Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

834 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Russland, Nato, Osterweiterung
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 13:01
Aldaris schrieb:Vielleicht weniger Angst, als viel mehr eigene, geostrategische Interessen, die die NATO durchkreuzen könnte.
Warum das Pferd nicht mal anders herum aufzäumen?

Hat Russland eventuell dem Westen bzw. der NATO die Pläne durchkreuzt? Ist man vielleicht deshalb jetzt so angepisst rund um Breedlove und Stoltenberg?


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 13:02
Fedaykin schrieb:Wie soll so ein Krieg aussehen? In einer Nuklearen Eskalation geht Russland zwar Unter, aber Europa und die USA wären danach auf ziemlich miesen Niveau ala Liberia oder Kambotcha.
Was genau macht denn für dich den Unterschied zwischen "untergehn" und zum Entwicklungsland gebombt aus?


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 13:03
Beim Entwicklungsland bleiben Grundpfeiler der Kultur und Bevölkerung über.

beim Untergehen bleibt so ziemlich nichts über.

so wie Karthago.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 13:11
@skjelMHoedur
Natürlich trägt Georgien mit Schuld. Schließlich marschierte Georgien in Abchasien und Südossetien ein weil sie sich für Unabhängig erklärten auf Grund des Nationalismus u.a. seitens Georgien der, als es Unabhängig, wurde sich entfaltete. Anstatt beide das Ding ordentlich zu lösen haben beide ordentlich Feuer gemacht, sowohl Russland als auch Georgien. Gibt sogar Kommessionsberichte darüber.
Gibt doch eine klare vertragliche Vereinbarung auch mit Russland, dass die territoriale Integrität der Staaten schützt, eben in den Grenzen die diese haben. Da kann eben nicht jeder Bauer sein Hütte für unabhängig und zum eigenen Staat erklären, das macht ja auch Sinn.

Will sich also eine "Volksgemeinschaft" für unabhängig und zum eigenen Staat erklären, ist das ein schwieriger Prozess, aber nicht unmöglich. Die Schotten haben es ja vorgemacht und gezeigt, wie das so aussehen kann. Hat nun nicht geklappt, war doch aber völkerrechtlich im Rahmen.

Russland spricht vom Selbstbestimmungsrecht der Völker, nur ist es doch sehr bezeichnend, dass dieses nur dann eine Rolle spielt, wenn sich Teile abspalten wollen und Russland zuwenden. Gebiete die zur RF gehören und sich von Russland separieren, erhalten da von Russland aber ganz andere Aussagen und ganz sicher kein Verständnis, keinen Zuspruch oder gar Unterstützung.

Ist nun mal eine Tatsache.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 13:14
na auf der Krim ging ja ein Referendum voraus.

Und dass das Votum nicht dem mehrheitlichen Willen der krimschen Bevölkerung entspricht konnte bis dato keiner aushebeln bzw. den mehrheitlichen Willen konnte keiner Widerlegen.

Ergo, der Wile des Volkes war - bis auf weiteres - ausschlaggebend.

So sehen die Tatsachen aus.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 13:21
Diese Wahl wurde zurecht niemals anerkannt. @mainstream0815 Alles andere wäre ja auch ne Witz

Wer waren diese Wähler ? vergesse dabei nicht dass die Ukraine ein souveränes Land ist und war …


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 13:52
@nocheinPoet Deswegen trägt Russland aber nicht die alleinige Schuld, beschaeftige dich mal richtig mit der Thematik und komm nicht mit solchen absurden Beispielen.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 14:09
@spielmitmir

der Wille der mehrheitlichen Bevölkerung der Krim ist/sollte ausschlag gebend sein.

Und wenn es deren Wille ist, dass man sich Russland angliedert, dann sollten wir Couchexperten dies auch akzeptieren.

Daher, das wesentliche ist, ob dies dem mehrheitlichen Willen entspricht. Und bis dato konnte die Willensbekundung nicht widerlegt werden, bzw. es spricht sogar jede Menge dafür, dass hier der mehrheitliche Wille zum Ausdruck gebracht wurde.

Tricky von Russland, aber da haben andere - bei Ihrer Interessensfröhnung - schon ganze ander Blutlachen/Methoden hinterlassen/angewandt. Bsp. hierfür dürften ja bekannt sein.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 14:12
Fedaykin schrieb:Beim Entwicklungsland bleiben Grundpfeiler der Kultur und Bevölkerung über.

beim Untergehen bleibt so ziemlich nichts über.

so wie Karthago.
Und warum sollte ein atomarer Schlagabtausch Russland restlos vernichten und uns aber Grundpfeiler der Kultur und Bevölkerung über lassen?


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 14:16
Vielleicht findet sich ja der eine oder andere hier wieder...mich eingeschlossen!

http://www.focus.de/politik/deutschland/putin-versteher-krawallmacher-eu-ritter-das-grosse-phrasen-bingo-fuer-die-immer-...


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 14:17
Soll der Threadtitel Satire sein?
Denn in Realität sieht es wohl eher andersrum aus ;)

A Bunch of Crackies against the Russian Bear...


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 14:21
@Fedaykin
def schrieb:Und warum sollte ein atomarer Schlagabtausch Russland restlos vernichten und uns aber Grundpfeiler der Kultur und Bevölkerung über lassen?
der frage schließe ich mich an. Hat Russland deiner Meinung nach keine Kultur oder wie? Komischerweise leben gerade die Menschen besonders in Europa sehr Kompakt zusammen und nicht so verstreut wie in Russland.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 15:01
@mainstream0815
mainstream0815 schrieb:... auf der Krim ging ja ein Referendum voraus.
Das sollte schon differenzierter betrachtet und gewertet werden, gibt dazu ja ganz klar konträre Positionen zu. Vergleiche es mal mit dem Referendum in Schottland, auch Du solltest das den entscheidenden Unterschied erkennen können.

Denn auch für eine Referendum gibt es Regeln, nicht jeder kann mit seinem Gartenverein ein Referendum veranstalten und dann daraus dann Ansprüche ableiten. Von Nachteil ist es auch immer, wenn der Staat sich klar gegen ein solches ausspricht.

Tatsache ist, mehrheitlich wird von der Staatengemeinschaft das "Referendum" als nicht legitim gewertet. Es wäre ja ein Versuch wert gewesen, das Referendum auf ein rechtlich sichereres Fundament zu stellen, so wie es aber lief, war es eine Farce.

Und dass das Votum nicht dem mehrheitlichen Willen der krimschen Bevölkerung entspricht konnte bis dato keiner aushebeln ...
Ist wie mit dem Belege das es keine schwarzen Schwäne gibt, das etwas nicht ist, ist immer schwer zu beweisen. Kommt ja auch immer, wenn es um die russischen Soldaten in der Ukraine geht, auch schwerlich zu belegen, dass es die dort nicht gibt.

Hier ist das auch nicht nötig, es wäre von Dir zu belegen, dass es der mehrheitliche Wille der Bevölkerung war.


Ergo, der Wille des Volkes war - bis auf weiteres - ausschlaggebend.

Quatsch, Du muss belegen, der Eigentümer des Porsches zu sein, und nicht dass jeder andere nicht der Eigentümer ist. Man stelle sich vor, Dir wird der Porsche solange nicht zugesprochen, bist Du belegt hast, dass er nicht einen anderen Menschen auf der Welt gehört. So sehen die Tatsachen aus.

Und wenn Du schon dabei bist, zur NATO Osterweiterung bist Du auch noch in der Bringschuld.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 15:10
wieder einer der daran scheitert zu widerlegen, dass das offizielle Wahlergebnis den Kern der mehrheitlichen Bevölkerung der Krim widerspiegelt


Der Schwan ist weiß und wer Ihn für schwarz hält muss Belege bringen


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 15:10
def schrieb:Und warum sollte ein atomarer Schlagabtausch Russland restlos vernichten und uns aber Grundpfeiler der Kultur und Bevölkerung über lassen?
Aufgrund des Verhältnis von Soft Targets zur Fläche, und dem Stand der Länder die Absacken.

Die NATO hat ingesamt einfach mehr Verlustmasse in Bevölkerng und co.

Und was im Osten Überbleibt dürfte dann an China und Indien fallen.


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 15:11
@mainstream0815
mainstream0815 schrieb:Der Wille der mehrheitlichen Bevölkerung der Krim ist/sollte Ausschlag gebend sein.
Sollte, hätte könnte, und es ist zu belegen, dass es auch wirklich der mehrheitliche Wille Bevölkerung ist. Nicht, dass er es nicht war.
mainstream0815 schrieb:Und wenn es deren Wille ist, dass man sich Russland angliedert, dann sollten wir Couchexperten dies auch akzeptieren.
Wenn und das ist der erste Punkt und selbst dann reicht das eben nicht immer aus. Die staatliche Integrität spielt da nämlich auch eine Rolle, sonst könnte jeder Bauer seinen Hof zum Staat erklären.
mainstream0815 schrieb:Daher, das wesentliche ist, ob dies dem mehrheitlichen Willen entspricht. Und bis dato konnte die Willensbekundung nicht widerlegt werden, ...
Muss ja auch nicht widerlegt werden, es muss belegt werden, dass die Wahlen wirklich den mehrheitlichen Willen wiedergibt. Bisher sieht es da aber sehr lau aus, darum wohl auch der Versuch die Beweislast umzukehren.

mainstream0815 schrieb: ... bzw. es spricht sogar jede Menge dafür, dass hier der mehrheitliche Wille zum Ausdruck gebracht wurde.
Sehr waage und spekulativ, weiß Du ja auch selber, Indizien reichen da natürlich bei weitem nicht aus.
Tricky von Russland, aber da haben andere - bei Ihrer Interessensfröhnung - schon ganze andere Blutlachen/Methoden hinterlassen/angewandt. Bsp. hierfür dürften ja bekannt sein.
Du pauschalisierst, nenne doch ruhig entsprechende Beispiele.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 15:11
headdymurphy schrieb:Soll der Threadtitel Satire sein?
Denn in Realität sieht es wohl eher andersrum aus
Tja, es ist eben so wiedersprüchlich was Russland so von sich gibt. Mal am Posen mit Überlegenheit, und dann wieder paraonoide Ängste.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 15:12
Sag mal im ernst.. willst du diskutieren oder einfach nur Schwachsinn rausklopfen ? @mainstream0815


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 15:13
@spielmitmir

auch an dich:
mainstream0815 schrieb:Daher, das wesentliche ist, ob dies dem mehrheitlichen Willen entspricht. Und bis dato konnte die Willensbekundung nicht widerlegt werden,


melden
Anzeige

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

25.11.2014 um 15:14
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Tja, es ist eben so wiedersprüchlich was Russland so von sich gibt. Mal am Posen mit Überlegenheit, und dann wieder paraonoide Ängste.
ist Rassmussen Russe? :)


melden
245 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden