den Konditionen der westlichen Wertegemeinschaft mit eben dieser "teilen".
Klar wobei es da eher um den Weltmarkt geht. Und da verkauft Russland ja ganz gut, ist ja auch so mit das wenige was sie verkaufen können.

Russland sieht sich aber insgeheim immer noch als Hegemonialmacht in Europa.


Interessant dürfte die Entwicklung ihre Eurasischen Föderation werden, was leider eher keinen Stellenwert bekommen dürfte angesichts der Teilnehmer., und die Rolle bei den Brisc Staaten. Russland müsste sich dort China und Indien wohl Unterordnen.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 10:15
Der Irak und Lybien haben jetzt westliche, demokratische Werte und teilen mit unseren Konzernen die Bodenschätze auft
Schau nochmal genauer hin. Vor allem im Irak liegst du falsch.


melden
mainstream0815
ehemaliges Mitglied


Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 10:24
@Fedaykin

nichts desto trotz, war es wohl aber im Bestreben, dass dieser Plan nicht ganz so auffging, entlastet aber die US-Regierung in keinster Weise. Man hat den Irak in das absolute Chaos gestürzt und trägt somit für die akt. Situation eine sehr große Mitverantwortung.
Hinter den vorerst zeitlich befristeten Abkommen zur Erschließung von Erdölfeldern ("technical support agreements") zwischen der irakischen Regierung und den großen Ölkonzernen stand eine Gruppe von "Beratern", die vom US-Außenministerium geleitet wird. Dass die US-Regierung vor allem auf den Ölsektor Iraks Einfluss nehmen will, liegt auf der Hand und wurde auch schon kurz nach dem Einmarsch deutlich, als die USA die Privatisierung schnell vorantreiben wollte. Allerdings musste die US-Regierung vermeiden, allzu offensichtlich die breit gehegte Vermutung zu bestärken, Hussein wegen der riesigen Ölressourcen Iraks - den drittgrößten der Welt - gestürzt zu haben. Das hat neben den Konflikten zwischen Schiiten, Sunniten und Kurden über den Zugriff auf das Erdöl dafür gesorgt, dass es noch kein Ölgesetz gibt.
http://www.heise.de/tp/artikel/28/28223/1.html


melden

Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 10:35
def schrieb:Die EU Assoziierung scheiterte 2012 an der Verweigerung der Unterschrift durch Brüssel nicht Putin oder dem Kreml. Brüssel fand es wichtiger eine rechtmäßig verurteilte oligarchin frei zu pressen.
unsinn man hat lediglich bedenken geäussert wegen inhaftierung opositionellen und timoschenkos inhaftierung war eben nicht rechtmässig . das gegenteil war aber der fall brüssel ging dann 2012 auf die regierung weiter zu :

http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/assoziierungsabkommen-eu-geht-auf-ukraine-zu-11701901.html

Putin hat 2013 den präsidenten davon abgehalten


melden

Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 10:44
Die Welt brauch immer Buhmänner
Seit dem zweiten Weltkrieg sind es die Russen u. schon viel länger die Komunisten.
Alles andere was schlecht ist wird halt unter dem Deckmantel der sogenannten Demokratie verübt.
Die Menschen scheinen einen starken inneren drang zum Heucheln zu besitzen.


melden
illik
ehemaliges Mitglied


Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 10:45
@SethP
Du hast die typische 08/15 Sicht. Dafür dass du angeblich studiert hast erschreckend.

Hilfskonvoi:
Kein Land hat ein Recht darauf, in ein anderes einzudringen, wen dieses es nicht zulässt. Da es sich hierbei um militärische Lastwagen mit Armeeangehörigen in den Fahrerkabinen handelt, ist esvölkerrechtlich eine Kriegserklärung.
Den Rest lasse ich jetzt aussen vor. Ist mir zu blöde alles zu erklären.

USA und Kriegsgeil? Sie ziehen sich aus Afgahnistan zurück. Im Irak intervenieren sie zähneknirschend weil kein anderer Staat über die Mittel und den WIllen verfügt, dort den Genozid zu unterbinden. Ein Krieg mit Russland ist das letzte was irgendein normaldenkender Mensch haben möchte.

Der Westen stellt Putin in eine Ecke, aus der er sich wehren muss? Lachhaft. Putin manövrierte sich selber ins Abseits. Wer hat die Krim anektiert? Wer lässt zu, das Waffen und Rebellen über die Landesgrenzen geschafft werden?
Und wen man dabei ist, sollte man die Sanktionen noch diskutieren. Der Westen hat solche getroffen, welche hauptsächlich auf die Fürhungsriege um Putin gehen und diejenigen betrifft, welche Nutznieser der Krimannexion sind. Und was macht der Kreml? Er sanktioniert Lebensmittelgüter, welche direkt auf den Bürger abzielen. Wer hier also auf konfrontationskurs ist, sollte jedem intelligenten Menschen klar ersichtlich sein.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 10:46
@mainstream0815

schau nach wer am meisten Förderechte im Irak erworben hat.

und gut, die USA haben mit Saddam die Faust entfernt die Shiiten und Sunniten unten hielt.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 10:46


melden
Anzeige

Russland das Buhland... aber warum?

24.08.2014 um 10:48
Jo, klar nutzt Putin den Schild für seine These

nur wer sich mit ABM und Atomwaffen beschäftigt erkennt das diese These nicht tragbar oder realistisch ist.


melden

108.961 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden