weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

834 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Russland, Nato, Osterweiterung
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 11:33
Moin,

will hier mal einen Punkt aus der Ukraine/Russland und Westen/Osten Diskussion ziehen, es heißt ja immer Russland fühlt sich von der NATO "Erweiterung" bedroht.

Frage ist warum und wodurch genau, was wird da befürchtet?

Fakt ist doch, die NATO hat ihre Ausgaben für Waffen stetig gesenkt, Russland rüstet hingegen immer weiter auf.

Russland, der große Bär, so wie es oft dargestellt wird soll Angst haben? Vor der NATO?

Was soll die denn tun? Russland angreifen? Besetzten? Zerschlagen?

Bitte vor was hat Russland da Angst? Die Rache der ehemaligen geknechteten Staaten der UDSSR? Oder Angst an Macht und Einfluss zu verlieren?

Ist es nicht eher so, dass diese Staaten da um Russland eher Angst vor Russland haben müssten und verständlicher Weise auch haben und darum in die NATO wollen?

Irgendwie passt das nicht zusammen, das große mächtige Russland, der Bär soll Angst haben? Die Staaten die der NATO beigetreten sind, sind das freiwillig und das aus Sorge vor dem Imperialismus Russlands und der ist ja offensichtlich.

Wer versteht hier nun die "Angst" Russlands, ist es wirklich eine vor der NATO oder vor dem Verlust an Macht und Einfluss, weil diese Staaten eben frei sein wollen, ihren eigenen Weg gehen?


melden
Anzeige

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 11:48
Eigentlich nicht Wirklich?

Ist die NATO dermaßen Aufgestellt um Agressiv gegenüber Russland vorgehen zu können?

Konventionell eher weniger, in Europa stehen im vergleich zum Ende des kalten Krieges nur noch Bruchteile der damligen Divisionen bereit.

Die Kampfpanzer liegen heute bei den Großen 5 (F,D,UK,I,ESP) auch in bescheidenen Dimensionen, (Da hatte die BW alleine schon mehr)

Nuklear sieht es ja noch anders aus. Da haben UK und Frankreich ihre eigenen recht bescheidenen Arsenale.

Wie man sieht ist die NATO auch alles andere als Einig und auch alles andere als wirklich in einem angenehmen Bereitschaftsgrad.

Die Etats fast aller länder liegt um so 2% des BIP. Angesichts der Kosten und des Preisniveau in Europa ist da nicht viel Drin mit Aufrüstung.


Vor allem Stellt sich die Frage nach dem Strategischem Ziel? Ein Angriff auf Russland? Parade in Moskau? Wie soll man sich den Unfug Vorstellen. Die UDSSR hatte damals wenigtens mal die wichtigste Voraussetzung in allen WAffensystemem eine 3 zu 1 Überlegenheit herzustellen.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 11:49
nocheinPoet schrieb:Fakt ist doch, die NATO hat ihre Ausgaben für Waffen stetig gesenkt, Russland rüstet hingegen immer weiter auf.
Vergleicht man den Verteidigungsetat Russlands mit den der Natoländer, dann relativiert sich das ganze wieder.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 11:53
@nocheinPoet Von welchen Imperialismus redest du? Von der jetzigen Situation in der Ukraine? Von den 2 Tschechenen Kriege, die beide absolut unterschiedlich waren? Georgien Krieg, wo den Georgien selber Schuld mitträgt? Oder nimmst du an das Putin sein Pan-Slawismus über ganz Europa versprühen will?


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 11:54
2) Russland meint der Raketenschirm würde die Atomare Abschreckung aufheben.

Wie realistisch ist das? Angesichts der MEnge an Raketen eher schlecht. Sollte man doch minimal für jeden sicheren Abschuss eines ICBM bzw Sprenkopf (Je nach Verfahren) 2 Abfangkörper einplanen. Der Schaden an Weichzielen in Ballungszentren und co, ist auch mit "nur" 200 Treffern noch weit Fatal genug um eine Industrienation auf Entwicklungsland zurückzusetzen.

Auch Präventivangriffe um vermeintlich ein groß der Strategischen Waffen auszuschalten gestaltet isch auf beiden Seiten als SChwierig.

Die Russischen Atomwaffe sind ebenfalls Land Mobil und versteckt. Uboote gibt es auf beiden Seiten. Die USA haben sogar noch relativ starke Bomberverbände.

eine Raketenschild gegen China wäre noch etwas leichter zu gestalten, aber China hält es wohl nicht für notwendig sich Tausende Spengköpfe zuzulegen.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 11:55
gallagher schrieb:Vergleicht man den Verteidigungsetat Russlands mit den der Natoländer, dann relativiert sich das ganze wieder.
nur wenn man das Preisniveau bedenkt

Ein Blick auf die Zahlen von Material und Personal zeigt eigentlich ganz gut, das man den Vergleih nicht halten KAnn.

Was kostet ein "Soldat" in Deutschland an Lohn und co, was in Russland?


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:00
@nocheinPoet

Witzig wie man diese Szenario fördert, durch Dinge die sich schwerlich belegen lassen

anhand der Zahlen.

http://de.ria.ru/politics/20140416/268286473.html


na vermutlich zählen die Russen jeden Dingo und co als Panzer.

Wo die herkommen sollen erklärt sich nicht so ganz.

Wenn schon Frankreich, Deutschland und Großbritannien nur noch so Panzerverbände zwischen 200 und 300 aktiven unterhalten?

Wie kommen die Russen dann auf 10000 PAnzer? Niederlande unterhält gar keine mehr, wie viele andere Kleiner Länder.

Auch hat Russland bedeutend mehr Panzerverbände auf Lager. Auch wenn bei den Aktiven "nur" 7500 geführt werden.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:07
@Fedaykin Ich kann mir nicht wirklich vorstellen das Zahlen wie des Etat und der Anzahl vom Millitär mehr Bedeutung haben als die Anzahl von strategische Punkten von denen man effektiv agieren kann. Was meinst du dazu?


melden
west_united
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:09
@nocheinPoet

Hatte Deutschland "Angst" vot den Allierten ? Was spielt das für eine Rolle ?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:09
@skjelMHoedur
na die strategischen punkte helfen nicht viel wen man nichts liefern kann :D


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:09
@interrobang Keine Ahnung was du da schreibst.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:12
Die Osterweiterung dient doch im Grunde ein gemeinsames Europa entstehen zulassen, es ist also eher die Frage will/wollte das Russland überhaupt.

Das Russland so extrem auf alte Grenzen beharrt und das Völkerrecht mit Füssen tritt, hätte ich im Fall Ukraine nicht für möglich gehalten.

Ob Russland Angst vor der NATO hat ? sicherlich nicht, warum auch ….


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:12
@Fedaykin
Vor allem Stellt sich die Frage nach dem strategischem Ziel? Ein Angriff auf Russland? Parade in Moskau? Wie soll man sich den Unfug Vorstellen. Die UDSSR hatte damals wenigstens mal die wichtigste Voraussetzung in allen Waffensystemen eine 3 zu 1 Überlegenheit herzustellen.
Eben das ist die Frage, was soll die NATO da für Ziele haben?

Auch ist es ja nun nicht so, dass die NATO irgend einen Staat mal annektiert hat, es heißt ja immer wieder gerne, der Westen sei imperialistisch, davon ist nur nichts belegt und kann auch nicht aufgezeigt werden.

Ganz gerne wird dann immer behauptet, es gab da eine Versprechen an Russland oder gegenüber Russland, keine NATO Osterweiterung durchzuführen und das wäre ja gebrochen worden. Bekannt ist da eine mündliche Aussage von Genscher, aber das war nun kein Versprechen gegenüber Russland, dass die NATO keine ehemaligen Staaten der UDSSR ins Bündnis aufnehmen würde, wenn die das möchten.

Der WP ist wie die UDSSR nun länger schon Geschichte, und Russland hätte sich so eine Zusage sicherlich auch schriftlich geben lassen, ein solches Dokument kann hier aber bisher keiner vorlegen.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:13
skjelMHoedur schrieb:Ich kann mir nicht wirklich vorstellen das Zahlen wie des Etat und der Anzahl vom Millitär mehr Bedeutung haben als die Anzahl von strategische Punkten von denen man effektiv agieren kann. Was meinst du dazu
Natürlich ist das wichtig, wenn wir schon von einer Militärischen Konfrontation reden.

Am Ende zählt das was man aufs Feld bringen kann.

Und welche Strategischen Punkte schweben dir vor? Landtruppen kann man nicht ungesehen zusammenballen. Die Zeiten sind Vorbei.

Wenn wir also von einer Militärischen Bedrohung oder dem Gefühl ausgehen, dann müssen wir doch prüfen welche Militärischen Möglichkeiten es gibt.
west_united schrieb:Hatte Deutschland "Angst" vot den Allierten ? Was spielt das für eine Rolle ?
?????? Meinst du den 2 Welktrieg? Ja, hatten sie.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:15
die NATO hat auf jedenfall Angst vor Russland wenn man so einigen Aussagen von Rassmussen und Stolti folgt.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:15
@nocheinPoet

Was China besser seit 1991 gelernt hat als Russland liegt doch auf der Hand


1000325-00-00-00-00 lg


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:17
@nocheinPoet

alle Quellen mit der Abmachung über Osterweiterung betrafen nur die DDR. Wie denn auch anders, zu dem Zeitpunkt war UDSSR und WP noch existent.

Und es ging darum das nur BRD Truppen aber keine sontigen NATO Verbände die Gebiete der DDR Nutzen. Da ginge es eben darum eine gewisse Pufferzone zu haben.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:21
spielmitmir schrieb:Das Russland so extrem auf alte Grenzen beharrt und das Völkerrecht mit Füssen tritt, hätte ich im Fall Ukraine nicht für möglich gehalten.
Die NATO/USA hält sich ans Völkerrecht?


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:23
Vielleicht weniger Angst, als viel mehr eigene, geostrategische Interessen, die die NATO durchkreuzen könnte.


melden
Anzeige

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 12:23
@Fedaykin Das Russland "Angst" um die NATO hat bezweifle ich ebenfalls aber bei einen möglichen NATO Mitglied Ukraine als Beispiel wäre die Pacht für Russlands Schwarzmeerflotte in Sewastopol nicht mehr verlängert und den Besitzer gewechselt. Ich behaupte mal das es nicht so abwiegig wäre, es sei Seweatopol ist strategisch nicht mehr so wichtig wie damals.


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden